• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Entscheidung UHD vs. WQHD

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
Aufgrund der aktuellen Grafikkarten (sofern verfügbar) hat man ja jetzt bei maximalen Details grob gesehen die Wahl zwischen dreitstelligen FPS in WQHD und 60+ FPS in UHD. Außerdem wurden inzwischen ja auch Monitore in 32 Zoll UHD mit 144 FPS angekündigt, so dass die Limitierung wegfallen würde. Klar schaffen die aktuellen Grafikkarten noch nicht so hohe FPS, aber ein Monitor hat ja eine generell höhere Lebensdauer als eine Grafikkarte, so dass die Anschaffung zukunftssicher wäre - zumal es ja nicht immer die maximale Einstellung sein muss, gerüchteweise gibt es dafür auch Regler. :-D

Angeblich hat man ja einen sanfteren Bildlauf, das kann ich mangels aktuellen Monitors (WQHD mit 60Hz, 8 Jahre alt) halt nicht überprüfen.
Im Fokus ständen bei mir eher MMOs, Shooter oder Rennspiele als FPS-hungrige Vertreter sind nicht so mein Fall.

Da ich eine generelle Neuanschaffung plane, stellt sich daher die Frage, ob ich bei WQHD bleiben oder auf UHD wechseln sollte?
Wie sind so die Erfahrungen bei Euch, lohnt sich der Tausch Auflösung vs. FPS und welche Spiele betrifft das bei Euch?
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Wie hoch ist das Budget ist eher die Frage. Ein UHD Monitor mit 144Hz ist teurer und auch eine adäquate GraKa kostet mehr, aktuell ja sowieso.
 
TE
I

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke für den Hinweis, das Thema hatte ich ausgeblendet.

Budget wäre weniger das Problem, der Preisunterschied zwischen den Monitoren wäre nicht so hoch, da die sehr gut bewerteten WQHDs auch mehrere Hundert Euro kosten würden.
Grafikkarte auch weniger, die Neuanschaffung wäre ab 6800XT bzw. RTX 3080, wobei das gesamte System ein Neubau wird. Falls UHD eine Option wäre, dann kämen auch 6900XT oder RTX 3090 in Betracht - wobei Letztere nur, falls die 3080Ti nix wird.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Seit 6 Jahren UHD, hatte vor 13 Jahren schon WQHD (2560x1600). Weiß nicht warum das "heute" der Sweetspot ist. Weiß auch nicht warum sich alle immer so an max Detail festkrallen.
Die Entwickler haben uns die Regler gegeben, das ist der Unterschied zwischen einem PC und einer Konsole. Eine Graka bekommt man immer klein. Auch WQHD und eine 3090 schützt einen nicht vor 5 FPS. (Kein Tippfehler).

rdr2_2020_10_03_12_09apkqs.jpg
rdr2_2020_10_03_12_103bjp8.jpg



Was Deine Graka stemmt kannst Du ja heute schon mit DSR/VSR ausprobieren und schauen wo sich DEIN SWEETSPOT befindet, anstatt uns zu fragen :-)

Ich sags mal so .. schau wie lange Dein alter Monitor gehalten hat und dann überleg ob Du mit dem nächsten Monitor wieder so lange bei der "kleineren" Auflösung bleiben möchtest, oder einen Monitor anschaffst der die höhere Auflösung hat, und bei BEDARF jederzeit die kleinere Auflösung auch darstellen kann.
 

gloriav

PC-Selbstbauer(in)
Weil UHD nicht betreibbar ist mit heutigen Gpus. Außer man ist mit 40-80 fps zufrieden und reduzierten settings. Weil UHD nur Sinn macht ab 32 zoll, nicht jeder hat soviel Platz. Die Liste ist lang. Weil UHD Monitore mit 144hz, 5 mal soviel kosten.

Gerade Rdr 2 sieht atemberaubend aus mit Max Settings das packt meine 3080 auch sehr gut das in UHD 50 fps noice....ich sehe auf einen blick wie beschissen Rdr 2 aussieht auf dem unteren im Gegensatz zu dem oberen Bild.

Im Endeffekt willst die massiv überteuerten 4k Monitore bezahlen go for it mit ingame scaler kann man super fps herausholen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Danke für den Hinweis, das Thema hatte ich ausgeblendet.

Budget wäre weniger das Problem, der Preisunterschied zwischen den Monitoren wäre nicht so hoch, da die sehr gut bewerteten WQHDs auch mehrere Hundert Euro kosten würden.
Ein guter 32" WQHD 144Hz+ Monitor kostet um die 400€, ein 32" UHD 120Hz kostet über 1000€.
Wenn dir allerding 60Hz reichen ist das was anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Weil UHD nicht betreibbar ist mit heutigen Gpus.
Krass, ich muss die letzten 6 Jahre was falsch gemacht haben.

700 FPS in UHD mit einer 1070. Nicht betreibbar. Ihr macht euch das Leben selbst schwer.

leagueoflegends_2016_uukc9.jpg


Außer man ist mit 40-80 fps zufrieden und reduzierten settings.
Ich weiß nicht so ganz genau mit wie viel FPS Du z.b. RDR2 zockst. Das geht mit 60-70 FPS einwandfrei mit heutigen GPUs in UHD. Bei Dir läuft wohl nix unter 120 FPS. Egal welche Auflösung.
Ich sag ja, selbstgemachte Probleme. Hier mal wieder eine ältere Graka.

rdr2_2020_06_30_14_31ncjw4.jpg
 

gloriav

PC-Selbstbauer(in)
Krass, ich muss die letzten 6 Jahre was falsch gemacht haben.

700 FPS in UHD mit einer 1070. Nicht betreibbar. Ihr macht euch das Leben selbst schwer.

Anhang anzeigen 1352727


Ich weiß nicht so ganz genau mit wie viel FPS Du z.b. RDR2 zockst. Das geht mit 60-70 FPS einwandfrei mit heutigen GPUs in UHD. Bei Dir läuft wohl nix unter 120 FPS. Egal welche Auflösung.
Ich sag ja, selbstgemachte Probleme. Hier mal wieder eine ältere Graka.

Anhang anzeigen 1352729
geiles spiel sieht ja auch klasse aus watn strohalmargument geh wieder bilder posten und leute anfahren. jetzt ist es schon ein problem wenn man ein game flüssig spielen will. klasse. das du 6 jahre lang games durchegruckelt hast ist ja deine sache lol
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Sagt der/die richtige^^
Schau Dir mal Deine Beiträge nochmal genau an.

Und ist Dir noch nie aufgefallen, das die leere Floskel "flüssig" für jeden was anderes bedeuten? Du jedenfalls scheinst "flüssig" ganz anders zu definieren wie ich. BESONDERS wo inzwischen doch jeder neue Monitor mit Features wie VRR daherkommt isses ganz wichtig über 500 FPS zu erreichen, damit es auch ja flüssig ist^^
 

gloriav

PC-Selbstbauer(in)
habe was besseres zu tun als jahrelang in jedem deztschen forum das gleiche bild 5 mal am tag zu posten und 40k beiträge in jedem forum , und die anderen alle für idioten zu halten:lol: imagine wenn man gespielt hätte in der zeit
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Weil UHD nicht betreibbar ist mit heutigen Gpus. Außer man ist mit 40-80 fps zufrieden und reduzierten settings. Weil UHD nur Sinn macht ab 32 zoll, nicht jeder hat soviel Platz. Die Liste ist lang. Weil UHD Monitore mit 144hz, 5 mal soviel kosten.
Du schließt halt von deinen utopischen Anforderungen darauf, dass das allgemeingültig ist. Andere haben halt mehr Spass am Zocken als am Beobachten der FPS Werte.
 

Belzebub13

PC-Selbstbauer(in)
Interessantes Thema was mich zur Zeit auch beschäftigt aber worauf ich auch noch keine Antwort habe.
Im Endeffekt geht es ja dem TE darum ob ein WQHD oder UHD in MMO´s besser ist ?

Soweit ich dazu sagen kann, wenn man sich nun auf die Qualität des Bildes beschränkt müsste UHD bei gleicher Bilddiagonale ein besseres Bild darstellen da eine höhere Pixeldichte vorhanden ist. Also könnte man in etwa ein 27" WQHD mit einem 32" UHD vergleichen (habe jetzt nicht die genaue Pixeldichte nachgeschaut), aber man versteht worauf ich hinaus will. Bei meinem 2560x1080 29" Monitor, fällt mir schon Kantenflimmern bei der Grafik auf z.b. bei Zäunen etc. , das einzige was da wirklich zu helfen scheint ist ne höhere Auflösung darzustellen mit DSR.

Daher wenn du einen 32" Monitor haben willst würde ich aufjedenfall UHD empfehlen, auch wenn die Grafikleistung nicht für jedes Spiel ausreicht um dies auf Ultra darzustellen, wirst du trotzdem die bessere Bildqualität haben. Es gibt Regler und wie du schon sagtest ist der Monitor für mehrere Jahre also wird da sicherlich iwann noch ne neue Grafikkarte kommen.
 

Micha0208

PC-Selbstbauer(in)
habe was besseres zu tun als jahrelang in jedem deztschen forum das gleiche bild 5 mal am tag zu posten
Und trotzdem sind mir Deine sinnlosen Kommentare heute schon in mehreren Threads aufgefallen...

zum Thema: Bei 32" würde ich auch UHD bevorzugen, wie die anderen schon schrieben. Wobei 27" WQHD für mich persönlich auch noch gut aussehen.
Das Argument der (meist) längeren Nutzung eines Monitors von @HisN ist aber auch nicht zu verachten. Da Du eine schnelle Grafikarte kaufen willst, spricht aber auch nichts gegen einen UHD-Monitor (vom Aufpreis abgesehen).
 
Zuletzt bearbeitet:

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Eine höhere Pixeldichte ist immer zu bevorzugen.
Daher rate ich dir eindeutig zu UHD insofern du nicht immer 140 FPS+ brauchst ist das die deutlich bessere Wahl.
 
TE
I

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
Was Deine Graka stemmt kannst Du ja heute schon mit DSR/VSR ausprobieren und schauen wo sich DEIN SWEETSPOT befindet, anstatt uns zu fragen :-)
Ich oute mich mal als technischer Vollhonk und muss sagen, dass ich nicht weiß, wie das gehen technisch soll.
Ich sags mal so .. schau wie lange Dein alter Monitor gehalten hat und dann überleg ob Du mit dem nächsten Monitor wieder so lange bei der "kleineren" Auflösung bleiben möchtest, oder einen Monitor anschaffst der die höhere Auflösung hat, und bei BEDARF jederzeit die kleinere Auflösung auch darstellen kann.
Guter Hinweis, Danke. Das ist nämlich meine Überlegung, noch mal 8 Jahre würde ich WQHD eher nicht betreiben.

zum Thema: Bei 32" würde ich auch UHD bevorzugen, wie die anderen schon schrieben. Wobei 27" WQHD für mich persönlich auch noch gut aussehen.
Das Argument der (meist) längeren Nutzung eines Monitors von @HisN ist aber auch nicht zu verachten. Da Du eine schnelle Grafikarte kaufen willst, spricht aber auch nichts gegen einen UHD-Monitor (vom Aufpreis abgesehen).
Das hatte ich auch vergessen, dass WQHD nur für 27" gemeint war. 32" sind schon verlockend, aber halt nur, wenn es auch UHD ist. Weil sonst wird es im Vergleich zu jetzt unschärfer, das möchte ich auf jeden Fall vermeiden.

Dann werde ich mal abwarten, was die Testergebnisse zu den Monitoren sagen. Die werden ja hoffentlich etwas besser verfügbar sein als die zugehörigen Grafikkarten - wobei man nie weiß, ob es sich heutzutage schon lohnt, wenn selbst der Toaster besser im Mining Rig als in der Küche eingesetzt wird.

Vielen Dank für die vielen hilfreichen Beiträge (ohne 5,7,10,12).
 
TE
I

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
Vielen Dank für den Hinweis. Scheidet bei mir leider aus, meine Grafikkarte ist zu alt dafür, ich habe noch eine GTX 670 und einen Dual-Core Intel. Ja, der PC ist so alt wie der alte Monitor. :ugly:

Falls sich jemand fragt, wie man mit sowas spielen kann, das waren jahrelang nur Flash-Spiele.
 

muadib

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe einen 27" Bildschirm in WQHD mit 144 Hz und bin damit überwiedgend zufrieden. Um von der Couch einen Film zu sehen oder für das eine oder andere Spiel wäre natürlich ein 32" Monitor auch nicht schlecht.

Ich plane momentan noch einen weiteren Bildschirm mit 32" UHD und 60 Hz zu kaufen. Allzu teuer sind diese nicht. Monitore mit UHD und mehr als 60 Hz würden weder meine Grafikkarte noch mein Geldbeutel verkraften. Ich werde mir dann noch zwei Monitorständer zulegen, damit ich mir je nach Bedarf den passenden Monitor vor die Nase setzen kann.

Meine Grafikkarte ist nicht schneller als deine und einige Spiele laufen bei mir in WQHD mit deutlich über 60 fps. Deine Dual Core CPU dürfte da eher ein Flaschenhals sein.
 

Averey

PC-Selbstbauer(in)
Kannst ja stufenweise aufrüsten, zuerst den Monitor, dann nach und nach den PC. So habe ich es auch gemacht.

Ich habe jahrelang bis 2017 auf einem 19 Zoll 60 Hz 1280x1024 LCD Monitor gespielt und selbst das reicht vollkommen aus für ältere Titel. Dann auf Full HD 144 Hz umgestiegen, was für competitive Spiele mehr als gut genug ist.

Im letzten Jahr gönnte ich mir mal dann ein erneuten Monitorumstieg, weil mir eine bessere Farbwiedergabe wichtig war, IPS sieht nun mal verdammt gut aus im Vergleich zu TN. Dann ist es aber ein WQHD 144 Hz IPS Modell geworden.

Du hast also immer eine Verbesserung beim Monitortausch selbst wenn du alte Harware belässt, sei es bei besserer Farbdarstellung oder flüssiger Wiedergabe, da würde ich den LFC, Low Frame Compensation was die meisten neuen Monitore besitzen nicht mehr missen, selbst wenn du unter die variable Refreshrate-Grenze kommst, gibt der Monitor die Frames mit zweifacher Geschwindigkeit wieder, was Tearing gut beseitigt und reduziert..

Ich würde allerdings WQHD auch als den heutigen Sweetspot bezeichnen, was am meisten Sinn macht wenn man eine best mögliche grafische Darstellung mit ausreichend FPS (wobei ja jeder selbst entscheidet, wie ausreichend sie sind) möchte sowie eine hohe Auflösung mit hoher Aktualisierungsrate.

Natürlich lassen sich Titel auch in UHD spielen, selbst mit älteren Karten. Dann sind es aber Titel die nicht viel Ressourcen brauchen, League of Legens kann man ich vermute auch auf einer GTX 960/970 noch in UHD flüssig genug spielen.
Bei Titeln wie RDR2, FC, Bf, Cyberpunk etc wirds dann aber Schluss, bei RDR2 z.B. reicht z.B. eine 960 nicht mal um konstant über 30 FPS auf low-mid in Full HD zu liefern.

Was die Verbesserung mit einem schärferen Bild bei UHD angeht, kannst du bei WQHD von beiden Herstellern die bereitgestellten Filter nutzen, wenn du dir irgendwann eine neue Grafikkarte zulegst. Mit den Nvidia Freestyle Spielefiltern bei GeForce Experience oder AMD Image Sharpening kannst du das dargestellte Bild auf WQHD spürbar zusätzlich verbessern (was natürlich für UHD genauso gilt), da ist rein dafür ein UHD Monitor imo nicht mehr unbedingt nötig.

WQHD bietet dir also, vorausgesetzt du hast eine eintsprechend starkes System das aber viel günstiger als was du für UHD mit denselben Ultra-Hoch Einstellungen bräuchtest, zur Zeit die beste mögliche visuelle Darstellung gepaart mit ausreichend hohen FPS um Tearing bei Bildwiedergabe zu beseitigen sowie die Bewegungen flüssig darzustellen. Ist aber meine persönliche Meinung dazu.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Darf ich hier bei all der theoretischen Überlegung noch mal ein paar ganz praktische einwerfen?

Wie groß ist der Schreibtisch?
Passt da ein 32" Monitor gut hin?
Wie groß ist der Sitzabstand?

Ich hätte bspw. keine Lust bei 32" und nur 60cm Sitzabstand immer meinen Kopf zu bewegen, anstatt nur die Augen ;)
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Da ich eine generelle Neuanschaffung plane, stellt sich daher die Frage, ob ich bei WQHD bleiben oder auf UHD wechseln sollte?
Wie sind so die Erfahrungen bei Euch, lohnt sich der Tausch Auflösung vs. FPS und welche Spiele betrifft das bei Euch?
Ganz klar WHQD 144 HZ. 4k 144 HZ ist einfach noch unbezahlbar. Bzw die Gegenleistung ist zu gering.

Für Games wird 144 Hz immer besser geeignet sein. Klar ist 4k geil, aber kostet auch ordentlich Leistung in Games. Ich habe nun hier beides stehen einmal 4k 60 HZ und WHQD 144 HZ. In schnelleren Games bevorzuge ich klar das schnellere Panel.:) Alles ist einfach soviel flüssiger.

Von daher, ist die Entscheidung einfach. Und die Monitore kosten nicht die Welt. Bei WHQD würde ich allerdings nicht mehr wie 27 Zoll nehmen. Mit 300 - 400 Euro ist man schon dabei und hat alles was man benötigt. Es ist leider Quatsch mehr Geld in die Hand zu nehmen. Weil die Panel Lotterie auch bei teuren Monitoren vorhanden ist. Dann würde ich aber schauen das man ein brauchbaren IPS Monitor sich kommt. Außer man kann mit den Nachteilen von VA Panels leben, die werden ja auch immer schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
I

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
Darf ich hier bei all der theoretischen Überlegung noch mal ein paar ganz praktische einwerfen?

Wie groß ist der Schreibtisch?
Passt da ein 32" Monitor gut hin?
Wie groß ist der Sitzabstand?

Ich hätte bspw. keine Lust bei 32" und nur 60cm Sitzabstand immer meinen Kopf zu bewegen, anstatt nur die Augen ;)
Wie, gerade Eulen können doch den Kopf so gut drehen? :D

Also 32" würde größenmäßig hinpassen, ich hatte das schon mal mit ein paar Pappstreifen ausprobiert bzw. simuliert. Wie das Ganze mit Bewegtbildern aussieht, würde ich mir zuerst mal im Elektromarkt ansehen, wenn die wieder öffnen (also wohl so Ende März / Anfang April :ugly: ). Ganz ausschließen würde ich 27" jetzt nicht. 32" kam halt eher daher, dass mit UHD dieses Format jetzt nutzbar wäre, vorher schied das wegen der 60Hz-Begrenzung aus. Ansonsten würde sich die Pixeldichte zum bisherigen 27" WQHD ja verringern.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Ich habe hier einen 4k 60Hz und einen 1080p 120hz stehen.
Ja 120hz wirkt schon flüssiger da ich aber kaum noch Competive Spiele spiele ist mir das eigentlich wurst, mal ganz davon abgesehen das ich bei meinen 70cm Sitzabstand nicht mehr auf full hd zurück will das sieht so pixelig aus

Bissle OT: Aber falls jemand einen 27-32 zoll 120hz Oled kennt bitte ich um eine verlinkung. Habe bis jetzt keinen gefunden.
Oh btw. die Oled von LG haben rein Theoretisch nur 100hz wie ich letztens erfahren habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Ein guter 32" WQHD 144Hz+ Monitor kostet um die 400€, ein 32" UHD 120Hz kostet über 1000€.
Wenn dir allerding 60Hz reichen ist das was anderes.
Wobei sich das über die Nutzungsdauer relativiert.
Nehmen wir an, dass der Monitor wieder 8 Jahre halten wird.

1400 Euro durch 8 Jahre durch 12 Monate sind lächerliche 15 Euro pro Monat für einen 144hz 4K-Monitor.
Ich hab meinen ersten UHD-Monitor (60hz 700 Euro) nach 6 Jahren in Rente geschickt. Der 144hz-UHD-Monitor ist für 6 Jahre geplant. Mal schauen wie lange er durchhält.

Ich hab hier im Simrig noch 3x 30" Dell 2560x1600 aus 2007. Die haben damals pro Stück 1500 gekostet. D.h. heute wären das gerade mal 10 Euro pro Monat über die gesamte Nutzungsdauer. Und mit den Dingern sind heute immer noch nicht völliger Schrott, sondern noch benutzbar^^
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Ich hab auch 32'' aufm Schreibtisch vor der Nase (60-70 cm) und merke nix davon, dass ich groß den Kopf bewege.
Man wird einfach voll reingesaugt :D

Bei Bildschirmgrößen gilt immer nur zu bedenken, man wird nie wieder kleiner kaufen :haha:
 

Shinchyko

Freizeitschrauber(in)
Warum UHD? Nimm UWQHD :D

Ansonsten, wenn du das Geld für die benötigte Grakapower immer am Start hast dann geh ganz klar auf UHD, sofern du einen Monitor findest der nen bisl mehr als 60Hz bietet. Weil ganz egal ob du mehr als 60FPS schaffst, die 100/120/144 Hz merkst du einfach, insbesondere mit Free/Adapt/G-Sync.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Also ich bin auch von FHD 60HZ erst auf 4K 60HZ hoch gegangen....
Vor 4 Jahren mit einer 1080TI

Und schon das war geil!
Ich kannte keine 144hz also hab ichs auch nicht vermisst.

Dann legte ich mir als 2. Monitor ein FHD 240hz monitor zu für competetive gaming.

Dann war ich im dilemma. Spiele wie far cry wusste ich fast nicht wo spielen xD
240HZ waren ultra smooth und vorallem kein input lag.
Aber iiiih pixelig!!

4K sah super aus. Aber äääh halt schon nicht so smooth!

Grundsätzlich spielte ich dann Triple AAA mit Controller am 4K Monitor

Und shooter mit Maus am 240HZ Monitor.

Letztes Jahr habe ich mir dann kompmett gegönnt. Und mir ein 144HZ 4K HDR Monitor gekauft.

Seit her bin ich das dilemma los...
(Höchstens noch die Frage ob Raytracing an oder aus xD)

Aber ich finde 4K einfach nice.

Und 60+ FPS genügen mir in den meisten Titeln.

Klar ein CS Spiele ich immer noch FHD mit 240Hz :)
 
Oben Unten