• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Das Hintergrundvideo MUSS laufen o.O , (Aufhänger bei Videowiedergabe!)

Horsti999

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Leute,

ich ärgere mich nun schon seit ca. einem Jahr über ein komisches Problem. Es betrifft die Videowiedergabe meines Desktop PCs. Meistens erlebe ich es beim Surfen. Es kommt immer wieder dazu, dass sich Videos aufhängen. Manchmal direkt zum Start, sehr selten für lange Zeit gar nicht und generell früher oder später, wenn ich im Video etwas vor und zurückspringe. In YT erscheint dann z.B. das Kreis-Buffersymbol, eine Wiederaufnahme ist aber nicht möglich.

Außerhalb des Browsers erlebe ich dasselbe mit VLC. Hier läuft dann zwar das Video weiter, allerdings fällt der Ton aus. Diese Fehler scheinen sich auch gegenseitig zu beeinflussen, was wohl auf die selbe Ursache schließen lässt.
Nach einem Neustart funktioniert alles wieder wie es soll. Allerdings auch nur bis zum nächsten Auftreten des Fehlers.

Auch im Gaming gab es Probleme mit hängenden Introvideos oder bei Adobe Premiere.

Jetzt aber der Clou:
Solange aber mindestens ein Video erfolgreich gestartet wurde und im Hintergrund einfach läuft, bin ich sozusagen immun gegen das Problem. Da kann ich dann 20 Tabs offen haben, im Video vor- und zurückspringen wie ich will und alles klappt. Meine Praxislösung ist also zur Zeit also ein 10 h yt Blackscreen, der einfach nonstop mitläuft.

Gestern aber wurde es mir dann doch mal zu doof und ich habe Win komplett frisch installiert. Zuerst dachte ich, das Problem wäre behoben und dann fängt das Video wieder an zu hängen. Somit schließe ich mittlerweile auch einen Hardware-Defekt nicht mehr aus. Aber was soll das bitte sein, wenn ja alles unter Maximallast (mit Hintergrundvideo) sauber läuft.
Grakatreiber ist natürlich aktuell, andere wurden seit dem Refresh nicht installiert. Läuft ja mittlerweile alles so unter Win 10.
Hier mein Auszug von ebay:

Mainboard: GA 970A DS3P
Prozessor: AMD FX-6300 (6-Kern CPU)
Arbeitsspeicher: G.Skill RipJawsX 8 GB DDR3-RAM (1866 MHz, CL10)
Grafikkarte: MSI GTX 960 Gaming 4G (4 GB) (mit Lüfterstillstand im Idle!)
Festplatte: 1. SSD: Samsung 850 Evo 250 GB
2.HDD: Seagate 1 TB
Gehäuse: MS-Tech Frozen Longhorn (zuschaltbare B-LED Seitenlüfter, Front USB 3.0)
L:46 B: 19 H: 45
Lüfter: Bequiet Shadow Rock LP + Silent Wing 3 120 mm (sehr leise!)
Opt. Laufwerk: DVD-Brenner mit Lightscribe Technologie
(falls hier noch ein alter Hase weiß, was das ist)
Netzteil: Thermaltake Munich 430 W

Wäre cool, wenn jemand ne Idee hat. Geht VLC, Youtube und Premiere eigentlich auf die CPU oder Graka?
 

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
Erster Verdacht: Hardware-Beschleunigung aktiviert?
Zweiter Verdacht: Energiesparmodi?
Dritter Verdacht: Was für Software hast du ausser Browser und VLC installiert?
 
TE
H

Horsti999

Komplett-PC-Käufer(in)
Erster Verdacht: Hardware-Beschleunigung aktiviert?
Zweiter Verdacht: Energiesparmodi?
Dritter Verdacht: Was für Software hast du ausser Browser und VLC installiert?

1:Ja, ist im Firefox aktiviert. Mit der Einstellung maximale Anzahl an Inhaltsprozessen: 8
2: Energiesparmodi sind mir am Desktop-PC nicht bekannt. Falls es sie gibt. Win10 wurde neu installiert, alles auf Standard.
3: Finde die Frage recht unspezifisch. Alle Programme, die am Problem beteiligt scheinen, wurden gelistet. Sonst ist kaum was installiert, ist ja alles frisch.
 
TE
H

Horsti999

Komplett-PC-Käufer(in)
Warum da irgendwelche Spannungswandler kochen sollten, weiß ich nicht. Der PC hat genügend Lüfter installiert, die bei meinem Betrieb nie aufdrehen. Eben wollte ich den Fehler provozieren (was mir gerade mal nicht gelang), die CPU Temperatur kam auf 33 Grad.

Lüfter sind natürlich sauber (und für die CPU auch leicht überdimenstioniert.
Just a moment...

HD TUNE Benchmark im Anhang.
Just a moment...
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Warum da irgendwelche Spannungswandler kochen sollten, weiß ich nicht.
Weil der Kabelsalat davor keine kalte Luft rein läßt?

Die Städteserie von Thermaltake ist grenzwertig.
Da würde ich die Spannungen beobachten:
HWiNFO - Free System Information, Monitoring and Diagnostics.

Die SSD hat einen langsamen Bereich am Anfang.
Das kann man mit Optimieren in den Festplatten Eigenschaften meist beseitigen.

Wichtig wäre die Kurve der Seagate.

Welches BIOS ist installiert?
Ist die BIOS-Batterie gewechselt?
 
Oben Unten