• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Die Shooter-Revolution: Das erste Spiel mit Quake-Engine (PCGH Retro 22. Juni)

DrFreaK666

PC-Selbstbauer(in)
Terminator Future Shock hatte auch schon Polygon-Gegner und erschien schon 1995.
Descend erschien auch 1995, ist aber nicht ganz mit Quake vergleichbar (aber trotzdem ein Shooter mit Polygon-Gegnern)
Weiss nciht wieso das immer ignoriert wird...
 

seeker

Komplett-PC-Käufer(in)
Descent habe ich damals wie ein Suchtknochen geballert mit einem 30DM Logitech-Joystick ... den ich auch fast kaputt gemacht habe durch die unzähligen Stunden Reaktoren zerschiessen :D
 

cube83

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Quake . . . wie geil, ich kann mich noch erinnern, dass ne Spielezeitschrift geschrieben hat, dass 12 fps noch gut spielbar seien . . .
 
C

CheGuarana

Guest
Couterstrike...

hab ich noch, zock ich noch.
Ich verliere aber immer, weil es dort nurnoch Profis gibt. ;(
 

Conan

Freizeitschrauber(in)
Das war das beste Quake von allen. Die Nachfolger 2 und 4 konnten mich nicht mehr überzeugen.
 
F

feivel

Guest
quake 3 war zwar kein direkter nachfolger, konnte mich aber absolut im mehrspieler überzeugen. die browservariante spiel ich auch ab und zu.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Terminator Future Shock hatte auch schon Polygon-Gegner und erschien schon 1995.
Descend erschien auch 1995, ist aber nicht ganz mit Quake vergleichbar (aber trotzdem ein Shooter mit Polygon-Gegnern)
Weiss nciht wieso das immer ignoriert wird...
Auch Alone in the Dark (1993?) war Polygonbasierend.
Das tut aber nichts zur Sache, dass die Quakeengine das ganze erstmals massenkompatibel machte und der technische Ansatz deutlich ausgereifter war (Raycasting&Polygone etc...). Die 3D Kartenunterstützung die in nur einem Wochenende integriert wurde war auch toll und funktioniert bis heute fehlerfrei, was verwundert, denn moderne Spiele haben heutzutage oft Grafikfehler mit Karten die noch neuer sind als die Spiele, bei Quake ist das egal.
Des weiteren war Quake auch im MP bereich richtungweisend...
 
F

feivel

Guest
glquake war schon beeindruckend damals :)
das stimmt definitiv..

in dem zeitrahmen ist auch steuerungsmäßig viel passiert, dass 3dshooter spannender gemacht hat, mausaiming..

ich weiss nicht genau in welchem spiel das als erstes vorkam, aber bei quake wars schon prima umgesetzt
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
glquake war schon beeindruckend damals :)
das stimmt definitiv..

in dem zeitrahmen ist auch steuerungsmäßig viel passiert, dass 3dshooter spannender gemacht hat, mausaiming..

ich weiss nicht genau in welchem spiel das als erstes vorkam, aber bei quake wars schon prima umgesetzt
Doom wars schonmal nicht ;)
Ja war wohl Quake, da ja erste größere Shooter mit Polygonen, Maussupport. Duke konnte das zwar auch, aber da sah es beschissen aus wegen der verzerrten Bitmaps
 
Zuletzt bearbeitet:

Woohoo

Software-Overclocker(in)
Quake III Arena :hail: Ach das war damals schön im MP. Lässt sich das Spiel noch irgendwo käuflich erwerben ?
 
F

feivel

Guest
weiss ich nicht,aber du kannst dich für quake live anmelden ;)
bis aufs blut ziemlich dasselbe
 
F

feivel

Guest
Doom wars schonmal nicht ;)
Ja war wohl Quake, da ja erste größere Shooter mit Polygonen, Maussupport. Duke konnte das zwar auch, aber da sah es beschissen aus wegen der verzerrten Bumpmaps

bei duke nukem hats mir nicht sogut gefallen mit dem maussupport, aber stimmt, das konnte das auch
 

DrFreaK666

PC-Selbstbauer(in)
Auch Alone in the Dark (1993?) war Polygonbasierend.
Das tut aber nichts zur Sache, dass die Quakeengine das ganze erstmals massenkompatibel machte und der technische Ansatz deutlich ausgereifter war (Raycasting&Polygone etc...). Die 3D Kartenunterstützung die in nur einem Wochenende integriert wurde war auch toll und funktioniert bis heute fehlerfrei, was verwundert, denn moderne Spiele haben heutzutage oft Grafikfehler mit Karten die noch neuer sind als die Spiele, bei Quake ist das egal.
Des weiteren war Quake auch im MP bereich richtungweisend...
Bei Alone in the Dark war die Umgebung aber 2-Dimensional

Doom wars schonmal nicht ;)
Ja war wohl Quake, da ja erste größere Shooter mit Polygonen, Maussupport. Duke konnte das zwar auch, aber da sah es beschissen aus wegen der verzerrten Bumpmaps
Verzerrte Bumpmaps?
Wow, die Engine war wohl doch ihrer Zeit voraus :lol:
 

Memphis11

PCGH-Community-Veteran(in)
Quake machte mit dem 3dfx patch und einer Voodo 1 karte noch mehr spass und sah auch ganz gut aus für 1996.
Quake 2 war für mich das beste Quake überhaupt :daumen:
 
F

feivel

Guest
auf quake1 engine basierte immerhin noch half-life..
war schon sehr mächtiges grundgerüst für die zeit
 

Pffzzhh!

PC-Selbstbauer(in)
Ich bin der Meinung, dass vor dem "Spiel, dass nicht genannt werden darf" mein Lieblingsspiel Descent das erste echte 3D-Spiel war (1995). Neben Polygon-Gegnern hatte man sogar vollste 3D Bewegungsfreiheit -> ein Klassiker!

Descent ? Wikipedia
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Die 7800GTX 256MB hatte ich damals zum Abschluss eines 2 jährigen Handy-Vertrages mit dazu bekommen, war schon ne geile Karte. Bis dann die X1900er kamen ;-)!!!
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
Soweit ich mich erinnere,waren Explosionen usw. aber zweidimensionale Bitmaps, oder?
Ja.
Aber die Bewegungsfreiheit und die Lösung der Aufgaben für die verschiedenen Kärtchen waren dem plumpen Geballere um Lichtjahre voraus.
Ohne Auto-Ausrichtung wußte man oft nicht wo oben und unten waren.
Und mit dem 3TeeFix-Patch spielte es sich hervorragend.
Später kam dann noch eine OGL-Version, da war aber schon :hail: Unreal raus.
 

V!PeR

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die 7800GTX 256MB hatte ich damals zum Abschluss eines 2 jährigen Handy-Vertrages mit dazu bekommen, war schon ne geile Karte. Bis dann die X1900er kamen ;-)!!!
So eine hatte ich damals auch,als einer der ersten :) Stimmt,war eine verdammt geile Karte :devil:

Die Quake Engine war damals Revolutionär.War damals schon echt geil.
Genauso wie die Unreal Engine und die find ich heut noch wirklich geil
 

PCGH_Carsten

Ex-Redakteur
Ja.
Aber die Bewegungsfreiheit und die Lösung der Aufgaben für die verschiedenen Kärtchen waren dem plumpen Geballere um Lichtjahre voraus.
Ohne Auto-Ausrichtung wußte man oft nicht wo oben und unten waren.
Und mit dem 3TeeFix-Patch spielte es sich hervorragend.
Später kam dann noch eine OGL-Version, da war aber schon :hail: Unreal raus.
Jaaaa, später. :) Das gilt nicht.

Aber was die 6-Axis-Freiheit angeht: Das war bestimmt ein Grund, warum es sich nicht so gut verkauft hat, wie es das verdient hätte. Ich hab's auch gern gezockt, fand es aber teils schon anstrengend, mich zu orientieren.
 

Pffzzhh!

PC-Selbstbauer(in)
Jaaaa, später. :) Das gilt nicht.

Aber was die 6-Axis-Freiheit angeht: Das war bestimmt ein Grund, warum es sich nicht so gut verkauft hat, wie es das verdient hätte. Ich hab's auch gern gezockt, fand es aber teils schon anstrengend, mich zu orientieren.
Also ich kann bestätigen, dass der Zugang zum Spiel nicht einfach ist. Aber wenn man sich an die Bewegungen gewöhnt hat ist es einzigartig: In kaum einem anderen Geschicklichkeitsspiel habe ich soviel Kontrolle und Möglichkeiten wie bei Descent.
Ich kann die waghalsigsten Manöver fliegen um dem Gegner auszuweichen und ihn von hinten anzugreifen. Dadurch bietet das sonst storytechnisch inhaltsleere Spiel ungeahnte Spieltiefe.
 
F

feivel

Guest
hm...hab ich hier descent aufgeschnappt?
kann zwar nicht mehr nachvollziehen wie ihr von quake auf descent gekommen seid, aber descent war auch ganz große klasse.

ich fand sogar das "enttäuschende" descent 3 toll, sowas könnten die mir wieder mal rausbringen.
wie hiess denn noch gleich das andere spiel auf diesem prinzip dass ne ganze weile nach teil 2 und vor teil 3 erschienen ist...irgendwas mit f...

auch ganz ganz klasse.
 

Pffzzhh!

PC-Selbstbauer(in)
hm...hab ich hier descent aufgeschnappt?
kann zwar nicht mehr nachvollziehen wie ihr von quake auf descent gekommen seid, aber descent war auch ganz große klasse.

ich fand sogar das "enttäuschende" descent 3 toll, sowas könnten die mir wieder mal rausbringen.
wie hiess denn noch gleich das andere spiel auf diesem prinzip dass ne ganze weile nach teil 2 und vor teil 3 erschienen ist...irgendwas mit f...

auch ganz ganz klasse.
forsaken, hab ich genauso gerne gezockt!
 
H

headcracker

Guest
Konrad Zuse war schon ein toller Kerl ... ich habe Horst Zuse, den Sohn von Konrad Zuse, kennengelernt. Er hat letztes Jahr bei uns an der FH einen mehrstündigen Vortrag über das Leben seines Vaters gehalten. Und das war irre interessant. :daumen:
Ich hab noch nie was interessanteres gehört. Er hat uns vieles erzählt, was sonst keiner über Konrad Zuse weiß.
 

ITpassion-de

PCGH-Community-Veteran(in)
Die GeForce 7800 GTX war meine erste "Spitzenmodell"-Grafikkarte welche ich direkt am Erscheinungstag gekauft habe.
Vorher hatte ich die 6800 Ultra welche ich aber erst wenige Tage vor dem Erscheinen der 7800er geholt hatte und verlustfrei über eBay wieder entsorgen konnte.

Danach habe ich jeden Einzelschritt bis zur GTX285 mitgemacht.
 

pc-jedi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hier in Suderburg haben wir an unsere FH noch eine alte Z22R stehen. Leider derzeit defekt und noch wurde keine Personal gefunden das diesen Rechner wieder instand setzen kann. Heise Artikel
 

LastSamuraj

Komplett-PC-Käufer(in)
Bin schon seit Jahren stolzer Besitzer einer GeForce 7950 GX2 Einfach der Gedanke daran, dass die Karte damals ein MONSTER war und eine Unmenge an Geld gekostet hat, macht sie Heute für mich sexy den je! Aktuell kostet sie gerade mal 50,- Euro im bekannten Auktionshaus. Selbst Max Payne 3 kann ich damit auf 1280x 700px spielen. Nur werden leider die Rauchpartikel als schwarze Schatten dargestellt, was kein Spaß mehr macht, aber dennoch es geht :hail::hail::hail:
Morgen wird sie einer GTX670 weichen müssen. Dann bekommt sie bei mir einen Platz in der Vitrine, als wenn sie eine Vodoo Karte wäre :devil: Meinen Kindern werde ich in 10 Jahren von den Leistungsmerkmalen erzählen :ugly:

Prost :)
 
H

headcracker

Guest
Bin schon seit Jahren stolzer Besitzer einer GeForce 7950 GX2 Einfach der Gedanke daran, dass die Karte damals ein MONSTER war und eine Unmenge an Geld gekostet hat, macht sie Heute für mich sexy den je! Aktuell kostet sie gerade mal 50,- Euro im bekannten Auktionshaus. Selbst Max Payne 3 kann ich damit auf 1280x 700px spielen. Nur werden leider die Rauchpartikel als schwarze Schatten dargestellt, was kein Spaß mehr macht, aber dennoch es geht :hail::hail::hail:
Eine 7950 GX2 hatte ich auch, 5 Jahre lang. Von 2006 bis 2011. War eine prima Karte :daumen:
 

Ein_Freund

Freizeitschrauber(in)
Wieso heute "2012:..." ? Wegen dem hier ´
HP stellt ersten kommerziellen Internet-Monitor vor
Edit: wohl doch eher der hier
Xeon Phi: Intel präsentiert PCI-Express-Co-Prozessor - Larabees Erb
OMG es war die Ghz 7970 oder? Wie konnte ich die übersehen?

 
Zuletzt bearbeitet:

shinobi2611

Freizeitschrauber(in)
Mit Quake wurde auch das Zeitalter der Tastatur und Maus Steuerung erschaffen. Vorher waren die meisten Games entweder nur mit Maus oder mit Tastatur spielbar oder nur mit viel Einstellung spielbar.

Ich kann mich noch gut daran erinnern als ich zum ersten mal mit beiden Eingabegeräten hantieren musste^^ Das war damals ja der pure Wahnsinn :D

auf quake1 engine basierte immerhin noch half-life..
war schon sehr mächtiges grundgerüst für die zeit
Half Life wurde doch mit der Quake 2 Engine gemacht. Diese wurde nur extrem umgebaut und findet sich sogar jetzt noch teilweiße in der Source Engine wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
Mit Quake wurde auch das Zeitalter der Tastatur und Maus Steuerung erschaffen. Vorher waren die meisten Games entweder nur mit Maus oder mit Tastatur spielbar oder nur mit viel Einstellung spielbar.
Dem ist wohl nicht so.
Das gab es schon weit davor.

Außerdem hab ich schon die guten, alten DOS-Kracher immer lieber mit dem Gamepad gespielt.
Man was mußten da viele Gravis-Teile dran glauben ... .
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Dem ist wohl nicht so.
Das gab es schon weit davor.

Außerdem hab ich schon die guten, alten DOS-Kracher immer lieber mit dem Gamepad gespielt.
Man was mußten da viele Gravis-Teile dran glauben ... .
er schrieb ja auch, dass es davor schon ging, aber nur mit Einstellungswirrwarr. Man wusste einfach noch nicht, wie man die Maus und Tastatur richtig einsetzt.
Quake war dann das Spiel das WASD + Maus als Standard etabliert hat und bei dem es sich auch "richtig" angefühlt hat.
Du hast aber wohl recht, dass es das davor schon gab, ging auch schon bei Doom, aber eher schlecht als recht, oder Magic Carpet usw...
 
Oben Unten