• Achtung, kleine Regeländerung für User-News: Eine User-News muss Bezug zu einem IT-Thema (etwa Hardware, Software, Internet) haben. Diskussionen über Ereignisse ohne IT-Bezug sind im Unterforum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft möglich.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Erstes USB3 MiniITX Mainboard auf H55-Basis

s1n88

PC-Selbstbauer(in)
Der taiwanische Hersteller Gigabyte hat ein neues MiniITX-Mainboard auf H55-Basis mit USB3 vorgestellt.
Es handelt sich hierbei um das H55N-USB3 ITX.
Das Mainboard bietet zwei DDR3 Speicherbänke, ein PCIe x16 Steckplatz, vier SATA2-Anschlüsse und auch zwei USB3 Anschlüsse!
Für die Grafikausgabe der internen Grafikeinheit des Clarkdale Prozessor stehen VGA, DVI und HDMI zur Verfügung.
Außerdem gibts noch einen eSATA, einen PS2, einen Gigabit LAN und einen optischen Soundausgang auf dem I/O Panel.

Wann das Mainboard erscheint und wie teuer es werden wird ist bisher nicht bekannt.

Quelle: hardwareluxx.de
 

Malk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sieht recht nett aus, aber warum wird von den Herstellern nicht probiert die CPU zentral auf das Mainboard zu bauen?
Mal schauen was für Biosoptionen vorhanden sind(Undervolting).
 

Spaiki

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sieht recht nett aus, aber warum wird von den Herstellern nicht probiert die CPU zentral auf das Mainboard zu bauen?
Mal schauen was für Biosoptionen vorhanden sind(Undervolting).

Ich hoffe doch stark! Plane echt auf so ein Format umzusteigen - mein i5-750iger dazu ne Graikkarte aller 5450 und schick ist das ganze. Das einzige was mich bissel stört ist das die ITX Board allesamt nur 2 Ramsolts haben, und 4GB Module noch so teuer sind.

Aber mal schauen wie es Ende des Jahres aussieht :)
 

Pixelplanet

Freizeitschrauber(in)
ist doch egal mit den 2 Ram slots bei einem Rechner mit ner graka ala 5450 brauch man sowie so nicht mehr als 4GB ram
 

Chrisch

Software-Overclocker(in)
Sieht recht nett aus, aber warum wird von den Herstellern nicht probiert die CPU zentral auf das Mainboard zu bauen?
Mal schauen was für Biosoptionen vorhanden sind(Undervolting).
Ich schätze mal wie bei Gigabyte üblich kann man massig untervolten ;)

Ich hab zumindest noch kein P55/H55/H57 Board von denen gehabt wo es nicht möglich war :D
 

Spaiki

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ist doch egal mit den 2 Ram slots bei einem Rechner mit ner graka ala 5450 brauch man sowie so nicht mehr als 4GB ram

Naja wenn man den PC dann als Office PC mit Bildbearbeitung und Virtualisirung nutzen möchte sind mehr als 4GB schon nice.

Aber wie gesagt die Preise der 4GB Module werden sicher fallen.
 

Ahab

Volt-Modder(in)
Oh nein, wer denkt sich nur immer diese behinderten Layouts aus! :daumen2: Schon der boxed Kühler muss doch da mit der Grafikkarte kollidieren! Naja, einem der die Intelgrafik im i3/i5/i6 nutzt kanns ja egal sein... :schief:
 

iGreggy

PC-Selbstbauer(in)
Ich möchte mehr AMD Boards sehen. Nicht weil ich AMD Fan bin, aber mit deren CPUs lassen sich echt kleine Allrounder fürs Büro basteln zum moderaten Preis. Aber wenigstens gibt es USB 3.0 auch im mITX Sektor. Langsam wird es ja.
 

Chrisch

Software-Overclocker(in)
Oh nein, wer denkt sich nur immer diese behinderten Layouts aus! :daumen2: Schon der boxed Kühler muss doch da mit der Grafikkarte kollidieren! Naja, einem der die Intelgrafik im i3/i5/i6 nutzt kanns ja egal sein... :schief:
Wie kommst auf sonen schmarn?

Der Boxedkühler ist vom Durchmesser kleiner als die Befestigungslöcher. Und dafür wo das Teil für gedacht ist reicht nen Boxed Kühler und stell dir vor, das Teil ist sogar angenehm leise ;)
 

Ahab

Volt-Modder(in)
Ja nur leider hat nicht jeder das Glück einen leisen boxed Kühler zu erwischen. Oder lässt Intel die mittlerweile nur noch bei einem Hersteller fertigen?
 

muckelpupp

PCGH-Community-Veteran(in)
Geboren für Wakü! :D

Im Ernst, beim ITX Format gibt es doch eigentlich nur die Option passiv/boxed ohne Karte, oder was mich reizen würde, und bestimmt auch schon probiert wurde, CPU und GPU mit Wasser zu kühlen. Wenn ich solche Boards sehe und die entsprechend schicken, kleinen Gehäuse, drehen sich meine Gedanken zumindest immer darum, wie es wäre...
  • Silent (max 1 Lüfter).
  • Platzsparend (die meisten CPU Kühlblöcke für H2O sind erwiesenermaßen kompakt).
  • Eng (abhängig vom gewählten miniATX/ITX Case, um die erforderlichen Komponenten wie Pumpe, AB, Radiator, etc. im besten Fall intern (!) unterzubringen).

Aber reizen würde es mich schon.
 

Autokiller677

Software-Overclocker(in)
Ein kleiner Server auf der Basis würde mich schon reizen, aber dafür haben die Gehäuse ja allesamt zu wenig Festplatteneinschübe. Müssen ja nicht 16 sein, aber 4-5 wären schon nice.
 

Zocker Nr.1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das einzige Board, auf das halbwegs gescheite Tuningkühler drauf setzen kann, ist zur Zeit ja das DFI P55-T36. Da sitzt der Sockel nämlich eher Richtung oberen Rand. Hab das Dibng schon dem Tuningkühler Scythe Big Shuriken gesehen, verbaut in einem Silverstone SG06. Ist ja auch mehr ein Gamer-Board, ohne integrierte Grafik und dem P55-Chipsatz. Ist an sich das perfekte Board für alle Gamer und Übertakter. Leider ohne USB 3...
Würde ich trotzdem nehmen, wenn ich meinen ITX aufrüste...

DFI LANparty MI P55-T36, P55 (Sockel-1156, dual PC3-10667U DDR3) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

EDIT: Weiß einer von euch, warum das immo nirgends erhältlich ist? Das Board wollte ich mir demnächst noch zulegen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten