Erste Wakü fertig und gleich nachrüsten

Tommyknocker2230

Schraubenverwechsler(in)
Hey Leute,

nach zwei Tagen Arbeit hab ich meine erste Wasserkühlung fertig gebastelt. Bis auf das Rohr von cpu zu agb finde ich sind mir alle ganz passabel gelungen, sicher nicht perfekt aber ich hatte dann schon wirklich keine Lust mehr weiter zu machen.

Verbaut wurde:
Alphacool Eisbecher D5 250mm + Eispumpe VPP755 V.3
Alphacool Eisblock Aurora Acryl GPX-A
Alphacool Eisrohr 16/13mm PETG
Alphacool Eiszapfen Temperatursensor
Alphacool Fittinge
Alphacool Rise Aurora 120mm davon 7Stück
Aquacomputer Double Protect Ultra Blau
2x EK Water Blocks EK-CoolStream Classic SE 360 Triple Radiator
EK Quantum Momentum Aorus X570 Master

Im Gehäuse (Thermaltake View 51) sind vorne zwei 200mm Lüfter die reinblasen, oben geht die Luft auch rein und unten und hinten geht es wieder raus.
Gekühlt wird ein Ryzen 5800X (PBO +150 aber noch nicht ganz fertig mit CO) und eine 6800XT (2550mhz bei 1,025mV).
Wassertemperatur im idle bei 26° (Raumtemperatur 21°) beim zocken dann bis zu 40°.
Lüfter laufen bis 30° mit 800rpm , bei 30-40° dann bis zu 1200rpm.
Pumpe läuft mit fixen 3000rpm.

Leider ist mir bei der Planung ein Fehler passiert. Ich wollte bei der Pumpe auf der Rückseite eine Entleerung anbringen, allerdings war es mir nicht möglich dort einen Anschluss einzuschrauben, war wohl ein anderes Gewinde oder ich war einfach zu blöd.

Die 40 Wassertemperatur sind mir eigentlich schon zu viel, vor allem wenn ich dann an den Sommer denke hab ich etwas angst bei den PETG Rohren.
Vorne könnte ich ja noch einen 360er Radi anbringen, ohne das ich weitere Lüfter brauchen würde.
Habe an den Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper V2 360mm gedacht.
Die Anschlüsse würde ich dann oben machen und Unten gleich die Entleerung mit einbauen. Den oberen Radiator würde ich drehen das die Anschlüsse links sind. Bis zur GPU würde es gleich bleiben, dann GPU -> Radi Oben -> CPU -> Radi Vorne -> agb

Irgendwo könnte ich auch gleich noch einen Durchflusssensor einbauen aber wo am besten und welchen?
Was darf ich mir ca an Temperatursenkung nach dem Umbau erwarten?


pc seite2.jpg
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Eispumpe VPP755 V.3
Da wäre ich aufmerksam, die vorigen Versionen sind in der Vergangenheit sehr oft negativ aufgefallen, vor allem durch spontane Tode.
Im Gehäuse (Thermaltake View 51) sind vorne zwei 200mm Lüfter die reinblasen, oben geht die Luft auch rein und unten und hinten geht es wieder raus.
Erster Fehler. Wenn vom Airflow her sinnvoll möglich keinen Radi mit der Abluft eines anderen versorgen. Du hast vorne 2 200er und kannst den hintern Lüfter auch noch umdrehen. So bekommen beide Radiatoren Frischluft ab, wenn auch aus dem Gehäuse. Besser wäre natürlich, beide Radiatoren direkt von außen mit Frischluft zu versorgen.
Die 40 Wassertemperatur sind mir eigentlich schon zu viel, vor allem wenn ich dann an den Sommer denke hab ich etwas angst bei den PETG Rohren.
Keine Sorge, bis 80°C bleibt PETG formstabil. Das erreichst du auch im Sommer nicht.
Vorne könnte ich ja noch einen 360er Radi anbringen, ohne das ich weitere Lüfter brauchen würde.
Ich würde da eher an die Seite denken. Da ist ja auch noch Platz.
Irgendwo könnte ich auch gleich noch einen Durchflusssensor einbauen aber wo am besten
Völlig egal, der Durchfluss ist im ganzen Kreislauf exakt gleich.
Aquacomputer High Flow LT, 2 oder meinetwegen auch Next. Einen Temperatursensor hast du ja schon.
Was darf ich mir ca an Temperatursenkung nach dem Umbau erwarten?
Ich würde mal von 5°C ausgehen, wenn du den dritten Radi vorne hinzufügst. Mehr aber nicht.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Unten raus zu blasen bringt nichts, besser wäre gewesen rein blasen. Zum einen profitierst du dann von der Raumtemperatur und zum anderen bläst du zwar Luft nach untenhin raus, aber warme Luft steigt sofort wieder an und gelangt auf dem kürzeren Weg wieder ins Gehäuse. Egal ob Luft oder Wasser, unten verbaute Lüfter sollten immer rein fördern und nicht nach unten hin raus fördern.

Mit einem dritten Radiator solltest du die Abmessungen zuvor ausmessen. Auf der Produktbeschreibung steht auch mit dabei, wie groß der Radiator ist. Denn auf dem Bild sieht es recht knapp aus. Wenn der Radiator passen sollte, dann wirst du beide bereits verbauten Radiatoren umdrehen müssen. Denn das wird wahrscheinlich mit deinen Anschlüssen nicht passen.

Bedeutet mit Hardtube... du kannst alle nochmals biegen.

Keine Sorge, ich hatte mit meinem ersten Hardtube dasselbe Gefühl, heute liebe ich es und komme auch mit mehr Übung besser zurecht. Du hast auch einige Röhren mehrfach gebogen und das ist sehr schwierig, sobald mehr als nur 1x gebogen werden muss. Kleiner Tipp für das nächste mal, Acryglas muss zwar länger erwärmt werden, aber dafür lässt es sich leichter verarbeiten und wirft auch nicht so schnell Blasen. Für Acrylglasröhren musst du dir aber eine Metallsäge vorbereiten, weil Acryglas nur gesägt werden kann.

Zum Rest muss ich nichts mehr mit dazuschreiben, weil @Sinusspass bereits alles dazu geschrieben hat.
 
TE
TE
T

Tommyknocker2230

Schraubenverwechsler(in)
Danke für eure Antworten!

Das mit dem Radiator unten sehe ich ein, da sollte ich die Lüfter wohl wirklich umdrehen. Blöd nur das die Alphacool Rise Aurora auf der Rückseite nicht so nett beleuchtet sind. Hmm eventuell wechsel ich auch gleich auf andere Lüfter die auf beiden Seiten einen Led Ring haben wie zb Eiszyklon Aurora LUX Pro 2.

Danke auch für den Tipp mit dem Seitlichen Radiator! Der passt locker in den hinteren Bereich des Gehäuses, bis zur Rückwand sind 7,5cm Platz.
Auch vorne kann ich noch einen Montieren, zu den Anschlüssen vom unteren Radiator sind 4cm Platz und ich könnte den unteren zur not noch 1-2cm nach hinten verschieben.

Also werde ich gleich noch zwei 360er Radiatoren montieren und die Lüfter beim unteren umdrehen. Alles zusammen sollte dann wohl mindesten 5°C bringen?
Es pusten dann 9x120 und 2x200 in Gehäuse und nur noch der eine 120er hinten raus, reicht das noch?
Die Pumpe ist für 4x360 auch noch stark genug? bzw könnte ich bei dem Ausgleichbehälter die VPP755 V.3 durch eine zuverlässigere austauschen?
Den Aquacomputer High Flow LT kann ich ohne weiteres bei meinem Gigabyte X570 Aorus Master anschließen?

Auch wenn es mit dem biegen beim ersten mal deutlich schwerer war als ich gedacht hätte und ich zum ende hin schon etwas gefrustet war so hab ich jetzt schon wieder total Lust darauf und freu mich schon aufs nächste mal.

Mir sind aber noch 6x80cm petg Rohre übrig geblieben also werde ich wohl auch den umbau noch mit petg machen. Außerdem glaube ich das ich mich auch wieder sehr freuen werde das die Rohre etwas weicher sind und ich so noch den einen oder anderen Millimeter beim Einbau rausholen kann :)
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Es pusten dann 9x120 und 2x200 in Gehäuse und nur noch der eine 120er hinten raus, reicht das noch?
Die Pumpe ist für 4x360 auch noch stark genug? bzw könnte ich bei dem Ausgleichbehälter die VPP755 V.3 durch eine zuverlässigere austauschen?
Den Aquacomputer High Flow LT kann ich ohne weiteres bei meinem Gigabyte X570 Aorus Master anschließen?

Auch wenn es mit dem biegen beim ersten mal deutlich schwerer war als ich gedacht hätte und ich zum ende hin schon etwas gefrustet war so hab ich jetzt schon wieder total Lust darauf und freu mich schon aufs nächste mal.
Ich betreibe meine VPP755 jetzt seid ca einem jahr mit einem Mora + 280mm + 360mm +240mm und komme so ca auf 80l/h das heißt ja stark genug ist die Pumpe.
In meinem Gehäuse hat before the Mora in System war auch nur ein kleiner 120mm rausgepusted und das war Ok. Er hat zwar nicht die Komplette Abwärme Raus bekommen aber genug das weder Chipsatz noch RAM oder VRMs heiß wurden.

Und ja der High Flow kannst du einfach so an das X570 anschließen.
 
Oben Unten