• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Externe HDD kann nicht auf interne dynamische SSD geklont werden?!

cyberghost74

PC-Selbstbauer(in)
Hey Leute,
habe da ein ganz seltsames Problem:
Zuerst habe ich auf Rechner A Daten von einer internen 7 TB SSD auf eine externe 8 TB HDD erfolgreich geklont.
Dann habe ich diese Daten erfolgreich von dieser 8 TB HDD auf eine interne 8 TB SSD (nicht dynamisch sondern ein einzelnes Laufwerk) meines Notebooks geklont.
Nun wollte ich diese externe 8 TB HDD nach einigen Wochen auf einen anderen Rechner B klonen. Dieser besitzt 10 TB SSD als dynamisches Laufwerk (vorher waren es nur 8 TB, aber das machte auch nichts aus). Aber das klappt einfach nicht, jedesmal kommt was mit defekten Clustern beim Lesen. Seltsamerweise klont er aber vorher brav bis 100 % und erst nach den vollen 10 Stunden kommt dann dieser Fehlercode 210. Ich benutze die kostenlose Backupper Standard Software von AOMEI.
Und ganz am Anfang steht sogar "Partitionen werden analysiert", aber es kommt keine Fehlermeldung.
Dann hab ich mal was ganz einfaches versucht, und einen USB Stick auf diese dynamische interne 10 TB SSD zu klonen, auch wieder "fehlerhafte Cluster beim Lesen". Kann es sein, daß es gar nicht möglich ist, von einer externen HDD auf eine dynamische interne SSD so zu klonen ?
Wenn ich jetzt die 8 TB SSD von meinem Notebook ausbaue und in eine Docking Station stecke, wird das dann klappen ?
Oder bin ich komplett auf dem Holzweg ?
Oder müsste ich die externe 8 TB HDD in eine dynamische konvertieren, was nur geht wenn ich sie ausbaue und in meinen PC Stecke als interne ?
Beides sind GPT.
Zu Rechner B noch zu sagen: Hatte bis vor ein paar Tagen nur ein dynamisches Laufwerk mit mehreren SSD´s zu 7 TB.
Alle diese SSD´s waren direkt am Mainboard angeschlossen. Jetzt noch einen SATA Controller gekauft um die restlichen SSD´s einzubauen, sind jetzt 10 TB SSD. Liegt es evtl. daran ? Oder ist es egal, wo welche SSD´s angeschlossen sind ?
 
Zuletzt bearbeitet:

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Du hast bei einem Dynamischen Laufwerk vor allem EIN Problem : Es ist nicht EIN Laufwerk und es arbeitet auch (hinter den Kullissen) nicht wie EIN Laufwerk. Kopiert ein Tool stupide große Mengen an Daten (wie bei dir) so behandelt es das ganze aber wie EIN Laufwerk. Sobald so eine Datei auf mehrere (Echte) Laufwerke aufgeteilt wird ist die Wahrscheinlichkeit hoch das die entsprechende Zuordnungstabelle anschließend fehlerhaft ist.
Das passiert bei normalem Kopieren idr. NICHT, aber du CLONST ein komplettes Dateisystem inkl Zuordnungstabelle. die wird zwar normalerweise angepasst, aber du hast nur EINE bei min. 2! Laufwerken -> Problem.
Kopier den Kram "normal" statt als Clon und es sollte klappen, ein Clon ist abseits von Backups vom Betriebssystem ohnehin Unsinn da ein "normales" Backup genauso sicher ist.

Anmerkung meinerseits noch : Es wird nicht umsonst immer wieder von Dynamischen Laufwerken abgeraten. Die Ausfallwahrscheinlichkeit bei Fehlern ist WEIT höher als bei ganz normal laufenden Laufwerken. Kritischer Datenfehler auf einem normal laufenden Laufwerk -> Entsprechende Dateien sind u.U. defekt und nicht rettbar, Laufwerk selbst arbeitet wie gewohnt weiter. Dynamisches Laufwerk mit dem gleichen Fehler -> Mit etwas Pech ist das komplette "Laufwerk" hinüber mit allem was drin ist. das hatten wir schon hier im Forum, ist also kein Märchen sondern Fakt.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Kopier den Kram "normal" statt als Clon und es sollte klappen, ein Clon ist abseits von Backups vom Betriebssystem ohnehin Unsinn da ein "normales" Backup genauso sicher ist.
Genau das.
Klonen ist der falsche Vorgang für das was du vor hast. Da kannst du auch bei HDD->SSD schon Spaß mit falschem alignment etc. bekommen.
 
TE
C

cyberghost74

PC-Selbstbauer(in)
Danke, ich hatte die SSDs halt noch rumliegen und wollte sie sinnvoll verwenden und die 630 € für die 8 TB SSD für den Notebook war schon teuer. Werde jetzt die Ordner so kopieren. Von den Daten habe ich natürlich mehrere Backups auf externen HDDs.
 
Oben Unten