• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Erneute T-Mobile verar***? - Mailbox Roaming Kosten werden wieder Gutgeschrieben.

rtxus

Software-Overclocker(in)
Hallo Leute,

bevor ich Morgen erneut die netten Hotline Mitarbeiter meines Lieblingsladens an:kotz: frag ich erstmal hier nach, vielleicht hat jemand Ja ne Ahnung was das ist.

Ich hab Heute meine EVNs geprüft und bin auf merkwürdige Roamingkosten gefallen die wir, meine Frau und ich, uns nicht erklären können.

Meine Liebste war für 3 Wochen in Russland und wärend dieser Zeit finde ich mehrere EVN Einträge dieser Art:

Code:
25.09.2009    17:42:55    00:00:28    491511354717    Telefonie     gt    RUSBD    W         2,5126
25.09.2009    17:42:55    00:00:28                                  gt    RUSBD    An W      1,5042
28.09.2009    20:14:15    00:00:08    491511354717    Telefonie     gt    RUSBD    W         2,5126
28.09.2009    20:14:15    00:00:08                                  gt    RUSBD    An W      1,5042
28.09.2009    20:26:55    00:00:34    491511354717    Telefonie     gt    RUSBD    W         2,5126
28.09.2009    20:26:55    00:00:34                                  gt    RUSBD    An W      1,5042
Die Rufnummer existiert nicht (Hab Sie angerufen, testweise, und bekomme "diese Rufnummer ist nicht bekannt" usw.) und wie man sehen kann sind gleichzeitig ein- und ausgehende "Anrufe" getätigt worden. Wie soll das überhaupt gehen das man gleichzeitig, gleichlange eine Nummer anrufen sollte die es nicht gibt?

Falls jemand eine idee hätte wäre ich sehr dankbar, weil google mir auch nicht weiterhelfen konnte...

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

v3rtex

Freizeitschrauber(in)
AW: Erneute T-Mobäile verar***??

Gt bedeutet im EVN "Ganztags"

Zum Einen ist die Nummer aus Deutschland, zum Anderen sind die Zeiten der einzelnen ankommenden und abgehenden Verbindungen immer wieder identisch.
Schon sehr komisch.

Aber ich denkmal dass T-Mobile da relativ wenig machen kann, leider.
 

cookiebrandt

PC-Selbstbauer(in)
AW: Erneute T-Mobäile verar***??

Die Länge der Gespräche ist ja auch nicht gerade unverdächtig. Ich würde einfach mal bei dem Mitarbeiter meines Vertrauens (der nicht unbedingt gleich mies drauf ist ;)) anrufen, und nachfragen, und auf jeden Fall die Nicht-Erreichbarkeit der Nummer erwähnen. Vielleicht kann man dort Näheres erfahren.

Theoretisch kannst du natürlich die Rechnung nur teilweise bezahlen, dann musst du aber begründen, wieso und vor allem welchen Teil der Rechnung du nicht bezahlen willst. Und Mahnungen könntest du dir damit auch einhandeln, also würde ich mir das (aufgrund auch der "geringen" Menge) gründlich überlegen ;)

MfG
 
TE
rtxus

rtxus

Software-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

Na dann werd ich wohl mal anrufen müssen...Rechnungen sind eh schon bezahlt da ELV...

Wenigstens weiis ich jetzt das das nicht nur für mich Spanisch vorkommt.

So nebenbei haben die 5€ für einen Abruf der Mailbox berechnet wo 2,99€ in der Preisliste steht. TMobile ist wirklich ein unfassbarer Abzockerladen.

Mal sehen was die so sagen werden...

Gruß
 

lazy

Freizeitschrauber(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

Interessiert mich jetzt auch. Einfach mit einem netten lächeln in den Laden gehen und fragen wie das zustande kommt. Ein bösese Gesicht kannst du später immernoch machen :D
 
TE
rtxus

rtxus

Software-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

Interessiert mich jetzt auch. Einfach mit einem netten lächeln in den Laden gehen und fragen wie das zustande kommt. Ein bösese Gesicht kannst du später immernoch machen :D

Üblicherweise brauch ich kein böses Gesicht zu machen^^ Vorort zumindestens :ugly:...

Hab angerufen und muss eine Mail schreiben mit EVNs usw...Bin echt gespannt was die mir sagen werden...Aber ich werd es hier dann posten, weil das ist wirklich die Sahne uf de Keks.

Gruß
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

diese dinge können auch durch den russischen anbieter oder einen fehler zustande gekommen sein - das sind ja an sich technisch aufgezeichnete anrufe, die denken sich so was ja nicht mit absicht aus. das dürfte sich sicher schnell klären lassen, allein weil es natürlich nicht sein kann, dass man gleichzeitig anruft und annimmt.

wobei: kann es theoretisch sein, dass man dich angerufen hat, und weil man ja als angerufener die differenz fürs roaming bezahlen muss, wird daraus abrechungs technisch ein gleichzeitiges anrufen und angerufen werden? ^^


und wegen der 5€ für die mailboxabfrage: 2,99€ kostet ja schon ein normaler anruf - zur mailbox könnte da noch was dazukommen ^^ oder waren es vlt. 1,5min ingesamt oder so was? wo steht denn, dass ne mailboxabfrage 2,99€ kosten soll? gilt das auch für jeden tarif?

bei t-mobile kannst du ja auch wenigstens kostenlos mal die hotline anrufen, und die haben viele läden. bei MIR wurden kleine fehler immer sehr schnell geregelt, zB meine mutter hatte meine handynummer als neue "5 cent"-nummer für XTra angegeben, aber dann doch den normalbezahlt, was sie daran merkte, dass nach 10-12 anrufen zu mir schon einige euro vom guthaben wegwaren. ich hab bei der hotline angerufen - über MEINE nummer - keine 20min später hatte meine mutter sogar das komplette guthaben wieder drauf, d.h. die gespräche zu mir wurden GAR nicht berechnet als wiedergutmachung. oder ein tarif, den ich nicht wollte, wurde mir von einem frechen callcenter, die auf provisionsbasis arbeiten, "aufgedrückt". ein anruf bei der offiziellen hotline, und die sache war geklärt. 2 tage später bestätigung, dass der tarif nicht mehr vertragsbestandteil ist. oder handy defekt, ab zu so nem t-punkt. einen tag später konnte ich ein neues abholen.

vlt. ruf mal an und frag als erstes ganz "dumm", was denn wohl ne mailboxabfrage aus dem ausland kosten würde. das kannst du ja auch jetzt einfach mal machen, obwohl du auch schon ne mail gesendet hast, oder auch vlt. mit ner anderen handynummer, damit der mitarbeiter nicht sieht, dass du schon ne reklamation am laufen hast ;)



ps: wieso überhaupt "erneute" ?
 

Naumo

Software-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

hi!
die doppeleinträge sind wegen dem roaming. aber wenn du sagst die nummer gibts nicht is schon komisch.. vor allem die anrufe dauern auch nur ein paar sekunden.. verstehe wer will. einfach mal nachfrage.. zZ sind se recht kompetent ;) kommt natürlich drauf an, an was für einen mitarbeiter du da kommst ;)
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

kann natürlich einfach per zufall sein, dass da jemand anrief, der inzwischen ne neue nummer hat. bei kündigung des alten vertrages wird die nummer ja nicht unbedingt sofort neu vergeben. ein bekannter von mir hat schon seit 6 wochen ne neue nummer, wenn man die alte anruft, ist der "teilnehmer unbekannt" - das weiß ich, weil mich neulich jemand nach dessen nummer fragte, der eben mit der alten ins nirvana lief ;)
 

SANCEZ

Schraubenverwechsler(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

Die Rechnung einfach mal nicht zahlen ist absolut nicht empfehlenswert. Da der Anschluss bei ausbleiben von Beträgen gesperrt werden kann, auch wenn es strittige Rechnungsposten sind. Diese sind schriftlich zu reklamieren (Wie übrigens auch in den Rechnungen steht).

Also anrufen, telefonisch klären was geschehen ist, und im Anschluß Kopie der Rechnung mit 3Zeiler an TMOB schicken...

Viel Glück! :)
 
TE
rtxus

rtxus

Software-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

Also,

erste Antwort von T-Mobile:

Sehr geehrter Herr XXX,

Sie haben uns bestimmte Gespräche genannt, bei denen Sie sicher sind, sie nicht geführt zu haben, da Sie die Rufnummern nicht kennen.

Wir haben uns die Daten zu dieser Rechnung gern noch einmal genau angesehen. Die Preise, die wir Ihnen berechnet haben, stimmen.

Auf Ihrer Rechnung haben wir gesehen, dass Sie T-Mobile Weltweit nutzen. Mit dieser Option gelten für Sie im Ausland nur noch drei Preisgruppen.

- Wenn Sie sich innerhalb der Europäischen Union (EU), der französischen Karibik oder Gibraltar aufhalten: Für Anrufe in andere EU-Länder gilt ein Preis von 0,51 Euro (30/1 Taktung). In andere europäische Nicht-EU-Länder, die USA und Kanada telefonieren Sie dort für 1,49 Euro und in alle anderen Länder von 2,99 Euro.

- Aus europäischen Ländern außerhalb der EU, den USA und Kanada: Für einen Anruf nach Europa, in die USA und Kanada beträgt der Preis 1,49 Euro und in alle anderen Länder 2,99 Euro je Minute.

- Aus allen anderen Ländern kostet ein Anruf 2,99 Euro je Minute - unabhängig davon, in welches Land Sie anrufen.

Genauso einfach sind die Preise, wenn Sie angerufen werden: Innerhalb der EU-Länder, der französischen Karibik und Gibraltar gilt ein Preis von 0,22 Euro. In den meisten europäischen Nicht-EU-Ländern sowie den USA und Kanada von 0,69 Euro und in allen anderen Ländern kostet ein ankommendes Gespräch 1,79 Euro. Alle Telefonate werden im Minutentakt abgerechnet.

Weiterhin haben Sie uns in Ihrem Schreiben gefragt, wie mehrere Gespräche parallel geführt werden können.

Um Ihnen so schnell wie möglich zu antworten, haben wir gleich einen Blick in Ihre Verbindungsdaten geworfen. Dabei stellten wir fest, dass mit Ihrer T-Mobile Karte der Komfortdienst "Halten" genutzt wurde.

Ein praktisches Beispiel dazu, wie solche Verbindungen zustande kommen: Wenn während eines Telefonats ein Anrufer "anklopft", können Sie diesen Anruf annehmen, ohne die ursprüngliche Verbindung zu unterbrechen. Oder Sie möchten während eines Telefonats eine kurze Rückfrage klären? Dann können Sie die Verbindung halten, während Sie gleichzeitig mit einer anderen Person telefonieren.

Wenn Sie während des Haltens einen weiteren Teilnehmer anwählen, fallen daher die Preise für zwei Gespräche an.

Dies sind verschiedene Möglichkeiten, wie es zu parallel geführten Telefonaten kommen kann. Haben Sie weitere Fragen zu den Komfortdiensten? Dann schauen Sie auf unserer Homepage T-Mobile in die Rubrik "Hilfe & Service / So funktioniert / Telefonieren... / mit mehr Komfort". Gern beantworten wir Ihre Fragen auch in einem Gespräch. Rufen Sie uns einfach von Ihrem Handy aus unter der - deutschlandweit kostenfreien - Kurzwahl 2202 an. Wir sind rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen

Anja XXX
Kundenservice

Ich bin voll bekloppt nä?

Is wohl die Standardantwort um zu checken ob ichs lasse? Man geht mir der Saftladen auf die nerven...

Meine Fragen wurde gar net mal beantwortet...

Naja, diesmal drohe ich dem Laden mit Rechtschutzversicherung, ein Glück wenn man keine Selbstbeteiligung hat :D, weil die :kotz: mich echt an...

Is wohl weil ich mehrere Verträge auf einmal gekündigt hab vor ein paar Monaten (wobei die mir wegen 5 oder 6 Tagen verspätung ne 6 Monate verlängerung reingehaut haben)

Mal sehen wie es weitergeht, halt euch dann aufm Laufenden ;)

Gruß
 
A

amdintel

Guest
AW: Erneute T-Mobile verar***?

so einen ähnliches Fall hat es kürzlich geben,
CT TV, da soll ein Zuschauer mehrfach teure SKY Nummer angerufen haben in der Zeit wo der geschlafen hatte und mit seiner Frau Geburtstag gefeiert hatte ,die Nummer gab es auch nicht, war eine Satelliten Telefonnummer .
Und sehr komisch, das diese Fehler immer zum Nachteil des Kunden sind... sollte zu Denken geben !
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

die fehler sind auch mal zugunsten des kunden, nur fallen nicht oder zu gering berechnete kosten natürlich weniger auf, und wenn sie auffallen, geht damit natürlich keiner zu CT-TV... :rolleyes:


@rtxus: ich würd nochmal bei der hotline anrufen und/oder zu nem t-shop.
 
TE
rtxus

rtxus

Software-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

So nun gehts zum Anwalt.

Die letzte Mail von T-Mobile ist womöglich die allerletzte Frechheit die erwartet hätte:

Sehr geehrter Herr XXX,

Sie haben uns geschrieben, dass Ihnen die Rufnummer 0151 1354717 unbekannt ist.
Wir haben die Nummer überprüft und festgestellt, dass es sich hier um Ihre eigene Rufnummer handelt mit der 13 dazwischen, es fehlen zum Schluss nur die Ziffern XXX.

Durch Falscheingabe der Nummer oder Bedienungsfehler des Mobiltelefons wurde die Nummer mehrmals angerufen.
Wie es zu den "doppelten" Abrechnungen kommt haben wir Ihnen bereits erläutert.

Haben Sie noch weitere Fragen? Wir beantworten diese gern.

Mit freundlichen Grüßen

Anja Becker
Kundenservice
Kurz gefasst, meine Frau hat sich mehrmals selbst angerufen und gleichzeitig telefonate angenommen, die Ja natürlich bei Ihr ankahmen, da Sie sich Ja selbst angerufen hat!!

So schnell geht ein Anruf aber leider nicht raus, das man Ihn innerhalbs der gleichen Sekunde annehmen könnte.

Die Nummer die angerufen haben sollte, wärend meine Frau sich selbst anrief, "könnte" T-Mobile mir nicht verraten...

Ich werde wohl die Arag einschalten, weil so ne Frechheit habe ich noch nie erlebt...

Habt Ihr denn irgendeine Idee wie diese "Bedienungsfehler" hätten vorkommen können? Mein Frau schwört dass Sie die Mailbox nur zweimal angerufen hat, diese Anrufe sind auch gelistet und iO, und hat NUR meine Anrufe angenommen...und von mir stammen die nicht!

Gruß
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

REDE mit denen... das mit dem mailverkehr ist doch eh bockmist: da schreibt ein kunde, von dem man nicht weiß, ob es vlt. nur ein vollidiot ist, und dann versucht irgendein kleiner armer supportcenter-mitarbeiter natürlich ne erklärung zu finden, warum der kunde vlt. doch selber schuld sein kann, bevor man ggf. bei der technik genauer nachforscht.

und mit dem gleichzeitig annehmen, dazu haben die ja was geschrieben. kannst du definitiv ausschließen, dass dieses "halten" oder "anklopfen" nicht genutzt wurde? das kann ja in deutschland evlt. kostenfrei sein, so dass ihr das noch nie bemerkt habt, obwohl ihr es schon oft unbewußt benutzt habt?


nachher is vlt. sogar der russische anbieter schuld, und tmobile kann d gar nix für ;)
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

Also diese Anrufe sind ja defintiv auf die Mailbox. (es ist ihre Nummer mit 13 dazwischen). So kann man bei T-Mobile direkt die mailbox anrufen.

Hat Sie eventuell die Rufumleitung auf die mailbox aktiv gelassen? (Also im Falle von besetzt, Handy aus, nicht erreichbar). Das kostet ja Geld, wenn man im Ausland ist und die mailbox rangeht. Ob dass dann auf dem EVN so aussieht, als ob man selber direkt die mailbox angerufen hat, weiß ich nicht.

EDIT: !! --> http://www.teltarif.de/roaming/mailbox-ausland.html
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
rtxus

rtxus

Software-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

REDE mit denen... das mit dem mailverkehr ist doch eh bockmist: da schreibt ein kunde, von dem man nicht weiß, ob es vlt. nur ein vollidiot ist, und dann versucht irgendein kleiner armer supportcenter-mitarbeiter natürlich ne erklärung zu finden, warum der kunde vlt. doch selber schuld sein kann, bevor man ggf. bei der technik genauer nachforscht.

und mit dem gleichzeitig annehmen, dazu haben die ja was geschrieben. kannst du definitiv ausschließen, dass dieses "halten" oder "anklopfen" nicht genutzt wurde? das kann ja in deutschland evlt. kostenfrei sein, so dass ihr das noch nie bemerkt habt, obwohl ihr es schon oft unbewußt benutzt habt?


nachher is vlt. sogar der russische anbieter schuld, und tmobile kann d gar nix für ;)

Naja, an telefon wollen die nix sagen, nur kundenservice@t-mobile.de, anders gehts net...Vorort vermeide ich mal sonst nehm ich mir noch eins/zwo Mitarbeiter als Sparring Partner vor :ugly:...

Das klopfen usw. is es def. nicht das Problem da das Handy meiner Frau das nicht unterstützt (Habs probiert lande direkt auf der Mailbox)...

Was mich nervt ist dass das Wort meiner Frau, Sie hat nicht diese Anrufe getätigt (Anrufliste ist vollständig und keinerlei dieser Einträge), kein Wert hat, das man fast als Lügner dargestellt wird und wenn man weiter Nachhakt wirds hochnässig und frech...Das war letztendlich auch Teil warum ich bei denen gekündigt hatte und ich bin immerhin noch "Diamant" Geschäftskunde...(Bitte net auslachen :D)

Ich hab jetzt deutlich aber Freundlich (!) mit Klage gedroht und diesmal dauerts mit der Antwort, ich denke mal das geht erst zum Chef...

Nicht das ich mir irgendwas vorstelle, zB ich würde jetzt den Laden vor Gericht ziehen und abräumen, nur mir gehts ums Prinzip und ich will einfach wissen was mir genau berechnet wird: Ruf mal eine Nummer an die es nicht gibt, kriegste eine nette durchsage "Diese Nummer Blablabla, dieser Anruf kostet nix" und du wirst ja auch net gleichzeitig zurückgerufen...??!!

Na mal sehen was so Morgen in meiner Box liegt, bin mir aber fast sicher das die Aufgeben, weil ich hab noch nie das Handtuch geworfen, ich bin eben ein Prinziptyp :D

Gruß

EDIT:

@Element

Dann wäre es 100% ein Fehler der Telekom oder des lokalen Betreiber da ich meiner Frau die "International Mailbox" Rufnummer als Standard eingerichtet hab, sowie bei mir, dH wenn ich in DE die MB Anrufe dann sehe ich aufm Handy: +49XYZ Mobilbox Ausland" und werde auch net gleichzeitig Angerufen.
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

Ja in Deutschland wäre es klar. +49 ist ja Deutschland. Also gleiches Land. (Und da das eingehende Gespräch dann nichts kostet, wird es auch nicht aufgeführt)
Es geht auch nicht darum, wenn DU deine eigene Mailbox anrufst, sondern wenn jemand anders die mailbox erreicht.

Aber wenn im Ausland jemand auf die Mailbox anruft, dann hast du ein eingehendes Gespräch auf dein Handy ( --> Kosten) und dein Handy leitet auf die Mailboxnummer in Deutschland um (= ausgehendes Gespräch --> kosten). Ergo eingehend und ausgehend gleichzeitig, was beides Geld kostet und somit beides auf dem EVN erscheint.

Wie willst du denn eine andere Mailboxnummer einrichten? Die ist doch Fix beim Betreiber eingerichtet?!
Vielleicht funktioniert das nicht im Ausland?

Vermutung ist also, dass deine Freundin um Ausland angerufen wurde, aber nicht anwesend war, sodass die mailbox rangegangen ist.


PS: in dem EVN sind die Telefonnummern um drei Stellen gekürzt - es ist klar, dass es die Nummern so nicht gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
rtxus

rtxus

Software-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

Mailbox nummer kannste ändern, ist Ja nur ne Kurzwahltaste.

Das mit der 13, Ja hab ich auch verstanden, nur diese Art die MB anzurufen ist bei uns nicht eingerichtet, wir haben da ne +49171XXXXXX...

Naja, wenn ich ein Anruf im Ausland erhalte, den ich nicht annehme (druchklingeln lasse oder wegdrücke) kann man mir wohl nicht was berechnen weil das auf die MB umgeleitet wird, das wäre wohl der Hammer...oder???

Gruß

EDIT: Zumindestens glaub ich haben wir die Quelle des "problems" gefunden :daumen:...Verstehe eig. besser warum TM sowas nicht angesprochen hat, weil das wäre Ja reine Abzocke
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

Ja, du kannst die Nummer ändern, die DU anrufst. Aber wenn jemand dich anruft und dann die Mailbox rangeht, ist das die normale Mailbox des Providers in Deutschland.

Und wegen der 13 - die Rufumleitung ist unabhängig von der handyeinstellung bzgl. Rufnummer. Der Anruf wird nur automatisch nach Deutschland umgeleitet.
Wenn du mit deinem Handy deine eigene mailbox anrufst, brauchst du die 13 nicht - aber derjenige, der dich anruft, wird ja auf die mailbox umgeleitet - dann muss da aus dem Ausland wohl eine 13 zwischen sein (wird dann automatisch reingesetzt, halt eine Umleitung - sonst würde er ja nicht auf der mailbox in Deutschland landen).

Klar kostet das Geld. Siehe Teltarif-Link weiter oben.
Eine Rufumleitung auf eine andere Nummer musst du auch bezahlen! Also wenn du z.B. Anrufe von deinem Handy auf das Handy deiner Freundin umleiten lässt, musst du die Gebühr für das "Gespräch" zwischen deinem und ihrem Handy bezahlen. (Ist zumindest bei vielen Tarifen so, keine Ahnung, ob es Außnahmen gibt)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
rtxus

rtxus

Software-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

Wenn das tatsächlich das ist, dann ist das reinste Abzocke!

Ich mach nix, nur weil mein Handy an ist wirds berechnet? Das werde ich mir sicher net gefallen lassen und das sind meiner Meinung nach verstekte Kosten.

Naja, zumindestens hast du mir hilfreiche Infos gegeben, dafür besten Dank :daumen: Vielleicht verschafft dieser Fred dann auch Klarheit bei anderen die solche Probleme haben und Googeln...

Dann wart ich erst mal auf die Antwort von TM und werde dann mal sehen wie ich weiterverfahre, bzw. was mir ein Anwalt mit diesen Infos raten wird!

Gruß
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

also, versteh ich den elementardrachen richtig: es kann rein technisch sein, dass man durch das umstellen verursacht hat, dass ein anruf einer anderen person über das roaming dann wieder auf die dt. mailbox umgeleitet wurde?

wenn das stimmt, dann bist du ehrlich gesagt leider selber schuld und es ist keine "abzocke" - dass ne rufumleitung, wenn man dich im ausland quasi erreicht und der anruf dann wiederum aber von dir so gewollt umgeleitet wird, was kostet, find ich jedenfalls nur logisch. vlt. wär es in dem fall besser gewesen, dass man von den möglichkeiten WENIGER ahnung hat und einfach alle einstellungen quasi auf default gelassen hätte ;)

naja, vlt. gibt es ja trotzdem ne kulante lösung... für mich hört sich das aber eher so an, als würd der anwalt teurer als der schaden...
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

So ist doch oft die Standardeinstellung meine ich. also Umleitung auf die Mailbox bei bestimmten Ereignissen wie besetzt (sobald die Mailbox aktiviert wird).
Aber du hast es richtig erfasst: Der Anruf wird ins Ausland geleitet (ab Landesgrenze zahlt also der Empfänger), das Handy leitet dann zurück auf die Mailbox (Anruf nach Deutschland). Man zahlt dann für beides, sofern der Provider nicht andere Regelungen hat.

Daher:
Wenn man ins Ausland geht und das Handy mitnimmt die Mailbox am besten komplett deaktivieren und auch alle Rufumleitungen deaktivieren. Oder Sim-Karte raus --> Wenn das Handy nicht in einem ausländischen Netz eingebucht ist, dürfte ein Anruf ja auch nicht ins Ausland geleitet werden. Darauf gebe ich aber keine Gewähr. :D

Ich hatte auch mal was ähnliches. Ich war ne Woche in Schweden und habe mich gewundert, warum danach weniger Geld auf der Karte war - tja - ich hatte eine Rufumleitung auf irgendein Telefon oder Mailbox (weiß ich nicht mehr) gesetzt...


PS: Da diese Kosten garantiert in irgendeinem Tarifdatenblatt, AGB, etc. erwähnt werden, haste da schlechte karten. Das einzige, was man erreichen kann, dürfte Kulanz sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
rtxus

rtxus

Software-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

also, versteh ich den elementardrachen richtig: es kann rein technisch sein, dass man durch das umstellen verursacht hat, dass ein anruf einer anderen person über das roaming dann wieder auf die dt. mailbox umgeleitet wurde?

wenn das stimmt, dann bist du ehrlich gesagt leider selber schuld und es ist keine "abzocke" - dass ne rufumleitung, wenn man dich im ausland quasi erreicht und der anruf dann wiederum aber von dir so gewollt umgeleitet wird, was kostet, find ich jedenfalls nur logisch. vlt. wär es in dem fall besser gewesen, dass man von den möglichkeiten WENIGER ahnung hat und einfach alle einstellungen quasi auf default gelassen hätte ;)

naja, vlt. gibt es ja trotzdem ne kulante lösung... für mich hört sich das aber eher so an, als würd der anwalt teurer als der schaden...

Ich muss noch hinzufügen dass die Mailbox rufnummer die in unseren Handys ist, vom T-Mobile Support kommt weil bei uns die MB nicht funktionnierte!!! Betreffende EMail habe ich noch :hail:
Zudem ist das auch die Standardnummer die bei T-Mobile im Web zu sehen ist wenn man seine Mailbox einrichten will, also ist das nicht mein Fehler sondern, denke ich, eine einfache und $$$ reiche masche Kunden über Ohr zu haun', alle sind sicher nicht so gründlich wie ich es bin ;)

Ich werde auf jeden Fall das von einem zugeteilten Anwalt (Arag) überprufen lassen weil ich bin der Meinung:

Wenn ich einen Anruf nicht annehme darf mir der Betreiber keine Kosten verechnen wenn dieser Anruf auf die MB umgeleitet wird. Diese ist Ja bestandteil meines Vertrages und nur wenn ich diese aus dem Ausland anrufe kann man mir auch was abrechnen.

Wie gesagt, meine letzte Mail war höfflich aber klar und deutlich das ich bei nicht einsicht der unberechtiger verechnung dem auf den Grund gehen werde, koste was es wolle (Das die Arag übernimmt brauchen die net zu wissen), und wenn es das was Element vermutete sein sollte dann wissen die das ganz genau und werden sicher vermeiden wollen das ein Kunde darauf Klagt, so denke ich nunmal :D

Mal sehen wie die weiterverfahren, dumm sind die, denke ich mal, nicht.

Gruß
 
TE
rtxus

rtxus

Software-Overclocker(in)
AW: Erneute T-Mobile verar***?

So,

das rumgetuhe ist Heute Abend mit nem Anruf eines "Verantwortlichen" des Kundenservices zum erwartetem ende gekommen...

Nach dem Post oben drüber, und dank eurer Tipps, habe ich dem Kundenservice der TM das ganze per Mail mitgeteilt, also woraus die Kosten bestehen und auch nochmal klar gemacht das der Ton der Dame die meinte meine Frau hätte sich selbst angerufen, mir ganz und gar nicht gefallen hatte.

Warum auch immer hat sich der Verantwortliche für die Mail entschuldigt, mehrmals, gesagt es würde Konsequenzen gezogen werden bezüglich dieses Mailverkehrs, da dies nicht dem entspricht was sich TM als Kundenservice vorstellt. Weiterhin würde diese erfahrung, also die undurchsichtigkeit dieser Kosten nochmals in Betracht genommen werden, so hab ichs nun verstanden.

Punkto Kosten: Die werden mir wieder Gutgeschrieben, dennoch sollte ich darauf achten dass ich meine Mailbox ausschalte wenn ich ins Ausland gehe. (Ich muss schon sagen dass ich dieses System Irrsinnig finde, da die MB Ja das beste sein sollte um Roamingkosten vermeiden zu können, aber naja)

Also bin ich letztendlich recht Überrascht das TM sich derart Entschuldigt und verspricht das die Mail schreiberin warscheinlich "nochmals zur Schulung gebeten würde um zu lernen wie man mit Kunden Mailt".

Für mich als gekündigter Kunde das erste mal das ich von T-Mobile positiv überrascht bin, was an meiner Kündigung sicher nix ändern wird, aber wenns so ist, muss ich es auch zugeben.

Also nochmals Danke für eure Interesse und Hilfe :daumen:

Gruß
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
hab ich doch gleich gedacht ^^ das ist an sich genau das, was ich von denen kenne. nur mit dem unterschied, dass es bei mir bisher immer schon beim ersten berater / im t-shop geklärt wurde ;)

viel spaß schonmal, wenn mit deinem neuen anbieter mal was zu klären ist :ugly:
 
Oben Unten