• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fire TV 4K Stick mit Kodi nutzen: Quelle zu langsam ?

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Hallo.

Ich habe mir wegen der PCGH News über den Amazon Fire TV 4K Max Stick jetzt den aktuellen noch verfügbaren normalen 4K Stick zugelegt (Abverkauf für 30 statt 60 Euro).

Meine Frage:
Kann der Fire TV 4K Stick hardwaretechnisch wirklich 4K Inhalte unabhängig der Quelle wiedergeben? Oder gibt es berechtigte Zweifel daran?

Mein Problem ist nämlich, mein Panasonic TX 689 Fernseher hat keine eingebauten Lizenzen für einige Audio Formate, die in neueren Filmproduktion auf Bluray und Ultra HD Filmen enthalten sind.
Ich verwende jedoch einen kleinen Server-PC mit all meinen Filmen und Videos auf diversen Festplatten, die ich dann theoretisch mit dem eingebauten Media Player am besagten TV (oder woanders) abspielen kann und möchte.

In den Sonderfällen, wo ich nun kein Audio-Format zum abspielen angezeigt bekomme, habe ich also den Umweg gemacht, und mit einer Software zusätzlich eine AC3 Tonspur reinmixen lassen, was jedoch wegen der lahmen Hardware sehr zeitaufwendig ist und dann auch relativ auslastet.

Um mir den ganzen Ärger zu ersparen, habe ich also nun bei dem Stick zugegriffen, weil er angeblich alles abspielen können soll und es auch Berichte gibt, wonach man mit Kodi einen kompletten Mediaplayer für sämtliche Dinge zur Verfügung hätte.
Amazon Prime nutze ich übrigens nicht, mein Internet macht auch maximal 50mbit.
Das Gerät soll also wirklich nur den Media Player am TV quasi ersetzen.

Ich habe also auf dem Gerät Kodi (19?) installiert und sogar mit dem Open Wizard AddOn auf Low-Dingenskirchen RAM-Cache umgestellt.
Trotzdem habe ich alle Nase lang die Fehlermeldung, die Quelle sei zu langsam, Datenrate sei zu gering.
Die WLAN 2,4Ghz Verbindung scheint ok zu sein.
Ich habe eine Devolo Gigabit Bridge im offenen Nebenraum stehen, der hat eine 5Ghz 1GBit Verbindung zur Fritzbox und somit zum Internet.

An der 2,4Ghz AP Verbindung mit dem Stick habe ich so die meiste Zeit in etwa 100-130Mbit in der Devolo Cockpit Anzeige am PC.
Da bringt es auch nichts, wenn ich das Gerät von 5 auf 3 Meter direkt in die Tür zum Nachbarraum hinschiebe.
Klinke ich mich auf die Fritzbox ein, so ist die Verbindung schlechter und auch das Videomaterial stottert viel öfter.

Kann es also sein, dass doch die WLAN Verbindung für die Cachingprobleme nicht schnell genug ist?
Wenn es ein Hardwareproblem vom Stick wäre, dass also die CPU, RAM oder GPU zu langsam wäre, würde das Bild dann nicht ununterbrochen ruckeln, aber dafür gleichmäßig vor sich hin?

Ach ja, das gleiche Problem scheine ich auch zu haben, wenn ich mit dem Media Player vom TV auf den Datenserver zugreifen möchte.
In der Regel laufen alle Inhalte bis 1080p, auch einige UHD Sachen, aber gerade bei den großen Dateien scheint es dann auch dort zu stotterern zu kommen.
Aber da habe ich dann nicht in größeren Abständen lange Aussetzer, sondern eher so in kleineren Abständen dann dafür kürzere Pausen, ehe es weitergeht.
Deutet das auch dort auf ein Pufferproblem hin?
Ich dachte erst der eingebaute Chip im TV hat Probleme mit Sound oder Videoformatierung, oder aber mein Atom-CPU-Server ist das Problem.

Deshalb habe ich mir schon eine externe Festplatte mit 2TB zweckentfremdet und ziehe dort ein paar Dateien drauf.
Direkt an den USB Port am TV angestöpselt läuft das Material dann aber plötzlich absolut fehlerfrei.

Also was tun?

Ich bin drauf und dran, mir entweder einen zusätzlichen LAN-Adapter für 15 Euro noch dazu zu kaufen, aber da weiß ich noch nicht, wie ich das mit dem LAN Kabel dann machen soll.
Oder ich gebe den Kram zurück und konvertiere weiter nach und nach meine ganze Medienbibliothek (man sieht ja nicht welche Audidaten drinen sind, so ein Mist), und spiele das dann auch noch wieder auf die Festplatte (sehr umständlich, gelle?).
Oder gibt es eine Möglichkeit mit dem Stick auf die Festplatte am TV zuzugreifen?
Mit Kodi bekomme ich es nicht hin, ich weiß nicht wie ich die anzeigen lassen kann.
Auch habe ich mal VLC installiert, aber damit krieg ich die Filme überhaupt nicht ans Laufen, sehe dafür aber die exteren Festplatte am TV?
Ich glaub ich dreh durch. ^^

Gibt es irgendetwas, was ich noch tun kann, oder was könnt ihr mir empfehlen?

Danke für die Hilfe.
 
TE
B

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Hallo.

Was meinst du mit tldr?

Also Kodi brauche ich doch auf dem Amazon Stick, damit das Gerät Zugriff auf meine Netzwerkdateien hat, oder etwa nicht?
Amazon Prime nutze ich nicht.
Ich will den Stick nur dazu benutzen, damit ich ohne viel drumherum Audiotunspuren in Filmen etc. abspielen kann, die der Fernseher ansonsten nicht wiedergeben würde (kein Audioformat gefunden).
Es ist keine Hifi-Anlage oder sonstwas vorhanden, nur TV mit eingebautem 2.0 Sound, der bei Panasonic für mich gut genug ist, da ich eh nicht so gute Ohren habe, und auch keinen Platz im Raum für Gedöns und noch mehr Kabelsalat opfern möchte.
Ich bin Anfänger und bin für Lösungsvorschläge, bessere Ansätze etc. offen, was ich vielleicht falsch mache, oder was ich genau machen muss.
Danke.

UPDATE:

Ich habe mir die Mühe gemacht udn aus 2 Netzwerkkabeln mit Adapter eine lange Leitung möglichst gut versteckt quer durch 2 Räume zu legen.
Damit sind die Abspielprobleme des Mediaplayers am TV vorbei.
Nur fehlt halt dort stellenweise der Sound.
Wenn ich das vom internen TÜV abgenommen bekomme (^^), könnte ich das als kurze oder längerfristige "Übergangslösung mal so liegen lassen.

Wenn ihr sagt, bei euch läuft der Amazon TV 4K Stick mit Kodi (oder Alternative?) als Media Center im Netzwerk, dann würde ich jetzt ein Paket mit Netzwerkadpater bei Amazon noch dazu ordern udn das Netzwerkkabel dann dort anschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Er wollte dir damit sagen dass dein Text zu lange ist(tldr, too long, didnt read). Google is dein Freund ;)

Ich kann dir nur sagen, kauf dir ne nVidia Shield und deine Probleme sind Vergangenheit. Schick die Amazon Dinger zurück. Damit funktioniert alles, allein schon weil die Hardware viel potenter ist.
 
Oben Unten