• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Erneuerung meines Systems

Wingsofanangel

Schraubenverwechsler(in)
Hallo, ich würde gerne mein bestehendes System erneuern.

Betriebssystem Win 7

CPU: Intel Xeon E3-1231v3 3400 1150

Mainboard: Asus B85-PRO GAMER Gaming MB B85

RAM: 2x D3 8GB 1600-9 BX Sport K2 CRU

CPU Kühler: Scythe Mugen 4 PCGH

Netzteil: Thermaltake Berlin mit 630 W (Wenn möglich würde ich das Netzteil gern behalten.)

Im System vor kurzem verbaut eine Geforce GTX 1660 Ventus diese bleibt ebenfalls erhalten.

Ich würde dies gerne ersetzen mein Budget liegt bei 400-450€

Derzeit habe ich mir folgendes gedacht...

Betriebssystem Win 10 (muss ich noch kaufen)

CPU: Intel® Core™ i5-9600KF, Prozessor bei Alternate 199,95€

Mainboard: MSI Z390-A PRO, Mainboard bei Alternate 119,90€ oder das Mainboard MSI MPG Z390 GAMING PLUS, Mainboard für 132,90€ bei diesem wurde mir jedoch gesagt es sei ohne Bios Update nicht 3000 ready was immer das auch heisst, weshalb ich zu dem erst genannten tendiere.

RAM: G.Skill DIMM 16 GB DDR4-2666 Kit, Arbeitsspeicher in " (GB Riegeln.) 66,90 (2666 weil die CPU nur 2666 mitmacht !)

CPU Kühler: Scythe Mugen 5 PCGH, 50,90

Wenn jemand Vorschläge oder günstigere aber gleichwertige oder bessere varianten hat, wäre ich dankbar.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde nicht von einem 4 Kerner mit SMT auf einen 6 Kerner ohne SMT wechseln.
Meine Empfehlung wäre da eher der AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed ab €'*'165,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder der AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed ab €'*'295,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland.

Keine Ahnung, was dir da erzählt wurde, aber der 9600KF läuft auf Z390 out of the box.
Zu dem Ryzen würde ich ein B450 Board, z.B. das MSI B450 Tomahawk Max ab €'*'109,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland nehmen.

Die CPU macht auch einen höheren RAM Takt mit, Intel garantiert aber lediglich, dass 2666MHz laufen.
Ich würde min. 3000MHz, eher direkt 3200MHz nehmen.
Den G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) ab €'*'74,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland könntest du nehmen.

Wieso willst du vom Mugen 4 auf den Mugen 5 wechseln?
Der Mugen 4 passt out of the box auch auf LGA1151v2 und für AM4 gibt es ein passendes Umrüst-Kit.

Das Netzteil solltest du ersetzen. Das Teil ist Schrott.
Das Seasonic Focus GX 550W ATX 2.4 ab €' '80,98 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland könnte man nehmen.

Eigentlich sollte der WIndows 7 Key noch zum Aktivieren von Windows 10 funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

erdnussflipjan

Komplett-PC-Käufer(in)
Bei "3000 ready" hat derjenige sich vertan, da es sich um ein AMD Board handeln würde und damit die AMD Ryzen 3000er CPUs gemeint sind. Das Board könntest also du auch nehmen.
DDR4-2666 ist nur der offizelle Wert. Kannst auch höher gehen, z.B 16GB Kit DDR4-3200 diese ebendso im Preis gefallen sind.

Du kannst dich aber auch mal im roten Lager umschauen, hast dann halt noch SMT mit 12 Treads. Das Netzteil würde ich jedoch nicht mehr behalten.

AMD Ryzen 3600 165,-
MSI B450 Gaming Pro Carbon AC 138,90 (oder Gigabyte B450 Aorus Pro 119,-)
16 GB GSkill DDR4-3200 75,90
Be quiet! Shadow Rock 3 45,70

425,-
 
TE
W

Wingsofanangel

Schraubenverwechsler(in)
hmmm ok ich wäre halt gerne bei Intel geblieben, da ich mit AMD damals mit dem FX 6300 nur Probleme hatte. Diesen habe ich dann mit o.g. System ersetzt.

Ich würde das System auch behalten nur macht das MB max Windows 8 mit leider.

Wäre da auch ein Intel System drin ?
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ryzen ist aber nicht vergleichbar mit Bulldozer.

Wer hat dir erzählt, dass das Board nur Windows 8 mitmacht?

Intel ist nicht zu empfehlen.
Die CPUs sind einfach zu teuer für die gebotene Leistung.
Der neue Sockel von Intel, der gerade vorgestellt wurde, ändert da auch nichts dran.
 

Elektroskalpell

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das alte Board läuft selbstverständlich auch mit Windows 10. Du musst lediglich im Bios unter Boot\SecureBoot von Windows auf "other OS" umstellen, sonst erkennt der Boot Manager den USB Stick mit Windows 10 nicht, da Secure Boot bei dem Board W 10 natürlich noch nicht kennen kann.

Der Ryzen 3600 ist wirklich eine feine Sache, der Preis-Leistungs-König derzeit.

Wenn du aber bei Intel bleiben willst, empfiehlt es sich, noch kurz zu warten, da Intel gerade die nächste Generation von CPUs einführt. Der 10600k ist dann auch ein 6-Kerner, aber mit Hyper Threading, höherem Takt und hoffentlich ohne Sicherheitslücken.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Der 10700KF entspricht einem 9900KF und wird mit u.v.P. 350$ angegeben. Das ist durchaus ein attraktiver Preis.

Verglichen mit dem 3700X? Eher nicht.
Du musst auch bedenken, dass auf die 350$ noch Steuern drauf kommen.
Am Ende wird der wohl da landen, wo der 9700K jetzt ist, und das ist, muss man einfach sagen, immer noch zu teuer, um Ryzen anzugreifen. Da legt man 30€ drauf und kriegt den 3900X, der overall die bessere CPU ist.
 

Elektroskalpell

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Verglichen mit dem 3700X? Eher nicht.
Du musst auch bedenken, dass auf die 350$ noch Steuern drauf kommen.
Preislich wird der wohl da landen, wo der 9700K jetzt ist, und das ist, muss man einfach sagen, immer noch zu teuer, um Ryzen anzugreifen.

Dass ein 9900k als Gaming CPU eine gute Ecke mehr Wumms hat, als ein 3700X ist, ist wohl unbestritten. Für 530 € aber einfach zu teuer. Auf die 350$ für den 10700kf kommen noch Steuern drauf, dafür ist der Dollar aber auch weniger wert als der Euro. Erfahrungsgemäß entsprechen die Hardwarepreise in Dollar den Europreisen hierzulande in etwa +-.

Der wesentliche Makel von Comet Lake ist für mich, dass nach wie vor nur 16 PCIe Lanes vorhanden sind. Ansonsten würde ich durchaus darüber nachdenken.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Dass ein 9900k als Gaming CPU eine ganze Ecke mehr Wumms hat, als ein 3700X ist, ist wohl unbestritten. Für 530 € aber einfach zu teuer. Auf die 350$ für den 10700kf kommen noch Steuern drauf, dafür ist der Dollar aber auch weniger Wert als der Euro. Erfahrungsgemäß entsprechen die Hardwarepreise in Dollar den Europreisen hierzulande in etwa +-.

Der wesntliche Makel von Comet Lake ist für mich, dass nach wie vor nur 16 PCIe Lanes vorhanden sind. Ansonsten würde ich durchaus darüber nachdenken.

Was heißt für dich "+-"? Der 9700KF ist aktuell für 400 zu haben, also nicht wirklich für die MSRP.
 
TE
W

Wingsofanangel

Schraubenverwechsler(in)
Ryzen ist aber nicht vergleichbar mit Bulldozer.

Wer hat dir erzählt, dass das Board nur Windows 8 mitmacht?

Intel ist nicht zu empfehlen.
Die CPUs sind einfach zu teuer für die gebotene Leistung.
Der neue Sockel von Intel, der gerade vorgestellt wurde, ändert da auch nichts dran.

Das habe ich aus den Informationen zum Board Win 7 und 8 sind dort eingetragen Win 10 ist nicht aufgeführt daher gehe ich davon aus das Win 10 dort nicht geht. Das Intel teuer ist weiß ich auch wenn ihr aber alle meint das ich mit einem AMD besser dran wäre würde ich den AMD noch einmal versuchen.

Aber andere Frage warum ist mein Netzteil müll ich habe das seit 4 jahren und nie probleme gehabt :o ?
 

erdnussflipjan

Komplett-PC-Käufer(in)
hmmm ok ich wäre halt gerne bei Intel geblieben, da ich mit AMD damals mit dem FX 6300 nur Probleme hatte. Diesen habe ich dann mit o.g. System ersetzt.

Ich würde das System auch behalten nur macht das MB max Windows 8 mit leider.

Wäre da auch ein Intel System drin ?

Wenn du gern bei Intel bleiben möchtest wirst du deine Gründen haben und es ist auch so in Ordnung. Ja AMD hatte es nach deren anfänglichen guten Athlonzeiten schwer gehabt wieder richtig mitzuhalten. Dies ist jetzt zum Glück 2017 mit der Ryzengeneration gelungen und hat auch die Konkurenz nach dem Kernschlaf wachgerüttelt. Sonst würdest du jetzt keinen 6-Kerner für 199,- von Intel bekommen.

Klar kannst du auch den 9600KF und ein vernünfiges Z390 Board nehmen. Beim Speicher würde ich jedoch beim 3200er bleiben und noch auf eine ordentlichenes Netzteil setzen, wie z.B. Seasonic Focus 550. Hier würde ich nicht sparen. Hier bekommst du ein top Netzteil mit sehr hoher Effizienz und 10 Jahren Garantie je nach Model. Ein ordentliches Netzteil ist Grundvoraussetzung für eine stabiles System!

Mit dem 9600KF bist du halt in singlecorelastigen Anwendungung/Spielen zügiger unterwegs. Bei multicoreoptimierten Spielen und Anwendung halt dafür etwas langsamer durch fehlendes SMT.

Mit beidem liegst du in deinem finanziellen Rahmen und wirst nicht unglücklich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

erdnussflipjan

Komplett-PC-Käufer(in)
Das habe ich aus den Informationen zum Board Win 7 und 8 sind dort eingetragen Win 10 ist nicht aufgeführt daher gehe ich davon aus das Win 10 dort nicht geht. Das Intel teuer ist weiß ich auch wenn ihr aber alle meint das ich mit einem AMD besser dran wäre würde ich den AMD noch einmal versuchen.

Aber andere Frage warum ist mein Netzteil müll ich habe das seit 4 jahren und nie probleme gehabt :o ?

Windows 10 wird drauf laufen! Und keiner wusste zu dieser Zeit als dein Board raus gekommen ist, das Windows Windows 10 heissen wird. Ergo kann mann es auch nicht gewährleisten.

Zum Netzteil: Müll ist es jetzt auch wieder nicht. Die Ansprüche ein modernes Netzteil haben sich geändert. Ob Schutzschaltungen, Spannungsstabilität bei Lastwechsel, Kabelquerschnitte und Effizienz. Das TT Berlin war bereits zu seiner Zeit untere Mittelklasse. Aktuelle Hardware hat viel schnellere und höhere Lastwechsel dies es einfach nicht mehr hinbekommt und wahscheinlich abschalten wird.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Das habe ich aus den Informationen zum Board Win 7 und 8 sind dort eingetragen Win 10 ist nicht aufgeführt daher gehe ich davon aus das Win 10 dort nicht geht. Das Intel teuer ist weiß ich auch wenn ihr aber alle meint das ich mit einem AMD besser dran wäre würde ich den AMD noch einmal versuchen.

Aber andere Frage warum ist mein Netzteil müll ich habe das seit 4 jahren und nie probleme gehabt :o ?

Windows 10 geht durchaus.
Bei Windows 10 musst du nur größtenteils keine Treiber mehr runterladen.

Dass du keine Probleme hattest, heißt das nicht, dass das NT gut ist.
Bei dem Thermaltake fehlen Schutzschaltungen und die Technik ist generell nicht der Knaller.
 

Ru3bo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man bekommt den 3700X für 295€. Der hat ne leicht schlechtere Single Core Perfomance, aber das wirst du je nach Auflösung nicht merken. Teilweise ist der 3700x schneller in Games als der 9700k, nicht in jedem Game. Aber mal ehrlich, merkst du den Unterschied zwischen 165 und 171 FPS? Davon abgesehen musst den Monitor haben, um hohe Frameraten angemessen darzustellen, und eine starke GraKa.
Zurück auf das System des TE, er hat ne 1660. Die haut jetzt nicht konstant 200FPS in 1080p raus. Je mehr Bilder die Karte theoretisch schafft, desto "größer" wird der Unterschied zwischen den beiden CPUs. Es lohnt sich nicht in Intel zu investieren, es sei denn du bist der Typ mit dem Motto "Ich hab 198FPS und nicht nur 185".
 

Elektroskalpell

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Leute, lest doch erstmal die Beiträge und kommentiert dann. Der 9700KF diente lediglich als Beispiel für den Preis in € hierzulande im Verhältnis zur U.V.P in $. Es ging weder darum, wie schnell noch ob er zu teuer ist.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Wenn es Intel sein muss, dann wenigstens die neuen CPUs. Mit der Vorstellung des 10600K ist der 9600K obsolet.
 

Ru3bo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Leute, lest doch erstmal die Beiträge und kommentiert dann. Der 9700KF diente lediglich als Beispiel für den Preis in € hierzulande im Verhältnis zur U.V.P in $. Es ging weder darum, wie schnell noch ob er zu teuer ist.

Du musst da aber auch bedenken, dass es jetzt mehr als 1 Jahr nach Release ist. Da ist der Preis insgesamt schon gefallen, der Hype nach Release ist weg und du kannst die nicht mehr für so viel Geld verkaufen wie bei Release.
 

Elektroskalpell

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Preisentwicklungsverlauf bei Geizhals ist da sehr aufschlussreich. Bei Einführung im August 2018 kam der 9700k 378€. Ende 2018, wo Intel kaum liefern konnte, ging der Preis auf 500€ hoch. Seit gut einem Jahr liegt der Preis, abgesehen von Tagesspitzen bzw. Einbrüchen wie beim Black Friday, kontinuierlich zwischen 360 und 380 €.
 

erdnussflipjan

Komplett-PC-Käufer(in)
Och Leute, der TE hat ein Budget von 400-450 Euro und möchte sein System aufrüsten. Eure Diskussion über 300 - 500 Euro CPUs bringen ihn nicht wirklich weiter.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
CPU: Intel® Core™ i5-9600KF, Prozessor bei Alternate 199,95€

Mainboard: MSI Z390-A PRO, Mainboard bei Alternate 119,90€ oder das Mainboard MSI MPG Z390 GAMING PLUS, Mainboard für 132,90€ bei diesem wurde mir jedoch gesagt es sei ohne Bios Update nicht 3000 ready was immer das auch heisst, weshalb ich zu dem erst genannten tendiere.

RAM: G.Skill DIMM 16 GB DDR4-2666 Kit, Arbeitsspeicher in " (GB Riegeln.) 66,90 (2666 weil die CPU nur 2666 mitmacht !)

CPU Kühler: Scythe Mugen 5 PCGH, 50,90

Nimm den Ryzen 3600, mit B450 Mainboard und 3200er RAM.
 
Oben Unten