Ein neuer Fernseher (OLED) gesucht

Zeiss

BIOS-Overclocker(in)
Hallo zusammen,

wie der Betreff schon sagt, bin ich auf der Suche nach einem neuen Fernseher. Wie haben aktuell einen Panasonic Viera NeoPlasma in FullHD da und er soll durch einen OLED (kein AMOLED oder sonstwas) ersetzt werden.

Auflösung: 4k
Größe: denke mal 55 bis 65 (Entfernung Auge zum TV: 3,5m, was nimmt man da?). Aktuelle ist 50Zoll und etwas "klein",
Preis: bis 2500€
Bevorzugte Hersteller: Panasonic und LG
Hersteller, die gar nicht gehen: Samsung.

Könnt Ihr da was empfehlen? Ich bin leider aus dem Thema TV komplett raus...

Vielen Dank!
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Soll der denn irgendwas können außer Bild wiedergeben? Einen aktuellen WOLED mit HDMI 2.1 von LG bekommst du in der Größe jedenfalls ab 1100€
Ich selbst mag mein Ambilight nicht missen, dann wäre ich schon mal hier:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Zeiss

Zeiss

BIOS-Overclocker(in)
Die "normalen" Sachen halt, wie DLNA Player, Netflix, Amazon, Disney+, Youtube, tralala...
Auf so Sachen die AmbiLight lege ich eher kein Wert :)

HDMI-Eingänge: mehr als 2 und ARC brauche ich auch noch.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Dann würde ich an deiner Stelle den günstigsten 65" nehmen der dir die nötigen Anschlüsse bietet. Vorsicht: Oft genug sind nicht alle fähig die volle Bandbreite zu fahren.

@Bandicoot kannst du sagen warum man für den 100% drauf zahlen sollte?
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann würde ich an deiner Stelle den günstigsten 65" nehmen der dir die nötigen Anschlüsse bietet. Vorsicht: Oft genug sind nicht alle fähig die volle Bandbreite zu fahren.

@Bandicoot kannst du sagen warum man für den 100% drauf zahlen sollte?
Muss er nicht, war nur ein Vorschlag, den 1508 gibs kaum noch, der 2004 ist das Flagschiff und hat noch etwas mehr bums.
Er fragte ja nach panasonic, der 55er tuts auch, genau wie der LG von dir. Seine Eintscheidung!
 
TE
TE
Zeiss

Zeiss

BIOS-Overclocker(in)
Mir geht es hauptsächlich um die Bildqualität/Farben, deswegen habe ich immernoch einen Plasma. Der Stromverbrauch juckt mich auch nicht, so lange ist er nicht an.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Die Panel sind eh alle von LG. Die Generationsunterschied betreffen vorallem die maximale Helligkeit. Was zum Teil aber sogar der MM um die Ecke anbietet ist eine Kalibrierung. Für korrekte Farben hilft das mehr als beim Verbauer des Panels extra zu zahlen.
 

soth

Volt-Modder(in)
Bei 3,5m würde ich nichts unter 65" nehmen.

Zwecks Farbraumabdeckung/-volumen würde ich zu einem QD-OLED greifen, also Sony A95, da du Samsung ausschließt.
 

Cruach

Freizeitschrauber(in)
Wenn ich nen OLED jetzt kaufen müsste, würde ich diesen nehmen: LG C2

PS: Hab bewusst den 77er verlinkt, 65er bei 3,5 Meter wäre mir mittlerweile zu klein. :D
 

aloha84

Volt-Modder(in)
Den B2 von LG in 55 Zoll gibts gerade für 999€.
Leicht dunkler als der C2 und nur 2 HDMI 2.1.
Insgesamt aber von der P/L gut.
 
TE
TE
Zeiss

Zeiss

BIOS-Overclocker(in)
Moinsen zusammen,

nach reichlichen Überlegung wird es der Philips 77OLED807


Die 77 Zoll auf 3,5 meter sind eigentlich optimal und wenn das Ding auch wieder 10 Jahre hält, ist es dann top.
Der Kauf ist für Anfang April geplant :) Wir sind auf jeden Fall gespannt.
 
Oben Unten