• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Durchfluss auf einmal nur noch knapp die Hälfte?

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Guten Abend

Ich habe hier folgendes Problem. Mein DFS Aquacomputer Durchflusssensor "high flow USB" hängt am internen USB-Header und übermittelt schön seine Daten an die Aquasuite. Bis vorhin waren das ca 75L/h+-.

Jetzt sind es auf einmal nur noch so ca 36L/h. In der Zwischenzeit habe ich nur die Pumpe von
IMG_20210519_201412.jpg


roten aufs grüne Loch hochversetzt weil ich beim unteren Loch die obere Halterung nicht am Radi festschrauben konnte und mit nur einer Halterung ich kein gutes Gefühl ob der langfristigen Stabilität der Konstruktion hatte.

Jetzt nach Neubefüllen zeigte die Aquasuite erst nur 50L/h and und ging dann runter auf jetzt konstante 35L/h was mir deutlich zuwenig ist.

Pumpe ist diesselbe Alphacool Laing DDC310 wie vorher und am Loop selber habe ich nichts geändert bis auf die Schlauchlängen von und zu Pumpen/AGB-Einheit entsprechend der neuen Position angepasst. :ka:

Loopaufbau ist wie folgt:

Pumpe => Radi => DFS => GPU => CPU => Radi

Also nichts außergewöhnliches. Keine Schnelltrenner oder sonstige Späßchen.


Die Frage die sich mir stellt: Wieso ist der Durchfluss auf einmal augenscheinlich so drastisch geringer? Vom Aufbau her hat sich nix getan und die minimale Anpassung der Schläuche (+-2cm an zwei Schläuchen) dürfte ja wohl kaum derartige Veränderung bewirken.

Meine Vermutung ist ja, dass irgendetwas am DFS, vielleicht falsche Werte übermittelt. Stresstest (Prime95 + Furmark parallel ) mit max CPU Abwärme (76W PPT Ryzen5600X) und GPU Abwärme (203W RX6800) läuft seit 40 minuten, aber da tut sich nix. Max delta Wasser => Gpu ist konstant bei9° und CPU bleibt bei annehmbaren 56°. Luft im Loop scheint mir nicht zu sein. Kaum/Keine Blasen. Der Rechner wurde nach Neubefüllen ordentlich durchgerüttelt und in alle Richtungen mal gekippt und Lecks habe ich auch keine gefunden (wobei wenn da knapp 40L/h irgendwo weglecken würde, dann wäre ich wohl kaum noch in der Lage den Post hier am PC zu schreiben :D)

€dit: Wasser wurde unten beim Schlauch am DFS abgelassen, vllt hat der das nicht gut vertragen? Daher auch die Vermutung, dass der vllt was abbekommen hat.

€dit2: Nach 2h Stresstest:
Wassertemp ging von 23.8 auf max 27.9
GPU Max war 36° Hotpot Max 51°
CPU maximal 56° ansonsten meist bei 55°
Durchfluss ging angeblich mittlerweile noch weiter runter auf 32L/h
Das wird mir immer suspekter. :-o Wenn der Durchfluss wirklich so schlecht wäre, dann wären die Temps wohl kaum in dem Bereich wo sie waren, insbesondere wenn man bedenkt, dass der Stresstest volle zwei Stunden durch lief.

Danke schonmal im vorraus für Antworten und Ideen
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kenne ein Fall, da hatte jemand nach einem Umbau dasselbe Problem.

Bei ihm lag es daran, das der Umbau einige Stunden gedauert hatte und das Rädchen im DFS wegen der Kühlflüssigkeit was getrocknet war sich etwas verklebt hatte. Nachdem er den DFS ausgebaut und gereinigt hatte, war der Durchfluss wieder in Ordnung.

Ansonsten falls du noch ein Filter mit integriert hast, diesen mal prüfen.
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
Eine extrem andere Schlauchführung kann natürlich schon etwas Problematisches auslösen aber so wie ich das bei dir verstanden habe, macht das wohl nicht viel aus - mache aber bitte noch eine paar mehr Bilder, damit wir den Unterschied besser sehen können.

PS: Und wenn du einen externen Radi hast, kippe den doch bitte auch noch etwas, damit die Luft entweichen kann. Oder den vorzugsweise von unten nach oben durchströmen lassen...

PPS: Es gibt halt immer einen Sweetspot bei einer WaKü, der sich bei einer bestimmten Durchflussmenge bei entsprechender Kühlfläche einstellt und das auch noch in Abhängigkeit vom Kühlmittel. Eine kleine Veränderung hast du ja schon bemerkt - von daher kann auch eine Messungenauigkeit vorliegen aber das kannst du erst belegen, wenn alle Fehlerquellen ausgeschlossen sind. Also bitte auch den Tipp von @IICARUS berücksichtigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Derjeniche

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke schonmal für die Tipps.

Filter ist nicht vorhanden.

Wegen Schlauchführung, an der hat sich wie gesagt nichts geändert. Winkel und Anordnung sind diesselben. Musste nur einen Schlauch um ca 2cm kürzen und den anderen um einen mit 2cm mehr Länge ersetzen.

Externer Radi ist nich vorhanden. Beide Radiatoren sind intern.

Ich werde nach der Arbeit mal den DFS reinigen und den Loop nochmal neu befüllen bzw wenn dann immer noch keine Verbesserung eintritt, die Pumpe durch meine andere testweise tauschen. Ein Gedanke, noch der mir gerade so durch den Kopf ging: Kann da gegebenenfalls Luft in der Pumpe sein? Ich habe gestern nach Erstellen des Posts nochmal den Rechner wortwörtlich in jede Richtung gedreht und sogar auf den Kopf gestellt. Nachdem ich ihn wieder in originale Position gebracht hattem hing das Wasser quasi am Deckel vom AGB statt wie normal ungefähr 90% gefühlt zu sein und die Pumpe zog kein Wasser mehr, erst nach erneutem Schütteln lief wieder Wasser in die Pumpe.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Beim Schwenken darf keine Luft in die Pumpe gelangen und mit deinem drehen ist der AGB komplett befüllt gewesen, weil Luft aus dem AGB in den Loop gelangt ist. Deine Pumpe ist nicht die stärkste und wenn da was etwas hemmt, macht es sich gleich im Durchfluss bemerkbar. Die Kühlflüssigkeit ist etwas klebrig und daher kann es schon gut sein das der DFS etwas verklebt ist.

Du musst das Teil dazu noch nicht mal zerlegen, schraube zwei kurze Schläuche dran. Dann von einer Dusche den Duschkopf abschrauben und dessen Schlauch verwenden, denn damit bekommst du gut Wasser durch mit etwas mehr druck. Musst den Wasserhahn dazu noch nicht mal voll aufdrehen. Danach ein Trichter wenns geht an einem Ende drauf stecken und mit destilliertes Wasser nachspülen.

Du kannst natürlich auch den DFS öffnen und dann mit destilliertes Wasser reinigen. Bei deiner Reinigungsaktion darf aber die Elektronik davon nicht nass werden.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Es könnte sich auch ein "Dreck" Partikel, der sich irgendwo abgesetzt hatte (wo er nicht im weg war) durch das ablassen und neu befüllen des Wassers gelöst haben ube nun zb
Im Düsenkühler der cpu zu verstopfung führen oder so.
Ich würde bei gelegenheit, wenn du sowieso nochmal das Wasser ablässt einmal in umgekherter Reihenfolge mit Destilliertem Wasser (rück)spülen.

Mache ich bei mir auch so alle 2 Jahre mal.

Sprich bei pumpe den Schlauch von "in" bei "out" anschliessen und das andere Ende direkt in ein Eimer ablassen (so das der Dreck rausgespült wird).

So kann man grobe Partikel auch reinigen ohne alles zu zerlegen.

Wenn Kühlerblöcke natürlich komplett zu sind, hilft nur noch auseinander bauen und reinigen.
 
TE
Derjeniche

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok das mit dem Duschkopf werde ich machen. Ebenso mal den Loop umgekehrt durchspülen.

Habe jetzt auch noch eben ne neue Pumpe bestellt (DDC 3.25). Die ist dann doch ein deutliches Stück potenter als meine derzeitige Pumpe. Solange jetzt mein Loop nicht vollends zusammenbricht, warte ich die noch ab und schraube das morgen nach der Arbeit zusammen und werde dann berichten.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Was sagt die Drehzahl der DDC? Sicher, dass es nicht einfach nur noch nicht ganz entlüftet ist?
Habe jetzt auch noch eben ne neue Pumpe bestellt (DDC 3.25). Die ist dann doch ein deutliches Stück potenter als meine derzeitige Pumpe.
Du weißt, dass die nur nen 3pin-Lüfterstecker hat? Das mögen die Boards nicht unbedingt, außerdem wird die je nach Einbau dank hoher Drehzahl recht laut. Besser ne 3.2/1T+ Pwm, da läuft der Strom weiter über Molex, aber du kannst die Pumpe über Pwm regeln.
 
TE
Derjeniche

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Kalibrierung in der Aquasuite passt noch ? (169 Impulse / ltr)
Ich kann da nichts kalibrieren. Der DFS ist der High Flow USB. Muss der dafür ggbf für eine Kalibrierung an einer Aquaero o.Ä hängen? Hängt an einem internen USB-Header. So siehts in der Systemseite von dem Teil in der aquasuite aus:
1621527576594.png


Wenn ich die aquabus-Adresse änder tut sich gar nix.
Was sagt die Drehzahl der DDC? Sicher, dass es nicht einfach nur noch nicht ganz entlüftet ist?

Mainboard gibt mir am entsprechenden Anschluss etwas über 3100 rpm aus.
Du weißt, dass die nur nen 3pin-Lüfterstecker hat? Das mögen die Boards nicht unbedingt,
Danke für den Hinweis, hatte ich gar nicht darauf geachtet. Habe jetzt noch fix nen Sata => 3pin 12V Adapter bestellt. Damit hängt die dann am Netzteil und mein Mainboard sollte zufrieden sein.

außerdem wird die je nach Einbau dank hoher Drehzahl recht laut. Besser ne 3.2/1T+ Pwm, da läuft der Strom weiter über Molex, aber du kannst die Pumpe über Pwm regeln.

Etwas Lautstärke stört mich nicht, habe in der Regel sowieso Headset auf und lasse auch Lüfter immer im hörbaren Bereich drehen. Zu leise ist mir suspekt :ugly:
 
TE
Derjeniche

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bevor der "Umbau" um ein Loch höher lief sie ziemlich exakt einen Tag. Dort wie vorher auch schon, mit ~75L/h. Vorher ein paar Tage mit neuem GPU-Block und extra Radi und DFS (hatte vorher keinen) und davor ca 4 Monate.

Vorher hatte ich so eine komische Eisstation, die mir gar nicht gefallen hat, weil ich sie nirgendwo unterbringen konnte, ohne dass es sch**** aussah. Daher die neue AGB/Pumpeneinheit + mount am Radi und als ich gemerkt habe, dass ich die zweite Halterung nicht an die obigen Löcher bekomme hab ich dann am nächsten Tag die AGB/Pumpeneinheit um ein Loch nach oben versetzt mit bekanntem Ergebnis.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde es einfach noch ne Weile beobachten. Wenn es sich in einer Woche nicht gebessert hat, dann könnte man sich das mal genauer ansehen. 35l/h sind ja jetzt erstmal keine Katastrophe, dann wirds halt bisschen wärmer.

Die Eisstation sieht eben immer sch***e aus.
 

Spezialbeauftragter

Kabelverknoter(in)
Bei mir hat sich kürzlich bei kleinerer Kipperei irgendwo Dreck gelöst (vermutlich in einem gebrauchten Radi) und sich in den CPU-Block gesetzt. 15L/h Abfall beim Durchfluss. Grade wenn du vor ein paar Tagen gebastelt hast: Lackabrieb beim Einschrauben der Fittinge, ... So ein Mikrostrukturkühler ist schnell zu.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ich tippe auch auf schmutz.

Hatte auch mal als ich neue tubes verlegt hatte, nen Durchfluss abfall um 50-60%...

Am Ende hatte ich wohl einfach 1 Tube nicht sauber ausgeblasen und gereinigt und es war noch schleifstaub drin, der dann den cpu Kühler zu gesetzt hat.
 
TE
Derjeniche

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gute Abend allerseits.

Hier nochmal Rückmeldung von mir:
Sprich bei pumpe den Schlauch von "in" bei "out" anschliessen und das andere Ende direkt in ein Eimer ablassen (so das der Dreck rausgespült wird).
Der Tipp hier hat gut geholfen. Hatte erst Kühlmedium abgelassen und dann dest. Wasser in normaler Laufrichtung => wieder 35L/h bei Start.

Anschließend umgestöpselt und siehe da, sogar knapp 80L/h. Nach erneutem Umstecken waren es wieder die "alten" 75L/h. Ich vermute da hat sich irgendwo eine Luftblase oder dergleichen gelöst. Dreck/Ablagerungen vermute ich eher weniger, weil das System schlicht noch nicht solange existiert im Ganzen. Ich werde aber in ein paar Monaten beim nächsten Urlaub mal alle Kühler/Radis aufmachen und schauen ob sich da Schmodder abgelagert hat.

Ich habe jetzt auch die obens erwähnte DDC 3.25 dran. Damit konnte ich den Durchfluss auf 125L/h ordentlich steigern.

Eine Sache ist mir noch aufgefallen: Sowohl bei 35L/h als auch bei 75L/h und auch jetzt bei 125L/h mit der neuen DDC geht der Durchfluss innerhalb der ersten 30Minuten nach Rechnerstart um ein paar Liter runter(so 5-7). Ist das normal? Mich würde es jetzt nicht stören, weil ob 68L/h statt 75L/h bzw 118L/h statt 125L/h kratzt mich nicht im geringsten.

Gerade eben zirkuliert noch destilliertes Wasser im Loop. Das werde ich später wieder durch Kühlflüssigkeit austauschen, gehe aber davon aus, dass das nicht wirklich nen Unterschied macht.

Ich beobachte das Ganze noch ein bisschen, bedanke mich aber schonmal an alle für die guten Ratschläge. :daumen:
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Eine Sache ist mir noch aufgefallen: Sowohl bei 35L/h als auch bei 75L/h und auch jetzt bei 125L/h mit der neuen DDC geht der Durchfluss innerhalb der ersten 30Minuten nach Rechnerstart um ein paar Liter runter(so 5-7). Ist das normal? Mich würde es jetzt nicht stören, weil ob 68L/h statt 75L/h bzw 118L/h statt 125L/h kratzt mich nicht im geringsten.
Bei mir ist's genau anders herum. Durch die Erwärmung des Kühlmittels steigt der Durchfluss um 5-7 Liter in der Stunde.
 
TE
Derjeniche

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei mir ist's genau anders herum. Durch die Erwärmung des Kühlmittels steigt der Durchfluss um 5-7 Liter in der Stunde.
Ja bei mir hab ich festgestellt sinds die Luftblasen wo noch rausgedrückt werden/wurden, was auch (für mich als Laie) Sinn ergibt, da Luft leichter als Wasser und eine Wasser/Luftmische vermutlich einfacher durch die Leitung gedrückt wird als reine Flüssigkeit.

Hatte hier falsche Annahmen, weil ich das Ding in den letzten Tagen so oft befüllt und geleert habe, dass ich immer nur die DFS-Werte für die unentlüftete Wakü hatte und daher annahm, dass diese so richtig sind.

Jetzt wo das Ding großteils entlüftet ist, bleibt der Durchfluss auch recht konstant (bisschen Luft ist noch drin). Hoffe nur da tut sich nix mehr die nächsten Tage, dann mach ich das Gehäuse zu und es kommt wieder untern Tisch. Habe echt keine Lust mehr gerade noch mehr rumzubasteln :D :ugly:

Einziges wo ich in naher Zukunft noch besorgen werde is ne Aquaero oder vergleichbares um die Lüfterdrehzahl von der Wassertemperatur abhängig zu steuern, aber da muss ich dankbarerweise nichts mehr an den einzelnen Wakü-Komponenten ändern sondern nur Lüfter/Sensoren umstopseln :D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe die Erfahrung gemacht, das zum Beispiel während ein Spiel, sobald die Wassertemperatur über 30°C geht noch mehr Luft verdrängt wird und so noch etwas Restluft ins AGB strömt. Normalerweise kannst alles schließen, denn die restliche Luft wird mit der Zeit von alleine ins AGB finden.

Wichtig ist nur das alles dicht ist.
Das bisschen Luft, was noch enthalten ist, macht nichts aus. Daher kannst dein Rechner schon normal nutzen.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Bei mir ist's genau anders herum. Durch die Erwärmung des Kühlmittels steigt der Durchfluss um 5-7 Liter in der Stunde.

Das ist auch das normale Verhalten. Weiche Schläuche dehnen sich aus, warmes Wasser hat eine niedrigere Viskosität => Fließt alles ein bisschen besser. Je restriktiver der Kreislauf ist, desto größer ist meistens der (relative) Effekt. Das gilt aber nur, wenn das System schon restlos entlüftet ist. Da hier viel gebastelt und direkt danach gemessen wurde, würde ich nicht ausschließen, dass ein paar Luftblasen Streiche spielen. Die Luft dehnt sich nämlich noch stärker aus und gerät dabei in Bewegung und allgemein wandert sie natürlich auch mit der längeren Betriebszeit. Wenn man dann eine größere Menge Luft im absteigenden Zweig des Kreislaufs hat, muss die Pumpe einen Höhenunterschied überwinden, wenn sich Luftblasen in Engstellen festsetzen, bremsen sie den Durchfluss, in der Pumpe können sie die Pumpleistung dramatisch verschlechtern (das hört man aber eigentlich) und in ganz trivialen Fällen hängen sie einfach im DFS und stören die Messung.

Verstopfungen durch Verunreinigungen sind nach meiner Beobachtung übrigens in neuen Systemen häufiger. Mehr als oberflächliche Korrosion kommt selten vor, nachgewiesen Fälle von Biobefall sind quasi unbekannt und wer riskante Show-Flüssigkeiten einsetzt, erkennt die Ursache meist selbst. Aber Fertigungsrückstände im Radiator, Späne in Kühlern und vor allem Weichmacher aus frischem PVC sorgen häufiger mal für unerwarteten Ärger. Gegenspülen löst das Problem meist nicht dauerhaft – ich gebe aber offen zu, dass ich das auch schon 1-2-3 mal im Jahr gemacht habe, weil ich zu faul war, den Kreislauf zu zerlegen. :-)
 
Oben Unten