• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Diablo 2 Resurrected: Neuer Patch bei Problem mit Warteschlangen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Diablo 2 Resurrected: Neuer Patch bei Problem mit Warteschlangen

Blizzard hat einen kurzfristigen Patch für Diablo 2 Resurrected veröffentlicht, der Update 10.15 ergänzt. Es geht dabei um ein spezifisches Problem bei Warteschlangen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Diablo 2 Resurrected: Neuer Patch bei Problem mit Warteschlangen
 

NewBie

Komplett-PC-Käufer(in)
"Blizzard gab dabei an, dass das "moderne Spielerverhalten" Probleme bereite. Heutzutage kommen laut Blizzard Spieler sehr schnell an Informationen, wie man Diablo 2 "am besten" spielt. Das war 2001, als das originale Diablo 2 veröffentlicht wurde, noch nicht so. Viele dieser Aktionen sind aber datenbanklastig, weil sie das "Erstellen, Laden und Zerstören" von Spielen beinhalten. Blizzard habe versucht, das vorauszusehen, aber man habe es trotz Betatest "bei Weitem" unterschätzt, wie schnell Spieler neue Charaktere auf neuen Servern erstellen und "hart daran arbeiten, magische Gegenstände zu erhalten"."

Interessant, was Blizzard dazu schreibt.
Ja, seit 2001 hat sich unglaublich viel geändert (die Jahreszahl ist da noch die kleinste Änderung).

Wir sind nun mal deutlich stärker vernetzt als noch vor 20 Jahren und wir alle wollen das so. Vielleicht ist man bei Blizzard diesbzgl. endlich aufgewacht?

"Blizzard habe versucht, das vorauszusehen, aber man habe es trotz Betatest "bei Weitem" unterschätzt, wie schnell Spieler neue Charaktere auf neuen Servern erstellen und "hart daran arbeiten, magische Gegenstände zu erhalten"."

Was macht man denn ansonsten in Diablo? Eis essen mit Diablo, die Füße hochlegen und Eier schaukeln??

VG,
 

opa-brause

Schraubenverwechsler(in)
Das Spielerverhalten hat sich nicht geändert. Die Spieler sind ganz sicher nicht daran schuld, daß das Spiel nicht funktioniert :-) Was ist denn das für ein Quatsch?

Finde ich interessant, daß Blizzard nun versucht Schuldige außerhalb ihrer Devs zu suchen. Einfach genügend Hardware Ressourcen zur Verfügung stellen, dann können auch alle wunderbar gemeinsam online spielen! Wargaming, Riot usw schaffen das ja auch und ganz ohne Wartezeiten.
:D
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:

PureLuck

Software-Overclocker(in)
Wargaming, Riot usw schaffen das ja auch und ganz ohne Wartezeiten.
:D

Huh? :what: Auf welcher Wurstsuppe kamst du denn angeschwommen? Riot hatte schon öfter Warteschlangen eingebaut, weil die ihre Server nicht auf die Reihe bekommen haben. Dazu kommt, dass das ein Vergleich von Äpfel und Birnen ist. Riot und WG bieten GaaS an. Sie verdienen ihre Kohle mit der Verfügbarkeit ihrer Server. Das kommt bei ActBliz so gar nicht zum Tragen, da sie das Game einmal verkaufen und dann nichts mehr davon haben, Server mit einer Uptime von 99,9% und Kapazitäten von dauerhaft <90% anzubieten.

Das ändert allerdings auch nichts daran, dass diese "Entschuldigung" seitens Blizzard auch nur wieder das typische, haltlose Gewäsch ist, um einfach irgendwas zum Thema gesagt zu haben...
 

geia

Schraubenverwechsler(in)
Also ich weiß nicht was schlimmer ist die Probleme mit dem Game , oder die ausreden von Blizzard . Die wollen uns noch verarschen dazu .

Wieviel D2 Bots werden bei Dia 2 gelaufen sein ? 10.000 oder 100.000 ? Schnelle Spiele erstellen ist das A und O bei nem Grind Game wie Diablo .

Als Konsolenspieler ist man gleich doppelt genatzt , keine Mods keine Lobbys
 

Charmin86

Komplett-PC-Käufer(in)
Finde ich interessant, daß Blizzard nun versucht Schuldige außerhalb ihrer Devs zu suchen. Einfach genügend Hardware Ressourcen zur Verfügung stellen, dann können auch alle wunderbar gemeinsam online spielen! Wargaming, Riot usw schaffen das ja auch und ganz ohne Wartezeiten.
:D
Ich finde, dass der "normale" Konsument gerne auch mal über den Tellerrand schauen oder sich in die Lage anderer hineinversetzen kann, statt sich von seiner besten, egoistischen "die sind doof, weil ich will" Seite zu zeigen...

Wer weiss schon was da wirklich schief läuft, ob es tatsächlich schlecht kalkuliert, zu wenig Elan aber zu viel Euphorie oder einfach Desinteresse war. Ich glaube niemand von euch hat je bei Blizzard geaebeitet, um dies beurteilen zu können.

Hätten wir den ganzen Mist der letzten Jahrzehnte (DLCs, Spiele nur als Key, Micro-Transaktionen, etc), wären die Publisher eventuell eher an stabilen Servern und dem Wohlwollen der Spieler interessiert...aber nein.

Im Endeffekt könnt ihr alle nur super meckern aber das wars dann auch schon.
 
Oben Unten