• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Direct X 12: Microsoft kündigt Agility SDK an - was steckt dahinter?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Direct X 12: Microsoft kündigt Agility SDK an - was steckt dahinter?

Mit dem "DirectX 12 Agility SDK" hat Microsoft ein Software Development Kit vorgestellt, das DX-12-Features mehr oder weniger von der Windows-10-Version entkoppelt. Entwickler sollen nun auch neue Features in ihre Games einbauen können, ohne dass der Spieler dazu das neueste Windows-10-Update nutzt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Direct X 12: Microsoft kündigt Agility SDK an - was steckt dahinter?
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Wobei auch der MS Flugsimulator 2020 das Windows 10 in Version 1909 voraussetzt und der hat noch gar kein DX12.
Allerdings muss Microsoft, wenn dann irgendwann mal das Update mit DX12 für den FS2020 erscheint, damit eventuell die Systemanforderungen nicht anpassen.

Sind dann im Spiel die nicht von der Windows10-Version unterstützten Features optional, oder wie soll das technisch funktionieren?
 

Soulblader

PC-Selbstbauer(in)
Ich vermute mal das die Features in den Bordmitteln der Engine integriert sind und somit entkoppelt laufen könnten.

@FS2020 laut Microsoft Developer Blog Juni/Juli 2021 DX12 fähig bezüglich des Releases auf der XBOX
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Das ist schon ein bisschen witzig, darauf zu verweisen nicht mehr auf den kleinsten gemeinsamen Nenner Rücksicht nehmen zu müssen, dann aber gleichzeitig in dem Konzept die XSS berücksichtigen... :ugly:

Naja, kann man mit Humor nehmen, spätestens mit RSS wird die XSS zunehmend attraktiver, wenn sie das nicht jetzt schon ist für gelegentliche casuals oder Multi-Konsolen user.

MfG
 

VikingGe

Software-Overclocker(in)
Sind dann im Spiel die nicht von der Windows10-Version unterstützten Features optional, oder wie soll das technisch funktionieren?
Das Spiel bringt eine D3D12-Runtime mit, die potentiell neuer ist als die, die von Windows ausgeliefert wird. Damit ist man nur noch darauf angewisen, dass der Grafiktreiber die genutzten Features unterstützt, die OS-Version spielt keine Rolle mehr.

Das dürfte vor allem sehr neue Features wie Shader Model 6.6 betreffen; ob sowas optional bleibt oder nicht, hängt wohl in erster Linie davon ab, wie viele Nutzer mit älterer Hardware man andernfalls aussperren würde.
 
Oben Unten