Fragen zur ersten Wasserkühlung

Terenor82

Kabelverknoter(in)
Ahoi beisammen,

ich plane aktuell meine erste Wasserkühlung und habe dazu ein paar Fragen an die erfahrene Community hier.

Kurz zum Rahmen: Ich will mit meinem PC in ein neues Gehäuse (Thermaltake, Tower 900) ziehen, dabei werden auch ein paar Teile ausgetauscht. Ziel der Wasserkühlung ist in erster Linie die Optik, keine Übertaktungsrekorde.

Ich plane Softtubing und zwei Kreisläufe (was sich in dem Gehäuse ja anbietet). Mit umziehen wird meine Gigabyte Aorus Master 3090. Neue CPU/Motherboard steht noch nicht fest. Aktuell würde es ein Alder Lake Chip von Intel. Wenn sich der Umbau aber hinzieht und in der Zwischenzeit AMD etwas besseres/effizienteres launcht könnte sich das auch ändern.

Zu meinen Fragen:

Ich brauche ja einen Wasserblock für die GPU. Die Auswahl ist überschaubar. Ich habe diesen hier: https://www.ekwb.com/shop/ek-quantum-vector-xtreme-rtx-3080-3090-d-rgb-nickel-plexi gefunden. Ist das eine brauchbare Option oder würdet ihr etwas anderes empfehlen ?

Ich plane für jeden Kreislauf einen 420er oder 480er Radiotor einzubauen. Beide seitlich in der hinteren Kammer. Die Lüfter jeweils außen (sichtbar RGB blingbling), einmal in Push einmal in Pull Konfiguration. Macht das Sinn und reicht das aus? Wenn ja was ist aktuell die Empfehlung für Radiatoren (in Schwarz)? Ich möchte kein Alluminium wegen Material Mix (steht so glaube ich im Sticky).

Letzte Frage: Ich möchte recht große Röhrenförmige Reservoire. Mir ist klar das größer nicht gleich bessere Kühlleistung bedeutet, es geht mir um die Optik und das Case zu füllen. Stelle mir ein Reservoir vor das auf einer Pumpe sitzt und dann als Combo etwa 40 cm hoch ist. Leider ist die Auswahl nicht groß. Ich habe dieses hier: https://www.highflow.nl/watercoolin.../thermaltake-pacific-r33-reservoir-330mm.html gefunden.

Ist jemandem bekannt ob es auf eine dieser Pumpen passt?:

https://de.thermaltake.com/pacific-pr32-d5.html

https://de.thermaltake.com/pacific-pr12-d5-plus.html

https://de.thermaltake.com/pacific-pr22-d5.html

Thermaltake habe ich angeschrieben aber noch keine Antwort bekommen. Seltsamer Weise führen sie das große Reservoir selber nicht mehr.

Danke im Vorraus für alle Antworten.
 

Derjeniche

PC-Selbstbauer(in)
@cpu: Da DDR5-Ram derzeit knapp und überaus teuer ist, könntest du dir auch ADL+DDR4 überlegen und später auf DDR5 upgraden

@Tower: Wenn da (laut Beschreibung) zwei 560er Reinpassen (4*140mm bzw 8*140 im Push/Pull je Radi) dann müsste das als Kühlleistung ausreichen (560mm*140mm*2) wobei das bei den verbauten Komponenten dann relativ sicher durchaus hörbar sein wird. Mit RTX3090 und einem ADL wirst du im Peak auf über 500 Watt vielleicht sogar bis zu 600 Watt Abwärme kommen, das ist schon einiges an Wärme, das weggeschafft werden muss.

Zum Vergleich: Ich habe ne 6800 + 5600XT die zusammen unter Vollast um die 320 Watt, also etwas über der Hälfte des oberen System saugen. Meine Radiatoren sind 360mm, 240mm und 280mm mit einer Gesamtfläche von ca 111200mm^2. Um das Wasser unter Volllast bei ca 35° zu halten laufen die Lüfter mit etwa 1000RPM was zwar noch kein Triebwerk, aber durchaus hörbar ist.

Mit zwei 560 kommst du auf 156800mm^2 Radiatorfläche, also ein knappes Drittel mehr bei bis zu ca. 80% mehr Wärmeentwicklung. Zwar wirst du außerhalb von synthetischen Benchmarks im Normalfall da nie auf die maximale Dauerlast kommen (und ADL ist im Gaming sogar recht sparsam), trotzdem wirst du unter Last definitiv nicht mehr im Silent-Bereich unterwegs sein. Mit den von dir veranschlagten 420 bzw 480 Radiatoren müssten die Lüfter dementsprechend noch höher drehen.

@KreisläufE? Wieso nicht CPU und GPU im selben Kreislauf?

@Reservoir: Keine Ahnung, das kann dir vermutlich nur TT beantworten, oder vielleicht findet sich hier jemand der genau damit schon mal Erfahrungen gemacht hat.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bezüglich des Kühlers (Grafikkarte) würde ich auch mal hier mit reinschauen und bei einer 3090 würde ich auch versuchen eine aktiv gekühlte Backplate mit zu verbauen.

Aber EK, wäre auch in Ordnung, glaube da gibt es auch was mit aktiv gekühlter Backplate.
Zwei Kreisläufe brauchst du nicht, wenn dann auch mit zwei AGBs und auch zwei Pumpen, was dann auch mehr kosten wird. Wird aber dann auch reine Optik sein, denn eine bessere Kühlung wirst du damit nicht erreichen.

Die Radiatoren sind ausreichen und es kommt halt am Ende ganz darauf an, was für dich Kühl und Leise bedeutet. Zum Beispiel reicht bei mir intern 240 + 420 bereits aus, aber lautlos und richtig kühl geht es nur mit meinem Mora, der deshalb auch später dazu kam. Dadurch haben sich die Temperaturen (Wasser) von 38 bis 40 °C auf nur noch 30 °C verbessert und die Drehzahlen der Lüfter von 1100 bis 1200 U/min auf nur noch 530 U/min.

Dein ausgesuchter AGB ist keines wo du noch ein Pumpe mit anbauen kannst. Denn AGBs gibt es in der Ausführung wo nur Anschlüsse dran kommen, was bei dir der Fall ist und so eine Pumpe separat mit TOP verbaut werden muss oder es gibt auch AGBs wo die Aufnahme (TOP) der Pumpe bereits integriert ist und dann kann auch eine Pumpe mit angebaut werden.

Beispiel mit meinem AGB, da ist die Pumpe separat verbaut. Möchte ich aber die Pumpe mit dran bauen, müsste ich das Unterteil mit einem geeigneten wo auch eine Pumpe angebaut werden kann austauschen. Bei meinem AGB wäre dies auch möglich, da es modular aufgebaut ist.

Ashampoo_Snap_Donnerstag, 25. November 2021_13h36m30s_002_.png

Hierbei würde ich dir auch ein AGB aus echtem Glas empfehlen, denn deines wird aus Acrylglas oder Plexiglas bestehen. Daher würde ich auch in Richtung Aquacomputer oder Watercool schauen. Glaube Alphacool hat seit neustem auch solche Ausgleichsbehälter im Angebot.
 
TE
TE
T

Terenor82

Kabelverknoter(in)
Danke für eure Antworten:

Zur CPU, da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Ich meinte das ich keinen Kaufdruck habe. Ich warte nicht wegen DDR 5 Ram. Sollte kein Wunder passieren und sich die Verfügbarkeit wie Preise drastisch verbssern wird es DDR 4 Ram. Sollte es Alder Lake werden würde es auch nicht der i9.

Zu den Radiatoren: Scheint als wäre ich zumindest nicht auf dem Holzweg, die Frage wäre nur ob noch größer. Als Lüfter werden glaub ich die Arctic Fans empfohlen? Welchen Hersteller empfehlt ihr bezüglich Radiatoren?

Zwei Kreisläufe nur um verschiedene Farben zu haben (also rein für die Optik). Das dies deutlich teurer und technisch unötig ist ist mir klar.

Bykski hatte ich auch in einem anderen Thread gelesen, guck ich mir an.

Zum Ausgleichsbehälter: Würde gerne Glas nehmen, da ich aber einerseits eine gewisse Höhe haben möchte und andererseits die AGBs mit Gestell (wie auf dem Bild) nicht wirklich mag ist die Auswahl stark eingeschränkt. Wäre die Größe nicht ausschlaggebend hätte ich mir die Ultitube geholt, die gefällt mir Optisch im grunde gut.

Die Fittings der verschiedenen Hersteller passen auch an den Komponenten anderer Hersteller nehme ich an?
 

goanaut67

PC-Selbstbauer(in)
Hi,

Radiatorgröße so viel wie ins Gehäuse geht, Fläche kann man nie genug haben.

Evtl. wäre der große Aquacomputer Aqualis was für dich. Ist aus Glas, 75mm Durchmesser, 270 mm hoch und du kannst die Pumpe unten montieren.
Hat die Strebe halt in der Mitte.

Fittinge und Komponenten sind in der Regel mit 1/4" Gewinden ausgeführt und passen untereinander, egal von welchem Hersteller.

Gruß
 
TE
TE
T

Terenor82

Kabelverknoter(in)
Bei der Radiator Größe gibts aber nicht mehr allzu viele Hersteller. Aber werde gucken das ich die größten nehme die ich rein bekomme. Dicke ? Eher mittlere?

Die Aqualis hatte ich gesehen, ist mir aber tatsächlich noch zu klein. (Hab das Gehäuse schon hier und kann mir grob angucken wie hoch es im Gehäuse wäre). Habe bei EK jetzt die Pumpe hier gefunden : https://www.ekwb.com/shop/ek-quantum-kinetic-tbe-200-d5-pwm-d-rgb-acetal für die gibt es größere Röhren. Leider sind die nicht aus Glas.

Danke, das mit den Fittings ist beruhigend.
 

goanaut67

PC-Selbstbauer(in)
Bei einer einseitigen Lüftermontage würde ich max. 45mm dicke Radis nehmen, bei dickeren wird PushPull wieder interessant. Von den Herstellern her kannst welche von den gängigen Marken nehmen. Bei Alphacool hab ich die Erfahrung gemacht das die 1/4 Zoll Gewinde oft nicht gerade sitzen und zurechtgebogen werden müssen, gut ausspülen sollte die man vorher auch, sollte man eigentlich bei allen machen.

Willst bei dem Gehäuse nicht gleich mit Hardtube starten ?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wobei bereits 30mm dick auch schon ausreicht, auf Fläche zu bauen bringt mehr als auf die Dicke. Mit 30mm können Lüfter auch schön langsam laufen und es muss auch kein Push/Plull verbaut werden.
 
TE
TE
T

Terenor82

Kabelverknoter(in)
Groß und dünn habe ich bei Alphacool und EK gefunden. Die EK gibts aktuell im Black Friday Angebot. Bin also sehr geneigt diese zu ordern.

An Hardtube möchte ich mich noch nicht wagen. Denke eine gut gemachte Softtube Lösung sieht besser aus als eine schlecht umgesetzte Hardtube Lösung.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Pass auf, dass du dir Radiatoren aus Kupfer kauft.
Denn Alphacool hat neue Radiatoren aus ALU im Sortiment, die günstiger sind und EK hat auch vereinzelt welche aus ALU.
An Hardtube möchte ich mich noch nicht wagen. Denke eine gut gemachte Softtube Lösung sieht besser aus als eine schlecht umgesetzte Hardtube Lösung.
Sehe ich auch so und ich finde das Schlauch auch optisch schön aussehen kann.
 
Oben Unten