• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Edifier S530 Review - Der Teufel Killer !

coffeinfreak

PC-Selbstbauer(in)
coffeinfreak-albums-edifier-2266-picture30492-zlbaf662.jpg



Edifier S530



coffeinfreak-albums-edifier-2266-picture30493-ltbdylb8.jpg



Inhaltsverzeichnis


1. Spezifikationen
2. Lieferumfang
3. Klangerlebnis
4. Verarbeitung/Sonstiges
5. Fazit​



1.Spezifikationen


2.1 Soundsystem für den Multimediabereich
Sateliten 2x35W RMS
Subwoofer 75W RMS
Frequenzumfang 20-20000 Hz
274 x 309 x 468 mm (BxHxT, Subwoofer)
116 x 203 x 160 mm (BxHxT, Satelliten)
Gewicht komplett : 18.93kg
Preis : ab 135€ ( weiß ) 137€ ( schwarz )
Geizhalslink : Hardwareluxx Preisvergleich - powered by Geizhals

2.Lieferumfang

Subwoofer
2x Satelitenlautsprecher
2x Lautsprecherkabel
Remotecontrol
Fernbedienung
Kabelset ( inkl. optischen Kabel ! )


3.Klangerlebnis/Sound


Soundkarte : X-Fi Titanium
Betriebssystem : Win7 64bit

Testlieder :


Paul Kalkbrenner - Altes Kamuffel, Metallica - Nothing Else Matters, 50Cent - Hate it or love it, Chris de Burgh - American Pie

Als ehemaliger überzeugter Teufel hörer muss ich sagen das es für mich allein nicht vorstellbar war, dass ein Chinesischer Hersteller bessere Produkte für einen kleineren Preis liefert, genau dieser Fall ist aber eingetreten!
Das Edifier ist dem Teufel Magnum PE/Teufel C200 Musikalisch in jeder hinsicht überlegen ! Dank der großen Sateliten kommen die Mitten kräftiger rüber und die Stimmen sind um einiges besser hörbar.
In der neutralen Einstellung hält sich der Subwoofer dezent zurück, was aber dank des Remotecontrol`s geändert werden kann.

Testfilme :

Hangover, 28Weeks Later, Stirb Langsam 4

Hier ein ähnliches Bild wie bei der Musik, klare Stimmen und druckvolle Mitten, bei den entsprechenden Szenen ist der Subwoofer Gnadenlos und hemmert richtig dazwischen.
Das System wirkt nie aufdringlich und dennoch ist es eine Freude wenn es gerade zur Sache geht.

Games :

GTA4, CSS, COD6, Dirt2

Die Waffen klingen phantastisch, Nebengeräusche und Schritte werden perfekt wiedergegeben zudem gibt es eine glasklare Abtrennung zwischen links und rechts .
Vorbeifliegene/fahrende Ojekte werden mit einer realität wiedergegeben das es mich verblüfft. Bei Dirt2 hören sich die Motorensounds sehr gut an und beim schalten kommt jedesmal ein " rotzen " aus dem Subwoofer :)


4.Verarbeitung/Sonstiges

Die Verarbeitung ist sehr gut, keine Kanten und Ecken wie bei den Teufel Sateliten . Mir persönlich gefällt die gesprenckelte Lackierung, muss jeder wohl für sich entscheiden.

Hier nun ein Überblick was man alles einstellen kann:

Lautstärke 0 - 50 / Boost +6
Bassboost +10/-10
Bass +10/-10 ( für die Sateliten )
Höhen +10/-10
Links/Rechts +10/-10
LCD Helligkeit 1-7

Nach dem Lautstärkewert +50 geht es weiter mit der Einstellung " Boost ", das ist eine nicht brauchbare Skalierung,
erstens man muss viel zu oft kurbeln bis man da angelangt ist und zweitens hätte dieser " Lautstärkeboost " einfach zwischen +1 und +50 eingebracht werden können.
Noch zu erwähnen ist das es jeweils 2x Cinch und 2x Optische Eingänge gibt :)

Jedes einzelne Bauteil hat Gummifüße und einen perfekten Halt auf Holz, Metal und Glas.
Ein sehr großer Vorteil gegenüber dem Teufel ist das man die Hauptsicherung von dem Soundsystem selber wechseln kann, nach 2h Dauerbelastung war der Kühkörper vom Verstärker gerade mal handwarm.


5.Fazit

Für mich ist das Edifier S530 eindeutig ein Teufelkiller da es sich besser anhört, wertiger verarbeitet ist und zudem noch weniger kostet. Das ganze System gibt es ab 135€ bei geizhals.at, wer auf der Suche ist nach einen kompakten 2.1 Soundsystem ist, mit vielen Anschlüssen und tollen den Sound den kann ich das Edifier S530 nur wärmstens Empfehlen.


Pro :

- sehr ausgewogene Abstimmung
- bei Bedarf kräftiger Subwoofer
- exzellente Sateliten
- viele Anschlussmöglichkeiten
- stylisches und sehr brauchbares LCD Panel
- Kopfhöreranschluss am LCD Panel
- gute Einstellmöglichkeit des Systems
- hervorragende Verarbeitung


Kontra :


- sinnlose " Boosteinstellung " für die Lautstärke
- etwas zu kurze Kabel für die Sateliten ( 2m )
- ich will nicht wissen was die Arbeiter daran verdienen :-[

coffeinfreak-albums-edifier-2266-picture30509-pc100142-kopie.jpg




coffeinfreak-albums-edifier-2266-picture30510-pc100148-kopie.jpg



a%3E
 
Zuletzt bearbeitet:

Skaos

Software-Overclocker(in)
Hi,
sehr schöner Test, bleibt für mich abschließend nur die Frage stehen, was das SPK-EF S730D dann noch besser machen könnte, schließlich is der Aufpreis ja auch nicht ohne, oder ob das 530er schon reicht.. :)

denn ich überlege zZ auch noch welches System ich mir zulege, von Edifier bin ich mittlerweile überzeugt, wusste nur bisher nich ob das 2.1 SPK-EF S730D oder das 5.1 550 (da der Aufpreis nur sehr gering war).. das von dir getestete Set hat aber durchaus, vor allem preilsich, seine Interessanten Seiten.. Ich glaub Dank dir hab ich mich schon entschieden :D

MfG Skaos
 
Zuletzt bearbeitet:

ShadowAlien

PC-Selbstbauer(in)
Computerbase hat ja auch schon Boxen dieses Herstellers getestet und kam zu einem ähnlichen Ergebnis...
Mich würde mal interessieren, ob die Dinger auch so lange halten... oder ob da vielleicht doch irgendwo Materialkosten eingespart wurden, die nach einem Jahr oder so auffallen...
 

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
Mich würde mal interessieren, ob die Dinger auch so lange halten... oder ob da vielleicht doch irgendwo Materialkosten eingespart wurden, die nach einem Jahr oder so auffallen...

Moin Moin

ich hab mir das große SPK-EF S730D gekauft und bin sehr zu Frieden damit, hab es auch schon ne gutes halbes Jahr, und bis jetzt ist es noch wie am ersten Tag. Hab es auch zwischen zeitig gut auf Lautstärke betrieben.:daumen:
 
TE
coffeinfreak

coffeinfreak

PC-Selbstbauer(in)
Computerbase hat ja auch schon Boxen dieses Herstellers getestet und kam zu einem ähnlichen Ergebnis...
Mich würde mal interessieren, ob die Dinger auch so lange halten... oder ob da vielleicht doch irgendwo Materialkosten eingespart wurden, die nach einem Jahr oder so auffallen...

Also ich hatte bisher das Teufel Magnum PE, Teufel C200 und Teufel Motiv 2 .
Das Magnum ist im gegensatz zum Edifier grottig verarbeitet, Kanten an den Sateliten und unschöne Übergänge bei dem Subwoofer .

Klanglich kann nur das Teufel Motiv2 mithalten, der Subwoofer ist in der Grundabstimmung kräftiger, die Mitten vom Edifier kommen aber trotzdem besser rüber .

Wenn man sich mal den Preis vor Augen führt, Motiv2 300€, das Edifier kostet weniger als die hälfte ( 135€ ) und hat zudem noch einen Digitalen Eingang !
Sollte dennoch mal die Sicherung fliegen ( passiert bei den Teufel Systemen öfters ) dann kann man diese einfach selber austauschen und muss den Subwoofer nicht einschicken .
 

s1n88

PC-Selbstbauer(in)
Hätte da mal eine Frage zum Soundsystem.
Bleibt die Lautstärke, welche man zuletzt eingestellt hatte auch nach einem kompletten Ausschalten gespeichert oder wird wieder beim nächsten Anschalten die Standardlautstärke eingestellt?
z.B.
Beim Einschalten steht die Laustärke bei +20 ... ich stelle mir die Laufstärke dann auf +30 ... Abends nachdem Herunterfahren drück ich den Schalter an der Steckdosenleiste und alles ist komplett aus.
Wie sieht es nun mit der Lautstärke aus, wenn ich das Gerät am nächsten Tag wieder anschalte?
Wieder bei +20 oder bei meinem letzten +30 ?
 

IceGamer

Software-Overclocker(in)
würde mich mal interessieren wo der herr denn bitteschön District 9 her hat, bzw. wie er das auf seinem system testen kann...
boxen haste wohl kaum mit ins kino genommen und ansonnsten ist der film noch nicht legal erhältlich...;-)


aber den test finde ich gut, kurz und knapp, enthält aber alle für mich wichtigen deteils
 

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
Edifier interessiert mich auch sehr stark. Ok, meine Teufel Concept E MPE müssen noch mindestens ein halbes Jahrzehnt überstehen, danach kann man ja aber was neues kaufen.
Die umfangreichere Ausstattung trägt halt auch ihren Teil dazu bei.. Die Teufel sind so schlecht ausgestattet, das ist manchmal echt traurig, da die Boxen an sich richtig gut sind... Nur ein paar Funktionen mehr wären schon nicht schlecht. Ich krauch jeden Abend rum, um den Subwoofer hinten auszuschalten, weil das Brummen mich beim einpennen stört...
 
TE
coffeinfreak

coffeinfreak

PC-Selbstbauer(in)
würde mich mal interessieren wo der herr denn bitteschön District 9 her hat, bzw. wie er das auf seinem system testen kann...
boxen haste wohl kaum mit ins kino genommen und ansonnsten ist der film noch nicht legal erhältlich...;-)


aber den test finde ich gut, kurz und knapp, enthält aber alle für mich wichtigen deteils

Meine natürlich 28Weeks Later, hab zu viel Zombie/Alien Filme geschaut :ugly:
Die Lieder hatte alle eine minimal Bitrate von 256kbits !
 

Rubber2000

Komplett-PC-Käufer(in)
Puh grade noch rechtzeitig das hier gelesen.
Morgen wollte ich mir was Logitech Z-2300 System holen. Aber jetzt bestell ich mir dann doch lieber das für 15€ mehr. Für einen Teufel Killer ist es das dann wohl wert.
Dank dir für dieses Review
 

Shefa

Schraubenverwechsler(in)
Danke fürs Review. Alles drin was man wissen muss, und ich glaube ich kauf mir jetzt das System. Bloss eine Frage habe ich: Im Moment habe ich OnBoard-Sound (kein Geld für Soundkarte). Würde sich das System dadurch viel schlechter anhören als mit einer X-Fi?
 
TE
coffeinfreak

coffeinfreak

PC-Selbstbauer(in)
Hätte da mal eine Frage zum Soundsystem.
Bleibt die Lautstärke, welche man zuletzt eingestellt hatte auch nach einem kompletten Ausschalten gespeichert oder wird wieder beim nächsten Anschalten die Standardlautstärke eingestellt?
z.B.
Beim Einschalten steht die Laustärke bei +20 ... ich stelle mir die Laufstärke dann auf +30 ... Abends nachdem Herunterfahren drück ich den Schalter an der Steckdosenleiste und alles ist komplett aus.
Wie sieht es nun mit der Lautstärke aus, wenn ich das Gerät am nächsten Tag wieder anschalte?
Wieder bei +20 oder bei meinem letzten +30 ?

Also wenn man das System auf Standby stellt dann bleibt der Lautstärkewert erhalten, wird der Netztschalter umgelegt steht der Pegel nach den einschalten wieder auf 20 .
@Shefa, bei einer Soundkarte hört sich alles klarer an und der Bass ist druckvoller, Vorteil vom Edifier ist das die Abschaltfrequenz einen festen Wert hat ( trennung zwischen Bass und den Mitten/Höhen ) ....
 

Dark Hunter

PCGH-Community-Veteran(in)
Nettes Review, zwar relativ kurz, aber die wichtigsten Punkte sind drin. :daumen:

Mich würde mal interessieren, ob die Dinger auch so lange halten... oder ob da vielleicht doch irgendwo Materialkosten eingespart wurden, die nach einem Jahr oder so auffallen...
Interessante Frage, die teilweise beantwortet werden kann: gespart haben die bei den Buchsen, das sind nur einfache Klemmverschlüsse.. Wobei die Teufel-Lautsprecher afaik teilweise auch nichts besseres haben. Sogar meine günstigen Magnat Motion 880 (normale Stereolautsprecher) haben bessere Buchsen (Drehverschluss, keine Ahnung, wie man so etwas nennt:D).
 

bladiawdi

Kabelverknoter(in)
Hallo, also ich habe das Edifier S530 jetzt seit fast 5 Monaten und möchte noch eine Kleinigkeit dazu sagen.

Positiv finde ich die echt guten Klangeigenschaften bei Musik und die Soundeffekte bei Spielen. Habe allerdings auch eine X-FI Music. Kann jedem Empfänger des guten Soundgeschmacks nur empfehlen sich eine extra Soundkarte zu holen, die motzt das ganze nämlich im Vergleich zum Onboardsound noch mal ordentlich auf. Auch wer gerne laut Musik hört wird die Boxen nicht schnell in die Knie zwingen, gerade unter Last entfaltet sich der Sound phänomenal. Die Stimmwiedergabe wird hier meiner Meinung nach jedoch mehr in den Vordergrund gestellt, als bei anderen Soundsystemen, aber das ist auch gut so.
Weiterhin wird eine kleine Fernbedienung mitgeliefert, die ich recht oft nutze. Hier rüber kann man auch alle Varianten (Input,Sound,Bass etc.) besser ansteuern als über den Drehknopf am Regler.

Die einzigen zwei Punkte die mich stören sind:
1. im Leerlauf erzeugen beide Boxen ein leises summen/brummen. Wobei man sagen muss, dass es ab ca. 30cm Entfernung nicht mehr zu hören ist und bei mir zumindest fast immer Musik läuft, wenn die Boxen angeschaltet sind.
2. Beim Ausschalten des Systems muss man am Regler den Powerknopf ca. 2-3 Sekunden gedrückt halten, bis das System abschaltet. Deshalb nutze ich die Fernbedienung, hier schaltet das System sofort nach Betätigung der Powertaste ab.

Alles in Allem, kann man in dieser Preisklasse nicht viel falsch machen und hat sicher ein super Weihnachtsgeschenk, vorausgesetzt man hat noch eine einigermaßen gute Soundkarte parat.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Folgende Fragen:

Woraus sind die Boxen gefertigt, bezüglich deines Resumees der wertigeren Verarbeitung?
Thema Satelitenboxen: Bekannterm Maßen sind Zweiwegesysteme oft an dominanten Mitten zu erkennen, wie sieht es mit den Höhen aus?
Mit wieviel Dezibil und ab wann wird der Bass abgetrennt, hört sich die Trennung sauber an oder schallen Nebengeräusche durch
Thema Musik höhren. Du hast ja nun sehr andauernd kraftvolle Musik getestet, wie sieht denn die subjektive Wahrnehmung bei dynamischen Passagen, wie zum Beispiel klassischer Musik, aus?
Wir es auch Messungen bezüglich des Frequenzverlaufes geben?

Versteh mich nicht falsch, du hast dir Mühe gegeben aber Lautsprecher kann man leider nicht nur in ihrer akustischen Wahrnehmung beurteilen, da diese bei jedem anders ist. Messungen sind da wesentlich weniger subjektiv. ;)

MfG
 

-MIRROR-

Volt-Modder(in)
2 Fragen:

Hast du das C200 als direkten Vergleich gehabt?

Wie ist es ohne Soundkarte??

1. Ich habe keine seperate Soundkarte.
2. Ich wollte mir bis jetzt eig. das C200 USB kaufen.
 

zuogolpon

Software-Overclocker(in)
Ich hätte da eine kleine Frage:
Ist es eigentlich möglich mit deiner X-Fi Titanium diesen Virtuellen Surround Klang mit den Lautsprechern zu erzeugen? Denn in der Produktbeschreibung von Creative steht soetwas.
Das frage ich dich, weil ich auch überlege diese Anlage in Verbindung mit der X-Fi Titanium zu kaufen.
Desweiteren: Lassen sich zwei Quellen (TV+HTPC) anschließen?

Ich wäre dir sehr dankbar und aufgeschlossener, wenn du mir diese Fragen beantowrten könntest.
Danke.

MfG
Z
 
K

kmf

Guest
2 Fragen:

Hast du das C200 als direkten Vergleich gehabt?

Wie ist es ohne Soundkarte??

1. Ich habe keine seperate Soundkarte.
2. Ich wollte mir bis jetzt eig. das C200 USB kaufen.
Laut Test in der PCGH soll das Teufelsding bei Games den dickeren Bumms haben, während bei reinem Musikgenuss das Edifier das bessere System ist. Aber die beiden liegen in der Bewertung recht eng beieinander. Ich denke, ausschlaggebend ist letztendlich der eigene Geschmack.
Wenn man bedenkt, vor einiger Zeit noch, war Edifier der Hersteller der Boxen für Teufel und heute ist er mit ärgster Mitbewerber. ;)

Ohne eine gute Soundkarte würde ich mir kein solches System anschaffen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
coffeinfreak

coffeinfreak

PC-Selbstbauer(in)
Folgende Fragen:

Woraus sind die Boxen gefertigt, bezüglich deines Resumees der wertigeren Verarbeitung?
Thema Satelitenboxen: Bekannterm Maßen sind Zweiwegesysteme oft an dominanten Mitten zu erkennen, wie sieht es mit den Höhen aus?
Mit wieviel Dezibil und ab wann wird der Bass abgetrennt, hört sich die Trennung sauber an oder schallen Nebengeräusche durch
Thema Musik höhren. Du hast ja nun sehr andauernd kraftvolle Musik getestet, wie sieht denn die subjektive Wahrnehmung bei dynamischen Passagen, wie zum Beispiel klassischer Musik, aus?
Wir es auch Messungen bezüglich des Frequenzverlaufes geben?

Versteh mich nicht falsch, du hast dir Mühe gegeben aber Lautsprecher kann man leider nicht nur in ihrer akustischen Wahrnehmung beurteilen, da diese bei jedem anders ist. Messungen sind da wesentlich weniger subjektiv. ;)

MfG

Also die Trennung ist nahezu perfekt, betreibt man ein Teufel System mit der interen Abtrennung so hört man doch einen Unterschied, mein damaliges Magnum hat sich erst bei 120hz einigermaßen vernünftig angehört .
Das Soundsystem ist wie schon geschrieben aus MDF gefertig .
Chris de Burgh geht für mich in die Richtung " Klassische Musik " und was ich überhaupt nicht haben kann wenn die Mitten/Höhen " dumpf " wiedergegeben werden, die Teufel Systeme sind da dumpfer bzw. Basslastiger eingestellt .

@Divinity, ich hab es an mein Nokia 5800 angestöpselt, logisch klingt es nicht so wie wie an der X-Fi aber immernoch besser wie das Nokia am Teufel C200 . Das Teufel hab ich am gleichen Tag zurück geschickt wo mein Edifier gekommen ist, ich teste immer mehrere Produkte und von dem Edifier bin ich einfach beeindruckt .
Du kannst gleichzeitig 3xQuellen anschließen !

@zuogolpon, das teste ich gleich .
 

Speedguru

Software-Overclocker(in)
Laut Test in der PCGH soll das Teufelsding bei Games den dickeren Bumms haben, während bei reinem Musikgenuss das Edifier das bessere System ist. Aber die beiden liegen in der Bewertung recht eng beieinander. Ich denke, ausschlaggebend ist letztendlich der eigene Geschmack.
Wenn man bedenkt, vor einiger Zeit noch, war Edifier der Hersteller der Boxen für Teufel und heute ist er mit ärgster Mitbewerber. ;)

Ohne eine gute Soundkarte würde ich mir kein solches System anschaffen.

Ich habe das C200, bin acuh begeistert... Außerdem hätte weiß sowieso nicht hier rein gepasst^^
Naja ich habe es ohne Soka am laufen, aber das Teufel hat USB Anschluss, der is deutlich besser, als der ollige Onboardsound!
Klar ist soka besser, aber die kost auch noch ein stückchen...
Bin zufrieden mit dem Teufel, denke aber, dass das Edifier auch gut ist:daumen:
 

> Devil-X <

BIOS-Overclocker(in)
Dass ein kleines Review über ein (jaja...) Brüllwürfelsystem hier solche Wellen auslöst, aber es ist und bleibt ein Pc-Forum, Hifi ist hier ja ein Fremdwort. (Für viele)
 

-MIRROR-

Volt-Modder(in)
Also, das Teufel C200 USB hat ja ne integrierte Soundkarte, cih will mir nicht extra eine SOundkarte kaufen müssen um mit diesem Edifier in vollen genuss zu kommen. Ich will aj nicht mehr ausgeben, sondenr weniger!

Also doch das C200 -.-
Ich dachte, ich könnte ein bisschen was sparen... aber nein, Soundkarte.. man das is scheiß teuer!!!
 

GokuSS4

Komplett-PC-Käufer(in)
Mit welcher Soundkarte wurde denn getestet? Auzentech oder Xonar machen das sowieso besser als jede anderen Soundkarten :)
 

KILLTHIS

Software-Overclocker(in)
Schönes Review. Als Besitzer der S730D bin ich sehr zufrieden. Ich kann da jetzt auch keine großen Unterschiede zu den S530 sehen - was aber noch hilfreich gewesen wäre, wäre vielleicht mal eine DVD-Session.
 

rytme

PC-Selbstbauer(in)
Dass ein kleines Review über ein (jaja...) Brüllwürfelsystem hier solche Wellen auslöst, aber es ist und bleibt ein Pc-Forum, Hifi ist hier ja ein Fremdwort. (Für viele)
Für die meisten Anwender reichen diese kleinen Brüllwürfel aber, gerade die Edifier sind meiens empfindens nach recht Pegel stark, was wohl auch im Vergleich zu anderen Brüllwürfelsystemen an der Größe liegt.

Ein richtiges Heimkino System werden die wenigsten hier ausnutzen können oder ihnen fehlt einfach das passende kleingeld...
 

-MIRROR-

Volt-Modder(in)
@GokiSS4

Wurde mit X-Fi-Karte getestet.

@coffeinfreak

Wieso plus Kabel?

Welche Soundkarte haste jetzt mit eingeplant? Außerdem kosten extra Soundkarten FPS!
 

rytme

PC-Selbstbauer(in)
Bei Teufel sind keine Kabel mehr dabei, mit der Begründung das die Käufer ja unterschiedliche Wünsche hätten...

@coffeinfreak

Wieso plus Kabel?

Welche Soundkarte haste jetzt mit eingeplant? Außerdem kosten extra Soundkarten FPS!

Onboard höchstens aber das ist bei heutigen Prozessoren mehr als zu vernachlässigen, da es vllt 1-2% ausmacht.
 

FortunaGamer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Sehr schönes Review, hast du gut gemacht. Habe es gerne gelesen. Die anlange ist nicht schlecht, für mich wäre die nichts ich brauche nur noch einen Sub.
 

a_fire_inside_1988

BIOS-Overclocker(in)
Schönes Review zu dem Edifier...etwas kurz kommz leider die Beurteilung des Klanges an sich und ein paar Detail-Fotos wären nicht schlecht damit man sich einen besseren Eindruck von der Verarbeitungsqualität machen kann.

Für reinen Musikgenuss würde ich mir so ein Satelitten-Subwoofer-Gespann nicht nochmal holen, da eignen sich größere Lautsprecher einfach besser, aber als Klangerzeuger am PC sind gute Sat-Sub-Systeme durchaus zu gebrauchen, hauptsache kein Logitech-billig-Plastik-Müll :ugly:
 

Nobbis

Software-Overclocker(in)
Für mich ist das Edifier S530 eindeutig ein Teufelkiller da es sich besser anhört, wertiger verarbeitet ist und zudem noch weniger kostet . Das ganze System gibt es ab 135€ bei geizhals.at, wer auf der Suche ist nach einen kompakten 2.1 Soundsystem ist, mit vielen Anschlüssen und tollen den Sound den kann ich das Edifier S530 nur wärmstens Empfehlen .
Vieleicht solltest du auf deine subjektive Meinung hinweisen. Wertiger als die 12 Jahre Garantie von Teufel?

Pro :

- sehr ausgewogene Abstimmung
- bei Bedarf kräftiger Subwoofer
- exzellente Sateliten
- viele Anschlussmöglichkeiten
- stylisches und sehr brauchbares LCD Panel
- Kopfhöreranschluss am LCD Panel
- gute Einstellmöglichkeit des Systems
- hervorragende Verarbeitung

Der Subwoofer hat 225Watt weniger als der der PE Magnum. Okay die Teufel hat den DropDown Bass, also schönen Gruß an die Nachbarn, aber dennoch ist der Teufelbass unheimlich kräfitg, fast schon angsteinflößend. Ich kann mich an einen DVD Abend erinnern, bei dem meine Gäste samt Sofa das Tanzen lernten. Klar, wenn man mit der Rübe davor hockt, kommt es einem erstmal nicht so vor. Bassumleitung war aber aktiv oder ???

Den Kopfhöreranschluss find ich gut ...

2 Fragen:

Hast du das C200 als direkten Vergleich gehabt?

Wie ist es ohne Soundkarte??

1. Ich habe keine seperate Soundkarte.
2. Ich wollte mir bis jetzt eig. das C200 USB kaufen.

Ich glaube er hatte das PE Magnum als Gegenstück. Seinen Pros kann ich entnehmen, dass er es aber nicht zu seiner vollen Zufriedenheit abgestimmt hat.

C200 = Jammi jammi ... wenn dir das was hilft .... :nicken:

Also, das Teufel C200 USB hat ja ne integrierte Soundkarte, cih will mir nicht extra eine SOundkarte kaufen müssen um mit diesem Edifier in vollen genuss zu kommen. Ich will aj nicht mehr ausgeben, sondenr weniger!

Also doch das C200 -.-
Ich dachte, ich könnte ein bisschen was sparen... aber nein, Soundkarte.. man das is scheiß teuer!!!

Am Sound sollte man nicht sparen. Die Meinung des Testers ist wie meine auch, subjektiv. Ich würde auf jeden Fall zur Teufel greifen. AUf JEDEN ....

Teufel C200 + Kabel ~200€
Edifier + Soundkarte ~190€

Die USB Soundkarte ist auch nicht das Gelbe vom Ei, hab sie leider nicht getestet !

Welche SOundkarte kaufst du für 55Euro?

Computerbase urteilt alles andere als schlecht über die USB Soundkarte.
Das C200 kostet 169€ und benötigt evtl keine Kabel Lautsprecher Teufel Concept C 200 USB wenn doch, legt man halt noch 9 Euro drauf.

Bei Teufel sind keine Kabel mehr dabei, mit der Begründung das die Käufer ja unterschiedliche Wünsche hätten...

Onboard höchstens aber das ist bei heutigen Prozessoren mehr als zu vernachlässigen, da es vllt 1-2% ausmacht.

evtl falsch (bei meiner letzten Bestellung waren sie noch bei), es sind nur keine dabei, für den Soundkartenbetrieb, da es sich um eine USB Version handelt. Siehe Lautsprecher Teufel Concept C 200 USB willst du allerdings an die Soundkarte kann man sich für 10€ nen Kabelset mitbestellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

> Devil-X <

BIOS-Overclocker(in)
Komischerweise steht auf der tollen (Ironie) Homepage: es werden keine Kabel mitgeliefert.

Zudem ist Teufel einfach nicht das NonplusUltra, das ist eben einfach so, zudem kann ich nachvollziehen, das das Edifier am teufel vorbeizieht.
Und ob man seine "Gäste" tanzen lassen kann ist reinster Kindergarten, das hat weder was mit Erwachsenem "Hi-Fi" noch mit Sinn zu tun, denn wirkliche drückmirdenBassindenMagen Gefühle kann eine PA Anlage locker schaffen, selbst Pussyregalboxen von Aldi schaffen das mit dem passenden Verstärker... :schief::schief::schief:
 
Oben Unten