• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Flight Simulator 2020: Fokus auf nötige Basisfunktionen für Release

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Flight Simulator 2020: Fokus auf nötige Basisfunktionen für Release

Microsoft hat am Donnerstag pünktlich wieder ein neues Entwickler-Update veröffentlicht, das einige interessanten Aussagen beinhaltet. So fokussiert man sich aktuell darauf, die für die Veröffentlichung nötigen Kernfunktionen zu erstellen, weist aber auch auf das Alpha-Update 1.3 hin.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Flight Simulator 2020: Fokus auf nötige Basisfunktionen für Release
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Bei solchen Simulationen ist es eh üblich, dass man nur die Basisfunktionen zur Verfügung stellt und erst mit 100DLCs sich das ganze mal halbwegs vollständig anfühlt. Leider. Aber natürlich muss man ja auch irgendwie mit dieser Randgruppe Geld verdienen und die sinds mit anderen FluSis und Zugsimulatoren eh gewöhnt.
 

Gluksi

Freizeitschrauber(in)
Die alpha sagt was anderes :hail: ja ich weis es. und es es fühlt sich sehr gut an so gegen FSX und 10000000 adons.
 

Gadteman

Freizeitschrauber(in)
Die alpha sagt was anderes :hail: ja ich weis es. und es es fühlt sich sehr gut an so gegen FSX und 10000000 adons.

*sign*
Definitiv sign.
Mag ja bei einigen Enthusiasten so sein, das die sich bisher wohl oder übel für jedes Stückchen Realismus etliche Addons installieren mussten, die einem den Arbeitsspeicher und jeden noch so kleinen Freiraum der Prozessorlast nur so um die Ohren gehauen haben. Was jetzt der neue Flightsim so adhoc so alles mitbringt ist schon outstanding und macht doch Freude auf mehr. Sicherlich wird man gespannt bleiben müssen, was einem in der Basisversion geboten bzw. mitgeliefert wird. Aber was man so in der Alpha sehen kann, lässt verdammt viel Hoffnung zu, was dort kommen mag. Und hinter vorgehaltener Hand wurde dem 3. Party Lieferanten von Addons wie z.B. detaillierten Flugzeugen o.ä. schon die Tür geöffnet... Nun gut, ob Lockheed Martin o.ä. mit dabei sein werden ist fraglich :ugly: (Militär) aber bei DEM out of the Box Realismus... Das kann nur genial werden..... Bin zwar kein ausgewiesener Flightsim Nerd, aber habe einiges der Reihe probiert.... Was die aktuelle Alpha liefert mach Lust auf mehr.
 

Moriendor

PC-Selbstbauer(in)
Nun gut, ob Lockheed Martin o.ä. mit dabei sein werden ist fraglich :ugly: (Militär)

Für Militär gibt's DCS World. Zwar sind in DCS World einige Flugzeuge noch unfertig (F-16/F-18), aber alleine um ein einziges Flugzeug wie die A-10C wirklich beherrschen zu lernen mit allen Flug-/Navigation-/und Waffensystemen ist man locker Monate beschäftigt. Der Detailgrad ist enorm und ich persönlich finde es verschwendete Ressourcen, wenn Add-On Entwickler für FSX/FSX-SE/P3D oder XP11 überhaupt noch militärische Jets entwickeln. Die zivilen Sims unterstützen von Haus aus keine Waffensysteme (dafür braucht man auch wieder Add-Ons) und den Detailgrad von DCS erreichen die militärischen Add-On Flugzeuge für die zivilen Sims nicht mal im Ansatz. Für Fans von militärischer Fliegerei führt kein Weg an DCS vorbei (die übrigens momentan einen Free Fly Month haben, also wer mal reinschnuppern will, hat jetzt eine sehr gute Gelegenheit).
Trotzdem finde ich es immer gut, wenn in zivilen Sims zumindest einfache Versionen eines Mil-Jets mit drin sind. In P3D schnappe ich mir auch gerne die von Haus aus integrierte F-35 oder F-22 und zwar aus dem einfachen Grund, weil man damit viel schneller in die Luft und durch die Welt kommt, um zum Beispiel die Performance zu checken oder Szenerien auf ihre Genauigkeit hin zu untersuchen usw.

Das zivile Pendant zu DCS sind die Flugzeuge von PMDG. Auch da kann man Monate/Jahre an Zeit versenken, um wirklich alle Systeme einer Boeing 737/747/777 usw. zu erlernen. Und PMDG hat schon angekündigt, dass sie für den neuen MSFS entwickeln bzw. ihre Produkte portieren werden. Billig wird das gerade für Neueinsteiger aber nicht. Eine 777 von PMDG (nur Basisvarianten) kostet da schon mal eben $140 für P3D, was aber in Anbetracht des Detailgrades, Entwicklungsaufwands, der Lizenzkosten und der sehr umfangreichen Dokumentation (weitestgehend Boeing flight manuals im Original) meiner Meinung nach einigermaßen in Ordnung geht. Als FlightSim Enthusiast kann man locker tausende Stunden in das Erlernen nur eines Flugzeugtyps investieren. Im Übrigen bekommen Kunden, die sich ein PMDG Add-On Flugzeug für z.B. P3D gekauft haben unter bestimmten Umständen Rabatte/Anrechnung beim Kauf von MSFS 2020 Produkten von PMDG.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
*sign*
Definitiv sign.
Mag ja bei einigen Enthusiasten so sein, das die sich bisher wohl oder übel für jedes Stückchen Realismus etliche Addons installieren mussten, die einem den Arbeitsspeicher und jeden noch so kleinen Freiraum der Prozessorlast nur so um die Ohren gehauen haben. Was jetzt der neue Flightsim so adhoc so alles mitbringt ist schon outstanding und macht doch Freude auf mehr. Sicherlich wird man gespannt bleiben müssen, was einem in der Basisversion geboten bzw. mitgeliefert wird. Aber was man so in der Alpha sehen kann, lässt verdammt viel Hoffnung zu, was dort kommen mag. Und hinter vorgehaltener Hand wurde dem 3. Party Lieferanten von Addons wie z.B. detaillierten Flugzeugen o.ä. schon die Tür geöffnet... Nun gut, ob Lockheed Martin o.ä. mit dabei sein werden ist fraglich :ugly: (Militär) aber bei DEM out of the Box Realismus... Das kann nur genial werden..... Bin zwar kein ausgewiesener Flightsim Nerd, aber habe einiges der Reihe probiert.... Was die aktuelle Alpha liefert mach Lust auf mehr.
Ich selbst spiele die Spiele nicht wirklich, aber ich kenne ein paar der Flu-Si User. Also die so richtige, eigene Simulatoren daheim haben, und die haben meist alle Addons
 

PaladinX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei solchen Simulationen ist es eh üblich, dass man nur die Basisfunktionen zur Verfügung stellt und erst mit 100DLCs sich das ganze mal halbwegs vollständig anfühlt. Leider. Aber natürlich muss man ja auch irgendwie mit dieser Randgruppe Geld verdienen und die sinds mit anderen FluSis und Zugsimulatoren eh gewöhnt.

Fühlt sich für dich auch ein Auto nur mit ALLEN eingebauten Extras vollständig an?
 

SlaveToTheRave

Freizeitschrauber(in)
*sign*
Nun gut, ob Lockheed Martin o.ä. mit dabei sein werden ist fraglich :ugly: (Militär) aber bei DEM out of the Box Realismus... Das kann nur genial werden.....
Früher oder später wird wohl auch eine SR-71 Blackbird verfügbar sein (oder eine MiG-25 / 31) um, wie im FSX, in 20km Höhe mit Mach 1.6+ vollgas über die Welt zu fliegen.
Freue mich jedenfalls schon :-)

Für Militär gibt's DCS World. Zwar sind in DCS World einige Flugzeuge noch unfertig (F-16/F-18), aber alleine um ein einziges Flugzeug wie die A-10C wirklich beherrschen zu lernen mit allen Flug-/Navigation-/und Waffensystemen ist man locker Monate beschäftigt. Der Detailgrad ist enorm und ich persönlich finde es verschwendete Ressourcen, wenn Add-On Entwickler für FSX/FSX-SE/P3D oder XP11 überhaupt noch militärische Jets entwickeln.
Also ich finde nicht das die Entwickler "Ressourcen verschwenden".
So sehr ich DCS für den hohen Realismus schätze, will ich im FSX eine F-18 (oder eine andere Militärmaschine) einfach nur fliegen, ohne unzählige Subsysteme kennen und bedienen zu müssen.
Außerdem sind viele für FSX oder X-Plane gestaltete Jets/Zivilflugzeuge von Entwicklern z.T. schon mit vielen zusätzlichen Systemen,
wie manuelle Tankauswahl, Radar, Kabinendruck oder Luftbetankung ausgestattet, die man zwangsläufig bedienen (können) muss.
Reicht meiner Meinung nach für einen normalen Flugsimulator mehr als aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Davki90

PC-Selbstbauer(in)
Flight Simulator lebt halt auch wie X-plane von den Zusatzinhalten und Erweiterungen von Drittentwicklern. Da wird es bestimmt massenhaft geben.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Fühlt sich für dich auch ein Auto nur mit ALLEN eingebauten Extras vollständig an?

Komplett falscher Vergleich.
Wenn ich beim Auto, wie bei manchen Spielen (EA Games usw)nur die Karosserie mit Reifen dran bekommen würde... dann ist es gür much unvollständig:
Ich fahre eine E-Klasse. Aber ohne gewisse Komfort und Sicherheitsmerkmale, die es bei snderen Autos nichtmal gibt, würde es sich tatsächlich nicht wie ein vollständiger Mercedes anfühlen. Die Extras sind aldo dann such DLCs. Und manche MUSS man fast kaufen, um ein vollständiges Erlebnis zu haben. Auch bei anderen Autos
 

Dr-Nice-X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Na dann bin ich als "Flugbegeisteter" mal gespannt, was die "nötien Basisfuntionen" laut Micosoft sind. Ob man damit dann auch fliegen kann???
 

BiJay

Freizeitschrauber(in)
Vielleicht ist einigen es nicht klar, aber die Entwickler haben schon gesagt, dass sie noch 10 Jahre nach Release an dem Sim weiter entwickeln werden. Das, was jetzt schon in der Alpha steckt, ist aber schon weit mehr als man von einem Sim erwarten könnte. Da es Teil vom Gamepass wird, schau ich auf alle Fälle mal rein, sobald es draußen ist.
 

DeFi

PC-Selbstbauer(in)
Kann mir vielleicht einer kurz erklären wie das in dem Alpha Programm abläuft? Bin ich quasi Beta-Tester und muss en Arsch voll Zeit mitbringen?

MUSS ich zwingend GamePass haben oder reicht der Google-Account?

Finde ehrlich gesagt auch nix wo/wie ich mich bewerben könnte.

Danke im Voraus
 
Oben Unten