Ersatz für ca. 5 Jahre alten PC

Skinner6

Kabelverknoter(in)
1.) Wo hakt es
Mein PC hat gerade den Geist aufgegeben. Bild ist eingefroren, habe ihn ausgemacht und nun gibt er keinen Mucks mehr von sich.
Netzteil kann ich ausschliessen, das habe ich neu besorgt und immer noch tot. Macht gar nichts.
Bleiben also Mainboard oder CPU, ich tippe aufs MB.
Alles etwas in die Jahre gekommen und ich glaube es macht wenig Sinn nur Mainboard und/oder CPU zu tauschen, zumal ich nicht weiss, was davon defekt ist.

2.) PC-Hardware
Asrock Extreme 870
CPU AMD Athlon X4 (glaube ich)
2x 4GB RAM
AMD Radeon HD 6870
Netzteil be Quiet Power 8 400W
Mehrere SSDs und HDDs

3.) Monitor
BenQ FP202 (1680x1050, DVI)
Den benutze ich gerne weiter, der passt gut in meinen kleinen Schreibtisch

4.) Anwendungszweck
Hauptsächlich Büro-Kram
Mal ein Browser-Game, kein High-End Gaming

5.) Budget
So günstig wie möglich, wenn es sich lohnt, ein paar Euro mehr auszugeben, habe ich damit kein Problem
ca. 500€

6.) Kaufzeitpunkt
Sofort

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Brauche eigentlich nur MB, CPU und vermutlich RAM neu
Brauche ich eine neue Grafikkarte?

8.) Zusammenbau
Mache ich selbst

9.) Speicherplatz
Reichlich vorhanden

P.S. Ich habe das Gefühl, der PC ist älter als 5 Jahre, aber ich finde die Unterlagen gerade nicht :-)
Danke für Eure Tipps
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
I3 12100F 110€
MSI Pro B660-A 170€
16 GB RAM 60€

Dazu ggf noch einen extra CPU Kühler und gut is' ;)

Ob du eine neue GPU brauchst, hängt davon ab, ob dir die Leistung deiner jetzigen nicht mehr ausreicht :ka: Für mich wäre das Teil seit Jahren lediglich zur Bildausgabe zu gebrauchen :ugly:
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Alles etwas in die Jahre gekommen und ich glaube es macht wenig Sinn nur Mainboard und/oder CPU zu tauschen, zumal ich nicht weiss, was davon defekt ist.
EIne BIOS-Batterie (CR 2032 ; 2 - 4EUR) könnte man noch investieren.

Und den Reset per Jumper nicht vergessen:
ASUS 870 extreme 3 BIOS-Reset.jpg



P.S. Ich habe das Gefühl, der PC ist älter als 5 Jahre, aber ich finde die Unterlagen gerade nicht :-)
Danke für Eure Tipps
Ja, das Board ist 12 Jahre alt.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
3 12100F 110€
MSI Pro B660-A 170€
16 GB RAM 60€
Ja, das kann man als günstige Komplett-Neulösung natürlich machen, inkl. der empfohlenen 6500XT ... da ist man insgesamt aber auch schnell bei gut 600€.
Mein alternativer Tipp, falls für Dich auch "gebraucht" in Frage käme, schau mal bei Kleinanzeigen nach Komplett-PCs, so zwischen 350 und 500€. Mit etwas Glück ist da manchmal immer noch was mit i5 10400er und GTX1650 dabei! Und diese Teile sind meist 10 Jahre jünger als Dein bisheriges System.
 

Thomas5010

Freizeitschrauber(in)
Ich hätte einen ganz anderen Vorschlag.

Wieso kein 5700G von AMD? - Zen3 mit 8 Kernen und einer brauchbaren integrierten Grafikeinheit. Gibt es für unter 300€. Der 5600G als Alternative (6 Kerne) für 200€.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Den Vorschlag von @Einwegkartoffel genauso eintüten und Spaß mit dem Rechner haben.
Je nachdem, wie viel Platz in deinem Gehäuse ist, würde ich noch 20 - 30 € für einen CPU Kühler investieren.
Welche Graka ist denn aktuell für bis 200€ zu empfehlen?
Gar keine. Wenn du nicht mehr Grafikleistung brauchst, als deine jetzige Karte bietet, behalte die weiter.
Ja, das Board ist 12 Jahre alt.
Passt doch mit der Aussage, dass seine Hardware älter als 5 Jahre ist :D
Wieso kein 5700G von AMD?
Der ist für Büroanwendungen ein bisschen sehr übertrieben. Mal abgesehen davon, dass das dann auch deutlich teurer wird als der Vorschlag aus #2.
 
TE
TE
S

Skinner6

Kabelverknoter(in)
EIne BIOS-Batterie (CR 2032 ; 2 - 4EUR) könnte man noch investieren.

Der PC fing tatsächlich wieder an zu Leben, nachdem ich die Batterie gewechselt hatte.
Wusste nicht, dass das den ganzen PC killen kann.
Hatte schon alles zerlegt, beim Zusammenbau ging es zwischendurch wieder nicht, aber jetzt scheint wieder alles zu laufen.
Danke für den Tipp. Und die vielen Vorschläge, werde mir die auf jeden Fall merken.
 

Thomas5010

Freizeitschrauber(in)
Der ist für Büroanwendungen ein bisschen sehr übertrieben. Mal abgesehen davon, dass das dann auch deutlich teurer wird als der Vorschlag aus #2.
Keine Ahnung, was du für Vorstellungen von Preis und Leistung hast? Ein aktueller 5600G für 200€ inkl. starker Grafikeinheit und einem Mainboard für 80€, halte ich für äußerst günstig. Ich persönlich würde auch vorausblicken. Schließlich will man nicht in zwei Jahren den nächsten Schrott PC zusammenstellen.
 
TE
TE
S

Skinner6

Kabelverknoter(in)
Ich habe den Verursacher des Übels gefunden.
Ein Kontakt in einem der Front-USB-Slots im Gehäuse war verbogen und hat offensichtlich einen Kurzschluss ausgelöst.
Beim Zusammen bauen war der PC immer mal wieder tot, nach Abziehen von Kabeln auf dem Mainboard und Reset des CMOS gings wieder.
Konnte dann als Fehler das Kabel des Front-USB ausmachen. Mit Kabel auf dem MB gings nicht, ohne gings, allerdings erst nach CMOS-Reset, keine Ahnung was da im BIOS zerschossen war.
Schon erstaunlich.
Also alles wieder gut :-)
 
Oben Unten