• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Deutsche Bahn und Telekom versprechen lückenloses Mobilfunknetz mit 200 Mbit/s im Fernverkehr

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Deutsche Bahn und Telekom versprechen lückenloses Mobilfunknetz mit 200 Mbit/s im Fernverkehr

Die Deutsche Bahn und die Deutsche Telekom versprechen lückenloses Mobilfunknetz mit 200 Mbit/s im Fernverkehr und 100 MBit/s auf Nebenstrecken. Die Umsetzung soll zwischen 2024 und 2026 laufen. Die Maßnahme betrifft aber nur DB-Netz-Strecken und nur Kunden des Telekom-Netzes.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Deutsche Bahn und Telekom versprechen lückenloses Mobilfunknetz mit 200 Mbit/s im Fernverkehr
 

Blowfeld

Freizeitschrauber(in)
Jaja, die Bahn verspricht viel :D

Immerhin weiß ich immer, dass ich die Grenze von Tschechien nach Deutschland überschritten habe, wenn plötzlich wieder Funklöcher da sind und ich EDGE habe :lol:
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Für den Fernverkehr verspricht die Deutsche Bahn nun im Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom eine lückenlose Versorgung der ICE-Strecken mit 200 MBit/s.

Lückenlos?
Ich glaub da ist ein Fehler unterlaufen, da sollte wohl 200Kbit/s stehen...:schief:
 

Rayken

Software-Overclocker(in)
Die Deutsche Bahn schafft es ja noch nicht mal Pünktliche Zugverbindungen von A nach B anzubieten.
Wenn die sich da mal nicht übernommen haben bei dem versprechen :D
 

glatt_rasiert

PC-Selbstbauer(in)
Zwei teilprivatisierte Unternehmen welche jährlich Subventionen in millionenhöhe einstreichen und bis heute nicht zuverlässig funktionieren geben gemeinsam ein Versprechen ab wovon man jetzt schon ausgehen kann dass dieses niemals eingehalten werden kann.
Vieleicht irre ich mich, bis jetzt habe ich aber noch keine fliegenden Schweine am Himmel gesehen. Wenn es soweit ist lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.
 

Jooschka

Freizeitschrauber(in)
(...)
Lückenlos?
Ich glaub da ist ein Fehler unterlaufen, da sollte wohl 200Kbit/s stehen...:schief:
Ich glaube, du hast Lückenreich falsch geschrieben.

Was ich mich frage ist viel mehr aus Bahnsicht, wie das mit der Zukunft des GSM-R-Netzes, des Bahneigenen Netzes, weiter gehen soll, wenn hier sogar noch Masten abgebaut werden sollen und irgendwas mit auslaufenden Lizenzen in ein paar Jahren mal in irgendeinem Artikel stand
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Zwei teilprivatisierte Unternehmen welche jährlich Subventionen in millionenhöhe einstreichen und bis heute nicht zuverlässig funktionieren geben gemeinsam ein Versprechen ab wovon man jetzt schon ausgehen kann dass dieses niemals eingehalten werden kann.

Die Bahn ist zu 100,0% ein Staatskonzern und der Beweis, dass es der Staat nicht unbedingt besser machen kann.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
2 Staatskonzerne mit der Lizenz zum ********************* bauen und unfähig sein versprechen irgendwas, was sie eh nicht halten und am ende wieder Rechenbeispiele vorlegen warum sies doch geschafft haben "Wir zählen einfach alles was garnicht ankommt oder unter 10 Minuten Verspätung als pünktlich, also sind wir zu 90% püntklich".

Tut mir leid aber diese beiden Trottelkonzerne wären doch schon seit Jahrzehnten pleite, wenn der Staat nicht Hauptanteilseigner wäre. Bahn, Post, Energienetz, Telekommunikation, Gefängnisse, Schulen, Krankenhäuser gehört in Staatshand. Punkt. Aus. Ende.

Am Ende bedeutet das nur eins: Bahn und Arschkom werden wieder frech teurer für nichts.
 
Oben Unten