Firefox: Mozilla wird Manifest V3 implementieren

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Firefox: Mozilla wird Manifest V3 implementieren

Lange hat sich Mozilla dagegen gewehrt, doch nun ist klar, dass man in künftigen Versionen des Firefox ebenfalls das von Google entwickelte Manifest V3 integrieren wird. Die Änderung hat Auswirkungen auf die Funktionsweise von Adblockern.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Firefox: Mozilla wird Manifest V3 implementieren
 
G

Gast1659561002

Guest
google war mal n cooler "laden". früher™. mittlerweile gehen die einem nur noch auf die nüsse. ^^
 

restX3

Software-Overclocker(in)
Mozilla will wohl wirklich komplett untergehen mit Firefox. Wie man seit Jahren so gegen die eigenen Benutzer kämpft, ist erstaunlich und das bei so einem kleinen Marktanteil. Proton wird wieder einige abnerven. Langsam sollten Devs doch verstanden haben das man solche Änderungen defensiv entwickelt.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Kannst du das auch mit Beispielen untermauern?
Deaktivierung der alten API Schnittstelle und Zwangsnutzung von WebExtensions. Hat Greasemonkey mittlerweile Wege gefunden, diese Kastrierung zu umgehen und wieder alle alten Scripte ans Laufen zu bringen? Einige interessante Features in Adblock Plus hat das damals auch dauerhaft zerstört.

Die Anzeige der Seiteninformationen wurde mit FF 87 (oder 88) einfach aus dem Kontextmenü geworfen und ist nun nur noch per CTRL+I zu erreichen. Den Eintrag im Kontextmenü soll man angeblich demnächst wieder aktivieren können, weil es wohl doch mehr wie nur einen dummen User gab, der sowas gelegentlich genutzt hat.

Diesen Humbug mit "sent to Pocket" kann man mittlerweile wenigstens deaktivieren, aber warum wird man mit sowas zwangsbeglückt (klar, weil Mozilla Geld verdienen will, daher auch die Werbung für ihr VPN-Zeugs).

Bei jedem Update blendet FF irgendwelche völlig nutzlose Werbung ein, sowas habe ich bei Chrome bisher noch nicht erlebt.

Sollte Manifest V2 abgeschaltet werden (wovon man wohl ausgehen muss), dann betrifft das alle AdBlocker. Den unmündigen Bürger wird es freuen, der zu eigenverantwortlichen Entscheidungen nicht in der Lage ist und daher vor jeder Datenweitergabe geschützt werden muss.

Drucken kann FF bis heute nicht vernünftig. Es scheint extrerm schwer zu sein, eine komplette (statische) Seite ohne abgeschnittene Texte oder eingefügte Leerseiten zu rendern und als Bitmap zu drucken. Aber dafür darf man seit einiger Zeit ein "Bildschirmfoto" per Kontextmenü aufnehmen. Nun muss mir Mozilla nur noch einen 16:500000 Monitor schenken, damit ich vorher die komplette Seite darstellen kann.

Benutzt du den FF überhaupt?
Bisher ja, da ich Chrome noch schrecklicher finde (muss ihn auf der Arbeit nutzen).
 

Velerion

Schraubenverwechsler(in)
Liebes PCGH-Team, sorry, aber was ihr hier geschrieben habt ist absolut voller Halbwahrheiten: Während ihr zwar richtig geschrieben habt dass Mozilla V3 implementieren will, habt ihr vergessen DAS DIES NICHT DIE ADBLOCK-API BETRIFFT WIE IN CHROME! Ganz im Gegenteil, die API soll weiterhin zur Verfügung gestellt werden, implementiert wird nur der Rest den Adblock nicht betrifft wie 9to5 Google berichtet. Ich hätte mir etwas bessere Recherche gewünscht statt eines reißerischen Artikels!

 
Oben Unten