• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Eigenbau läuft stabil, unter hoher Prozessorlast beenden sich Programme, im Energiesparmodus aber nicht?!

MDJ

Software-Overclocker(in)
AW: Eigenbau läuft stabil, unter hoher Prozessorlast beenden sich Programme, im Energiesparmodus aber nicht?!

Dennoch wichtig, dass der defekte RAM gewechselt wurde! Wenn der neue RAM sicher nichts hat (also auch mal testen), dann könnte man es mit einer Neuinstallation versuchen.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Eigenbau läuft stabil, unter hoher Prozessorlast beenden sich Programme, im Energiesparmodus aber nicht?!

Habe neuen RAM, der auch auf der Kompatibilitätsliste des Motherboards steht, eingebaut - leider mit dem gleichen Ergebnis. Man, ist das nervig...! Getestet habe ich den neuen RAM noch nicht, das mache ich dann wohl mal.
Welchen RAM hast du genommen, wenn ich fragen darf?
Wie sind die Tests verlaufen? Ist der neue RAM fehlerfrei?
 
TE
K

katzengreis

Kabelverknoter(in)
AW: Eigenbau läuft stabil, unter hoher Prozessorlast beenden sich Programme, im Energiesparmodus aber nicht?!

Welchen RAM hast du genommen, wenn ich fragen darf?
Wie sind die Tests verlaufen? Ist der neue RAM fehlerfrei?

Ich habe mich für zwei 16GB-Riegel Crucial Ballistix Sport LT mit 3200Mhz Takt entschieden. Über das Speichervolumen lässt sich sicher streiten, aber genau die gleiche Menge RAM konnte ich dann irgendwie auch nicht kaufen, wenn ihr versteht, was ich meine... ;)

Ich habe den RAM gerade erst überprüft, weil ich nach dem ganzen vergeblichen Rumprobieren erstmal eine Pause brauchte. Diesmal lief Memtest (mit nun der doppelten Anzahl an Instanzen) fehlerfrei durch, ich hatte also tatsächlich fehlerhaften RAM istalliert. Schade nur, dass der RAM nicht das entscheidende Quäntchen zu sein scheint.

Gibt es vielleicht noch weitere Tipps? Ich werde mich sonst wohl Anfang Februar an ein Neuaufsetzen des Rechners machen, vorher schaffe ich es leider nicht. Bis dahin bin ich für weniger Zeitintensive Überlegungen äußerst dankbar! ;)
 

MDJ

Software-Overclocker(in)
AW: Eigenbau läuft stabil, unter hoher Prozessorlast beenden sich Programme, im Energiesparmodus aber nicht?!

Würde mal nach so einem Crash in der Windows Ereignisanzeige nachsehen, was er in dem Zeitraum für Fehler dokumentiert. Eventuell lässt sich da was herauslesen.
 
TE
K

katzengreis

Kabelverknoter(in)
AW: Eigenbau läuft stabil, unter hoher Prozessorlast beenden sich Programme, im Energiesparmodus aber nicht?!

okay, wie würdest du da genau vorgehen? Ich habe noch nie mit der Ereignisanzeige gearbeitet und wurde gerade von der Oberfläche bewusstlos geschlagen.. sollte ich die Ereignisanzeige komplett leeren, den Fehler provozieren und dann an irgendeiner Stelle nachlesen?
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Eigenbau läuft stabil, unter hoher Prozessorlast beenden sich Programme, im Energiesparmodus aber nicht?!

...sollte ich die Ereignisanzeige komplett leeren, den Fehler provozieren und dann an irgendeiner Stelle nachlesen?
Wenn du keine genaue Uhrzeit mehr im Kopf hast, die du auf Auffälligkeiten in den Administrativen Ereignissen untersuchen könntest, wäre ein Leeren des Protokolls, danach das Provozieren des Fehlers die üb ersichtlichste Variante.
(Rechtsklick auf Windows-Start-Schaltfläche \ Ereignisanzeige \ Benutzerdefinierte Ansichen \ Administrative)
Die ganzen gelben Warnungen im Log kannst du ignorieren, meist hat gerade ein Dienst keine Verbindung zum Internet, ist gerade nicht verfügbar oder sonstiges. Wir suchen hauptsächlich nach roten Symbolen mit der Beschriftung "Kritisch" oder "Fehler". Zum genauen Zeitpunkt des Fehler-Ereignisses kann man sich auch mal die gelben Warnungen anschauen.
 
TE
K

katzengreis

Kabelverknoter(in)
AW: Eigenbau läuft stabil, unter hoher Prozessorlast beenden sich Programme, im Energiesparmodus aber nicht?!

Danke für die schnelle Einführung - tatsächlich ergeben sich hier neue Spuren:

- Premiere verabschiedet sich mit der Ursache, dass "mc_enc_avc.dll" schuld sei. Das ist wohl die DLL für das Kodieren im H.264 AVC-Format. Ein Exportierungs-Testlauf in einem anderen Format (mpeg) mit dem gleichen Projekt verlief im unveränderten System reibungslos. Hier muss ich wohl mal recherchieren, reparieren, updaten, weiß der Teufel.
- Battlefield 5 habe ich auch noch mal abschmieren lassen: es taucht als .exe gar nicht im Log auf, verabschiedet sich aber zusammen mit "Radeonsoftware.exe", also der AMD-Treibersoftware. Hier bin ich etwas ratlos - meine GPU läuft mittlerweile komplett stock, vorher hatte ich ein anderes (aggressiveres) Lüfterprofil eingestellt. Ich hätte jetzt noch das alternative BIOS (über den switch an der Platine: ich nutze das 150W BIOS, es gibt noch ein 165W BIOS) im Köcher, sonst fallen mir hier keine "klugen Sachen" ein..? Werde sonst auch mal die Option "Neuinstallation" bei der Treiberinstallation anwählen - vielleicht ist da noch irgendwo Müll im System.

edit: ich wollte den Absturz in Battlefield nochmal erzeugen - was auch wunderbar klappte -, allerdings bekam ich dann beim Blick in die Ereignisanzeige einen BSOD mit dem Untertitel "IRQL NOT LESS OR EQUAL", was vorher noch nie so aufgetreten war. Scheint mir auch auf ein Treiberproblem hinzudeuten. Aber was kann ich noch groß an Treibern aktualisieren? BIOS, AMD-Chipsatz und -Grafikkarte, dann vielleicht noch für die Soundkarte, aber das wars dann doch schon, oder? Auf der Gigabyte-Homepage taucht noch der LAN-Treiber von Intel auf. Der Geräte-Manager vermisst nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Eigenbau läuft stabil, unter hoher Prozessorlast beenden sich Programme, im Energiesparmodus aber nicht?!

Wenn du eine Soundkarte verwendest, kann diese bzw. deren Treiber auch gut für solche Abstürze verantwortlich sein. Das du eine benutzt, habe ich irgendwie nicht mitbekommen.
Deinstalliere bitte die Soundtreiber der Karte, baue sie aus und nutze nur onboard Sound, wegen der Kompatibilität und Stabilität max. mit 24 Bit / 48 kHz.

Falls du schon die ganze Zeit das Stromspar-BIOS der Karte verwendest, würde ich, wie du bereits erwähntest, auch mal das andere BIOS testen.
ich wollte den Absturz in Battlefield nochmal erzeugen - was auch wunderbar klappte
Ich empfehle dir nachträglich noch einmal die Chipsatz- und Grafiktreiber zu deinstallieren. Danach installierst du die aktuellste Version vom Chipsatztreiber neu.
Beim Grafiktreiber scheint es aktuell auch bei anderen Nutzern mit manchen Versionen Probleme zu geben. Ich empfehle dir aus eigener Erfahrung aktuell Version 20.1.4 (20.1.3 und optional 20.1.2 meiden).
Bei anhaltenden Problemen bitte die Versionen 20.1.1 und 19.12.1 probieren. Die 3 genannten Treiber liefen in meinem Bekanntenkreis am besten, allerdings hauptsächlich mit Red Dead Redemption 2 getestet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten