• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Die Geburt von Ebay (PCGH Retro 3. September)

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Die Geburt von Ebay (PCGH Retro 3. September) gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

Zurück zum Artikel: Die Geburt von Ebay (PCGH Retro 3. September)
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
Jaja Ebay ;)
Aber wenn man sieht was heute aus Ebay geworden ist, ist das erbärmlich.

Die Idee: Jedermann soll über diese Seite private Gegenstände anbieten und per Bieterverfahren kaufen können, ganz ohne Gebühren.
Eine Idee, aber die zweite hälfte hat sich zwischenzeitlich umgekehrt. Heute lässt sich Ebay selbst die Versandkosten inzwischen fast voll bezahlen.
Kleinauktionen gibt es immer weniger. Und wenn man mehrere Sachen bei einem Händler kauft, darf man für jeden Artikel die Versandkosten Zahlen. Egal ob es ein Artikel ist oder dutzende.
Hier hat es Ebay endgültig geschafft Anbieter und Käufer zu vera***en und das wo die Versandkosten zwischenzeitlich wirklich gut und übersichtlich aufgeschlüsselt werden. :daumen2:
 

Razor2408

Gesperrt
Ich versuche auch so wenig wie möglich über ebay zu verkaufen (kaufen tu ich dort sowieso nie was). Die lassen sich mittlerweile jeden Cent zahlen und die Gebühren sind auch nicht ohne. Gibt bessere Alternativen.
 
H

Hademe

Guest
Ich versuche auch so wenig wie möglich über ebay zu verkaufen (kaufen tu ich dort sowieso nie was). Die lassen sich mittlerweile jeden Cent zahlen und die Gebühren sind auch nicht ohne. Gibt bessere Alternativen.

Welche zum Beispiel?

Ich verkaufe bei Bedarf meine alte Hardware auf Ebay und da war ich bisher immer recht zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Masterchief-

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also wenn man seine HW die man nicht mehr braucht überteuert verkaufen will dann Ebay !
Ich weiss noch damals vor 6 Jahren oder so wo ich Ebay das erst mal "gesehen" hab, meine Mutter hatte damals übers Inet Möbel gekauft :schief:
 

TheRammbock

Volt-Modder(in)
Die Idee, welche in den Anfangstage hinter ebay stand, waren sicherlich rümlich. Aber man darf nicht vergessen, das niemand diesen Erfolg geahnt hat. Und so sind nun auch die Fädenzieher bei ebay zu Kapitalisten verkommen.

Trotzdem nutze ich ebay heute noch auf beiden Seiten (Käufer und Verkäufer), weil es eben einfach die Plattform mit den meisten Besuchern ist!
 

Kötermän

Freizeitschrauber(in)
Ebay war echt mal toll. Ich benutze es heute immer noch, aber lange nicht mehr so viel wie früher. Dafür sind die Gebühren einfach zu hoch und das Risiko zu hoch dass es nicht gekauft wird. Mal eben was reinstellen was mind. 200 Euro bringen soll, aber evtl. gar nicht gekauft wird? Kann man vergessen, weil man sich dann dumm und dusselig an Gebühren bezahlt.

Heute verkaufe ich nur noch Hardware oder anderes Zeug wo ich weiß, dass es beliebt ist. CDs, Bücher oder ähnlich billiges, selbst wenn man Massen davon hat, lohnt sich gar nicht mehr.
Ich wünschte es gäbe ordentliche Alternativen, aber leider bekommt man da keine guten Preise, weil eben viel zu wenige Leute diese besuchen.
 

Idefix Windhund

BIOS-Overclocker(in)
Tja und heute ist es ein typisches Geldgeiles Unternehmen was immer und immer mehr Profit im Schädel hat. Verkaufen kann man nichts da man sich von den Käufern alles gefallen lassen muss da man selbst ja nur noch Positiv bewerten kann. Und kaufen kann man dort so richtig auch nichts da die "Schnäppchen" immer weniger werden. Man teilweise gegenüber einen reinen Online Hardware Versandhaus mehr bezahlt. Und die privaten Verkäufer entweder nur Schrott versenden oder man nur Ärger damit hat. Von 10 Käufen ist einer mal dabei wo ich sagen kann "sehr gut".

Leider gibt es für alte gebrauchte Hardware nichts besseres. Zumindest kenne ich nichts besseres. Der Verkäufer Thread hier ist zwar eine gute alternative aber alles gibt es dort dennoch nicht.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ich bin bis heute ohne den Laden ausgekommen, die Angebote dort waren teilweise mit Vorsicht geniessen und die Preise mitunter völlig überzogen. Die Idee als solches war ja nicht schlecht, nur der Profit hat die Sache in die falsche Richtung abdriften lassen.
 
J

John-800

Guest
Man muss, wie überall anderst auch, eben Aufpassen, was man da kauft. Kauf gerne mal im ebay ein und bis dato hat alles soweit gepasst.
Ausserdem zwingt keiner einen bei ebay zu kaufen und kann auch in normalen Laden gehen, wo so manches deutlich teurer ist...
Und meine neue Grafikkarte muss nicht in dem anderem Sinne neu sein, wenn ich eine 1,5Jahre geltende Rechnung mitkriegt und dabei 100 euro spar...
 

Taximan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich stimme meinem Vorredner zu, wer ohne zu Überlegen sein vermeintliches Schnäppchen machen will...........

Dafür gibt's schließlich das Bewertungssystem.

Ich kaufe und verkaufe auch auf ebay. Hat bisher immer gepasst. Man sollte aber vorher auch recherchieren, so spart man sich negative Erfahrungen ( und Bewertungen :ugly: ).
 
D

Dr Bakterius

Guest
Mit viel Geschick kann man da mit Leerkartons zum Millionär werden:D. Was mich eher stören würde sind die teilweise vom Verkäufer gesteuerten Mitbieter wenn der Preis einem nicht paßt:ugly:
 

Taximan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@DrBakterius

Mit viel Geschick kann man da mit Leerkartons zum Millionär werden:D
- wie ich geschrieben habe - Bewertungen lesen, dann ist das schnell gegessen. Nur die Leute, die eh nix peilen und im bietfieber sind, machen da noch mit. Das sind dann die, die rumflamen wie schlecht ebay doch ist.:devil:

Was mich eher stören würde sind die teilweise vom Verkäufer gesteuerten Mitbieter wenn der Preis einem nicht paßt:ugly:
Ist genau das gleiche -einfach nicht mitmachen - es gibt genügend andere Angebote..........

Nicht das ich falsch verstanden werde, ebay ist nur eine Plattform von vielen, aber mit Sicherheit die bekannteste!!

Selbst die kleinen Kid's aus dem Kindergarten kennen ibääh. :lol:
 
S

skdiggy

Guest
Ebay ist einfach hinter seiner Zeit.Amazon ist für viele Leute die ich kenne die bessere verkaufsplattform.
 

docdent

Freizeitschrauber(in)
Ebay ist einfach hinter seiner Zeit.Amazon ist für viele Leute die ich kenne die bessere verkaufsplattform.
Absolut richtig! Ebay mag ja ok sein für Auktionen (wenn man all die Fallstricke berücksichtigt). Aber die von Ebay propagierte Ausrichtung als Warenhaus a la Amazon Marketplace ist ein echter Witz. Man muss nur mal die Anzahl an Klicks, aufzubauenden Webseiten und E-Mails vergleichen, die man durchmacht, bis man 3 Artikel bestellt hat ;)
 

Jimini

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich kann das Vorurteil von wegen "Hardware ist bei Ebay irre teuer" nicht ganz nachvollziehen. Okay, wenn ich da nach Hardware suche, ist die meistens wirklich schweineteuer. Nur bei Kabeln und Steckern lohnt sich Ebay meistens wirklich, da viele Anbieter dort portofrei verschicken, was bei Amazon eher nicht der Fall ist.
Aber so gut wie immer, wenn ich Hardware auf Ebay eingestellt habe, war der Erlös ein Witz - zuletzt habe ich vor ein paar Jahren ein Mainboard samt AthlonXP 1800+ und 256 MB RAM für nichtmal 5 € verkauft :ugly:

MfG Jimini
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich erinnere mich noch an die Anfangszeiten, keine Angebotsgebühr, keine Aufschläge für irgendwas, nur 3% Provision und an 1000 DM waren es glaube ich nur 1,5%. Davon kann man heute nur noch träumen, trotzdem werde ich wohl bald meinen Phenom II X4 940 + Board und 8GB DDR2 RAM dort einstellen, ich kenne einfach nichts besseres. Ebay ist wie jedes andere Unternehmen: es nimmt was es bekommen kann.
 

10203040

Software-Overclocker(in)
Ich kann das Vorurteil von wegen "Hardware ist bei Ebay irre teuer" nicht ganz nachvollziehen. Okay, wenn ich da nach Hardware suche, ist die meistens wirklich schweineteuer. Nur bei Kabeln und Steckern lohnt sich Ebay meistens wirklich, da viele Anbieter dort portofrei verschicken, was bei Amazon eher nicht der Fall ist.
Aber so gut wie immer, wenn ich Hardware auf Ebay eingestellt habe, war der Erlös ein Witz - zuletzt habe ich vor ein paar Jahren ein Mainboard samt AthlonXP 1800+ und 256 MB RAM für nichtmal 5 € verkauft :ugly:

MfG Jimini

Das liegt aber nicht an Ebay. Wie halt jemand gerade sucht.
 

inzpekta

Lötkolbengott/-göttin
Tja und heute ist es ein typisches Geldgeiles Unternehmen was immer und immer mehr Profit im Schädel hat. ...

Genauso wie jedes andere Unternehmen auch. Das ist der rund warum überhaupt jemand sich die Mühe macht und so etwas aufbaut.

Was außer Frage ist: Wenn es einem Unternehmen sehr gut geht, dann könnte es doch etwas davon an die Kunden, bzw. (privaten) Nutzer weitergeben, statt genau diese noch mehr
zur Kasse zu bitten. Letztendlich ist es genau wie auf den Flohmärkten. Die Standgebühren sind so überzogen, das es sich nur noch die gewerblichen leisten können ihre 10-12m Stand aufzubauen.

Und irgendwann geht man einfach nicht mehr hin.


... Nur bei Kabeln und Steckern lohnt sich Ebay meistens wirklich, da viele Anbieter dort portofrei verschicken, was bei Amazon eher nicht der Fall ist...

Das mach ich auch so. Ne Verlängerung für einen Euro portofrei nehm ich auch statt 6+3 Versand. ;)
Genauso mit Schrauben etc.
Kleinteile sind dort meist günstiger als anderswo. Da warte ich dann auch gerne 2-3 Tage wenn ich dadurch, in einem vernünftigen Verhältnis, spare.
 

loltheripper

Software-Overclocker(in)
Die Kunden sind doch die, welche überteuerte HW kaufen, was auch seine gewissen vorteile hat. z.B. ich hab mal eine hd 4850 hier im PCGH verkauft für 25€ exkl. in ebay hab ich mit der gleichen Karte 40€ bekommen!
 

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Ich habe ebay früher arg gerne benutzt. Heutzutage ist das total komisch. Da stellt jemand eine vermutlich defekte GTX 680 rein, OHNE den Fehler zu nennen oder besser, der Bildschirm bleibt schwarz wird geschrieben und das Teil geht für knapp 200€ weg? WTF?!
Das gleiche bei gebrauchter Hardware. Eine GTX 680 wird so lange hoch geboten, bis sie 20€ unter Händlerpreise ist, obwohl sie nur noch 3 Monate Garantie hat. WTF?!
Das liegt an den Preisheizern und Angebotspushern, was ebay natürlich arg entgegen kommt, da sie jedes mal kassieren. Ich habe schon mal einen bösen Brief von ebay bekommen, weil ich mich im Forum beschwert habe, wie unfähig ebay ist, wenn es Nutzer gibt die bei Verkäufern mit über 5k Artikeln 100% Angebotsaktivität haben. WTF?!
Daher nutze ich ebay nur noch zum Kauf von "seltenen" Sachen. Alles andere findet man imo günstiger und bequemer wo anders. Diese ganzen Abgaben an Ebay nerven auch nur.

Ich hoffe sie gehen Pleite! :ugly:
 

grenn-CB

Lötkolbengott/-göttin
@oldsql.Triso
Das kenne ich auch, da gehen alte G41 Sockel 775 Boards für 30-40€ weg, das haben die damals neugekostet, hier im Marktplatz gehen die für 10-15€ weg und laut diversen Wertschätzungen in verschiedenen Computerforen sind diese auch nur 10€ wert und das ist bei vielen anderen Produkten auch so, da geht ein Core i5 3350P für 135€ letztens weg und für 147€ gibt es den schon neu, zudem war bei den für 135€ keine Originalverpackung, Anleitung, Boxed Kühler sowie Rechnung mehr dabei.
 

Vaylaga

Komplett-PC-Käufer(in)
servus!

ich benutze gerne ebay kleinanzeigen, dass ist in großstätten klasse, ich weiss nur nicht wie es mit kleineren orten aussieht ...

mfg
 

Felgenfuzzi

Software-Overclocker(in)
@green-CB & oldsql.Triso
Genau deshalb nutze ich Ebay immer noch gerne und häufig zum Verkaufen.
Egal was, man wird alles los. Und oft genug auch zu richtig guten Preisen (habe mal ein gebrauchtes und leicht beschädigtes Teil, welches neu bei Autohändler 65€ kostet, für 73€ plus 15 Euro Versand verkauft)
Bin natürlich auch schonmal quasi leer ausgegangen und Artikel sind für einen Euro über den Tisch gegangen, aber insgesamt kann ich sehr zufrieden sein.
Hat man keine Lust auf viele kleine Auktionen bei Taschenbüchern, alten Musik-CDs. o.ä. ,packt man die halt auf einen Haufen und verkauft es als Sammlung.

Besser und weniger Arbeit als jeder Flohmarkt oder die Fahrt zum Sperrmüll.

Nur zum Kaufen halt leider nicht mehr so geeignet, wie früher. Jedenfalls nur bedingt, um ein Schnäppchen zu machen.
Aber da gebe ich halt das ein, was ich maximal auszugeben bereit bin und dann warte ich ab.

Bei Händlern kaufe ich allerdings schon häufig, sofern sie nicht großartig teurer sind. Sofort-Kauf, Zahlung per Paypal. Fertig.
Geht was in die Hose, kümmert sich Paypal dann darum
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Ebay war am Anfang noch interessant und es gab auch wirklich noch Schnäppchen, Kuriositäten und die Auktionen waren noch wirkliche Auktionen. Heute ist davon nichts mehr übrig, durch die ganze Bieter-Software und Händler, hat Ebay jeden Charme verloren und es geht nur noch darum, möglichst sein Zeug, selbst wenn es zum Teil defekt ist, überteuert los zu werden. Dazu kommt noch, dass es immer mehr Kriminelle gibt, die so professionell Unterwegs sind, das es für einen Laien fast nicht mehr möglich ist, zwischen einem ehrlichen Bieter und Anbieter und einem kriminellen Betrüger zu unterscheiden.

Interessant auch, wenn man hier im Thread liest, wie jeder auch noch zum Teil den letzten Schrott überteuert auf Ebay verkauft, aber selber nichts mehr kauft auf der Online Plattform, oder sich beschwert, dass es so gut wie keine Schnäppchen mehr gibt. Der einzige, der immer noch von dem System Ebay profitiert ist das Unternehmen Ebay selbst, da dieses an jedem Verkauf verdient. Ich kaufe schon seit Jahren nichts mehr auf Ebay, weil mir das Risiko einfach zu groß ist, defekte Ware oder gar keine Ware zu erhalten, habe das in meinem Freundes- und Bekanntenkreis , schon mehr als einmal erlebt.

Das ein oder andere mal, habe ich zum Verkauf noch Ebay Kleinanzeigen genutzt, da dieses Kostenfrei ist, also ohne Provision, aber auch hier tummeln sich immer mehr Betrüger und man muss wirklich höllisch aufpassen.
 

Lexx

Volt-Modder(in)
Mir wärs mittlerweile lieber nicht über die Geburt,
sondern über den Tot von eBay zu lesen. Hat sich überlebt...
diese Website, der Anbieter... die habens voll verschissen
über die... Jahrzehnte.

Move to archive you bastard...
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Ich hab kein Problem mit eBay (Einkauf). Nur verkaufen tue ich da nichts mehr da mir die 10% die eBay sich einsackt zu viel sind :schief:. Grafikkarte für 300€ verkaufen und 30€ an eBay.....och nöööö geht auch besser (für mich):P
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Bin froh das es Ebay gibt, sonst wären viele Dinge heute nicht bei mir und die Auswahl an interessanten Gegenständen auf dieser Welt sehr begrenzt erreichbar.
Jeder kennt zwar die guten und schlechten Seiten bei Ebay, die ich auch über die Jahre in Erfahrungen bringen musste, aber nicht jeder ist ehrlich und einsichtig.

Trotzdem ist Ebay immer wieder interessant für mich was da geboten wird...;):daumen:
 

Idefix Windhund

BIOS-Overclocker(in)
eBay ist toll, wenn du von privat Sachen haben möchtest, die es auf dem freien Markt nicht mehr zu erwerben gibt. Wie zum Beispiel Retro- Hardware. Mit viel Glück, kannst du dir auch ein Schnäppchen schießen was neuere Waren angeht.

Bei eBay Händlern kaufe ich sehr selten. Neueres ist zum Teil teurer als bei Alternate, Amazon, Mindfactory, Media Markt, und Co/ KG. Retro Sachen sind übertrieben teuer, wie alte Intel P3 Hardware, oder AMD K6 Hardware. Selbst für Intel Core 2 Duo Hardware, fahren die teils üble Preise.

Bei Händler kaufe ich daher nur noch, gebrauchte Hardware, mit der Sicherheit des Rückgaberechts, und der 1 jährigen Garantie. Meistens Laptops/ Desktops/ Server.

Verkaufen ist so eine Sache. Mittlerweile ist es so, jeder dritte Verkauf gibt ärger. Da ist echt alles dabei was man sich vorstellen kann:
Nicht bezahlen, die Auktion tot schweigen, Nachverhandlungen, Leute die nichts lesen, Leute die sich keine Bilder anschauen, Leute die glauben bei Gebrauchtware bekommen Sie Neuware, Leute die wollen dass ich Artikel in den Irak, oder sonst wo schicke (da liefert meines Wissens nicht mal DHL hin), Leute die kein deutschen Satz zusammen bekommen, verstehe die mal, Leute die den unterschied zwischen privat und gewerblich nicht kennen, Auktionsabbrecher, Leute die dir Sachen unterstellen da kommste echt nicht drauf, dann die Klassiker wie Rufmord, Beleidigung, Drohungen, Erpressen, ... :daumen:

Daher bin ich mittlerweile sehr guter Kunde des örtlichen Müllabfuhr Unternehmens. Tut zwar schon irgendwo weh, meist funktionierende Hardware in den Container zu werfen, aber mittlerweile besser als eBay, die Arbeit, den Stress/ Ärger nachher, verpacken, zur Post bringen, ... oder wieder neu einstellen weil siehe oben, ...
 
G

giovanne2004

Guest
Bin froh das es Ebay gibt

Aber mit der Zeit hat sich mein Consumer Verhalten doch geändert und ich kaufe sehr viel weniger über ebay und das erst nach ausführlicher Suche.
Manches über diverse Marktplätze in den Foren und einiges auch mit willhaben, shpock etc.
Verkauf über ebay ist bei mir eigentlich kein Thema mehr.
 

Pisaopfer

Software-Overclocker(in)
Aber mit der Zeit hat sich mein Consumer Verhalten doch geändert und ich kaufe sehr viel weniger über ebay und das erst nach ausführlicher Suche.
Manches über diverse Marktplätze in den Foren und einiges auch mit willhaben, shpock etc.
Verkauf über ebay ist bei mir eigentlich kein Thema mehr.

Kaufen nur noch Selten und verkaufen nur an den Tagen ohne Gebühren...
 
Oben Unten