der8auer Burst-Fire: Neuer Luxus-Gaming-PC für 12.000 Euro

micha1006

PC-Selbstbauer(in)
Das Teil hätte man einen Monat später bauen sollen, wenn der 12900K erhältlich ist! Wer kauft einen 12K PC, wo in einem Monat der Prozi schon wieder nicht up to Date ist und man ja wirklich drastische Neuerungen mit Alder Lake einführt. Zu mal er ja jetzt schon kaum schneller ist als ein 5950X! 32GB RAM gehen mal auch gar nicht für diesen Preis, da erwarte ich ganz klar minimal 64GB oder gar eher 128GB, wir reden hier ja von einem 12.000€ PC!
Vom Design gefällt er mir, aber technisch gesehen zu diesem Preis für mich eindeutig ein Reinfall!
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wer kauft einen 12K PC, wo in einem Monat der Prozi schon wieder nicht up to Date ist und man ja wirklich drastische Neuerungen mit Alder Lake einführt
Jeder, der das nicht weiß. Also vermutlich über 99% der Bevölkerung.

Bis auf eine verdammt kleine Randgruppe von Nerds weiß da draußen schlichtweg niemand was ein Alderlake sein soll. Die Zielgruppe hier ist nicht der Nerd sondern der Normalo mit großem Bankkonto. Wenn der PC irgendwann nicht mehr reicht kaufter halt den nächsten für dann 15K...wen juckts? Wenn du das monatlich verdienst interessiert dich der Kleinkram doch nicht mehr... ;-)

Das mag seltsam klingen aber es gibt mehr solcher Personen als man denkt. Ich gehöre leider bei weitem nicht dazu, kenne aber mindestens 10 Personen näher/persönlich die garantiert mehr als 10K netto im Monat einfahren. Für die is so ein PC kaufen so teuer wie für Normalsterbliche ein 16 gb RAM Upgrade. :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:

Penman

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Würde ich ihn mir kaufen? Wenn Geld keine Rolle spielen würde: vielleicht. Aber als nicht mit einem Goldlöffel geborener aber trotzdem PC-begeisterter Mensch würde man das Teil doch wohl eher selbst zusammenbauen und auf die ganz eigenen spezifischen Bedürfnisse anpassen wollen. So sehe ich zumindest das. Was sagt Ihr?
Sehe ich exakt genauso. Mal abgesehen von den genannten Vorzügen ist so ein PC schon eine Nische in der Nische. Preislich sehr hoch und dann nehmen wahrscheinlich am ehesten Leute Notiz davon, die sowieso gerne Schrauben und Tweaken.
Klar würde ich auch gerne mehr aus meiner Hardware rausholen, aber ob sich die investierte Zeit und ggfs. Hardware am Ende gegenüber eines stärkeren oder neueren Prozessormodells rechnet?

Schaut man sich die Bedingungen für den den Pick Up Support an, steht schon da: Der User hat nichts am System zu verändern, sonst gilt dieser Service nicht mehr.
Der Rechner wird sowieso erst auf Bestellung zusammengebaut. Von daher unter Umständen ein nettes Angebot bei dem man etwas Geld einfahren kann und Verluste sich wohl jetzt höchstens in der bisher investieren Zeit und Geld manifestieren.
Bei dem Angebot würde ich gerne mal in die weiteren Bedingungen schauen. Wie schnell und häufig muss Roman antworten usw. :D
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Für 12.000 Euro erwarte ich schon ein bekannteres Gesicht für meine Kohle - zum Beispiel ein Till Schweiger, der mir übers Telefon freundlichst zunuschelt:
"Njäää dä mussst Rescheissbar (ResizeBAR) im Muddabrät aktävärennn..."
;)

Der würde dir eher sagen, dass du dich nicht impfen lassen sollst, da man dich sonst über 5G fernsteuern kann :ugly:
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
12.000 Tacken? Ernsthaft?

OK, der PC ist natürlich sehr gut. Wenn man die Komponentenauflistung sieht, besteht da gar keine Frage. Trotzdem wären hier und da noch einzelne Teilverbesserungen sicher möglich, wenn man solch einen stolzen Preis bezahlt.

Privat zusammengebaut würde man deutlich günstiger wegkommen. Was hier zu Buche schlägt ist was anderes: die Vorauswahl der CPUs, der CaseKing-Service, der individuelle Kontakt usw. All das ist Zeit, die natürlich mitbezahlt wird, denn wir wissen alle: "Zeit ist Geld". Hinzu kommt, dass der PC wohl nur eine Kleinstserie (wenn man überhaupt von "Serie" reden kann) darstellt und nicht so oft über den Ladentisch laufen wird bei solch einem Preis. Wir reden also von einer sehr überschaubaren Stückzahl.

Würde ich ihn mir kaufen? Wenn Geld keine Rolle spielen würde: vielleicht. Aber als nicht mit einem Goldlöffel geborener aber trotzdem PC-begeisterter Mensch würde man das Teil doch wohl eher selbst zusammenbauen und auf die ganz eigenen spezifischen Bedürfnisse anpassen wollen. So sehe ich zumindest das. Was sagt Ihr?

Ich glaube wir sind uns alle einig, dass keiner hier im Forum so einen PC kaufen würde - sonst wärt ihr hier nicht angemeldet :) Dementsprechend würde ich auch gar kein anderes Feedback erwarten. Ich selbst würde das ja genauso wenig kaufen weil ichs mir problemlos selbst zusammenbauen kann.
Da hier schon viel auf Autos angespielt wurde ist das für mich das passende Beispiel. Ich habe auch schon Unsummen für Tuning ausgegeben, was Leute die sich selbst mit Autos auskennen (und z.B. selbst ein Fahrwerk einbauen können) niemals machen würden. Da mir hier das Wissen/Können fehlt lasse ich das entsprechend machen und zahle dafür. Das ist hier 1:1 das gleiche.
Dazu sei auch gesagt, dass solche Projekte auch zu 99% dem Marketing dienen und die News hier ist einfach der perfekte Beweis, dass es immer wieder funktioniert :D :D Es wird im Internet geteilt und viele Leute reden darüber.

edit: Was die Hardware betrifft ist das logischerweise nur eine Beispiel-Konfig. Wenn ein Käufer das lieber mit einem Threadripper haben will oder nur einen Ryzen 5 3600 macht Caseking das natürlich auch :D
 
Zuletzt bearbeitet:

derneuemann

Volt-Modder(in)
W O Z U ????
Ach ja sein GTR muss ja getankt werden...

Als wenn ein GTR so teuer sei und so viel verbrauchen würde... ;) Oder hat der 800PS aufwärts?

Dennoch, einfach groß und ein bisschen Chick geht leicht und benötigt egal, wessen gesicht die Werbung ziert keine 12000 Euro.

Was ich mich auch immer frage, warum so groß toll sein soll, wenn man annährend die selbe Leistung in 1/10 der Größe bekommen kann.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
Also bei 12k€ erwarte ich nicht xGB RAM, sondern 4000er CL12 oder CL13 mit durch die Bank hochgezüchteten Timings! (Der einzige Punkt, wo man wirklich noch merkbare Unterschiede zu Stock erreichen kann)
Ob die mit CPU 5,3 oder 5,1 GHz läuft - geschenkt.
3090 mit 1800 Mhz oder 1900 Mhz - geschenkt.
Beim RAM wirds spannend.
 

Tech_13

Freizeitschrauber(in)
Ich nehme mal an dass dieses Gehäuse eher nicht in den Handel geht (im Sinne von einzeln)?
Sieht so auf den ersten Blick nach einer eigenen Anfertigung aus.

Offtopic:
Insgeheim hoffe ich immer noch auf einen Nachfolger des Coolermaster HAF XB Evo...
 

NewBie

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was bei der PCGH mittlerweile alles als Top-News online gestellt wird ... :hmm:
Habe mal eben ein bisschen im Konfigurator eingestellt. Am Ende sind über € 25.000!! rausgekommen.
Klar, die Komponenten kosten alle Geld und man erkauft sich n gewisser Weise einen exklusiven Support der ebenfalls bezahlt werden will.
Aber Caseking arbeitet auch nicht umsonst und in der Bilanz muss am Ende ein Gewinn rauskommen und Vater Staat will auch noch Geld haben. Von daher alles in Ordnung im Staate! :-)
 

Hofnaerrchen

Freizeitschrauber(in)
Auf die schnelle noch den alten Ramsch teuer an den Kunden bringen.... schließlich will man nicht auf dem alten Schrott sitzen bleiben, wenn in knapp 6 Wochen neue - und wohl auch deutlich flottere - CPUs inkl. neuem Unterbau auf den Markt kommen. Caseking war doch schon immer eine Apotheke. Der individuelle Service ist sicher den einen oder anderen Euro wert und auch das Design und den Aufbau des Systems darf man gerne als Kunstform betrachten, die separat bezahlt werden möchte, in Kürze veraltete Komponenten sind - wie bereits eingangs schon einmal erwähnt - armselig.
 
Oben Unten