• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Dell verpackt Netbooks mit Bambus-Material

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Dell verpackt Netbooks mit Bambus-Material gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

Zurück zum Artikel: Dell verpackt Netbooks mit Bambus-Material
 

theLamer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
marketing gag? Ehrlich, anstatt mal zu überdenken, wo sie denn am meisten Energie verbrauchen und die Umwelt zerstören kümmern die sich um ihre Verpackungen... als ob das jetzt die Welt wäre^^
 

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
Wow, Bambus wächst bis zu 60cm am Tag? Das ist beeindruckender als Fermi von Nvidia :hail:

Was auf der Welt (ausser dem ozonloch über dem outback) wächst um 60cm am Tag?? :ugly:

Aber mal im ernst, das ist beeindruckend!
 
B

Blutstoff

Guest
marketing gag? Ehrlich, anstatt mal zu überdenken, wo sie denn am meisten Energie verbrauchen und die Umwelt zerstören kümmern die sich um ihre Verpackungen... als ob das jetzt die Welt wäre^^

DELL hat im 3. Quartal 3,3 Millionen Computer in Deutschland ausgeliefert. Wenn man diese Zahlen auf's Jahr rechnet, kommt da schon einiges an Verpackungsmaterial nur allein in Deutschland zusammen.
 

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
es gibt algen die bis zu 2m am tag wachsen ;)

Das ist ja irgendwie wieder was anderes :) Aber mal angenommen man hat einen Bambus in der Wohnung, fährt für 3
Tage weg und wenn man wiederkommt... Bäääm! Wohnung = Utopia :wow:

Das würde mich mehr beeindrucken als die schnellste Graka der Welt.


Mit den Algen dürften wir dann aber schoneinmal der Nahrungsmittelknappheit entgegenwirken, kann man ja so gut wie alles raus machen, Tofu und so Sachen glaube ich, soll ja schmecken.
 

espanol

Software-Overclocker(in)
es gibt algen die bis zu 2m am tag wachsen ;)
Ich könnte mich jetzt aufregen aber nja... Algen mit Bambus zu vergleichen wäre falsch :schief:
60cm am Tag? ich bezweifel das einfach mal.
Edit: achso und die Algen sind am wegsterben, aber nicht weil wir nicht genug Green-IT-PCs gekauft haben welche in Bambus verpackt sind, sondern wegen den immerwiederkehrenden Sonnenzyklen. Kein Umweltschützer oder pseudo-umweltbewusstler können es aufhalten. MUaHAHA
 
Zuletzt bearbeitet:

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
es gibt algen die bis zu 2m am tag wachsen ;)

Wobei die Zahlen stark schwanken... Typischerweise werden für Macyocystis 30cm-1m pro Tag angegeben, 2m würde ich ohen wissenschaftlich belegte Quelle mal unter geschönt einstufen. (für Bambus sind Zahlen von 50-80cm dagegen häufiger zu finden. Wiki berichtet von 121cm/24h und 1m/h als Rekord)
Aber man muss das auch relativ sehen: Die arbeiten beide mit großen Speichern in Wurzeln bzw. Cauloid. Salpen dagegen sind zwar zu kein für beeindrucken cm-Zahlen, kommen aber ganz ohne versteckte Reserven auf bis zu 10% Längenwachstum pro Stunde.

Edit: achso und die Algen sind am wegsterben, aber nicht weil wir nicht genug Green-IT-PCs gekauft haben welche in Bambus verpackt sind, sondern wegen den immerwiederkehrenden Sonnenzyklen. Kein Umweltschützer oder pseudo-umweltbewusstler können es aufhalten. MUaHAHA

Hast du dafür ne Quelle?
Alle Studien, von denen ich in den letzten Jahren gehört habe (und es waren 1-2 handvoll) bescheinigen Algen eine blühende Zukunft: Ihr Wachstum ist bislang Nährstofflimitiert, so dass sie mit steigender CO2-Konzentration und Eutrophierung deutlich verbesserte Bedingungen erhalten, wärend Seegras gar nicht profitiert und Korallen aufgrund der erhöhten Temperaturen absterben. Weg frei für die Algen.
(und fressen tut sie auch keiner mehr, wenn alles außer Quallen aus dem Meer geholt wurde)


Ein bißchen näher zum Thema zurück:
:kotz: greenwashing. oh-so-öko sie nehmen Bambus, sie schützen die Natur...

Schon mal jemand überlegt, wie gut unser Recyclingsystem für Bambus ausgebaut ist? Wie viel Nutzholz jedes Jahr in unseren Wäldern verrottet, weil es keiner will? Wie schlecht der Bambus-Ertrag pro Fläche im Vergleich zu Altpapier abschneidet? Wie lange sich auf einer Fläche intensiver Bambusanbau betreiben lässt, ehe alle Näherstoffe verbraucht sind bzw. wieviel Dünger alternativ eingesetzt werden muss?
 

speedo2fast

Software-Overclocker(in)
solche meldungen sind immer gut, um sein umwelt-gewissen zu beruhigen ;-)
wenn die verpackung umweltfreundlich ist, kann ruhig auch quecksilber drin sein...
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Also ich geh einfach mal davon aus das nicht auf einer freien Fläche angebaut wird, sondern in speziellen Gewächshäusern. Tomaten züchtet man ja auch nicht mit Erde, sondern mit Steinwolle und Nährlösung. Alles andere wäre ja ein (noch so harmloser) Eingriff in die Natur (Stichwort Näherstoffe verbraucht, Boden "zerstört"). Und irgendwie ist Verpackungsmaterial ja auch nur Abfall. Hehe, aber OK, wenn Pflanzen für den Abfall züchten "Grenn-IT" ist, warum nicht.
 

Icejester

Software-Overclocker(in)
Ein bißchen näher zum Thema zurück:
:kotz: greenwashing. oh-so-öko sie nehmen Bambus, sie schützen die Natur...

Schon mal jemand überlegt, wie gut unser Recyclingsystem für Bambus ausgebaut ist? Wie viel Nutzholz jedes Jahr in unseren Wäldern verrottet, weil es keiner will? Wie schlecht der Bambus-Ertrag pro Fläche im Vergleich zu Altpapier abschneidet? Wie lange sich auf einer Fläche intensiver Bambusanbau betreiben lässt, ehe alle Näherstoffe verbraucht sind bzw. wieviel Dünger alternativ eingesetzt werden muss?

Och, jetzt mach das doch nicht gleich wieder madig. Mann, die Jungs nehmen Bambus! Zum Verpacken! Dat ist dat geilste vonne Welt! ;-) Bedanke Dich lieber mal für diese außerordentlich spannende Nachricht, ja?
 
Oben Unten