Diablo 4: Update mit legendären Kräften und Paragon Boards

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Diablo 4: Update mit legendären Kräften und Paragon Boards

Kürzlich veröffentlichte Blizzard Entertainment sein vierteljähriges Update zu Diablo 4. Dabei gehen die Entwickler auf weitere Features ein, die die Spieler in Diablo 4 zu erwarten haben. Unter anderem geht es um die Funktionsweise von Ausrüstungen, legendären Kräften und Charakter-Upgrades.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Diablo 4: Update mit legendären Kräften und Paragon Boards
 

PureLuck

Software-Overclocker(in)
News schrieb:
Das Zusammensammeln von Ausrüstungen soll sich in Diablo 4 logisch gestalten, da es von Feinden Ausrüstungen als Belohnungen gibt, die sie selbst tragen.

Das empfinde ich ja nun gerade als nicht logisch.
Logisch wäre, Gegnern genau nur die Loottables zu geben, die je nach Gegnertyp (und Aussehen) Sinn ergeben.
Von einem Gefallenen erwarte ich z.B. keine Zweihänder oder Bardiken.
Solch angepasster Loot wie da beschrieben, macht es einfacher, aber nicht logischer.

News schrieb:
Ein aufgesammelter Ausrüstungsgegenstand kann darüber hinaus mit einem +Skill-Rang-Affix versehen sein. Solche Affixe erlauben den Zugriff auf Skills, die man als Spieler noch nicht erworben hat, oder verbessern bereits erlangte Skills.

Hm, das ist ja nun nichts neues und mMn selbstverständlich.

News schrieb:
Falls man die Kraft von dem Gegenstand trennen möchte, weil jener dem Spieler möglicherweise nicht gefällt, ist es möglich, dafür in Diablo 4 den Okkultisten zu besuchen. Dieser soll legendäre Kräfte in Essenzen verwandeln können und zerstöre infolgedessen den Gegenstand. Solche Essenzen können schließlich auf jeden anderen legendären Gegenstand angewendet werden, heißt es.

Oh oh... da sehe ich schon Balance-Probleme und ganz schnell Meta-Builds auf uns zukommen.
Macht aber das Farmen einfacher.

News schrieb:
Eine weitere große Enthüllung für Diablo 4 sind Paragon Boards, neue Fertigkeitsbäume, die für die Charakter-Anpassung verwendet werden können, sobald der Spieler Level 50 erreicht hat. Dabei sollen mehrere Paragon Boards aneinander gereiht werden können.

Meh, ein höheres Levelcap hätte mir besser gefallen.
So grindet man sich dann im Paragon durch unnötig verkomplizierte, passive Skilltrees, befürchte ich.
Könnte aber auch in der Hinsicht interessant werden, dass erst nach Stufe 50 die eigentlichen Builds beginnen.
Ob und wie (oft) man dann wohl Skill- und Paragonpunkte wird neu verteilen können?

News schrieb:
Blizzard hat zudem einige Videos zur Veranschaulichung von Kampfverbesserungen und visuellen Details in Diablo 4 veröffentlicht. ...

Optisch macht es ja schon mal einiges her. Das in Kombination mit der Diablo Story wird für mich ausreichen, es zu Release zu spielen (sofern die Server mitmachen) und bis Hölle durch zu rennen. Ob mich D4 allerdings für Max-Level und Endgame begeistern wird, bin ich mir bis jetzt noch nicht so sicher.
 
Oben Unten