• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Einige 3D Vision Fragen

UT-freak

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Forum,

Ich hoffe ich bin hier richtig mit meinen Fragen wenn nicht einfach verschieben^^

also

1. Laut meines wissens kann 3D Vision ja jedes gane das auf directX basiert in 3d umwandeln korekt ?
2. Solte es korekt sein stimmt das dann das es nur mit DX9/10/11 geht ?
3. Reicht meine 8800 gts 512 dafür aus modern warfare 2 noch in 3d zu spielen, natürlich nicht in max grafik ist mir schon klar, aber ich will nun mal nicht alles auf einmal kaufen.

Eure Meinng und Erfahrungen:

4. Wie Zukunftssicher denkt ihr ist diese Technik ?
5. Hat jemand damit erfahrungen und hat List diese einmal zu Schieldern ?

So nun tobt euch aus beim Antworten :)
 

Phil_5

Freizeitschrauber(in)
1. ja

3. theoretisch ja - kommt darauf an in welcher Auflösung - ich bilde mir mal ein gelesen zu haben das die Framerate mit 3d gegenüber der von nicht 3d um ca. 15-20% niedriger ist (sicher bin ich mir bei der Prozentangabe nicht mehr).

5. Ich hab das Ding mal in nem Computerladen getestet (mittels Need for speed äh shift ? glaub ich). Die Begeisterung hielt sich allerdings in Grenzen. Ja schön es ist 3D sieht ja ganz nett aus, aber so richtig umgehauen hatte mich das nicht. Ich hatte auch irgendwie den Eindruck, als wäre es nicht so wirklich 100% 3D... irgendwie.. schwer zu beschreiben.
Am besten wäre natürlich du schaust dir das mal selbst an :).
Kaufen würde ich es definitiv nicht - dafür hat einfach der "woooowwww" Effekt gefehlt.
 

Sash

BIOS-Overclocker(in)
jedes spiel was eine 3d engine benutzt kann damit umgewandelt werden. jeder shooter ab dx9, oder auch strategie games..
die 8800gts sollte zu lahm sein, ausserdem brauchst du noch einen monitor mit 120hz..
ob das zukunftsicher ist, glaube weniger. erstmal kostet so ein monitor über 350€ oder so, die brille um die hundert, und als graka würd ich nicht unter einer gtx280 gehen.. oder direkt ne fermi.

edit: die intensität läßt sich regeln, also wie sehr es 3d sein soll.. such mal hier im forum, hier hats schonmal jemand getestet und auch einen thread zu verfasst.
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
1. Laut meines wissens kann 3D Vision ja jedes gane das auf directX basiert in 3d umwandeln korekt ?
2. Solte es korekt sein stimmt das dann das es nur mit DX9/10/11 geht ?
3. Reicht meine 8800 gts 512 dafür aus modern warfare 2 noch in 3d zu spielen, natürlich nicht in max grafik ist mir schon klar, aber ich will nun mal nicht alles auf einmal kaufen.

4. Wie Zukunftssicher denkt ihr ist diese Technik ?

1. Jo, jedes Spiel, das die Grafik in Echtzeit berechnet, kann das. Da wird dann einfach jedes zweite Bild von der Kamearperspektive aus leicht "verschoben" berechnet, so dass es in verbindung mit der Brille und einem 120Hz-TFT dann wie "echtes" 3D wirkt und nicht nur wie ein 2D-Bild einer 3D-Szene

2. welche DX man genau braucht, weiß ich nicht. Aber ich geh mal davon aus, dass eh keiner, der auch spielen will, nur ne Dx8-Karte hat... Ob auch ganz alte DX8-games funktionieren, weiß ich nicht.

3. Die karte muss im Grunde doppelt so viele Bilder berechnen oder anders gesagt: bei zB 60FPS im normalen Modus hast du im 3D-modus nur 30Fps, weil ja jedes 2. Bild nur für EINES Deiner beiden Augen berechnet wird. D.h. ein Spiel bzw. eine Detaileinstellung, die Deine Karte nicht in mind. 60FPS berechnen kann, dürfte nicht sonderlich gut spielbar sein...

4. "Zukunftssischer" ist das schon in dem Sinne, dass es so oder so funktionieren wird, sobald man ein DX-Spiel spielt. D.h. selbst wenn sich das nicht durchsetzt, wirst Du es auch in ein paar Jahren noch benutzen können. Aber "Zukunftsicher" im Sinne von "wird es sich durchsetzen und Standard werden?"... ich weiß nicht, ich glaube eher nicht, jedenfalls nicht in absehbarer Zeit. Da die Karte quasi das doppelte an FPS bringen muss im Vergleich zum "normalen" Spielen, muss man bei der Graka immer eine deutlich teurere nehmen, als wenn man kein "echtes" 3D benutzt. Das ist (selbst wenn die TFTs und Brillen viel billiger werden) daher absoluter Luxus und wird auch lange Luxus bleiben, genau wie Highend-karten auch nur Luxus für "Freaks" sind.

bei Filmen ist das was anderes, da muss man nur ne Brille und passenden LCD haben, aber es ist keine "Grafikrechenpower" nötig, weil die 3D-Bilder ja schon im Film enthalten sind - bei Filme also wird sich das schon viel eher durchsetzen, obwohl auch das ne Weile Luxus bleiben wird, da man, wenn man nicht alleine schaut, JEDER ne Brille braucht, die nicht grad billig ist.


Da Du "nur" eine 8800GTS hast, geh ich mal davon aus, dass Du nicht sonderlich viel Geld hast und/oder kein richtiger "Gamesfreak" bist, sonst hättest Du sicher schon längst ne bessere Karte gekauft - da musst Du Dich ernsthaft fragen: lieber mit guten neuen Karte ne ganze Weiel alle Spiele auf max spielen, oder ne "mittelgute" karte + 3D Vision kaufen, aber dann nur ältere Spiele oder neue Spiele auf wenig Details in "echtem" 3D spielen...
 
TE
UT-freak

UT-freak

PC-Selbstbauer(in)
So nun ja das mit der Grafikarte ist so das ich mir schon lange ein Femi kaufen wollte und auch dachte sie kommen deutlich früher raus :)^^ das wird sicher auch bald soweit sein, nur hat meine erfahrung gezeigt lieber bischen warten..

Damals hatte ich für meine 8800gts 512 300 euro gezahlt, 2 Wochen Später waren es gerade mal 200 aber was solls ...


Nächste Frage für 3D filme ist auch ein Monitor mit 120 Herz Notwenid oder ? Also ich meine auch mit anderen 3D techniken in Verbindung. Das heißt wenn ich mir zB. den 24 Zoll Acer kaufe kann ich darauf auch mal nen "normalen" 3d Film schauen mit blau rot brille oder so etwas ?

Hmm ich Frage weil ich eines der meist gehastesten Rollengames Zocke überhaupt " Silkroad" und ich da nicht glaube das es auf DX9 basirt^^

Aber ich höre gerne weitere aktuelle erfahrungen :-)
 

Sash

BIOS-Overclocker(in)
120hz brauchst du auch fürs gaming. es ist ansich das gleiche, nur halt das du noch ein blu ray laufwerk brauchst und ne abspielsoftware.

und wie gesagt, such mal nach hier gibts ein ausführlichen test dazu. suchen, dann fragen wenn nicht gefunden.
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
Die "normalen" 3D-Filme mit rot-grün haben nix mit den Hz zu tun, da hast du IMMER zwei Bilder übereinander, gleichzeitig. Das geht also sowieso auch mit nem normalen TFT.

Aber für die ganze neuen 3D-Filme, für die es auch jetzt den ersten LCD-TV gibt, brauchst Du genau wie für 3D.Vision nen 120Hz-TFT/LCD - das ist vom Prinzip her das gleiche, nur dass bei nem Film nix berechnet werden muss, der Film is ja schon fertig.

Du hast halt 60 Bilder pro Sekunde PRO Auge, also 120 insgesamt. Die Brille geht 60 mal pro Sekunde "zu", immer abwechselnd links+rechts, das merkst Du aber gar nicht. Wenn links "zu" ist, ist auf dem TFT halt dann nur das Bild für das rechte Auge in DEM Augenblick zu sehen, und dann wieder umgekehrt - das ganze halt 60 mal pro Auge pro Sekunde.





silkorad, is das das hier: http://www.totalformat.com/forum/at...nter-merchant-sro-2005-11-26-13-08-32-_45.jpg ? 3D ist das, aber keine Ahnung, wie das bei DX aussieht.
 
TE
UT-freak

UT-freak

PC-Selbstbauer(in)
Wird diese Art von Filmen im 3D standart ? Ereicht man damit ein besseres " feeling" ?

edit: ICh weiß es gibt viele Testberichte jedoch alle schon bichen älter und der treiber bleibt ja auch nicht immer der selbe.
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
Wird diese Art von Filmen im 3D standart ? Ereicht man damit ein besseres " feeling" ?
Das kann ich Dir nicht sagen. Es gibt ja "schon" ein paar Filme wie zB als bekanntestes Beispiel Avatar, die in dem neuen 3D-Verfahren gemacht sind.

Es werden aber ganz sicher nicht alle Filme so gefilmt werden, da das natürlich viel teurer ist, man braucht dafür ja eine Kamera mit gleich 2 Objektiven, quasi zwei "Augen". Aber viele kommerzielle Filme werden bestimmt damit gedreht werden, vor allem Filme, bei denen eh vieles am PC entsteht, zB reine Animationsfilme in 3D zu machen ist kaum mehr Aufwand als nur 3D - natürlich hat man dann die Wahl "2D" oder 3D zu schauen, beides ist auf der DVD/BluRay drauf.

Und es ist immer auch so ne Sache, wie der Regisseur das sieht. Bei 3D wird man natürlich verführt, irgendwelche "doofen" 3D-Effekte zu machen, es also zu übertreiben mit Szenen, bei denen Dinge auf einen zufliegen oder man aus "Opfer"-Sicht einen Pfeil oder eine Axt auf sich zukommen sieht oder in den Lauf eines Gewehres schaut usw. - das kann also auch ein Nachteil sein.
 

Roadstar

Komplett-PC-Käufer(in)
Das kann ich Dir nicht sagen. Es gibt ja "schon" ein paar Filme wie zB als bekanntestes Beispiel Avatar, die in dem neuen 3D-Verfahren gemacht sind.

Es werden aber ganz sicher nicht alle Filme so gefilmt werden, da das natürlich viel teurer ist, man braucht dafür ja eine Kamera mit gleich 2 Objektiven, quasi zwei "Augen". Aber viele kommerzielle Filme werden bestimmt damit gedreht werden, vor allem Filme, bei denen eh vieles am PC entsteht, zB reine Animationsfilme in 3D zu machen ist kaum mehr Aufwand als nur 3D - natürlich hat man dann die Wahl "2D" oder 3D zu schauen, beides ist auf der DVD/BluRay drauf.

Und es ist immer auch so ne Sache, wie der Regisseur das sieht. Bei 3D wird man natürlich verführt, irgendwelche "doofen" 3D-Effekte zu machen, es also zu übertreiben mit Szenen, bei denen Dinge auf einen zufliegen oder man aus "Opfer"-Sicht einen Pfeil oder eine Axt auf sich zukommen sieht oder in den Lauf eines Gewehres schaut usw. - das kann also auch ein Nachteil sein.

Nicht nur das. Hat jemand Kampf der Titaten 3D gesehen?Da sieht mal doppelte Bilder bzw verzerrte Gestalten(zwei mal hatten Schauspieler "Alienköpfe",bzw zweiten Kopf hinten),da der Film "umgewandelt wurde und nicht direkt in 3D aufgenommen ist,soweit ich weiss.Wenn es sich auch mit anderem Content so verhält,ist das für mich kein Kaufreiz. Avatar war da natürlich eine andere Sache.
 
Oben Unten