Dying Light 2: Beinahe 250.000 Steamspieler und zwei Day-One-Patches

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Dying Light 2: Beinahe 250.000 Steamspieler und zwei Day-One-Patches

Dying Light 2 ist eines der meisterwarteten Spiele in der momentanen Zeit. Das Zombie-Survival-Spiel des polnischen Studios Techland verursachte vor seinem Launch zwar bereits einige Kontroversen, soll aber für die nächsten fünf Jahre mit neuen Inhalten versorgt werden, um die Community bei Laune und im Spiel zu halten und wurde mit Wertungs-Scores zwischen 77 und 80 Prozent gut angenommen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Dying Light 2: Beinahe 250.000 Steamspieler und zwei Day-One-Patches
 

DaywalkerNL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es geht mir nicht ums haten... ich bin riesiger Dying Light 1 Fan. Habe mir Teil 2 direkt bei Techland gekauft und via Steam installiert. Aktuelle Spielzeit 30min ( davon evtl. 15min ) im Game, bin quasi noch im ersten Haus das man in der Einführung betritt.
Aber ganz ehrlich, wie kann man ein PC Game in 2022 releasen bei denen ich mir nichtmal meine Tastatur / Maus Konfig frei belegen kann ?
Ich bin halt oldschool Gamer seit Doom/Duke3d und was weiss ich .... ich spiele mit den Pfeiltasten und den Tasten drum herum... und springe zum Beispiel mit der rechten Mausstaste.... nicht einmal diese BASIS Dinge kann ich bisher einstellen.
Daher hatte ich gestern schon mal in einem anderen Thread die Frage gestellt ob Version 1.0.3 tatsächlich schon der große "Day-1" Patch ist ? Leider scheint das echt der Fall zu sein. - Wenn dann noch weitere Dinge wie "ducken" oder "Interaktion" gar nicht , bzw Zeitversetzt funktionieren , bin ich eigentlich schon wieder Satt.... 60€ (ersteinmal) für den Allerwertesten. Das sind absolute BASIC Vorraussetzungen das sowas einfach funktioniert. Als Fan ist das echt enttäuschend :(
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Mit AMD ist evtl. DX11 die bessere Wahl. (lief auch mit älteren Treibern rund)

Kommt mir fast so vor, als ob man das DX12 nachträglich rangepappt hat wg. RT.
(deswegen keine echte performante neue DX12-Engine)
 

Anhänge

  • DyingLight2_DX11@4k.JPG
    DyingLight2_DX11@4k.JPG
    63 KB · Aufrufe: 11
  • DyingLight2_DX11@1080p.JPG
    DyingLight2_DX11@1080p.JPG
    71,7 KB · Aufrufe: 12
  • DyingLight2_DX11@1440p.JPG
    DyingLight2_DX11@1440p.JPG
    68,5 KB · Aufrufe: 12

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
Bei mir ist es jetzt nach etwa 14 Srunden noch nicht abgestürzt, hatte aber ein paar Fehler. Am Anfang fehlte an und zu die Sprachausgabe und einmal gab es einen Soundbug der sehr unangenehm war. Da war nichts mehr zu hören, nur noch ein ekliges permanentes hohes Geräusch. Half nur ein Neustart. An und zu tauchen diese Screamer aus dem Nichts aus.
 
Oben Unten