• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Freizeitsport - Mountainbike, Roadbike, Trekking etc.

dekay55

Software-Overclocker(in)
Einmal Großer Gabelservice bei meiner Fox Talas nachdem die im Winter ihren dienst Quittiert hat, Federung ist durchgesackt und der Lockout und die Dämpfung ging nicht mehr gescheit.
Mit Abstand der Schwierigste Gabelservice den ich je gemacht hab
WhatsApp Image 2021-02-25 at 11.34.57.jpeg

WhatsApp Image 2021-02-25 at 11.35.05.jpeg

Die Talals Luftfeder Einheit mit Höhenverstellung komplett zerlegt, das ding muss mit 0.1mm Genauigkeit zusammengesetzt werden )
WhatsApp Image 2021-02-25 at 15.21.21.jpeg

Und nochmal die Komplette Luftfeder zusammengebaut
WhatsApp Image 2021-02-27 at 17.35.21.jpeg

Und der einzige defekt den die Gabel hatte nach 2 Jahren ohne großen Service
Ein Defekter O-Ring der sich in der Kälte zersetzt hat ( Materialfehler, wurde damals von Fox auf Kulanz repariert )
WhatsApp Image 2021-02-27 at 17.34.24.jpeg

Neuer O-Ring
WhatsApp Image 2021-02-27 at 18.00.30.jpeg

Ansonst war das Öl auf der Dämpferseite einfach Fertig und die Ölkanäle mit Dreck zugesetzt, da hat einfach ne Spülung und Frisches Öl ausgereicht.
Erste Probefahrt absolviert und ich muss sagen die Gabel funktioniert tadellos.
WhatsApp Image 2021-03-04 at 17.41.05.jpeg
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Was n blödes Wetter. Bei Regen hol ich das Rennrad bestimmt nicht ab. :(
 

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Habe heut mein Fitnessbike in die Werkstatt gebracht. Das Hinterrad muss evtl. ersetzt werden. War dann fast erschrocken als der Radmechaniker mir dann mitteilte, dass es fast gar keine Ersatzteile für Fahrräder momentan mehr gibt. Zum Teil Wartezeiten von mehreren 100 Tagen. Mich dann erkundigt, ob sie noch Rennräder auf Lager haben. Habe mir dann, als ich wieder zu Hause war, ein Rennrad bestellt (Panikkauf). :ugly:
Fenix von Ridley. Hoffe, dass ich nächste Woche die erste Ausfahrt machen kann.
Ich hab mein selbst konfiguriertes Gravel letztes Jahr im September bestellt. Bis heute war es noch nicht da und jetzt die Nachricht, dass es auch nicht mehr kommen wird, weil keine individuell konfigurierten Räder mehr geliefert werden können, weil sie keine Komponenten mehr bekommen. Mein Händler meinte, dass er mit Glück die normalen noch bestellen kann und dann könnte es sein, dass es Ende des Jahres geliefert wird. Ansonsten musste er bereits jetzt Modelle bei den Herstellern für 2022 bestellen.
Das ist einfach nur krank.

Er hatte jetzt glücklicherweise noch genau ein Gravel in meiner Größe da, mit minimal schlechteren Komponenten und das habe ich jetzt genommen, sonst hätte ich dieses Jahr keines mehr erwischt und hätte vermutlich bis April 2022 warten können.

Die Preise sind einfach alle abartig. Mein Rennrad, das ich November 2019 gekauft habe (also Modell 2020), kostet jetzt 700€ mehr (Modell 2021) und am Fahrrad und den Komponenten hat sich nichts geändert, außer der Farbe. Das Gravel, das ich damals im September bestellt hatte, kostet jetzt 300€ mehr als im September, obwohl sich daran gar nichts geändert hat.

Es ist auch egal zu welchem Händler man geht, alles sagen das Gleiche.

Aber Ridley macht geile Rennräder und Gravel :daumen:
Wäre der Ridley Händler hier bei mir nicht so ein unfreundlicher Stinkstiefel, hätte ich mir das Kanzo Speed gegönnt. Das sieht in dem Grau einfach geil aus.

Edit: Ich bete nur, dass ich dieses Jahr keinerlei Ersatzteile brauche. Falls doch werde ich es dieses Jahr vermutlich nicht mehr bekommen und könnte dann nicht mehr fahren.
Ein Hoch darauf, dass alles auch China bzw. Asien kommt und dass die da drüben nicht mehr hinterher kommen, weil die ganze Welt bei ihnen produzieren lässt :hail:

Würde ich mein Rennrad jetzt verkaufen, würde ich vermutlich den Preis bekommen, den ich damals geszahlt habe oder sogar mehr. :wall:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Leonidas_I

Guest
Wenn nicht alles aus China käme, würden wir noch ganz andere Preise für Räder zahlen. Aber stimmt schon, die Situation ist momentan ziemlich traurig.
 

Singlecoreplayer2500+

Volt-Modder(in)
Die Lage ist ähnlich wie bei Grakas, nur die Preise sind nicht so krank.
Verfügbarkeit der Verschleißteile find ich aber noch schlimmer wenn man 2x im Jahr Reifen und Antrieb frisch machen muss und vielleicht noch paar Bastelprojekte hat.

Mein neues hat aber nur vier Wochen Lieferzeit gehabt :D
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Ich fahre heute endlich mein Rad abholen. Hatte zuvor jeden Tag geregnet. Heute ist es dafür richtig kalt.
Freue mich schon auf den Sommer. Habe die einstelligen Temperaturen satt. Dann lieber 35°+. :D
 

Singlecoreplayer2500+

Volt-Modder(in)
Bin den ganzen Winter durchgefahren/-gependelt.
War mal ne Erfahrung wert bei zweistelligen Minus, aber langsam kann das auch Frühjahr werden, immer noch Frost morgens zwischen -2 bis -5 und tagsüber tiefe einstellige Plusgrade.
Ü5°C aufwärts wären schon gut, eine Lage weniger unter und keine Handschuhe mehr.
Zweistellig wäre natürlich ein Traum, friert man wenigstens nicht gleich bei einem Zwischenstop :)
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Grad meine erste Tour auf dem Ridley gemacht. Kann später paar Bilder hochladen. Rennrad fühlt sich schon extrem komisch an. Andererseits merke ich in den Beinen gar nicht, dass ich eben gefahren bin, obwohl ich nicht so langsam war. :lol:

Muss nächste Woche noch einmal hin, damit die die Gänge fein justieren. In den hohen (schweren) Gängen könnte das runder laufen.

Die durch die Sitzposition bedingte, extreme Hüftflexion sorgt dafür, dass die Muskulatur auch ganz anders angesprochen wird als auf den anderen Rädern. Sehr ungewohnt.

Edit:
Ich musste bei der Abholung übrigens weder Ausweis noch Bestellung vorzeigen. Wer n guter "Schauspieler" ist, hätte da jetzt einfach n Rad mitnehmen können... Sage den Namen der Kette nicht, aber komisch ist das schon. :ugly:

IMG_20210320_1425149.jpg

Sorry, das Bild sieht nicht schön aus. Meine Räder heben sich farblich nicht voneinander ab. :D
Vielleicht erkennt man aber meine Lieblingsfarbe.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

dekay55

Software-Overclocker(in)
Neue Gabel gekauft ( und ja sie ist wirklich neu obwohl sie eigentlich 10 Jahre alt ist :ugly: )
1ac92896-02e5-4f46-91ea-d11c0c0c35ab.jpg
e430be2d-fb78-46b6-8993-090ef8618fb7.jpg
229aa71f-a38d-4749-aee8-3da40ee7b764.jpg
d3f1488e-6b4d-4379-97ff-e89c4d048102.jpg


Ne Marzocchi 66 RC3 Bomber 180mm Freeride Gabel, ich hab mir in Kopf gesetzt das ich keine 2 Downhill Bikes mit Doppelbrücke brauch und nen Freeride würd mir eh gefallen zum spielen und für Trails
Also Doppelbrücke Runter
WhatsApp Image 2021-03-23 at 18.01.26.jpeg

Und die Bomber drauf, man könnte meinen das Bike is ausm Werk so gekommen obwohl es nen Custom Aufbau ist, ich hab mich neu verliebt
WhatsApp Image 2021-03-23 at 19.12.05.jpeg
WhatsApp Image 2021-03-23 at 19.12.32.jpeg
 

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Muss nächste Woche noch einmal hin, damit die die Gänge fein justieren. In den hohen (schweren) Gängen könnte das runder laufen.
Musste ich mit meinem Gravel jetzt auch nochmal, weil sowohl der hintere, als auch der vordere Umwerfer nicht sauber schalteten. Ich verstehe nicht, dass die Händler nicht in der Lage sind, die Schaltung gleich richtig einzustellen. War damals bei meinem Rennrad auch so. Da wollte der vordere Umwerfer immer nicht so recht und da musste ich auch nochmal hin. Ist zwar kein großes Ding, nervt aber trotzdem, weil eben wieder Zeit drauf geht.
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
Das liegt einfach daran das die Schaltzüge wenn es Standart sind sich mit der Zeit Längen und damit ist die Schaltung verstellt, da reicht nen viertel Millimeter aus um die Schaltung zu Verstellen. Und Oftmals isses halt so die Bikes werden Zusammengebaut die Schaltung eingestellt und dann geht es in den Verkauf ohne danach nochmal die Schaltung nachzustellen wenn die Züge sich ausgedehnt haben. Wenn man bedenkt das die Einstellschrauben an Umwerfer und Schaltwerk eine Steigung von 1mm haben und oftmals eine Viertel Umdrehung reicht damit das Schaltwerk wieder Sauber Läuft kann man sich im Umkehrschluss ausrechnen das 0.25mm zwar wenig klingt aber bei ner Schaltung vor allem wenn es 10 oder 11 Fach sind sich sehr schnell verstellen. Ich stell meine Schaltungen in der Regel alle Jahre neu nach, außer bei meinem All Mountain da hab ich Jagwire Elite Superslick die scheinen erstaunlich Zugfest zu sein obwohl die aus Edelstahl sind
 

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Das liegt einfach daran das die Schaltzüge wenn es Standart sind sich mit der Zeit Längen und damit ist die Schaltung verstellt, da reicht nen viertel Millimeter aus um die Schaltung zu Verstellen. Und Oftmals isses halt so die Bikes werden Zusammengebaut die Schaltung eingestellt und dann geht es in den Verkauf ohne danach nochmal die Schaltung nachzustellen wenn die Züge sich ausgedehnt haben. Wenn man bedenkt das die Einstellschrauben an Umwerfer und Schaltwerk eine Steigung von 1mm haben und oftmals eine Viertel Umdrehung reicht damit das Schaltwerk wieder Sauber Läuft kann man sich im Umkehrschluss ausrechnen das 0.25mm zwar wenig klingt aber bei ner Schaltung vor allem wenn es 10 oder 11 Fach sind sich sehr schnell verstellen. Ich stell meine Schaltungen in der Regel alle Jahre neu nach, außer bei meinem All Mountain da hab ich Jagwire Elite Superslick die scheinen erstaunlich Zugfest zu sein obwohl die aus Edelstahl sind
Ah ok, gut zu wissen.

Was mich auch interessieren würde: Wie kommen denn eigentlich die Räder bei den Händlern an? Ist das wie bei Canyon, wo man nur noch Sattel, Vorderrad und Lenker montieren muss oder müssen die Händler mehr machen?
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
Mit Ziemlicher Sicherheit kommen die Vormontiert, ich bin jetzt kein Händler aber wenn ich mal so schaue was der Radladen bei uns im Ort an Papiermüll Entsorgt geh ich bei den Kartons schon aus das die Vormontiert sind, an sonst müssten ja die Einzelnen Baugruppen extra Verpackt sein und der Händler hätte nen Riesen Chaos wenn er 3-4 Bikes auf einmal geliefert bekommt, der Händler wird nur die Endmontage machen, außer das ist wirklich noch so ein Laden der dir komplette Custom Bikes nach Wunsch liefert, der Montiert das teil wirklich komplett.

Ich denke man muss hier einfach unterscheiden zwischen Radladen der nur Vertrieb macht, oder Radladen der mit Leidenschaft Arbeitet, den Unterschied merkt man sehr schnell, geh mit irgend einem X-Beliebigen Fahrrad zum Radladen und frag ob der es Repariert, die meisten sagen da ja schon wenn es nicht bei ihm gekauft ist macht er nix dran, das sind die Läden die sich nur auf Vertrieb spezialisieren, wenn er das Bike annimmt und egal wie alt und was es für nen Fabrikat ist, dann haste einen erwischt der das mit Leidenschaft macht, und der baut die Räder auch Komplett auf so wie ich das z.b bei jeden meiner Bikes auch gemacht hab ( aus Leidenschaft und nicht weil es Wirtschaftlicher wäre ) Der Stellt dir die Schaltung übrigens auch für Kleingeld in die Kaffekasse nach direkt wenn du Kommst, wären der Andere dafür 2 Wochen brauch weil er eigentlich kein Bock drauf hat :lol:
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Bei den meisten Herstellern kommen die vormontiert, wobei man da grundsätzlich noch mal alles prüfen sollte. Alle Schrauben nachziehen, Sitz der Reifen auf der Felge prüfen, etc. Das wird im Werk relativ schlampig zusammengebaut, da gehts wohl eher um die Transportfähigkeit als einen fahrfertigen Aufbau.
 

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Mit Ziemlicher Sicherheit kommen die Vormontiert, ich bin jetzt kein Händler aber wenn ich mal so schaue was der Radladen bei uns im Ort an Papiermüll Entsorgt geh ich bei den Kartons schon aus das die Vormontiert sind, an sonst müssten ja die Einzelnen Baugruppen extra Verpackt sein und der Händler hätte nen Riesen Chaos wenn er 3-4 Bikes auf einmal geliefert bekommt, der Händler wird nur die Endmontage machen, außer das ist wirklich noch so ein Laden der dir komplette Custom Bikes nach Wunsch liefert, der Montiert das teil wirklich komplett.

Ich denke man muss hier einfach unterscheiden zwischen Radladen der nur Vertrieb macht, oder Radladen der mit Leidenschaft Arbeitet, den Unterschied merkt man sehr schnell, geh mit irgend einem X-Beliebigen Fahrrad zum Radladen und frag ob der es Repariert, die meisten sagen da ja schon wenn es nicht bei ihm gekauft ist macht er nix dran, das sind die Läden die sich nur auf Vertrieb spezialisieren, wenn er das Bike annimmt und egal wie alt und was es für nen Fabrikat ist, dann haste einen erwischt der das mit Leidenschaft macht, und der baut die Räder auch Komplett auf so wie ich das z.b bei jeden meiner Bikes auch gemacht hab ( aus Leidenschaft und nicht weil es Wirtschaftlicher wäre ) Der Stellt dir die Schaltung übrigens auch für Kleingeld in die Kaffekasse nach direkt wenn du Kommst, wären der Andere dafür 2 Wochen brauch weil er eigentlich kein Bock drauf hat :lol:
Ich habe hier zum Glück einen Laden mit Zweiradmechanikern und Zweiradmechaniker Meistern, die alle Fahrräder machen, egal welcher Hersteller. Da kann man auch einfach vorbei und die stellen dann die Schaltung mal eben ein. Da lasse ich auch meine Kundendienste machen :daumen:
Die bauen auch, wie du gesagt hast, Räder komplett von 0 auf.
Bei den meisten Herstellern kommen die vormontiert, wobei man da grundsätzlich noch mal alles prüfen sollte. Alle Schrauben nachziehen, Sitz der Reifen auf der Felge prüfen, etc. Das wird im Werk relativ schlampig zusammengebaut, da gehts wohl eher um die Transportfähigkeit als einen fahrfertigen Aufbau.
Ja, ich gehe schon immer nochmal alles Schrauben durch, wenn ich ein Fahrrad gekauft habe, egal wo. Oft genug waren Lenker oder andere Teile schon locker.
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Irgendwie ist der Tempounterschied zwischen nem Fitnessbike und nem Rennrad gar nicht so groß. Eben mit dem ersten ne kurze Strecke zunächst an der aneroben Schwelle und gegen Schluss schön ins Laktat rein gefahren. Bei gleichem Kraftaufwand biste aufm Rennrad nicht wesentlich schneller.

Werd demnächst mal die Zeit stoppen und mit beiden Rädern die gleiche Strecke fahren. Bin aufs Resultat gespannt.
 

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Irgendwie ist der Tempounterschied zwischen nem Fitnessbike und nem Rennrad gar nicht so groß. Eben mit dem ersten ne kurze Strecke zunächst an der aneroben Schwelle und gegen Schluss schön ins Laktat rein gefahren. Bei gleichem Kraftaufwand biste aufm Rennrad nicht wesentlich schneller.

Werd demnächst mal die Zeit stoppen und mit beiden Rädern die gleiche Strecke fahren. Bin aufs Resultat gespannt.

Ja, ich dachte auch immer, dass man mit dem Rennrad am schnellsten unterwegs wäre. Mit dem Gravel bin ich aber kaum langsamer als mit dem RR, obwohl man breitere Reifen hat und aufrechter sitzt. Die Durschnittsgeschwindigkeit ist bei mir gleich zum RR, obwohl ich erst 2x gefahren bin und mir Training fehlt. Auf der Geraden ist es minimal langsamer, dafür komme ich den Berg schneller hoch.

Ich werde mein RR vermutlich verkaufen. Das Gravel fährt sich einfach viel angenehmer, man ist flexibler und spürt nicht jede Unebenheiten.
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Vor allem muss man sich erst einmal daran gewöhnen, dass man die ganze Zeit in einer extremen Hüftflexion fährt. Das finde ich gewöhnungsbedürftiger als die Verlagerung des Oberkörperschwerpunktes in Richtung der Arme, obwohl ich nach der ersten Fahrt meinem M. serratus anterior besser als nach Liegestützen gespürt habe. :D

Hui, von der extrem direkten Lenkung des Rennrades heute aufs Fully. Das fühlt sich so schwammig an. Muss wohl öfters wechseln. Hab auch schon etwas das Gefühl für den Grip verloren. 🙈
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Singlecoreplayer2500+

Volt-Modder(in)
Kenn ich, mein Daily, nen altes Stevens X6C lite, kann wirklich alles.
War immer schon flott und letzten Juni von 3x9 Deore auf 1x10 GRX400 umgebaut, im August dann noch nen Gravellenker und TiagraSTIs.
Mit nem RR, nen Bulls Carbondingens, das ich zu der Zeit spontan kaufen konnte, bin ich im Schnitt 1-2 KM/H flotter, also kaum der Rede wert, das ist schon fast tagesformabhängig.
Okee, aber ich muss den Renner auch bisschen verteidigen, mit seinen RH von 62 ist er auch eigentlich viel zu gross für mich, daher geht der auch wieder weg. Soll heissen, mit nem passenden Fahrer, läuft es vielleicht noch etwas besser.
Hab zwar versucht es anzupassen, kann damit auch längere Strecken schnell fahren, aber so richtig Freude kommt da nicht auf ...
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Das Wetter nervt Grad etwas. Einstellige Temperaturen sind mir fürs Radfahren zu gering. Mache dann nur kurze "Sprintfahrten". Durchgehend an der anaeroben Schwelle und zwischendurch immer schön leicht in die "Übersäuerung" rein.
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
So, endlich kann man sich nicht mehr über das Wetter beschweren.
Radel jetzt im Wechsel aufm Allmountain, Rennrad und dem Fitnessbike. Am spaßigsten bleibt es für mich offroad. Eine Landstraße kommt einfach nicht an einen Wald ran, Die Strecken sind halt auch wesentlich monotoner, wenn man aufm Rennrad sitzt. Hoffe, dass die Temperaturen dennoch noch etwas steigen werden. Fahre am liebsten bei 25° aufwärts. :D
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Am besten ist nachts Frost, damit die ganzen schei# Insekten kaputt gehen und tagsüber dann angenehme 15 Grad zum fahren, damit einem nicht zu heiß wird :D
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Vorbei die Zeit ohne Ungeziefer. Eben extra spät aufs Rad gesetzt, aber wir haben immer noch 25° und die Luftfeuchtigkeit dürfte auch recht hoch sein.

Der Wald war aber fast menschenleer. Konnte jede Abfahrt schön runterheizen. Wie ich diese abendlichen Fahrten vermisst habe. Hoffentlich bleibt es demnächst abends so warm. :D
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Irgendeinen Tod muss man eben sterben :D
Ich hab mir heut erstmal richtig blöd die Arme verbrannt.
Hat sich bisher ja noch nicht so angefühlt vom Wetter her, aber ist ja schon fast Juni und die Sonne ist schon ordentlich am brennen.
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Das stimmt.
Habe heute auch schön Farbe bekommen. Fand es aber tagsüber trotz starken Windes zu warm.
Es war jetzt so lange kühl, dass ich mich erst einmal wieder an Temperaturen gewöhnen muss, die für diese Jahreszeit normal sind.

Die nächsten 3 Tage wird das Rad pausieren. Bei Regen fahre ich nicht. :D
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Setzt ihr euch eigentlich auch bei Regen aufs MTB oder seid ihr zu faul, es im Anschluss zu reinigen wie ich? :ugly:
Hier regnet es seit paar Tagen recht stark. Ich hoffe, dass der Juni trockener sein wird.
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Jetzt nicht unbedingt extra, aber wenn ich längere Zeit nicht fahren konnte und ich Bock habe, dann schon.
Aber halt nicht bei frisch geputztem Rad, sondern nur wenns eh schon schmutzig ist.
Bei Regen zu Fahren kann auch echt Spaß machen, gerade im Sommer, wenn es warm ist.
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Endlich...
Dachte schon, es kommt kein gutes Radelwetter mehr. Meine (MTB) Hausstrecke heute mit einem Durchschnittspuls von 161 BPM durchgezogen.

Bei knappen 50 Minuten Fahrt laut Trainingsuhr insgesamt 11 Minuten im anaeroben Bereich gefahren. Bei jeder Steigung dann den Puls auf gute 180 gebracht. Pumpe, ich höre dich schlagen. :D

Nächste Tour dann wieder auf dem Rennrad. Da war ich jetzt ewig nicht mehr drauf.
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Perfektes Wetter um auf der Straße zu fahren. 22° und durchgehend Sonnenschein.

Heute durfte ich wieder einmal erleben, wie schön es sich anfühlt, wenn der Kohlenhydratspeicher aufgebraucht ist und man nur noch durch die Lipolyse angetrieben wird. Ein richtiges Leistungsloch. Man verreckt an jeder Steigung und wird dort von Omas und Opas auf E-Bikes überholt.

War nicht so gescheit, heute auf das Frühstück und das Mittagessen zu verzichten. :D
 

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
So, mein Fixie ist endlich angekommen und zusammengebaut :-)
Ist zwar kein Vergleich zu meinem anderen Rad, aber für ~260€ und nur zum im Dorf rumfahren reichts vollkommen. Nur der Lenker müsste noch ein bisschen höher sein :ugly:
 

Anhänge

  • fixie1.png
    fixie1.png
    1,9 MB · Aufrufe: 9
  • fixie2.png
    fixie2.png
    1,9 MB · Aufrufe: 7

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Heute durfte ich wieder einmal erleben, wie schön es sich anfühlt, wenn der Kohlenhydratspeicher aufgebraucht ist und man nur noch durch die Lipolyse angetrieben wird. Ein richtiges Leistungsloch.
Das kann man zu nem gewissen Grad trainieren, nur hilft das einem erstmal nicht, wenn man noch weit von zu Hause weg ist und es irgendwie zurück schaffen muss.
Ich find dafür die Mr. Tom Erdnussriegel genial.
Schmelzen nicht und man hat etwas Zucker für sofort Energie und Erdnüsse für danach^^
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Das kann man sehr gut trainieren, wenn man sich eben genau in diesem Stoffwechselbereich aufhält. Ich fahre aber so gut wie nie bis zur Lipolyse.
 
TE
L

Leonidas_I

Guest
Bestzeit (all time) auf meiner Hausstrecke gefahren. Die letzten 3 Minuten schön in den anaeroben Bereich rein.

Mit etwas weniger Körpergewicht fährt es sich vor allem leichter bergauf, ohne dass man spürbar langsamer bergab ist.

Komische App zeigt mir an, dass ich mich nun bis Dienstag erholen muss. Was n Käse.
 
Oben Unten