EM3 Ether: Dünnste und leichteste VR-Brille der Welt soll Ende 2022 erscheinen

AzRa-eL

Volt-Modder(in)
Sonys PSVR 2 könnte auch nochmal gehörig Schwung in den VR-Markt bringen. Ich würde so gerne VR nutzen, allerdings hatte ich beim letzten Versuch so extreme Motion Sickness gehabt, dass jetzt allein der Gedanke an VR zu Übelkeit führt. Ich muss das mal irgendwo ausleihen und mich eventuell langsam herantasten, bis eine Toleranz entwickelt wurde.
 

Neawoulf

Software-Overclocker(in)
Ich muss das mal irgendwo ausleihen und mich eventuell langsam herantasten, bis eine Toleranz entwickelt wurde.
Langsam herantasten ist auf jeden Fall der richtige Weg. Mir war zu Anfang auch tierisch übel, aber nach 1 bis 2 Wochen war das vorbei. Wichtig ist halt, dass man sich nicht quält und spielt, bis einem übel wird, sondern vorher aufhört und ne Pause macht. Die Spieldauer ohne Übelkeit wird dann nach und nach länger bis Motion Sickness dann kein Thema mehr ist.
 

Neawoulf

Software-Overclocker(in)
@Neawoulf Mit welchen Spielen hast du angefangen? Vielleicht als Empfehlungen für einen VR-Anfänger :)
Mit den falschen hab ich angefangen :D Mir war zu Anfang einige Male richtig übel, aber ich hab's auch provoziert, da ich keine Pausen machen und alles ausprobieren wollte.

Beat Saber ist auf jeden Fall kein schlechter Start. Ist ein Rythmusspiel, in dem man mit zwei Schwertern im Rhythmus der Musik Blöcke zerschlägt. Da gibt's zwar viel Action und Bewegung, aber man steht die ganze Zeit an einer Stelle, während die Blöcke auf einen zufliegen. Motion Sickness sollte da kein Problem sein. Synth Riders geht in ne ähnliche Richtung.

Half-Life: Alyx kann im normalen Bewegungsmodus ziemlich übel sein, hat aber auch nen einstellbaren Teleportmodus, der ziemlich Motion Sickness freundlich sein sollte.

Dann gibt's noch Rätselspiele und Adventures, wie Talos Principle VR, The Invisible Hours, The Room VR, Most, Down the Rabbit Hole oder The Gallery Episode 1 und 2. Alles gute Spiele mit optionaler Teleportfunktion.

Kostenlos gibt's von Valve noch The Lab. Damit würde ich anfangen. Ist ne schöne Sammlung von Minigames, um sich an VR zu gewöhnen.
 

AzRa-eL

Volt-Modder(in)
Mit den falschen hab ich angefangen :D Mir war zu Anfang einige Male richtig übel, aber ich hab's auch provoziert, da ich keine Pausen machen und alles ausprobieren wollte.

Beat Saber ist auf jeden Fall kein schlechter Start. Ist ein Rythmusspiel, in dem man mit zwei Schwertern im Rhythmus der Musik Blöcke zerschlägt. Da gibt's zwar viel Action und Bewegung, aber man steht die ganze Zeit an einer Stelle, während die Blöcke auf einen zufliegen. Motion Sickness sollte da kein Problem sein. Synth Riders geht in ne ähnliche Richtung.

Half-Life: Alyx kann im normalen Bewegungsmodus ziemlich übel sein, hat aber auch nen einstellbaren Teleportmodus, der ziemlich Motion Sickness freundlich sein sollte.

Dann gibt's noch Rätselspiele und Adventures, wie Talos Principle VR, The Invisible Hours, The Room VR, Most, Down the Rabbit Hole oder The Gallery Episode 1 und 2. Alles gute Spiele mit optionaler Teleportfunktion.

Kostenlos gibt's von Valve noch The Lab. Damit würde ich anfangen. Ist ne schöne Sammlung von Minigames, um sich an VR zu gewöhnen.
Super, dank dir vielmals:daumen:
 
Oben Unten