• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Exreme Temperaturen!

D0M1N4T0R13

Freizeitschrauber(in)
Hi Leute,
ich habe meinen E8400 auf 3,5 GHz per FSB übertaktet und die Temps lagen so unter Vollast bei 68°C (Luftkühler).

Neulich habe ich mal wieder einen Test gestartet, aber auf einmal zeigt CoreTemp mir an, dass mein Prozessor unter Last -27°C (???) warm ist. Ich dachte mir erstmal so, naja, je kühler desto besser :-), aber leider sprang die Zahl dann vom einen Moment auf den anderen auf 100°C (!!!).

Da hab ich mich dann schon arg gewundert.

Was ist mit meinem Prozessor los?

*edit: Ich habe den E8400 jetzt wieder auf den normalen FSB-Wert runtergeregelt (333), das Problem besteht aber weiterhin, was ihr auf dem Bild erkennen könnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Operator

PC-Selbstbauer(in)
AW: Exreme Temperaturen !

MMh das coretemp sie auch des öfteren komisch verhält ist mir auch schon aufgefallen kommt beim meinem I7 920 auch andauernd von 40 auf 100 grad hochgeht und dann sofort wieder auf 40 grad sinkt das ist sehr nervig wenn man mal die max temp sehen will die man so während eines Abends hat^^

Benutz einfach ein anderes Programm

/edit achso jo dann stimm ich Martin zu
 
TE
D0M1N4T0R13

D0M1N4T0R13

Freizeitschrauber(in)
Also bei Everest sind die Schwankungen schwächer (-20°C - 90°C). Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Temps stimmen (hoffe ich mal :-))
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Denkt doch mal nach: Die CPU kann niemals kälter sein als die Umgebung bei Luftkühlung (so will es das Entropiegesetz - deine Kaffeetasse wird ja auch nur so Kalt wie die Umgebung wenn du sie stehen lässt und gefriert nicht irgendwann einfach so ;-)), heißt wenn du -20°C angezeigt bekommst und du nicht am Nordpol wohnst ist das eben ein Auslesefehler. Da gibts 2 Möglichkeiten:
1.) Das Programm liest falsch aus.
2.) Der Temperaturfühler ist defekt.

Da du schon viele durchaus gute Programme genutzt hast um den Wert auszulesen und alle nur Mist auslesen kannst du einfach mal von Alternative 2 ausgehen - du wirst dich damit abfinden müssen, dass du die Temp eben nicht mehr messen kannst.
 

Pravasi

Software-Overclocker(in)
Denkt doch mal nach: Die CPU kann niemals kälter sein als die Umgebung bei Luftkühlung (so will es das Entropiegesetz - deine Kaffeetasse wird ja auch nur so Kalt wie die Umgebung wenn du sie stehen lässt und gefriert nicht irgendwann einfach so ;-)), heißt wenn du -20°C angezeigt bekommst und du nicht am Nordpol wohnst ist das eben ein Auslesefehler. Da gibts 2 Möglichkeiten:
1.) Das Programm liest falsch aus.
2.) Der Temperaturfühler ist defekt.

Da du schon viele durchaus gute Programme genutzt hast um den Wert auszulesen und alle nur Mist auslesen kannst du einfach mal von Alternative 2 ausgehen - du wirst dich damit abfinden müssen, dass du die Temp eben nicht mehr messen kannst.

Manchmal kann alles so einfach sein.
 
TE
D0M1N4T0R13

D0M1N4T0R13

Freizeitschrauber(in)
Ich hoffe doch mal stark, das ihr nicht gedacht habt, das ich ernsthaft überlege, ob die Temperaturen richtig sind ^^

Ach so zum Umtausch: Ich glaube nach gut 3 1/2 Jahren geht da nix mehr.
 

Johnny the Gamer

PCGH-Community-Veteran(in)
Also bei Everest sind die Schwankungen schwächer (-20°C - 90°C). Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Temps stimmen (hoffe ich mal
01%20sm_B-%29.gif
)

Mancher Overclocker wünscht sich sone Temps auf der Dice und LN2-Party :lol:

BWT : Hast du es schon mit HW-Monitor probiert ?
 

Raeven

Software-Overclocker(in)
Ich nutze den Hardware Monitor zum Temp auslesen. Nur die Werte für Core 1 und Core 2 sind interessant. die Werte unter CPUTIN sind oft falsch das ein Auslesefehler bei den 8400 bekannt ist. Speedfan zeigt auch die Werte. Der max. Temp Werte liegt beim 8400 bei 72 Grad.Hatte gestern die CPU mit Prime95 gestresst und der max. Temp. Wert lag bei 65 Grad. Wichtig ist ein guter Kühler und eine ordentliche WLP dann stimmen die Temps. auch unter Last.:D
 

snapstar123

BIOS-Overclocker(in)
Habe bei mir auch einen defekten Sensor aber am IHS, der zeigt mir 10°C höhere Temps an als die der Cores.
Eigentlich müsste es umgekehrt sein also die IHS sollte eigentlich 10°C unter die der Cores liegen.
Schau mal was bei Everest wie hoch die CPU Temp ist, also die müsste so 10°C unter denn der Kerne sein ;), Mfg Snapstar
 

Genghis99

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Temp Sensoren ... naja - man kann genauer in den Schnee pinkeln. Fakt ist aber, wenn sich plötzlich etwas Ändert - dann stimmt etwas nicht.

Kann aber einen Sack voller Ursachen haben - von einem Treiberproblem mit dem Ausleseprogramm, einem BIOS Update bishin zum erwähnten defekten Temp. Sensor.

Da kann man von hier aus nur Raten.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
hätte man eigentlich das Recht die cpu umzutauschen, wenn der tempsensor defekt ist...?

Nein ....der Tempsensor ist kein Feature das mitverkauft wird sondern ist lediglich ein internes Tool das einfach noch dabei ist.
Selbst bei einem nagelneuen Core ist ein defekter Tempsensor kein Grund für Reklamationen.
 

Masterchief79

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Tja, bei mir hatten sämtliche Intel CPUs (und 3 von AMD) die ich verbaut habe, nen Temp-Bug. mein Q9550 geht NIEMALS unter 31/21/31/31°, obwohl die CPU selber nur 15° oder so hat.
Selbes beim E8400, der geht niemals unter 37/35°. Finde das fürs OCen ziemlich behindert, allerdings wenn man bei 1.7V vCore ist besteht das Problem nicht mehr aus naheliegendem Grund :ugly:

Wer sowas hat - kann man nur sagen Pech gehabt.
 
TE
D0M1N4T0R13

D0M1N4T0R13

Freizeitschrauber(in)
Kann das auch gefährlich werden? Also ich meine, dass die CPU (warum auch immer) zu heiß wird und sie sich nicht abschaltet, weil der Tempsensor eben defekt ist?
 

rabit

BIOS-Overclocker(in)
Unwahrscheinlich aber wenn vlt die CPU zu viel Spannung bekommt und diese die Sensorspg überschreitet könnte aber muss nicht sein
 

Genghis99

PCGH-Community-Veteran(in)
Es könnte auch sein, das nicht der Sensor selber in der CPU (Thermal Diode) einen mitbekommen hat. Ein anderer Chip auf dem Mainboard wiederum liest diese Diode aus. Schaden nimmt eher jener Chip - oder der entsprechende Eingang dieses Chips kann (ich wette darauf) durch Überspannung beschädigt werden. Wobei das schon durch "ESD" (elektrostatische Entladung beim schlichten Berühren des Mainboards) verursacht sein kann.
 

Genghis99

PCGH-Community-Veteran(in)
Das blöde ist - eine beschädigung durch esd kann sich auch wie elektronenmigration auswirken - der betroffene halbleiter fällt nicht sofort aus, sondern erst irgendwann bei aussergewöhnlicher belastung - oder halt einfach irgendwann.
 
Oben Unten