• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Empfehlung Netzteil RTX 2080

Schkaff

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen,

reicht folgendes Netzteil aus für eine RTX 2080 und einem i7 Intel Prozessor (nicht übertaktet) ?

https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-550w-atx-2-4-bn281-a1753710.html oder muss es eine nummer größer sein?
https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-650w-atx-2-4-bn282-a1753714.html ?

Hintergrund: Ein Gaming-Rechner geht kurz nach dem Start aus. Vermutung wäre das Netzteil. Verbaut ist aktuell ein:

PS: CPU Modell konnte nicht direkt genannt werden, aber der Rechner ist um die 2,5 Jahre alt.

Vielen Dank vorab!
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Generell ist ein StraightPower 550 locker genug für eine RTX2080 (ich hab meine schon übergtangsweise problemlos an einem SystemPower 400W betrieben ;-)) - es sei denn man nutzt eine sehr saufende CPU plus OC (beispielsweise eine HEDT-CPU), dann ists knapp. Bei jeder "normalen" Desktop-CPU ist das NT aber locker groß genug.

Das PP11 600CM ist natürlich auch mehr als ausreichend - und wenn der Rechner kurz nach dem Start ausgeht ist das auch garantiert kein Leistungsproblem des Netzteiles - denn dann würde er erst dann abschalten wenn eine hohe Last anliegt und nicht generell "kurz nach dem Start".
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Schkaff

Schkaff

Freizeitschrauber(in)
Hallo,

super, danke für die schnelle Rückmeldung. - dann wird es ein 550W Straight Power 11.
Zwischenzeitlich wurde ein i7 9700k genannt.

In Bezug auf das Thema Ausschalten direkt nach dem Start mache ich bei Gelegenheit einen seperaten Thread auf. Zumindest hatte ich persönlich in der Vergangenheit dieses Phänomen behoben, indem ich ein neues Netzteil eingebaut hatte. Allerdings waren meine PSU's älter als 6 Jahre. In diesem Fall sind es nur 2,5Jahre.

Genaueres zur Fehlerfindung folgt dann bestimmt in den nächsten Tagen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ein 9700K hat eine maximal erlaubte (kurzzeitige) Leistungsaufnahme von 210W, eine RTX2080 eine von 215W.
Das ganze Restsystem kannste pauschal mit 50W rechnen. Der PC zieht also im absolute worstcase (Vollast aller Komponenten) noch etwas weniger als 500W. In der realen Praxis, etwa beim Spielen, wird es deutlich weniger sein weil die Teile niemals alle gleichzeitig absolute Vollast fahren, da wirst du im Mittel bei ganz groben 300W rauskommen. Daher reicht auch ein gutes 550W-Gerät.

Aber ums der Vollständigkeit halber zu erwähnen: Wenn du/ihr vorhabt da später Grafikkarten wie RTX3080 oder 4080 nachzurüsten (oder den aktuellen PC wirklich bis ans absolute Limit zu übertakten) wird das 550er SP11 zu klein sein. In dem Falle sollte man zur 750 bis 850W-Klasse greifen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
In diesem Thema geht es aber darum das der TS bereits ein 650 Watt Netzteil verbaut hat und in solch einem Fall das austesten vor dem Neukauf besser ist. Je nach Grafikkarte kann auch ein 650 Watt Netzteil mit den Spannungsspitzen knapp werden. Klar muss es nicht, aber was machst du, wenn es doch der Fall sein sollte? Dir erneut ein neues Netzteil dann kaufen? Ich würde daher in deinem Fall direkt auf 750 Watt gehen. In meinem Fall mit meiner 3080 bin ich sogar auf 850 Watt gegangen, um einfach großzügig Vorsorge treffen zu können.

Die 3080 Grafikkarte gibt es auch mit 2x 8 oder 3x8 Pins und dementsprechend fällt die Leistungsaufnahme auch unterschiedlich hoch aus. Eine 3080 Ti wird als Beispiel auch mehr Leistung ziehen, sowie eine 3090.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Schkaff

Schkaff

Freizeitschrauber(in)
Stimmt, müsste man sich genauer überlegen. Prinzipiell wäre jedoch der jetzige Stand 750W mit einer RTX 2080 nicht ideal. Wer weiß, was in 2-3 Jahren sich alles auf dem GPU Markt tut. In Anbetracht der jetzigen und vermutlich kommenden Preise ist ein Upgrade natürlich recht unwahrscheinlich
 

Rapotur

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Denk dran wenn du Aufrüsten willst gleich ein größeres Netzteil nehmen - arbeitet auch effizienter mit weniger Last
 
TE
Schkaff

Schkaff

Freizeitschrauber(in)
Danke für euere Rückmeldungen. Da in den nächsten 2-3 Jahren kein Upgrade geplant ist, wird es ein Straight Power 550 / wahlweise Straight Power 650, um das eigentliche Fehlerbild zu untersuchen.

Falls es wirklich das Problem behebt, geb ich ein kurzes Feedback an dieser Stelle. Das mit dem Ram ist außerdem ein guter Tipp. Werde ich gleich mitbestellen und eine neuen Thread im Bereich Praxisprobleme erstellen :-).

Viele Grüße
 
Oben Unten