• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fortnite: Das erwartet Spieler in Season 4

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Fortnite: Das erwartet Spieler in Season 4

In diesem Artikel möchten wir Ihnen einen groben Überblick darüber geben, welche Änderungen und Neuerungen die Spieler von Fortnite 4 erwarten, sobald Season 4 eingeläutet wird. Dabei soll es einen neuen Battle Pass, Waffen-Updates sowie möglicherweise eine überarbeitete Version der Spielkarte.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Fortnite: Das erwartet Spieler in Season 4
 
P

pphs

Guest
spieler erwartet weiterhin pure langeweile und nervige kiddies, die denken sie sind die geilsten. größtes müllspiel der letzten jahre..
 

Bu11et

BIOS-Overclocker(in)
spieler erwartet weiterhin pure langeweile und nervige kiddies, die denken sie sind die geilsten. größtes müllspiel der letzten jahre..

Klingt ganz nach einem "kiddie", der ausgerechnet ein Spiel verurteilt, was zufälliger weise das erfolgreichste(?) Game in den letzten Jahren ist?
 

empy

Volt-Modder(in)
Er hat aber Recht. Nur weil ein Spiel erfolgreich ist, muss es noch laaaaaange nicht gut sein!

Man muss es zumindest nicht gut finden. In den objektiv bewertbaren Belangen scheint das Spiel doch OK zu sein, den Crash letztlich mal ausgenommen, aber so was passiert halt schon mal. Für mich ist es aber auch nichts, weil ich kompetitive TPS nicht gut finde (und vermutlich noch wegen ein paar anderen Sachen).
 

H1o84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
spieler erwartet weiterhin pure langeweile und nervige kiddies, die denken sie sind die geilsten. größtes müllspiel der letzten jahre..

Immer diese Hater die nur mecker können und andere als kiddis beschimpfen, nur weil Sie selbst eine andere Meinung haben.
Was davon nun mehr das Verhalten eines "kiddies" abbildet - da darf sich jeder selbst Gedanken machen....


Er hat aber Recht. Nur weil ein Spiel erfolgreich ist, muss es noch laaaaaange nicht gut sein!

Nunja, ein Spiel das so viele (exzessiv) spielen und das über längere Zeit, muss für die die es spielen wohl doch eine gewisse höhere Qualität haben, als andere Spiele. Ob das nun die Meinung von allen wiederspiegelt ist wieder ein anderer Punkt.
Bei den vielen Änderungen und stetigen Weiterentwicklungen in Fortnite muss ich festhalten das mir aktuell nicht viele Titel einfallen die nachdem sie draußen waren (ja ich weiß Fortnite ist noch early access) so viele Veränderungen/Anpassungen gemacht wurden und das in einem sehr guten Austausch und Kommunikation mit der Comunnity (wer den subreddit "r/FORTnITE/" kennt kann das sicher bestätigen). Es wird auf drängende Probleme mit kreativen Änderungen bzw Anpassungen reagiert. Das hab ich in meiner Zockerzeit recht selten erlebt. Das ganze hat für mich als Fortnite (RdW only- kein BR) Spieler schon eine herausragende Qualität die sich mMn nicht viele auf die Fahnen schreiben können.

PS: Die von Dir gewählte "nur weil" Argumentation könnte man in vielen Argumentationen bringen, nur zeigt man damit auch das man seine Aussage nicht begründen kann oder will wenn danach nichts kommt..
Mir fehlen jedenfalls die Begründungen (das Warum?) zu euren Aussagen. Da fällt es mir schwer die Aussangen sachlicher zu "beantworten".


Sorry falls ich euch damit auf die Füße trete, aber mich nerven diese aus - meiner Sicht - sehr beschränkt argumentierten Aussagen. Da bekomme ich einfach den Eindruck hier wird gehatet ohne was zum Thema beitragen oder gar eine sachliche Diskussion zu wollen - hate abladen und weiter. :daumen2:
 
Zuletzt bearbeitet:

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Also ich habe mir das Spiel gestern mal geladen und habe es getestet, weil es ja von so vielen Leuten gespielt wird.
Ich kann mit diesem Spiel absolut nichts anfangen. Alle bewegen sich wie extreme ADHS Kiddies über die Map.
Nur Gehüpfe und wildes, ungezieltes Geballer.
Die Grundidee (Baumaterial, bauen, Gebäude zerstören...) ist ganz gut und sorgt dafür, dass man kreativ vorgehen kann. Der Rest ist mir aber zu abgedreht.
90% der Gegner hüpfen nur mit Shotguns hin und her. Der, der am besten hüpft und dabei trifft, gewinnt. Zielen ist in dem Spiel absolut sinnlos.
Da bleibe ich lieber bei PUBG.

Nunja, ein Spiel das so viele (exzessiv) spielen und das über längere Zeit, muss für die die es spielen wohl doch eine gewisse höhere Qualität haben, als andere Spiele.

Nicht unbedingt. Wenn ein Spiel von vielen Leuten gespielt wird, heißt es, dass es massentauglich gestaltet ist und recht einfach zugänglich ist.
Und genau das Gefühl hatte ich gestern. Quietschbunte Grafik und hektisches Gameplay in das man sehr schnell reinkommt.
Obwohl ich gestern sogar unter den Top 10 gelandet bin, ist bei mir weitaus nicht die Spannung aufgekommen, wie es bei PUBG der Fall ist. Ich habe nicht einmal gemerkt, dass ich schon unter den Top 10 war.
Einfach rein ins Match, Haudrauf-Taktik und wenn man stirbt sofort ins nächste Match.
Bei PUBG freue ich mich, wenn ich es unter die Top 10 geschafft habe, bei Fortnite hat mich das nicht interessiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

roxxnplotz

PC-Selbstbauer(in)
Ich kriege von den "Kiddies" garnichts mit in Fortnite. Das Spiel hat kein Kommunikationswege, kein offener /all Chat, kein offener Sprachkanal für Gegner. Die einzige Art zu "kommunizieren" ist Tänze oder Emotes zu nutzen die fast alle relativ wenig aussagen, und wenn doch upräzise. Wer stirbt, betanzt wird, und dann so getriggert ist das der Gegner ein "scheiss Kiddie" sein muss...

Ich mag PVP-Games und BR sagt mir halt zu.
Ich spiele PUBG nicht mehr und nur noch Fortnite aus einem ganz einfachen Grund. Technische Reife/Professionalität. Das eine Spiel hats, das andere nicht, und als ambitionierte Spieler der eher zweistellige Kill-Counts im Sinn hat als in die TOP 10 zu kommen ist das wichtiger als "realistische Grafik". Sollte sich die Tickrate irgendwann bessern und somit die Hit-Reg sich dem Realismus annähern wechsel ich auch wieder das Lager.
 

Rage1988

Software-Overclocker(in)
...als ambitionierte Spieler der eher zweistellige Kill-Counts im Sinn hat als in die TOP 10 zu kommen ist das wichtiger als "realistische Grafik".

Was habe ich denn von Kills in einem Battle Royal Modus? In einem Battle Royal Modus geht es darum als einziger übrig zu bleiben, also sind mir die Anzahl der Kills vollkommen egal.
Ich wurde in PUBG auch schon mit nur einem oder 2 Kills erster und ich freue mich jedesmal, wenn ich erster werde, egal wie viele Kills ich habe.

Also technisch finde ich PUBG mittlerweile absolut gelungen. Ich habe keinerlei Probleme.

Ich finde das Gameplay von Fortnite einfach zu hektisch und wenn man so die Videos der Spieler schaut, dann sind da die meisten Spieler eher jünger. Ich mag eher ernsteres und langsameres Gameplay, wo man auch sein Hirn ein bisschen nutzen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

H1o84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nicht unbedingt. Wenn ein Spiel von vielen Leuten gespielt wird, heißt es, dass es massentauglich gestaltet ist und recht einfach zugänglich ist.

Sehe ich definitiv anderst. Ich kenne so viele die genug andere Spiele (für die sie Geld ausgegeben haben - Vollpreistitel / AAA) zur verfügung haben, aber trotzdem nur Fortnite (RdW +BR) spielen. Das Argument
Massentauglich und einfach zugänglich hast du bei vielen Spielen (vorallem bei den F2P Titeln). Nur ist keines davon so erfolgreich wie Fortnite.

Daher bleibe ich dabei:
Ein Spiel das so viele (exzessiv) spielen und das über längere Zeit, muss für die die es spielen [ABER NICHT FÜR ALLE MENSCHEN) wohl doch eine gewisse höhere Qualität haben, als viele andere Spiele.
Oder warum Spielen dann die ganzen Leute ein Spiel obwohl Sie "bessere" Spiele spielen könnten (die auch alle in der Freundesliste haben)? :huh:Nur wegen "massentauglich gestaltet ist und recht einfach zugänglich" kann ich aus oben genanntem Grund nicht glauben.


PS: Es gibt von Fortnite auch einen anderen Modus, das eigentliche Fortnite: Rettet die Welt. Der BR Modus ist nachtäglich F2P rausgekommen. Ich Spiele ausschließlich RdW und kein BR.
 

H1o84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich finde das Gameplay von Fortnite einfach zu hektisch und wenn man so die Videos der Spieler schaut, dann sind da die meisten Spieler eher jünger. Ich mag eher ernsteres und langsameres Gameplay, wo man auch sein Hirn ein bisschen nutzen muss.

Wo hast du denn die Behauptung her? Kannst Du das bitte stichhaltig bzw. logisch begründen oder Beweisen (würde mich interessieren)?

Wenn etwas hecktisch ist hast du weniger Zeit zum überlegen, also wird dein Hirn mehr gefördert, da dein Hirn schneller Entscheidungen Fällen muss.
Wenn du langsames Gameplay hast, bleibt dir immer länger Zeit zum überlegen und dein Hirn muss nicht so performant sein.

Shooter und Actionspiele: Gamer konnen schneller Entscheidungen treffen


PS: Schade das immer so viele gegen junge Zocker wettern (vll auch nur ein einfaches abwertungsargument), aber ggf. hast du als "eher jüngerer", also in deinen jüngeren Jahren, auch mal gezockt ;-)
 
Oben Unten