eArc - Ist für die weiterleitung egal ob der Fernseher selbst Dolby Atmos unterstützt?

Keendary

Komplett-PC-Käufer(in)
Huhu Zusammen.

Ich habe ein Problem, ich hab mir ein Dolby Atmos System geholt.

Eigentlich war geplant die Verbindung vom PC per HDMI über den Receiver an den Fernseher durchzuschleifen, aber irgendwie sieht dann das HDR am Fernseher viel zu grell aus, die Farben sind eher Farbklekse und Schwarz kaum mehr lesbar.

Deshalb überlege ich mir einen Fernseher mit eArc zu kaufen, damit ich den PC direkt an den Fernseher stöpseln kann und dann per eArc das Audiosignalan den Receiver senden.

Ist dafür Egal ob der Fernseher Dolby Atmos unterstützt?

Und reicht der eine HDMI 2.1 Port am Samsung QN90A aus oder braucht eArc auch 2.1?

Danke euch.

 

buggs001

Software-Overclocker(in)
Ich hatte bis vor ein paar Wochen ebenfalls einen 2700H im Einsatz.
Jedoch nicht das PC-Signal, sondern das Bildmaterial vom UHD-Player (externe USB-Festplatte) über den Receiver zum TV weitergeleitet.
Über den Receiver dann den Ton gehört und am TV das zugehörige Bild.

Worauf ich hinaus möchte --> Ich hatte immer ein perfektes Bild auch HDR, wo das Bild noch einmal besser ist.
Ich glaube daher nicht, dass es in irgendeiner Form am Receiver liegt.
Ich gehe davon aus, dass es entweder an Bildeistellungen am PC liegt, oder an Bildeinstellungen am TV.

Am TV sind bei mir z.B. die Bildeinstellungen für HDR andere wie für SDR.
Die habe ich beide nach meinem Geschmack eingestellt und passen nun beide gut für mich.
In der PC-Software eventuell ebenfalls so möglich.

Jetzt betreibe ich das ganze System über einen 4700H und läuft immer noch perfekt.
Nur der Ton in Verbindung mit den neuen Lautsprechern ist noch einmal besser geworden.
Beim Film nur etwas, bei Musik viel besser.

Ich würde mal einen Test machen, wie das Bild ist, wenn du den Receiver umgehst.
Also den PC direkt am TV anschließen, am Besten auf den gleichen HDMI-Eingang auf dem normal der Receiver hängt.
Und dann mal schauen ob sich etwas ändert.
Ich gehe davon aus, dass es gleich "schlecht" ist und somit nicht am Receiver liegt, sondern am TV oder PC.

Wenn es doch merklich besser aussieht, dann den Receiver auf Werkseinstellungen zurücksetzen und das Ganze noch einmal über den Receiver testen, noch bevor du noch irgendwelche Video-Einstellungen am Receiver geändert hast.

LG
 
TE
TE
K

Keendary

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja der Pc jängt jetzt wieder direkt am TV (gleiches Kabel wie am Receiver war an den gleichen Buchsen) und das Bild ist perfekt.

Ich probiere nachher mal den Receiver auf Werkeinstellungen zurückzusetzen.
 
TE
TE
K

Keendary

Komplett-PC-Käufer(in)
Ist die gleiche Art Kabel wie vom Receiver zum Fernseher.
Das hier: https://www.purelink.de/de/anschlusskabel/hdmi/hdmi-kabel/3723/8k-ultra-high-speed-hdmi-kabel-1-50m

Ich hab keine Nerven mehr für den Mist. Kann mir nun evtl. wer sagen ob der eine HDMI 2.1 Port am Samsung qn90 reicht um den PC an den Fernseher anzuschließen und dann das Signal per HDMI 1.4 Port per eArc an den Receiver zu leiten oder braucht eArc auch einen 2.1 Port? Dann müsst ich den qn95 kaufen mit mehr als 1en HDMI 2.1 Port. Und für die weiterleitung per eArc ist egal ob der Fernseher Dolby Atmos unterstützt oder?
 

Sanyoo01

Kabelverknoter(in)
Ich hab keine Nerven mehr für den Mist. Kann mir nun evtl. wer sagen ob der eine HDMI 2.1 Port am Samsung qn90 reicht um den PC an den Fernseher anzuschließen und dann das Signal per HDMI 1.4 Port per eArc an den Receiver zu leiten oder braucht eArc auch einen 2.1 Port?

Der Hdmi 2.1 Anschluss beim QN90A ist doch gleichzeitig der eArc Port somit kannst du dort nicht deinen PC anschließen und gleichzeitig per eArc zum AVR ein Signal durchschleifen. Du müsstest den AVR am eArc Port anschließen und den PC an einen der anderen HDMI Eingänge. Somit wenn du 4k und 120Hz nutzen möchtest sollte der TV 2 Hdmi 2.1 Eingänge haben. Da deine 2080TI aber eh kein HMDI 2.1 unterstützt sollte das derzeit egal sein. Nach einen GPU Upgrade könnte das dann schon wieder anders ausschauen.

Durchschleifen von Atmos sollte aber funktionieren sagt zumindest das Samsung Forum:


Andere Frage was wird den derzeit von Windows erkannt wenn du den PC an den AVR hängst?. Also unter Anzeigeeinstellung, "HDR verwenden" wird da HDR dann als unterstützt angezeigt oder?.
Bzw geht der Tv den überhaupt in den HDR Modus?
 
TE
TE
K

Keendary

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn das so ist nehm ich besser den Qn95, da ich die 3090ti kaufen werde wenn sie bald rauskommt.

Jo HDR wird dann unterstützt angezeigt und ist aktiviert, sieht aber wie gesagt völlig anders aus als wenn der PC direkt am TV hängt.
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Nimm lieber den QN95A weil der 4x HDMI 2.1 hat.
Da hast du für die Zukunft mehr und die One Connect Box kann man prima anderswo platziefen. Super sache wenn der Fernseher an die Wand kommt.

Achtung!
Die Box wird sehr warm, daher an einem gut belüftet Ort stellen.

Und testen ob du vom HDMI Bug betroffen bist. Der Bug äußert sich darin wenn du beim Zocken Verbindungsabbrüche/Bild aussetzer/Fehler hast.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Der Ton wird auch ohne eArc durchgeschleift oder? EArc ist doch nur dafür da um Geräte wie ein Soundsystem über die TV Fernbedienung zu steuern bzw. Das das Soundsystem angeht wenn man den TV einschaltet.
 

Sanyoo01

Kabelverknoter(in)
Nein eArc heißt enhanced Audio Return Channel soll heißen damit wird lediglich der Ton von zb einem Tv per HMDI zu einem Abspielgerät zurück geleitet. eArc wird vor allem benötigt um auch verlustfreie Tonformate(Zb DTS HD,Dolby True HD) an ein Abspielgerät zu leiten. Für verlustbehaftet Formate wie zb Dolby Digital +(wird derzeit von allen Streaming Diensten genutzt) reicht auch ARC(auch Dolby Atmos über Streaming). Ergo kannst du ohne eArc auch keine HD Tonformate durchschleifen da die Bandbreite nicht ausreicht. Für das Steuern einer zb Soundbar über die Tv Fernbedienung ist CEC zuständig.

 
Oben Unten