• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Die Geburt von Microsoft und HD-DVD (PCGH Retro 26. November)

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Die Geburt von Microsoft und HD-DVD (PCGH Retro 26. November) gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Die Geburt von Microsoft und HD-DVD (PCGH Retro 26. November)
 

Havenger

Gesperrt
ist schon seltsam immer da wo sony drin steckt entsteht dann ein neues format ... das war bei der cd und dvd nicht anders ...

aber auch wenn man heute filme sieht : da werden halt extras draufgepackt bis die bd-50 voll ist :ugly: ...

aber zu ms : wirklich erstaunlich das die es so geschafft haben andere unternehmen die zu damaligen zeit die größten waren sind heute zum teil in der versenkung verschwunden ... es gab dazu mal ein video aus den 90ern : "Microsoft - der sanfte Krake" da wurde gezeigt wo ms überall seine finger im spiel hat und man muss sagen : für die damalige zeit mitte der 90er war das schon wahnsinn !

die haben da auch bill gates haus mal gezeigt ... da bleibt einem die spucke weg :devil:
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich finde es immernoch schade, dass sich die HD-DVD nicht durchgesetzt hat.:( Dann hätten wir heute evtl. preiswertere HD-Filme.
 

Dragonguarder

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich finde es immernoch schade, dass sich die HD-DVD nicht durchgesetzt hat.:( Dann hätten wir heute evtl. preiswertere HD-Filme.

Ich denke man muss es von der positiven Seite sehen. Dadurch das die Bluray
einen immensen Vorsprung zu anderer Technik heute hat wird sie uns, denke
ich mal, länger erhalten bleiben. Damit überspringen wir in nicht alzu ferner
Zukunft einfach ein Format.
 
F

feivel

Guest
ob hd dvd oder blu-ray war mir letztendlich egal, ich bin froh dass das formatchaos weg ist.
solange 1 von beiden sich nicht durchgesetzt hatte, hätte ich nie hd gekauft. jetzt kauf ich mir gern mal eine blu-ray
 

GR-Thunderstorm

BIOS-Overclocker(in)
ist schon seltsam immer da wo sony drin steckt entsteht dann ein neues format ... das war bei der cd und dvd nicht anders ...

Ebenso der S/PDIF-Standard. Praktisch jedes höherwertige HiFi-Gerät verfügt heute entweder über einen Coaxial- oder einen Toslink-Ein- bzw. Ausgang.

Eigentlich ist es schon bewundernswert, an wie vielen technischen Standards Sony mitgewerkelt hat. :daumen:
 
X

Xel'Naga

Guest
Ich habe ja die HD-DVD bevorzugt, leider wurde nichts daraus :heul:
Zum Glück habe ich abgewartet was sich durchsetzt, bin erst kürzlich von DVD zu Blu-ray gewechselt und bin vollkommen zufrieden.
Ich kann natürlich nicht sagen was am ende besser gewesen wäre( da ich nicht beide ausprobiert habe ) aber die nächste Generation wird bald kommen. Vielleicht in der Form der USB-Stick-Filmen.
 
F

feivel

Guest
da fällt mir ein..meine trinitronröhre lebt immer noch ;)
bei meinem dad
die hält seit tapfren 10 jahren....XD
 

Nugget100

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mein damaliger CRT ist schon längst in der Wiederverwertung gelandet :-) .War ein CTX Modell gewesen . Hat tapfer jahrelang seine Dienste geleistet und mittels Adapter hab ich auch damals schon TV drauf geglotzt auf nem 17 Zoll CRT :-)
 

tom5520

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ohne Microsoft könnte ich das jetzt nicht schreiben :ugly:

Tja, die Blu-Ray-Disc ist ja auch irgendwie besser.
Gab es die eigentlich vorher?
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Ohne Microsoft könnte ich das jetzt nicht schreiben :ugly:

Tja, die Blu-Ray-Disc ist ja auch irgendwie besser.
Gab es die eigentlich vorher?

Die Technik war eine völlige Neuentwicklung und auch wesentlich teurer. Aber wirklich "besser" war eigentlich nur der Kopierschutz - und genau der wurde der HD-DVD zum Verhängnis.
 

Havenger

Gesperrt
ja aber jener kopierschutz wird usern auch zum verhängnis die kein inet haben ... hab das früher mal gehabt als dieser müll von vodafone umts nicht ging ... da wollte powerdvd iwas aktualisieren um die bd abspielen zu können ...
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Das habe ich schon selber gemerkt, gerade in dem Stadium, wo sich ein neues Medium langsam etalbiert, kommen sozusagen immer neuere Versionen der Blu-Ray-Disc raus, wo die Wiedergabe-Software als auch das Abspielgerät selbst ein Firmwareupdate benötigt. Is bei Stand-Alone-Playern auch nicht viel anders.
 

Havenger

Gesperrt
ja gut bei pcs mag das noch gehen aber woher die firmware für einen bd player nehmen ? und wie dann noch das gerät aktualisieren ?
 

exa

Volt-Modder(in)
usb-Stick???

früher war das richtig kompliziert, da musste man noch mitRS232 arbeiten und speziellen tools, heute kann jeder depp ne firmware aktualisieren
 

Xarife

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die HD DVD war echt ein rein fall an der Blue Ray haben viel mehr Hersteller teil genommen.

Wenn man das damals mal verfolgt hat, hat man schnell gemerkt, dass Sony diesen Krieg nur gewan, weil sie fast alle Kinokonzerne (Paramount,...) sowie die Pornoindustrie gekauft haben und diese ihre Filme somit nur noch über Blu Ray verkaufen durften.
Fair war das alles nicht, von der Technik fand ich die HD-DVD auf jeden Fall besser, auch wenn sie weniger Speichervolumen hatte.
 

Thornscape

Software-Overclocker(in)
aber auch wenn man heute filme sieht : da werden halt extras draufgepackt bis die bd-50 voll ist :ugly: ...


Na, sooo einfach würde ich das auch nicht sagen. Wenn man sich alleine die Fluch-der-Karibik-BDs anschaut, fällt einem auf, dass der dritte Film schon ganz alleine 32Gb auf der Scheibe belegt. Da bin ich dann doch froh um den Speicherplatz einer DL-BD.
 

Christoph1717

Freizeitschrauber(in)
Das kann ich nur bestätigen.
Mein :hail: Trinitron ruhe in Frieden.
Die beste Bildröhre der Geschichte.

Ich habe tatsächlich noch so eine Sony Trinitron Röhre im Wohnzimmer stehen. :D
Die Nachbarschaft wollte Ihn vor drei Jahren schon entsorgen, unser altes LÖWE TV hatte sich gerade verabschiedet, also haben wir getauscht das passte super. Das beste sind doch immer die Übergangslösungen.:ugly:
Wenn man nur wenig TV schaut, lohnt es aus meiner Sicht einfach nicht viel Geld für ein LCD TV auszugeben.
Mit dem DVB-T homecast T8000 bekomme ich sowieso kein HD Signal und Internet ist viel zu lahm, die Schüssel nicht erwünscht...
 

boyka

PC-Selbstbauer(in)
Ich finde es immernoch schade, dass sich die HD-DVD nicht durchgesetzt hat.:( Dann hätten wir heute evtl. preiswertere HD-Filme.

meinst eine hd dvd wehre dan billiger. oder was ?:lol:
hatte mir mal, muss ca. 94-96 gewessen sein. true lies vhs gekauft 25dm. wehr damals auch nicht billiger.


Ich denke man muss es von der positiven Seite sehen. Dadurch das die Bluray
einen immensen Vorsprung zu anderer Technik heute hat wird sie uns, denke
ich mal, länger erhalten bleiben. Damit überspringen wir in nicht alzu ferner
Zukunft einfach ein Format.

vhs hatte auch zu kämpfen.
blueray hält bestimmt auch nicht lange. wegen den speicher karten.


ob hd dvd oder blu-ray war mir letztendlich egal, ich bin froh dass das formatchaos weg ist.
solange 1 von beiden sich nicht durchgesetzt hatte, hätte ich nie hd gekauft. jetzt kauf ich mir gern mal eine blu-ray

:daumen: zum glück
 

cuthbert

Software-Overclocker(in)
Ehrlich gesagt bin ich erstaunt, dass optische Medien immer noch einen derartig großen Stellenwert haben. Vor Jahren hatte ich noch gedacht, dass BluRay/HD-DVD alles Schnickschnack sind, die Zukunft liegt im Streaming/Download. Die nötige Infrastruktur wäre jetzt auf jeden Fall ja da, fast jeder Haushalt hat inzwischen einen sehr schnellen Anschluss (6 Mbit aufwärts). Allerdings haben es die Provider/Publisher versäumt, dies massiv auszunutzen.

Klar ist es für viele Sammler schöner, sich ne Schachtel in den Schrank zu stellen (auch ich mache dies noch gerne!). Aber vom Komfort her ist es doch einfach super genial, sich on demand das zu ziehen, was man konsumieren möchte, wie dies z.B. insbesondere durch Steam im Bereich der PC-Spiele schon längst üblich ist. Auf eine vergleichbare vor allem umfangreiche Plattform für Filme/Serien, die alles zeitnah und günstig (auch in O-Ton) anbietet, warte ich aber immer noch vergebens...
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Klar ist es für viele Sammler schöner, sich ne Schachtel in den Schrank zu stellen (auch ich mache dies noch gerne!). Aber vom Komfort her ist es doch einfach super genial, sich on demand das zu ziehen, was man konsumieren möchte, wie dies z.B. insbesondere durch Steam im Bereich der PC-Spiele schon längst üblich ist. Auf eine vergleichbare vor allem umfangreiche Plattform für Filme/Serien, die alles zeitnah und günstig (auch in O-Ton) anbietet, warte ich aber immer noch vergebens...

Da sich das "Jäger & Sammler"-Gedöns angeblich in unseren Genen befindet, wird der Wille, coole Sachen im Regal stehen zu haben, wohl nie aussterben.

MfG,
Raff
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Außerdem gibt es weit verbreitete, offene und akzeptierte Struktur für den Vertrieb von Datenträgern (nennt sich "Laden"), während Streaming-Angebote bis auf weiteres selten, mit einer Anmeldung und fast immer auch mit laufenden Kosten verbunden sind. Das ist eine ziemlich starke Hemmschwelle. Und dem DRM-Gedöns bei Software wiedersetzt sich eine kleine Gemeinschaft auch standhaft.

(Von internationalen Märkten mal ganz zu schweigen. In Westeuropa und Ostasien mag man Streamen können, in Nordamerika und Osteuropa wirds z.T. schon schwierig, in Süd- und Mittelamerika und Afrika kann man es definitiv vergessen. Man braucht also so oder so einen offline-Vertriebsweg)
 

Pyroplan

Freizeitschrauber(in)
Dass sich die Bluray durchgesetzt hat, liegt glaube ich zum großen Teil auch daran, dass die PS3 ein entsprechendes Laufwerk hatte und es bei der 360 nur optional ein HD-DVD-Laufwerk gab.
Preiswerter wären die Filme wohl auch mit HD-DVD nicht.. die wurde nämlich nur durch die Bluray so günstig.. gerade gegen Ende hin, um die ganzen Restbestände noch irgendwie loszuwerden.

Auch ist es völlig nachvollziehbar, wieso es noch optische Medien gibt.
Man kann sie im Regel hinstellen etc. Für Sticks noch ne Hülle produzieren macht iwi kaum Sinn ^^
Und der wichtigste Punkt ist wie immer mal wieder der Preis.
Wenn man mal schaut wie teuer ein 32/64GB Stick ist (für 4k dann glaub schon 128GB Stick), dann rechnet sich das einfach nicht,
Rohlinge sind da deutlich günstiger und können "einfach" gepresst werden.
Die Sticks zu "befüllen" stelle ich mir in der Massenfertigung schon schwieriger vor, was Kopierschutzmaßnahmen angeht wäre es auch noch einfacher zu knacken -> einfach linux-live-cd und fertig ist der volle zugriff auf die Partition ^^

Ich hingegen mag lieber alles Digital, nur blöd wenn das Internet ausfällt :D
Dafür muss man dann keine Discs wechseln, sondern einfach anschalten und auswählen (jaja, für die Faulen/Bequemen unter uns :D )
 

Eckism

Volt-Modder(in)
Ehrlich gesagt bin ich erstaunt, dass optische Medien immer noch einen derartig großen Stellenwert haben. Vor Jahren hatte ich noch gedacht, dass BluRay/HD-DVD alles Schnickschnack sind, die Zukunft liegt im Streaming/Download. Die nötige Infrastruktur wäre jetzt auf jeden Fall ja da, fast jeder Haushalt hat inzwischen einen sehr schnellen Anschluss (6 Mbit aufwärts). Allerdings haben es die Provider/Publisher versäumt, dies massiv auszunutzen.

Klar ist es für viele Sammler schöner, sich ne Schachtel in den Schrank zu stellen (auch ich mache dies noch gerne!). Aber vom Komfort her ist es doch einfach super genial, sich on demand das zu ziehen, was man konsumieren möchte, wie dies z.B. insbesondere durch Steam im Bereich der PC-Spiele schon längst üblich ist. Auf eine vergleichbare vor allem umfangreiche Plattform für Filme/Serien, die alles zeitnah und günstig (auch in O-Ton) anbietet, warte ich aber immer noch vergebens...

Fast jeder Haushalt hat 6MBit aufwärts?:what:
Ein Jahr später bin ich froh, das die Leitung nach nem Gewitter noch stabil ist und nicht wieder 4-6 Wochen lang ausfällt und ich wohne nicht wirklich am Arsch der Welt....:daumen2:
 

cuthbert

Software-Overclocker(in)
Fast jeder Haushalt hat 6MBit aufwärts?:what:
Ein Jahr später bin ich froh, das die Leitung nach nem Gewitter noch stabil ist und nicht wieder 4-6 Wochen lang ausfällt und ich wohne nicht wirklich am Arsch der Welt....:daumen2:

Ja sicher ist die Lage in Deutschland alles andere als perfekt, aber im großen und ganzen passt es schon bei den meisten schätzte ich.

Im Schnitt haben die Deutschen durchaus 6mbit
http://www.mobilegeeks.de/akamai-deutschland-beim-highspeed-internet-auf-platz-19/

Ob mit Ausfällen, das steht da nicht, hat ja auch formal nix mit der Bandbreite zu tun.
 

cHarLiE-manSOn

Komplett-PC-Aufrüster(in)

Ich behaupte mal, dass der Schnitt durch 50-100k Leitungen in Großstädten und Ballungsgebieten arg nach oben gedrückt wird. Bei mir zuhause hab ich eine 2000er, meine Eltern und Schwiegereltern eine 3000er Leitung. Ist zugegebenermaßen ziemlich nah am Arsch der Welt, aber selbst an der Arbeit haben wir keine 6000.

BTT: Ob das mit dem Tod der HD-DVD jetzt so ein großer Verlust ist, weiß ich auch nicht. So einen wirklichen Nutzen sehe ich bei den HD-Geschichten eh nicht. Ich hab bisher nur einmal eine BD geschaut, auch nur mehr aus Interesse, aber vom Hocker gehauen hat es mich nicht. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass ich nur einen 720p Fernseher hab. Mehr braucht man aber auch nicht. Besonders bei unserem TV-Angebot. Sch**e in HD bleibt eben trotzdem Sch***e. Aber ich schweife ab.

Edit: Hier wird ja zensiert! Sch***e steht doch sogar im Duden!
 
Oben Unten