• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

DFI LANparty JR Startprobleme

mwol

Kabelverknoter(in)
Hallo,

ich habe eine DFI LANparty JR 790GX-M2RS, Corsiar Dominator DDR2 1066MHz und einen X3 720.
Nach diversen Startproblemen läuft mein System stabil, NUR:
Wenn mein PC "länger" aus war (z.B. über Nacht) und ich ihn wieder einschalte, läuft das BIOS nicht durch und bricht mit der Fehlermeldung 88 (Chipsatz Fehler) ab; Bildschirm geht auch nicht an. Drücke ich den Reset Button gibt es keine Fehler mehr und der PC startet normal.
Entferne ich den PC vom Netz und starte danach erscheint ebenfalls keine Fehlermeldung.

:huh: :huh: :huh:

Im Prinzip läuft alles, aber ist halt nervig. Jemand eine Ahnung oder 'n Tipp??

Gruß und Danke
 

TheFeenix

PC-Selbstbauer(in)
Hey,
könnte villeicht an einer leeren Bios-Batterie liegen.
Hast du den PC direkt an der Steckdose? Nicht dass deine Steckerleiste kaputt ist...
 
TE
M

mwol

Kabelverknoter(in)
Hallo,

kann mir schlecht vorstellen, dass es daran liegt, weil noch viele andere Geräte an der Leiste hängen, aber ich probiers aus, danke!
Batterie? Das MB ist jetzt 1 Monat alt und die BIOS Einstellungen gehen mir nie verloren, werds aber mal versuchen.
Ach ja und n BIOS reset hat auch nichts gebracht. :(

Gruß
MWol
 
TE
M

mwol

Kabelverknoter(in)
Hallo,

habe das Problem gefunden: es war der 4. freigeschaltene Kern der CPU.
Unter Windows, beim Spielen und bei Benchmarks hat er keine Mucken gemacht, nur beim Start. :huh: Sehr komisch hab ihn jetzt deshalb vorsichtshalber deaktiviert.

Da mein PC jetzt ohne Probleme und stabil lief hab ich mir gedacht: Kauf ich mir nochmal 2 Riegel von demselben Corsair Speicher um auf 8GB aufzurüsten. Aber wie so oft: wenn man keine Probleme hat, dann macht man sich welche :(
Das Problem: Mit alles 4 Riegeln (im ungaged-mode; ganged startet nicht) bricht super-pi nach ein paar Sekunden ab und der PC friert regelmäßig ein :daumen2:

Gibt es etwas zu beachten bei der Belegung alle 4 Speicherslots? Oder kann ich die dann nicht mit 1066MHz betreiben?
Werde jetzt noch testen ob die letzten 2 Speicherplätze einen Macken haben.
Hoffe jemand weiß mehr.

Gruß und Danke
MWol
 
TE
M

mwol

Kabelverknoter(in)
Hallo,

danke für den Link, werde mich dort auch mal schlau lesen.

Also Win friert nach ~20Min ein und ich kann das System nur noch durch Reset-drücken wieder starten.

Hab den einzelnen Speicher auch schon in den 2 verschiedenen Slots drin gehabt.
-> Die Speicher einzeln funktionieren ohne Probleme, sind also in Ordnung
-> Die Slots funktionieren ebenfalls

Was weiter noch komisch ist:
bei 2,1V und DDR800 funktionieren alle 4 Speicherriegel. :wow:
Setze ich die Spannung bei DDR800 aber auf 1,9V (müssten laut CPU-Z Angaben ja laufen) bleibt das Sys im BIOS schon hängen :huh:
Nehme ich dann 2 Riegel raus, startet der PC mit DDR800 auf 1,9V :huh: :huh:

Mir kommt es fast so vor dass wenn ich alle 4 Riegel drin hab eine zu niedrige Spannung an den RAMs zur Verfügung steht. (kann ich das irgendwo/Software überprüfen?)
Habe auch schon 2,15V versucht. Hilft aber auch nix. Mehr getraue ich mir nicht, da ich die Riegel nicht zerstören will.
Da mein Phenom 720 2800@3500 ist habe ich die gleichen Test auch mit 2,8GHz durchgeführt. Der Speicher hält zwar minimal länger durch aber die Fehler bei Super Pi treten genauso auf und das Sys friert genauso ein :(

Mir fallen jetzt nur noch 3 Sachen ein:
1. die NB des DFI Boards (mit der ich schon Temperatur Probleme hatte) hat noch n Maken bzw. das Board ist einach zum :kotz:
2. Sitzt der Speichercontroller nicht mit auf der CPU? Vielleicht ist da der Wurm drin. :ka:
3. Spezification lässt das nicht zu: ist 4 x 1066MHz überhaupt möglich? Und was ist mit ganged / ungaged? mit der 4er Speicherbestückung funktioniert nur der unganged-mode, vielleicht hat der was bei mir :ka:

Fragen über Fragen :huh: :huh: :huh:

Vielleicht weiß nochmal jemand einen Rat, ansonsten werd ich die 2 Riegel einfach wieder zurückschicken und stabil bei 4GB mit 1066MHz bleiben. Hab ja noch ne SSD, das geht die Performance nicht so arg in der Keller ;)

Gruß
MWol
 

Hadruhne

PC-Selbstbauer(in)
Kaltstartfehler. Ich hab sie in schlechter Erinnerung. Deutet eindeutig auf Hardware hin. Chipsatzfehler kenn ich gar nicht und kann so keine Rückschlüsse ziehen.

Du stellst ja fest dass deine Rams erst bei etwas mehr Spannnung (2.1V) als angegeben (1.9V) laufen. Und dann wird es ja auch Stabil.
Deutet auch daraufhin dass die Differenz zwischen eingestellter und anliegender Spannung mit mehr Riegeln steigt. Aber mir kommt diese Differenz aus Elektrotechnischer Sicht ein wenig hoch vor.

Ist es möglich dass (bei nur 2 Riegeln mehr) erst bei 2.1V, 1,9V anliegen?

zu 1.: Dass aber keine Besserung bei Mehr Spannung gibt kann bei deinem übertakteten System verschiedene Ursachen haben. Northbrige ist Eine davon.

zu 2.: k.A

zu 3.: Kommt speziell auf deine Rams an, in dem Fall auf ihr Übertaktungspotential. Da du 2 "verschiedene" Kits hast kann es sein dass das Alte bissel mehr Luft nach oben hat als das Neue. Ganged/unganged kenn ich nicht.


Wenn dir hier sonst keiner weiterhelfen kann oder einen Sinnvollen Tip hat, schick dein Kit lieber wieder zurück.


/edit Ein Bios Update könnte bei manchen Mobos auch Abhilfe schaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten