Dezidierte Grafik und IGP gleichzeitig verwenden bei A520 chipset?

GoChris

Schraubenverwechsler(in)
Dezidierte Grafik und IGP gleichzeitig verwenden bei A520 chipset?


Ich möchte eine dezidierte Grafikkarte betreiben, aber die onchip-Grafik in der APU auch aktivieren.
Zum A520 Chipset steht ausdrücklich, das Multi-GPU nicht unterstützt wird. Nun ist aber paralleler Betrieb kein Multi-GPU (SLI oder Crossfire).
Bei einem B450 chip Mainboard geht es, wie ich es nutzen will. Man kann eine potente dezidierte Grafik für die Monitor-Ausgabe benutzen und die integrierte Grafik in der CPU aktivieren und nutzen (etwa für Codierung von Videos etwa).
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Was sagt denn das Handbuch deines (unbekannten) Mainboards?

Aber wenn der multi gpu support gesperrt ist, dann zählt da womöglich auch die iGPU dazu?
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Dürfte eine Frage des AIB und dessen BIOS sein. A520 ist ja per se auch nur ein B450 mit anderem Namen. Grundsätzlich wird AFAIK eine iGPU deaktiviert wenn eine dGPU in einem Slot steckt. Das BIOS muss dann eben nur die Option bieten diese wieder zu aktivieren.
 
TE
TE
G

GoChris

Schraubenverwechsler(in)
Was sagt denn das Handbuch deines (unbekannten) Mainboards?

Nichts. Das Manual zum A520 Mainboard ist auch um 1/3 weniger groß als Datei (zum X570 Model). Die Einstellungen im Bios sind ziemlich "kurz" (gar unvollständig) gefasst und die Bios-Einstellung für die "Grafics Features" sind gar nicht erst behandelt (zwar als anwählbarer Ordner sichtbar in einem Screenshot, aber nicht im Detail behandelt). Für die Version der untersten Schublade macht man wohl nicht so viel Umstände im Manual.

Grundsätzlich wird AFAIK eine iGPU deaktiviert wenn eine dGPU in einem Slot steckt.

Ja, mag sein, bei meinem B450 Mainboard lässt sich aber die IGP "aktivieren"... also irgendwie trotzdem einschalten. Man stellt woanders dann eine Vorrangschaltung für die PEG ein, aber die IGP ist parallel aktiv. Egal, ob irgendein Monitor angeschlossen oder nicht.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Das sagen die anderen doch. Nur weil es beim B450 geht, heißt das noch lange nicht, dass es beim B520 ebenfalls klappt. Welche Mainboards sind das genau? Also Hersteller und Bezeichnung. Welche GPU iGPU Lösung ist das auf dem B450? Also was für eine APU ist verbaut, zusammen mit welcher GPU?
 
TE
TE
G

GoChris

Schraubenverwechsler(in)
Das sagen die anderen doch. Nur weil es beim B450 geht, heißt das noch lange nicht, dass es beim B520 ebenfalls klappt.

Weil ich das weiß, deswegen frage ich ja. Das man mir antwortet, das es womöglich nicht funktionieren könnte, hilft irgendwie nicht weiter. "Womöglich" ist nicht wirklich hilfreich.

Allerdings, weil die IGP nichts mit den PCIe-Lanes und der aktiven Organisation durch das Bios zu tun hat, könnte es sein, das, wenn man es Herstellerseitig nicht explizit so programmiert wurde, das es gar nicht geht, eben doch geht. Immerhin ist die IGP nur eine Integrierte, an die CPU direkt angebundene, Grafikeinheit, deren Ausgänge vom Mainboard nur mechanisch bereitgestellt werden. Ob ein A520,B450,B550 oder ein X570 chipsatz verbaut ist, sollte.... sollte eigentlich vollkommen egal sein.

Ich hatte da mal so eine Diskussion um die Kompatibilität vom Intel H110 Chipsatz für PCIe-SSD. Prinzipiel war die Skylake-Plattform dazu fähig. Aber viele Hersteller boten so eine tatsächliche Kompatibilität nicht an.
Meine Denke geht da so: Wenn ich eine ganze Plattform konstruiere, mach ich mir doch mehr Arbeit, wenn ich bei abgespeckten Versionen zusätzlich mehr Aufwand reinstecke, weil ich nicht will, das etwas unterstützt wird.
Aber... der wunderbare Markt ... funktioniert nicht auf dieser redlichen Ebene. Alle reden von Effizienz und Praktikabilität, aber dann wird eben doch Mehraufwand betrieben, um grundsätzlich bestehende Kompatibilität einzuschränken.

Abgesehen davon, das PCIe mit dem Chipsatz selbst nichts zu tun hat, weil direkt an CPU angebunden.

Allerdings bei AMD ist das inzwischen seltsam kompliziert. Zu viele Generationen auf einer Plattform-Gen/Sockel. Da es sich aber um den jüngsten "konsumer" Chipsatz handelt, gehe ich mal davon aus, das es funktioniert. Weil: wieso extra weglassen (und Programmierarbeit reinstecken, weil man es rausprogrammieren muß?
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Aber... der wunderbare Markt ... funktioniert nicht auf dieser redlichen Ebene. Alle reden von Effizienz und Praktikabilität, aber dann wird eben doch Mehraufwand betrieben, um grundsätzlich bestehende Kompatibilität einzuschränken.
Noch mal:

Wie ein AIB das BIOS--seitig behandelt ist seine Sache. AMD mit seiner AGESA liefert da keine Vorgabe was das angeht. Ob man bestimmte BIOS Optionen anbietet ist da häufig auch eine Frage der Abgrenzung zur eigenen Produktlinie. Das vorenthalten bestimmter Optionen soll auch dazu "verleiten" eben die nächste bessere=teurere Produktlinie zu kaufen. Auch ist das manchmal eine Frage des verbauten BIOS Chips. Sitzt auf dem Board nur ein 16Mbit Chip kriegst Du oftmals nicht alles unter. Eine grafische Oberfläche samt Maus Support, Microcodes für 3, 4 oder gar 5 CPU Familien und dann eben noch die ganzen Funktionen. Dann wird eben zur Not etwas entfernt das wohl 95% der User eh nicht nutzen/brauchen.
Abgesehen davon, das PCIe mit dem Chipsatz selbst nichts zu tun hat, weil direkt an CPU angebunden.
Was völlig falsch ist. Ja der Chipsatz ist an die CPU angebunden aber er stellt eben auch eigene Lanes bereit. Wie soll man auch sonst mit max. 24 Lanes der CPU den ganzen Kram anbinden? LAN, Audio, zusätzliche M2/SATA und USB Ports müssen ja irgendwie Daten austauschen können. ;)
Allerdings bei AMD ist das inzwischen seltsam kompliziert. Zu viele Generationen auf einer Plattform-Gen/Sockel.
Wenn dir der langfristige CPU Support auf AM4 nicht gefällt kannst Du doch jederzeit ein Intel Produkt kaufen? Da hast Du 2 CPU Generationen idR pro Sockel.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
@GoChris Wir wissen immer noch nicht wie dein Mainboards überhaupt heißt!

Dass es die Option garnicht gibt halte ich nach wie vor für unwahrscheinlich. Und wenn liegt es halt an genau dem Brett und nicht an A520 allgemein.
 

Odie0506

Komplett-PC-Käufer(in)
das Multi-GPU nicht unterstützt wird. Nun ist aber paralleler Betrieb kein Multi-GPU (SLI oder Crossfire).
Multi-GPU = mehrere Grafikprozessoren. Ob die nun parallel laufen oder via SLI/Crossfire verbunden werden, ist dabei unerheblich.
AMD schreibt in eigenen Unterlagen auch "Dual Graphics Support: No".
Eine zweite Grafikkarte (egal ob dann für iGPU oder dediziert) könnte höchstens mit 3 freien PCIe-Lanes angebunden werden. Ein bisschen mager. Also entweder iGPU oder dediziert, aber nicht parallel/gemeinsam.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
AMD schreibt in eigenen Unterlagen auch "Dual Graphics Support: No".
Ich bin auch grad über diese Folie gestolpert:
1656230762120.png


Aber definitiv könnte man es erst sagen, wenn wir endlich wüssten um welches Mainboard es sich handelt.
(Soll ja vorkommen, dass Mainboardhersteller eigene Wege gehen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Da steht auch: Overclocking Support: No

Gigabyte meinte dann aber: Hold my beer! You can OC!
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hab zwar lange nicht mehr in den Reiter bei CPU-Z hineingeschaut, aber müsste bei einem A520 Mainboard nicht bei Chipsatz was anderes stehen als X570?
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Hey, warum willst du eine energische Grafik?
WTF? :lol:

Vlt. möchte der Fragesteller ja einfach eine Grafikkarte zum Zocken einbauen, so wie 95% der Leute hier?
Und evtl. nebenbei auch die iGPU benutzen um mehrere Monitore parallel an zu steuern?
(In meinem alten Intelsystem hatte ich den TV bspw. auch an der iGPU anstatt der Grafikkarte, hat super geklappt und die Grafikkarte musste nicht immer aus dem "idle" raus im Desktopbetrieb ;) )
 
TE
TE
G

GoChris

Schraubenverwechsler(in)
Die Antwort habe ich mir jetzt selbst erkauft:

Asrock A520-ITX-ac und Ryzen 7 pro 4750G

Und es funktioniert. Beide Grafiken werden im Windows Gerätemanager aufgeführt und können verwendet werden.
Es ist allerdings ähnlich irritierend, wie beim B450 Chipsatz.

Unter AMD PBS primäre Grafik auf PCIe/PEG und unter AMD CBS irgendwo die integrierte Grafik explizit einschalten.
 
Oben Unten