Finalisierung PC Upgrade

RabFire

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

ich benötige etwas Hilfe beim finalen Zusammenstellen von meinem PC.
Mein jetziger hat eine Hardwaremacke die in den unterschiedlichsten Momenten zum aufhängen des PC führt. Vermutung liegt nach vielem durchtesten am Mainboard.

Meine Hauptanwendungen sind 50% zocken und 50% surfen und Videos schauen.
Zocken findet bei 1440p/60Hz statt.

Folgendes habe ich mir rausgesucht:

CPU: i5-12600k
GPU: GTX 1080 (aus dem alten PC, upgrade in 1-2 Jahren)
MB: ASRock H670 Riptide (das z690 ist für meinen Anwendungsfall zu teuer, da ich kein OC'ing betreiben möchte)
Die Idee war es hier, etwas Geld einzusparen. Weiß nicht, ob sogar ein b660 Motherboard ausreichen würde.

Gehäuse: wichtigster Punkt, dass alles mit einer AiO-Kühlung passt, vorzugsweise oben platziert und keine RAM-Slots verdeckt. Bisher habe ich da nur das 4000D gefunden. Ein Midi-Tower sollte es aber bleiben.
RAM: G.Skill Aegis DDR4-3000 CL16 2x8 (aus dem alten PC)
PSU: SeaSonic Prime 750W (Ist jetzt overkill aber für den GPU-Upgrade in 1-2 Jahren)
AiO: Bis 150€.

Übrig bleibt aus dem alten PC noch: 2x3,5 HDD, 2x2,5 SSD
Das Gehäuse ist ein 2018er BeQuiet pure Base 600 (aber ich bin der Meinung, dass es mit einer AiO zu eng wird. Der jetzt verbaute Towerkühler hat mir auch den dual-slot für den RAM eingenommen.)
Ich brauche keinen RGB-Quatsch :P

Vielen Dank für eure Hilfe.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
da ich kein OC'ing betreiben möchte
Wozu dann eine K CPU?
Weiß nicht, ob sogar ein b660 Motherboard ausreichen würde
B660 reicht.
SeaSonic Prime 750W (Ist jetzt overkill aber für den GPU-Upgrade in 1-2 Jahren)
Schade, dass dein aktuelles Netzteil geheim ist. Das hättest du ggf. weiter verwenden können bis zum GPU Upgrade.
Das Gehäuse ist ein 2018er BeQuiet pure Base 600 (aber ich bin der Meinung, dass es mit einer AiO zu eng wird.
Bist du nur der Meinung oder hast du ausgemessen? Ich sehe da keine Probleme. Aber wenn du einfach ein neues Gehäuse willst, geht das auch in Ordnung. Braucht man sich aber nicht durch sowas zu rechtfertigen :D
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Schade, dass dein aktuelles Netzteil geheim ist. Das hättest du ggf. weiter verwenden können bis zum GPU Upgrade.
In der Tat, wenn die o.a. "Macken" nicht mit Deinem NT zusammenhängen sollten, würde ich das natürlich auch bis zum Upgrade der GPU weiter verwenden. Das so freigewordene Budget würde ich jetzt dann lieber in ein etwas teureres MB stecken, das dem guten 12600K dann sinnvollerweise auch OC ermöglicht ...
 
TE
TE
R

RabFire

Kabelverknoter(in)
Merci für die ersten Antworten.

Wozu dann eine K CPU?
Bin von einen i7-12700 auf den i5 gewechselt, da er den Aufpreis nicht Wert ist.
Der i5-12600 ist kaum günstiger wie der mit K, dass er den Aufpreis wieder weg macht. Zusätzlich zu den mehr Cores und den höheren Grundtakt. Das p/l beim K ist einfach gut.
Merci, dann spar ich wieder bisschen :)
Schade, dass dein aktuelles Netzteil geheim ist. Das hättest du ggf. weiter verwenden können bis zum GPU Upgrade.
Das ist ein be quiet straight power 550w. Mit der ersten Konfiguration von mir würde es noch locker ausreichen (ca. 430W) bin ich aber ein fauler Sack und muss so in Zukunft nicht das Netzteil tauschen mit der neuen GPU.
Bist du nur der Meinung oder hast du ausgemessen? Ich sehe da keine Probleme. Aber wenn du einfach ein neues Gehäuse willst, geht das auch in Ordnung. Braucht man sich aber nicht durch sowas zu rechtfertigen :D
Durchgetestet habe ich wirklich alles. Von memtest86 bis hin zu allen Festplatten. Frisches win10 auf nagelneuer SSD. Daher, nicht darauf eingehen.

Wer des englischen mächtig ist, im Spoiler steht alles drinnen, was ich bei reddit vor paar Wochen geschrieben habe:

Hey all,



I am currently struggling with my PC.

Following issue: PC starts freezing at random and cannot be forced at will. Sometimes with BSOD and sometimes without.

Latest errors are now "Critical Process Died"



The issue started a few weeks ago, mostly when I was gaming but also happened once when I closed SMPlayer. I always have control of my cursor and can click around but it just makes it worse.

Surprisingly if Chrome is up and I try to open a new Tab and wanna open a Page, it just stays blank.



At the beginning when the PC did a force reboot it wouldn't find my C drive on boot up. I had to unplug the cord and wait for a few seconds. Put it back in and booted just fine.

One time I didn't do anything and just waited to see what will happen and somehow my PC came back to itself. The explorer.exe was gone thou.

My Spec:

i7-8700 (never OC)

ASRock Z370 Pro4 (Bios from 2018)

G,Skill 16 GB DDR4 (never OC)

Gainward GTX 1080 (never OC)

BeQuiet 550w PSU (straight 11)

Drives: 3 TB WD Red (storage), 1 TB Samsung HDD (storage), 1 TB Crucial SSD (as boot drive and second gaming SSD, partitioned)), 500 GB Samsung 850 Evo (for gaming only). All of them are "good" by CrystalDiskInfo



Following things I tried:

First assumed faulty C drive. Checked it and had been given a 70% from CrystalDiskInfo. Replaced it with another SSD and did a clean windows 10 installation.

Did a full memtest86 run with no errors at all.

Did a harddrive check for my drives. No issues found.

sfc /scannow first time found some issues and could repair itself. Did it again the day before (because froze again) and found no issues.

Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth

Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth

Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth


All 3 Dism commands found no issues.

All drivers are up to date. No yellow ! or ?.

Some pics of the events:

Recommented content - Imgur An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Imgur. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Undid fast-boot in bios seems to have helped the no drive issues on force reboot.

Now I am at a wit's end.

Most of the times the update for windows defender was always at the same day as the crash occured, close before or soon after, but then there are also days with no issue at all.



Maybe some of you have another idea?

I am currently guessing faulty CPU, Motherboard or PSU.

Also, es liegt mir nicht am Geld, so doof das klingt. Bessere CPU und besseres Mainboard ist alles drinnen.
Aber weder ist da der nutzen für mich drinnen noch das ich sage, der Mehrpreis lohnt sich.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Das ist ein be quiet straight power 550w
Gibt mehr als ein Modell des Straight Power. So bringt das nicht viel.
Der i5-12600 ist kaum günstiger wie der mit K, dass er den Aufpreis wieder weg macht. Zusätzlich zu den mehr Cores und den höheren Grundtakt. Das p/l beim K ist einfach gut.
Akzeptiert. Dann wäre noch zu überlegen ob du den K oder KF nimmst. Je nachdem ob du die sinnlose IGP als Backup mit sponsern willst.
bin ich aber ein fauler Sack und muss so in Zukunft nicht das Netzteil tauschen mit der neuen GPU.
Ob du jetzt oder später das Netzteil wechselst, macht exakt gleich viel Arbeit?
Durchgetestet habe ich wirklich alles. Von memtest86 bis hin zu allen Festplatten. Frisches win10 auf nagelneuer SSD.
Das hat exakt nichts mit der zitierten Textpassage von mir zu tun? Evtl. falsch verstanden?
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
MB: ASRock H670 Riptide (das z690 ist für meinen Anwendungsfall zu teuer, da ich kein OC'ing betreiben möchte)
Es geht ja nicht mal um OC sondern idR bieten z690 Boards a) die bessere Ausstattung und b) ein besseres BIOS(mit mehr Funktionen). Das kann einem schon den Aufpreis von ggf. 60€ zum Riptide wert sein.
Günstig: Liquid Freezer II - Erweiterbar und zu warten: Alphacool
 
TE
TE
R

RabFire

Kabelverknoter(in)
Gibt mehr als ein Modell des Straight Power. So bringt das nicht viel.
Stand im Spoiler mit drinnen, dass straight 11.
Akzeptiert. Dann wäre noch zu überlegen ob du den K oder KF nimmst. Je nachdem ob du die sinnlose IGP als Backup mit sponsern willst.
Der Preis von KF zu K ist zu marginal (13€ beim schnellen schauen) und ein nettes backup, falls die gpu mal spinnen sollte. War auch schon auf meinem Zettel. 👍
Das hat exakt nichts mit der zitierten Textpassage von mir zu tun? Evtl. falsch verstanden?
Sorry, da bin ich verrutscht zu deinem Text. Habe es nicht ausgemessen, meine aber bei der Recherche zwei Verneinungen gefunden zu haben.
Das pure Base fand ich bisher ganz nett aber habe ein paar Kleinigkeiten, die mich stören. Da fand ich das 4000D auf den Bildern gerade attraktiver.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Das kannst du locker weiter verwenden. Das ist immer noch das aktuelle Modell.
Der Preis von KF zu K ist zu marginal
Das stimmt. Wäre es mir trotzdem nicht wert. Ich habe aber auch genug Hardware zum Testen oder als Ersatz da.
Das pure Base fand ich bisher ganz nett aber habe ein paar Kleinigkeiten, die mich stören.
Rein interessehalber: Welche?
 
TE
TE
R

RabFire

Kabelverknoter(in)
Das kannst du locker weiter verwenden. Das ist immer noch das aktuelle Modell.

Das stimmt. Wäre es mir trotzdem nicht wert. Ich habe aber auch genug Hardware zum Testen oder als Ersatz da.
Das ist praktisch
Rein interessehalber: Welche?
Die Anordnung der HDD- Käfige. Ab einer gewissen GPU Länge, gibt es da Probleme.
Der Laufwerk-Käfig oben ist etwas fummelig zum demontieren.

Aber ja, ich könnte die ganze front demontieren und dort die Lüfter der AiO einbauen, müsste nur die Tiefe ausmessen. Den Frontlüfter müsste ich dann woanders montieren. Decke? Idee? Dann wäre ein Lüfter hinten, einer oben. Airflow würde ich so machen, dass die AiO Luft reinholt, dass kein Unterdruck entsteht.

Sagen wir mal, meckern auf hohen Niveau bei dem Gehäuse.
Super ist/war es für den Preis.

Ich fasse mal zusammen aus deinen Infos.

Du empfiehlst mir das b660.
Netzteil weiter betreiben.
Ich sehe an deinen Hinweisen auch, dass ich das Gehäuse weiter nutzen kann.

Hast du sonst noch Tipps oder Anregungen?
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
dass kein Unterdruck entsteht
Verabschiede dich mal von dem Gedanken. ;) So hoch ist der Luftdruck von normalen Lüftern nicht.
RAM: G.Skill Aegis DDR4-3000 CL16 2x8 (aus dem alten PC)
Und trenn dich von dem Krempel.
Gehäuse: wichtigster Punkt, dass alles mit einer AiO-Kühlung passt, vorzugsweise oben platziert und keine RAM-Slots verdeckt.
Ich frag mich wozu die AIO dienen soll? Das BQ PureBase600 ist nun nicht gerad super für Radiatoren. Auf der anderen Seite braucht man für einen 12600k (noch) keine AIO. Vor allem wenn OC eh kein Thema ist.
 
TE
TE
R

RabFire

Kabelverknoter(in)
Verabschiede dich mal von dem Gedanken. ;) So hoch ist der Luftdruck von normalen Lüftern nicht.
Okay 👍
Und trenn dich von dem Krempel.
Aber sie gehen doch noch. Klar nicht mehr die besten.
Ich frag mich wozu die AIO dienen soll? Das BQ PureBase600 ist nun nicht gerad super für Radiatoren. Auf der anderen Seite braucht man für einen 12600k (noch) keine AIO. Vor allem wenn OC eh kein Thema ist.
Ich will die AiO hauptsächlich wegen den kompakten Platz den sie als Kühlung für die CPU einnimmt. Habe der Zeit einen Scythe Ninja 3 drinnen, der mir einfach zu groß ist und sogar die Slots vom Ram einnimmt. Das will ich zukünftig nicht mehr.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich will die AiO hauptsächlich wegen den kompakten Platz den sie als Kühlung für die CPU einnimmt.
Dann schau dir die Datenblätter der für dich in Frage kommenden AIOs an. Zur eigentlichen Länge des Radiators kommt ja noch der Platz den die Anschlüsse einnehmen. Eine Liquid Freezer 240 benötigt zBsp. knapp 280mm Platz. Für die Dicke kannst Du in etwa 60mm rechnen(inkl. der Lüfter für den Radiator).

Ob eine AIO in den Deckel passt hängt dann auch vom Mainboard ab. Je nach dem wie die Passivkühlkkörper ausgelegt sind. Unter Umständen müsste man dann "Low Profil Lüfter" auf den Radiator verbauen.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Du empfiehlst mir das b660.
Netzteil weiter betreiben.
Ich sehe an deinen Hinweisen auch, dass ich das Gehäuse weiter nutzen kann.

Hast du sonst noch Tipps oder Anregungen?
Genauso würde ich das machen.
Radiator auf keinen Fall in die Front. Durch die Front des PB 600 kommt eh schon nicht soo viel Luft rein. Da muss man sich den Luftstrom nicht auch noch durch einen Radiator weiter verringern. Pack den nach oben, den Deckel auf die erste oder zweite Stufe und gut ist.
Und trenn dich von dem Krempel.
Ne, wozu? Die Aegis sind klar nichts tolles, aber bei 3000 CL 16 lohnen sich die >50 € für ein schnelleres Kit nicht. Besonders nicht, da mit 60 Hz gespielt wird. Und nachrüsten (sowohl Kapazität als auch Geschwindigkeit) kann man jederzeit problemlos.
Ob eine AIO in den Deckel passt hängt dann auch vom Mainboard ab. Je nach dem wie die Passivkühlkkörper ausgelegt sind. Unter Umständen müsste man dann "Low Profil Lüfter" auf den Radiator verbauen.
Wenn er den Rahmen für die optischen Laufwerke raus nimmt, kann der Radiator auch in den vorderen Bereich des Gehäuses und stört dann ggf. nichtmal bei den Passivkühlern des Mainbaords.
Da er das Gehäuse aber schon hat, kann er seine gewünschte Hardware auch vorher schon auf Passgenauigkeit prüfen - sofern Maßband und logisches Verständnis vorhanden (wovon ich mal ausgehe).
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Wenn du nicht OCen möchtest kannst du den 12600K theoretisch schon auf einem B660 Board nehmen. Viele dieser Boards haben aber eine schlechte Spannungsversorgung, sodass der 12600K je nachdem sogar runtertakten muss. Nimm deswegen entweder ein gutes B660er, z.B. das MSI Pro B660-A, oder gleich die Z690er Variante für 30€ mehr. Da hast du dann deutlich mehr M.2 Steckplätze für die Zukunft, da Z690 auch mehr Datenlanes zur Verfügung stellt, zusammen mit der Option zu OCen.
 
Oben Unten