• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Folding @ Home: Bericht vom zweiten Teamtreffen in Leipzig

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Folding @ Home: Bericht vom zweiten Teamtreffen in Leipzig gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Folding @ Home: Bericht vom zweiten Teamtreffen in Leipzig
 

Stevii

Freizeitschrauber(in)
Peinlich dass ich mich schon wieder outen muss.:(


Aber kann mir jemand vielleicht erklären was Folding@home "in genauem" ist?

Grüße :)
 

Havenger

Gesperrt
das is so weit ich weis ein gemeinnütziges projekt auf dem dein rechner wissenschaftliche daten auf der gpu berechnet ... um so eine möglichkeit zu fiden um zbsp blinde wieder shen beizubringen oder sowas eben ...
 

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
Peinlich dass ich mich schon wieder outen muss.:(

Aber kann mir jemand vielleicht erklären was Folding@home "in genauem" ist?
Grüße :)
Ich versuchs als Chemiker mal etwas genauer zu erklären *g* Man interessiert sich dafür, wie bestimmte Proteine (aus denen wir alle größtenteils bestehen) sich "falten". Das sind lange Ketten, die sich aber auf gewisse Art und Weise zusammenfalten. Diese Information ist für viele Gebiete der Forschung wichtig, primär zur Entwicklung neuer Arzneimittel und zum Verstehen bestimmter Erbkrankheiten oder z.B. Alzheimer.

Diese Berechnungen kann man je nach Beliben auf der CPU, der GPU, oder sogar auf ner Playstation laufen lassen - hauptsache viel Fließkomma-Rechenleistung. Es ist frei und gemeinnützig - kostet nix, bringt nix ein, und man tut der Wissenschaft nen großen Gefallen. Und hilft, Medikamente zu entwickeln, die man vielleicht später selber mal gerne einnehmen möchte :ugly:
 

JayxG

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke an nfsgame und die PCGH Redaktion für den Artikel auf der Main :daumen:
Aber kann mir jemand vielleicht erklären was Folding@home "in genauem" ist?
... ein gemeinnütziges projekt ...
... Man interessiert sich dafür, wie bestimmte Proteine (aus denen wir alle größtenteils bestehen) sich "falten". Das sind lange Ketten, die sich aber auf gewisse Art und Weise zusammenfalten. ...
Diese Berechnungen kann man je nach Beliben auf der CPU, der GPU, oder sogar auf ner Playstation laufen lassen ...
... bin mal so frei das ganze ein wenig mit einem Auszug aus der Wikipedia zu vervollständigen, da das Ziel des Projektes nicht die Entwicklung neuer Medikamente ist, sondern die Krankheit selbst vom Ursprung her besser verstehen zu können- und somit evt. "das Unheil im Keim zu ersticken"

Mittels Faltung (protein folding) nimmt eine Aminosäuresequenz, die für die Proteinfunktion notwendige Raumstruktur ein. Fehler bei der Faltung (misfolding) werden im Rahmen der Krankheitsentstehung (Alzheimer, BSE bzw. Creutzfeldt-Jakob-Krankheit oder Krebs) diskutiert. Ziel des Projekts ist es, durch verteiltes Rechnen den räumlichen Aufbau bzw. den Zusammenbau von Proteinen zu verstehen und so die Entstehung und Heilung von daraus resultierenden Krankheiten zu erforschen.

... Es ist frei und gemeinnützig ...
... und gibt jedem die Möglichkeit, seinen persönlichen Beitrag zum besseren Verständniss bzw. zur Entwicklung- wie den oben genannten Krankheiten, zu "spenden" ...
... kostet nix, bringt nix ein ...
... die Software (die F@h- Clienten) ist kostenlos, und die anschl. Berechnungen könnte man als eine Art "extreme Bench"- mit einem wesentlich grösseren Nutzen, als die Suche nach der millardenstelligsten Primzahl etc., ansehen ;) ... und zum Thema bringt nix ein: siehe weiter oben :)

fold4life!

PS @Redaktion: wie henninges es schon erwähnte, wäre ein Mehrzeiler in der Print wirklich ein super Sache!
Evt. würden sich so, noch einige verborgene "Falt-talente" finden lassen^^
 

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
... bin mal so frei das ganze ein wenig mit einem Auszug aus der Wikipedia zu vervollständigen, da das Ziel des Projektes nicht die Entwicklung neuer Medikamente ist, sondern die Krankheit selbst vom Ursprung her besser verstehen zu können- und somit evt. "das Unheil im Keim zu ersticken"

Wir reden hier zwar echt nur über Kleinigkeiten, aber (a) ist das Ziel genau so auch die Entwicklung neuer Medikamente, auch wenn das vielleicht bei Wiki nicht steht. Hab letztes Jahr bei einer Fachtagung in England nen Vortrag gehört, wo zwei Medikamente vorgestellt wurden, die nur durch Proteinfaltungs-Simulation (wenn auch nicht mit F@H) entwickelt werden konnten, und grad das Zulassungsverfahren durchlaufen. Und (b) hab ich doch direkt in dem Satz geschrieben, dass es auch um das Verstehen dieser Krankheiten geht, und sogar das gleiche Beispiel (Alzheimer) wie du gewählt :) Wir sind uns also einig, auch wenn es nicht so klang.

... und gibt jedem die Möglichkeit, seinen persönlichen Beitrag zum besseren Verständniss bzw. zur Entwicklung- wie den oben genannten Krankheiten, zu "spenden" ...

... und zum Thema bringt nix ein: siehe weiter oben :)
Du hast mich auch wirklich etwas ungünstig zitiert *g* Aus meinem Text geht eigentlich klar hervor, dass es eine tolle und wichtige Sache ist, die auch für jeden persönlich später mal ein echter Gewinn sein könnte, weil die Ergebnisse ja dem Gesundheitssystem und damit unserem eigenen Wohl nutzen.

Ich kann mich also nur anschließen: Faltet fleißig, denn ihr tut damit nicht nur euch, sondern auch allen euren Mitmenschen einen Gefallen ;)
 

Bumblebee

F@H-Team-Member & F@H-Moderator
a) Jetzt schimpft mal nicht wegen Kleinigkeiten :haha:

Es stimmt durchaus, dass durch die Kenntnis der Zusammenhänge dann später auch entsprechende Medikamente entwickelt werden (können)
Also habt ihr beide Recht :nicken:
primär Erforschung von Krankheiten wie Alzheimer
sekundär Erforschung/Erfindung von Medikamenten zum Verhindern/Therapieren dieser Krankheiten

Und (back to topic) :daumen: für den Beitrag
 

JayxG

Komplett-PC-Aufrüster(in)
... Wir sind uns also einig, auch wenn es nicht so klang.
... jop, sind uns einig :)
Du hast mich auch wirklich etwas ungünstig zitiert *g* Aus meinem Text geht eigentlich klar hervor, dass es eine tolle und wichtige Sache ist, die auch für jeden persönlich später mal ein echter Gewinn sein könnte, weil die Ergebnisse ja dem Gesundheitssystem und damit unserem eigenen Wohl nutzen.
sorry, das ich deinen Comment so aus dem Zusammenhang gerissen hab- wollte nur ein paar Ergänzungen hinzufügen :P ;)
 
Oben Unten