• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Far Cry 6: "So authentisch wie möglich"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Far Cry 6: "So authentisch wie möglich"

In einem Interview hat der Narrative Director von Far Cry 6 darüber gesprochen, wo die Inspirationen für die Spielwelt herkamen. Man habe sich an realen Vorbildern wie Kuba orientiert, um eine möglichst authentische Umgebung zu schaffen. Das äußert sich beispielsweise bei den Fahrzeugen und Waffen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Far Cry 6: "So authentisch wie möglich"
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Ich weiß nicht, ob ich es Nachgeschmack nennen würde, schließlich ist ein angemessener Umgang mit Geschichte meist problematisch in First Person Shootern.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
So weit ich bisher Bilder und Videoschnipsel gehen habe, ist es eher eine Mischung aus Cuba (z. B. Architektur, Fahrzeuge usw.) und allerlei buntes Treiben a la Jamaica. Denke, FC generell erhebt jetzt nicht den Anspruch auf korrektem Umgang mit Geschichte, ja kann es gar nicht.
Es ist ein Mittelamerika-Setting, die Insellage macht Wasserfahrzeuge sinnig und es wird plakativ (überzogen?) irgendein beliebiger Alleinregierungsdespot (da soll es ja doch noch einige auf der Welt geben, gelle Kimmiboy?) dargestellt, der unrealistisch und zur Bespassung des Daddlers mit einer 1-Mann Armee bekämpft wird.
Unabhängig von neuer Farbenpracht und höheren Details eigentlich dasselbe und wie immer in dieser Serie.
Zum gelegentlichen Abschaltzocken werde ich es mir sicherlich irgendwann mal reinziehen - aber ernst kann man das (wie ja die meisten Games) nicht nehmen und Tiefgang erwarte ich auch gar nicht.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Alter es ist Far Cry. Das heißt Pipikakahumor ala Ubisoft, Story Nebensache. Charaktere aus der "Was wir denken was gerade Woke\IN ist" Kiste und stumpfes Ballern nach Formel plus Questmarker. Man spielt das wegen letzterem. Far Cry 5 war kein gutes Game, aber ich mochte das Setting.

Hört doch mal auf hier irgendwelche politischen Statements reinzuinterpretieren. Das ist wie bei der UEFA. Far Cry ist ein Fast Food Game für die breiteste Masse der Gamer, da bringt man keine Kritik, höchstens Klischees. Man kritisiert vorallem nicht Amerika und deren Kubapolitik. Man hat schon den religiösen Fanatismus und Trumpwähler aus dem abgehängten Hillbillyhinterland nicht kritisiert, obwohl FC5 die perfekte Plattform war. Man hat China nicht in FC4 für ihre Tibetpolitik kritisiert.

Was erwartet ihr? Das ist AAA Krachbumm, Hirn aus, Spaß haben, dann wieder Valiant Hearts spielen wenn man es kritisch will.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Alter es ist Far Cry. Das heißt Pipikakahumor ala Ubisoft, Story Nebensache. Charaktere aus der "Was wir denken was gerade Woke\IN ist" Kiste und stumpfes Ballern nach Formel plus Questmarker. Man spielt das wegen letzterem. Far Cry 5 war kein gutes Game, aber ich mochte das Setting.

Hört doch mal auf hier irgendwelche politischen Statements reinzuinterpretieren. Das ist wie bei der UEFA. Far Cry ist ein Fast Food Game für die breiteste Masse der Gamer, da bringt man keine Kritik, höchstens Klischees. Man kritisiert vorallem nicht Amerika und deren Kubapolitik. Man hat schon den religiösen Fanatismus und Trumpwähler aus dem abgehängten Hillbillyhinterland nicht kritisiert, obwohl FC5 die perfekte Plattform war. Man hat China nicht in FC4 für ihre Tibetpolitik kritisiert.

Was erwartet ihr? Das ist AAA Krachbumm, Hirn aus, Spaß haben, dann wieder Valiant Hearts spielen wenn man es kritisch will.

Soll Menschen geben, die spielen um Spaß zu haben, oder gar um mal vom Rest der Welt abschalten zu können.

Jedem das Seine!
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Aber Birdy84,
FC ist genau so völlig überzogen und unrealistisch.
Wer zähmt denn schon in real per Mausklick einen Bären oder Tiger?
Wer turnt denn schon im Drogenrausch durch Shangri-La?
Wer pumpt den schon 500 Schuss mit der MG42 in Mr. Seed und der wackelt immer noch übern Bildschirm?
Wer baut denn, wie in FC5, eine gut 100 m hohe Statue von sich auf, ohne dass die Nationalgarde mal sagt, mein lieber Freund, du hast ein echtes Problem?
Statt Country Musik wird man in FC6 dann eben Salsa oder Reggae im Radio hören, alles wird ein wenig bunter sein und man wird statt einem Jeep eben mit einem alten Ami-Straßenkreuzer wie irre durchs Spiel fahren und all die bösen Jungs umnieten.
FC lebt ja gerade vom Überzogenen, ähnlich vielleicht wie Just Cause or whatever.
Da zwangsweise ein politisches Statement hinein interpretieren zu wollen, halte ich persönlich für übertrieben.
Dass es böse Jungs auf dem Planeten gibt?
Geschenkt...
Lese ich jeden Tag in den Nachrichten.
 
Oben Unten