Dieser PC gut zum zocken?

Shinigami

Kabelverknoter(in)
Hallo.
Ich werde mir wahrscheinlich bald den TERRA PC-Gamer 6200 holen mit folgenden Komponenten:

CPU: i5-750
GPU: Radeon 5850
Netzteil: Fortron-Source FSP500-60 (80 plus) 500W
Mainboard: Gigabyte GA-P55M-UD2
Festplatte: 1TB SATA II 7.200 rpm
RAM: 4x 2048 MB DDR3 PC1333
Sockel: 1156

Kann man damit reibungslos und in hoher Qualität Crysis oder andere Grafikfresser zocken ohne das es stottert?
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Hallo.

Ich würde vorerst nur 4GB verbauen und erst bei akutem Bedarf auf 8GB aufrüsten. Bisher reichen 4GB noch dicke aus.

MFG
 

BlueFreak

Komplett-PC-Käufer(in)
Das ist ein Komplett-System !! Da kann er nix mehr dran basteln (außer später noch 4GB ausbauen und verkaufen, klar ;-) )

Also ich denke, das is ein sehr gutes System, Crysis wird da gut funktionieren...

ABER: WER hat solch einen PC lieferbar?? Mit ner HD5850 ???!?
Müsste ja z.Zt. ein Vermögen kosten !!
 

Nugget100

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich frage mich warum in aller welt immer auf Komplettsysteme ausgewichen wird ? . Ein Selbstgebasteltes PC System ist allemal besser als eine Schrott Kiste von der PC "Stange" ! . Oftmals hat man so oder so damit immer Treiberprobleme ( siehe z.B. Medion) die dann oftmals später auftauchen wenn man z.B. das Betriebsystem gewechselt hat oder Treiber generell aktualisieren muss. Diese Third Parity Sache der größeren Pc Bauer scheint aber kaum wen zu Interessieren .Erst wenns passiert jammert man rum ,is ja Typisch man will ja sich nicht die Blöße geben !.
Bastel deine Kiste selbst zusammen aus den Komponenten die du erwähnt hast ,nutze keine bulk sondern retail Ware. Und sei so Flexibler für die Zukunft !. Was den Speicher betrifft so würde ich nur 8 GB nutzen wenn ich auch ein Os habe das die 8 GB zu 100% Nutzt. Da wäre z.B: Linux oder Windoof 7 bzw. Xp 64 Bit oder das nix taugende Vista 64 Bit .

Wenn man sich eine Kiste zusammenschraubt dann weis man was drinn ist und welche Hradware vom welchen Hersteller was kann. Bei zusammengebauten Pc Systemen von einem Anbieter läuft man immer gefahr das keine Hardware verwendet wird wie die Hersteller die sie z.B. in Retail Version für den Endverbraucher anbieten würden. Und wer zu faul ist oder es nicht kann ,mein gott wozu gibts denn die noch vielen kleinen PC Klitschen "um die Ecke" die sich über Aufträge freuen ? . Gegen ein paar Euros in unheimlich schneller Reihenfolge machen die so ziehmlich alles und spätestens beim zweiten Pc kauf baut man sich sowas selbst zusammen !.Wer das nicht tut hat einfach nicht gelernt was Geld sparen bedeutet ! .
Man kann auch fürs gleiche Geld Qualität kriegen man muss nur wissen wie und wo !.

Erklärung & Kurzfassung Bulk/Retail:

bulk: ohne Verpackung, ohne Handbuch, ohne Kabelsatz, evtl. ohne Treiber und Software (je nach Hardware unterschiedlich)

retail: schöne Verpackung, Treiber-CD, evtl. Software, Kabelsatz, Schrauben und andere extras wie z.B: Adapter oder ähnliches ( je nach Hardware unterschiedlich)
 

BlueFreak

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich frage mich warum in aller welt immer auf Komplettsysteme ausgewichen wird ? . Ein Selbstgebasteltes PC System ist allemal besser als eine Schrott Kiste von der PC "Stange" ! . Oftmals hat man so oder so damit immer Treiberprobleme ( siehe z.B. Medion) die dann oftmals später auftauchen wenn man z.B. das Betriebsystem gewechselt hat oder Treiber generell aktualisieren muss. Diese Third Parity Sache der größeren Pc Bauer scheint aber kaum wen zu Interessieren .Erst wenns passiert jammert man rum ,is ja Typisch man will ja sich nicht die Blöße geben !.
Bastel deine Kiste selbst zusammen aus den Komponenten die du erwähnt hast ,nutze keine bulk sondern retail Ware. Und sei so Flexibler für die Zukunft !. Was den Speicher betrifft so würde ich nur 8 GB nutzen wenn ich auch ein Os habe das die 8 GB zu 100% Nutzt. Da wäre z.B: Linux oder Windoof 7 bzw. Xp 64 Bit oder das nix taugende Vista 64 Bit .

Wenn man sich eine Kiste zusammenschraubt dann weis man was drinn ist und welche Hradware vom welchen Hersteller was kann. Bei zusammengebauten Pc Systemen von einem Anbieter läuft man immer gefahr das keine Hardware verwendet wird wie die Hersteller die sie z.B. in Retail Version für den Endverbraucher anbieten würden. Und wer zu faul ist oder es nicht kann ,mein gott wozu gibts denn die noch vielen kleinen PC Klitschen "um die Ecke" die sich über Aufträge freuen ? . Gegen ein paar Euros in unheimlich schneller Reihenfolge machen die so ziehmlich alles und spätestens beim zweiten Pc kauf baut man sich sowas selbst zusammen !.Wer das nicht tut hat einfach nicht gelernt was Geld sparen bedeutet ! .
Man kann auch fürs gleiche Geld Qualität kriegen man muss nur wissen wie und wo !.


Es wird schon nen Grund haben, dass er ein Komplett-System will:
Wenig Ahnung vom Selbstbau, Keine Lust drauf etc....sollte man respektieren !

Davon abgesehen sind die Komponenten allesamt völlig in Ordnung. Ob nun einzeln kaufen, zusammenbauen, oder die Teile sind schon verbaut...das wär mir persönlich egal, weils aufs Gleiche rauskommt! Die Komponenten die er genannt hat, sind ja da drin !!!
 
Oben Unten