Factorio: Was bringt das September-Update auf Steam?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Factorio: Was bringt das September-Update auf Steam?

Factorio erhält auch im September ein neues Update. Was verändert sich für das Fabrik-Aufbauspiel in diesem Monat? Konnten genügend Fehlerbehebungen implementiert werden?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Factorio: Was bringt das September-Update auf Steam?
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Es lebt!
Racker mich (nach Jahren) gerade wieder mal ab.
Urg, das Spiel treibt mich in den Wahnsinn.
Aber es ist trotzdem unglaublich spassig, stundenlang darin herumzubasteln.
Nur das ständige "Scheitern" ist weniger erbauend.

Frage an Radio Eriwan: Konnten genügend Fehlerbehebungen implementiert werden?
Eindeutig: Die Fehlerquelle hier sitzt klar und unmissverständlich VOR dem Bildschirm.

Also: Ja.
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Es lebt!
Racker mich (nach Jahren) gerade wieder mal ab.
Urg, das Spiel treibt mich in den Wahnsinn.
Aber es ist trotzdem unglaublich spassig, stundenlang darin herumzubasteln.
Nur das ständige "Scheitern" ist weniger erbauend.


Eindeutig: Die Fehlerquelle hier sitzt klar und unmissverständlich VOR dem Bildschirm.

Also: Ja.

Einfach mal "Peaceful Mode" probieren. Du denkst du hast keine Probleme wenn dich nichts angreift, aber glaub mir, du wirst Probleme haben von denen du nicht wusstest dass die im Spiel existieren. Du wirst (gezwungen sein) Dinge auf eine Art und in einen Maßstab zu bauen wie man es nicht für möglich hält.

Die Spiele mit aktiver KI danach sehen ganz anders aus.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Du meinst ohne "Feinde"?
Mach ich immer, mir gehen diese Krabben auf den Nerv.

Das Spiel ist ja wirklich klasse, aber... pfuh, wow, yes Maßstab, urg.

Leider muss ich manchmal wegen anderer Aufgaben für eine Zeit
pausieren, finde mich dann aber recht schwer wieder zurecht.

Ein einziges Mal hab ichs bis zur Technik-Stufe 4 geschafft, war
ein 5-Tage-Marathon, und dann war wieder alles "verbaut".

Ich denke, das Spiel ist für Ameisen gedacht.. :-D

Aber es macht verdammt viel Spass.
War neben Kerbal Space Program einer der langlebigsten Käufe jemals.

PS: Im aktuellen Savegame geh ichs mal kommod und entspannt an.
Mal sehen, wie weit ich diesmal komme....
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Ein einziges Mal hab ichs bis zur Technik-Stufe 4 geschafft, war
ein 5-Tage-Marathon, und dann war wieder alles "verbaut".

Was meinst du mit alles verbaut? Alle Rohstoffe abbauen auf der Map sollte in der Zeit absolut unmöglich sein. Oder meist du Fehler bei der Strukturierung der Basis und alle Förderbänder laufen nur durcheinander? Abreisen, ordnen größer bauen.

Irgendwann wirst du deine Basis auf spezialisierte Distrikte umbauen müssen im Freeplay. Eine Frabrik die nur Science produziert. Eine Fabrik die nur Frabrikbestandteile produziert. Ein Drohnen und Logistikzentrum. Mehrere Bildschirme füllende Energieanlagen und Chemische Industrien.

50.000 Drohnen mit denen du in einer Minute Quadratkilometerweise Wälder abholzt und riesige Atomreaktoren wenn die Drohnen alle gleichzeitig Strom aufladen wollen. Planierter Betonfußboden soweit das Auge reicht. Factorio ist Maßlos über alle Grenzen. Blaupausen und Drohnen eskalieren alles maßlos.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Ich liebe dieses Spiel. Aber es treibt mich in den Wahnsinn.
Trotzdem, ich liebe dieses Spiel.

PS: Hab ich schon erwähnt, dass mich dieses Spiel in den Wahnsinn treibt?

Oder meist du Fehler bei der Strukturierung der Basis und alle Förderbänder laufen nur durcheinander?
Exakt.
Irgendwann wirst du deine Basis auf spezialisierte Distrikte umbauen müssen im Freeplay. Eine Frabrik die nur Science produziert. Eine Fabrik die nur Frabrikbestandteile produziert. Ein Drohnen und Logistikzentrum. Mehrere Bildschirme füllende Energieanlagen und Chemische Industrien.

50.000 Drohnen mit denen du in einer Minute Quadratkilometerweise Wälder abholzt und riesige Atomreaktoren wenn die Drohnen alle gleichzeitig Strom aufladen wollen. Planierter Betonfußboden soweit das Auge reicht. Factorio ist Maßlos über alle Grenzen. Blaupausen und Drohnen eskalieren alles maßlos.
Jaaaa, noch mehr Wahnsinn!

Wozu sind die betonierten Fußböden gut?
(Schneller Laufen?)

Die Blaupausen sind klasse. (Kannte ich bis vor kurzem noch nicht,
gabs in meiner vorletzt genutzen Spieleversion noch nicht.)
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Wozu sind die betonierten Fußböden gut?
(Schneller Laufen?)

Die Blaupausen sind klasse. (Kannte ich bis vor kurzem noch nicht,
gabs in meiner vorletzt genutzen Spieleversion noch nicht.)

Funktional ist Beton nur zum schneller laufen. Es ist halt auch ein Statement.

Blaupausen sind halt gut, wenn du eine Erzanlage hast und du willst die schnell woanders bauen. Blaupause hinknallen, an das Drohnennetzwerk anschließen und aufbauen lassen. Das bringt dich dann schnell an den Punkt an dem du eine Fabrik baust, die Fabriken baut. Da kommen dann die roten Kisten ins Spiel, solange da eine Drohnenbasis in der nähe ist, holen sich die Drohen alles aus den roten Kisten und bauen es in Rekordzeit auf.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Blaupausen sind halt gut, wenn du eine Erzanlage hast und du willst die schnell woanders bauen. Blaupause hinknallen, an das Drohnennetzwerk anschließen und aufbauen lassen. Das bringt dich dann schnell an den Punkt an dem du eine Fabrik baust, die Fabriken baut. Da kommen dann die roten Kisten ins Spiel, solange da eine Drohnenbasis in der nähe ist, holen sich die Drohen alles aus den roten Kisten und bauen es in Rekordzeit auf.
Soweit war ich schon... nur bei der Skalierung nach oben brachen dann ddie "Netzwerke" ineinander.
Einerseits standen die Hälfte aller produktionen still, andererseits hats mein Hirn nimma derpackt.

PS: Hab ich schon erwähnt, dass mich dieses Spiel in den Wahnsinn treibt?
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
keine Sorge, nach dem Wahnsinn geht es immer noch weiter.
Hoffentlich, (Wird mir in der Gummizelle ned fad :p)

So, genug gelernt. (Und die Nvidia-4000-Threads gehn mir auch schon am Popsch.)

Ich reiß mir jetzt eine kühle Budweiserin auf und bau gemütlich am ersten 1-qkm-
Dampfkraftwerk weiter. Dann ist mal fürs erste für Strom gesorgt.

Die Vorkommen in der Umgebung sind schon mit elektrischen Schürfern zugepflastert.
Fürs Wochenende plane ich die 3 4 Hundert Schmelzöfen für Metall--und Kupferplatten.

Die ersten Produktionslinien folgen dann später.
(Hab grad wenig Zeit zum ausgedehnten... Spielen.)
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Die Vorkommen in der Umgebung sind schon mit elektrischen Schürfern zugepflastert.
Fürs Wochenende plane ich die 3 4 Hundert Schmelzöfen für Metall--und Kupferplatten.

Die ersten Produktionslinien folgen dann später.
(Hab grad wenig Zeit zum ausgedehnten... Spielen.)


Das endet bei mir dann in sowas. Dem komplett Wissenschaftsmodul. Einfach Blaupause in die Landschaft pressen, das Setup kommt mit präzise ausgemeterten Dorhnenstationen die den Aufbau erledigen.

Links Rohstoffe mit dem Zug anliefern, die Space Invader sind alles Schmelzen dann die Module die Science Packs ausspucken und rechts oben der Bahnhof für die Space Science. Die Rakete hat ein Setup nach dem gleichen Muster.


forscience.jpg
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Schaut ja schon ganz "wahnsinnig", also beeindruckend geordnet aus,
wie eine Leiterplatte. (So,, wie in manchen Youtubes..)

Noch, NOCH, scheitere ich an dieser "new Order", dass meistens Reesourcenfelder
im Wege sind.

Die müssen weg! Müssen quasi als Vorstufe alle abgeerntet werden.
Alles weg in Roboterkisten.

Manchmal denke ich mir: Warum tue ich mir das an.

Warum tust DU dir das alles an?
Keine Freunde, keine Arbeit, keine Kinder, keine Frau mit speziellen Bedürfnissen, keine eigenen?
:ugly:
Letzter Absatz bedarf keiner konkreten Antwort.

Ich liebe dieses Spiel. Triggert meine Zwanghaftigkeit.

PS: Hab ich schon erwähnt, dass mich dieses Spiel in den Wahnsinn treibt?
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Schaut ja schon ganz "wahnsinnig", also beeindruckend geordnet aus,
wie eine Leiterplatte. (So,, wie in manchen Youtubes..)

Noch, NOCH, scheitere ich an dieser "new Order", dass meistens Reesourcenfelder
im Wege sind.

Die müssen weg! Müssen quasi als Vorstufe alle abgeerntet werden.
Alles weg in Roboterkisten.

Manchmal denke ich mir: Warum tue ich mir das an.

Warum tust DU dir das alles an?

Irgendwann kommt man zu der Erkenntnis, dass man vier Drohnenstationen so setzt, dass sie sich perfekt abdecken. Der Inhalt eines solchen Quadrats ist dann die Maßeinheit. Maus über die Drohnenstation zeigt die Linie. Alles muss in ein solches Feld passen, oder zwei. Früher haben meine Schmelzanlagen auch wie Computerplatinen ausgesehen, aber mit dem Quadrat als Basiseineheit und dem was ein Förderband maximal liefern kann ist der Space Invader nicht einmal eine künstlerische Entscheidung, sondern eine Optik die aus Ablaufoptimierung entsteht. Mehr macht nicht Sinn da unterzubringen und nur so bringt man das sinnvoll unter.

Dann macht man ein Erzmodul, ein Kombimodul mit Stahl, Beton mit Wasser geht auch, dann kommen Blöcke mit RGB Wissenschaft von 1/pro Sekunde. Andere WIssenschaften brauchen auch schon zwei Blöcke. Ein Block Ölverarbeitung. Gleiches bei der Rakete, ein Block für den Satelliten, Blöcke für die anderen Komponenten, etc. Ein Doppelblock der nur Drohnen ausspuckt, ein Block der Nur Solarpanels auf wahnsinniger Skala produziert. Viererblöcke perfekt ausgemeteter Solarzellen mit Speicherstationen.

Dieses modulare Vorgehen hat das Spiel für mich sehr gut segmentierbar gemacht. Ein Block, ein Problem, eine Lösung pro Tag, pro Session immer 1-2 Stunden. Block setzen, als Blaupause speichern. Block leeren, neuen Block entwerfen. Irgendwann hat man dann alle Blöcke und klebt die Basis wie ein übergroßes Lego zusammen. Dann braucht man sehr lange, um die ganzen Anschlüsse richtig zu machen. Und die Züge müssen ja anliefern.

Irgendwo dazwischen merkt man, verdammt ich brauch ein AKW und zwar ein großes.

Faktorio ist aber auch eines von diesen 1000h Spielen. Das zockt man über Jahre und in der Perfektion hat das noch keine der Kopien geschafft.
 
Oben Unten