• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cyberpunk 2077 im Auto: Tesla Model S Plaid mit Entertainment-System auf PS5-Niveau

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cyberpunk 2077 im Auto: Tesla Model S Plaid mit Entertainment-System auf PS5-Niveau

Tesla hat kürzlich das Model S Plaid vorgestellt. Abseits der für Autofreunde relevanten Technik macht das Elektroauto mit einem Entertainmentsystem von sich reden, das die Leistung der Playstation 5 bieten soll. Veranschaulicht wurde das von Tesla-Chef Elon Musk am Beispiel Cyberpunk 2077.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cyberpunk 2077 im Auto: Tesla Model S Plaid mit Entertainment-System auf PS5-Niveau
 

twack3r

Software-Overclocker(in)
Schade dass der Plaid mit einem Formel-Lenkrad kommt.

Scheidet für mich damit restlos aus.
 

SativaBongharzia

Freizeitschrauber(in)
Die Merzsche "obere Mittelschicht", mit quängeligen Kindern, die nicht mehr in der Lage sind sich anders zu beschäftigen, oder wo die Eltern keinen Bock drauf haben sich mit ihnen während der Fahrt zu beschäftigen?
Ja das ist schon ein schlimmes Los.
Das alte Auto war so laut dass man nichts von der Brut auf den hinteren Bänken zu hören war. Die schönen Zeiten sind somit verloren.
Aber schön dass die Automobilindustrie ein Herz für Eltern hat und diese lauten Kinder mittels Spielekonsole von uns fern hält.
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Beste Idee, die eh schon beschränkte Reichweite durch daddeln über das Boardsystem noch weiter reduzieren um noch öfter eine Ladestation suchen zu müssen an der man dann ein paar Stunden abhängen muss.

Laut Tesla: 628km Reichweite (geschätzt)

Optimistisch dann eher so ~500 KM wenn man die Klima-Anlage ausschaltet und gemütlich Autobahn fährt. Und dann noch mal weniger wenn die Kids daddeln. Und wann daddeln sie? Klar, bei längeren Fahrten...
 

Pyrofire

Schraubenverwechsler(in)
Beste Idee, die eh schon beschränkte Reichweite durch daddeln über das Boardsystem noch weiter reduzieren um noch öfter eine Ladestation suchen zu müssen an der man dann ein paar Stunden abhängen muss.

Laut Tesla: 628km Reichweite (geschätzt)

Optimistisch dann eher so ~500 KM wenn man die Klima-Anlage ausschaltet und gemütlich Autobahn fährt. Und dann noch mal weniger wenn die Kids daddeln. Und wann daddeln sie? Klar, bei längeren Fahrten...
Komisch ich brauche am Supercharger nie länger als 50 Minuten um ausreichend weit zu fahren. Ladestationen muss man bei Tesla sowieso nicht suchen. Ich glaube nicht das sich das spielen während der fahrt so groß auf die Reichweite auswirkt, das System läuft sowieso da ist nicht viel Mehrverbrauch.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
wer braucht so ein schwachsinn?
Brauchen und Autos sind zwei Dinge die nur sehr schwer zusammen passen.

Wer braucht mehr als 100PS?
Wer braucht Ledersitze?
Wer braucht einen BMW M, Mercedes AMG, Audi RS, NISMO, Hyundai N?
Wer braucht eine Ambiente Beleuchtung?
Wer braucht eine Rückfahrkamera?
Wer braucht Tuning?
Wer braucht Videospiele?
etc etc.

Die Anwort ist immer die gleiche. Im Grunde braucht es niemand, aber man will es eben haben. Die Gründe dafür sind so vielfälltig wie die Personen die sowas kaufen. Schwachsinn ist daher für jeden was anderes.

Es ist auf jeden Fall mal was außergewöhnliches. Die letzte große Innovation im Fahrzeuginnenraum war in meinen Augen die Sitzheizung. :ugly:

Von daher: Leben und leben lassen. ;)
 

formyself

Kabelverknoter(in)
Brauchen und Autos sind zwei Dinge die nur sehr schwer zusammen passen.

Wer braucht mehr als 100PS?
Wer braucht Ledersitze?
Wer braucht einen BMW M, Mercedes AMG, Audi RS, NISMO, Hyundai N?
Wer braucht eine Ambiente Beleuchtung?
Wer braucht eine Rückfahrkamera?
Wer braucht Tuning?
Wer braucht Videospiele?
etc etc.

Die Anwort ist immer die gleiche. Im Grunde braucht es niemand, aber man will es eben haben. Die Gründe dafür sind so vielfälltig wie die Personen die sowas kaufen. Schwachsinn ist daher für jeden was anderes.

Es ist auf jeden Fall mal was außergewöhnliches. Die letzte große Innovation im Fahrzeuginnenraum war in meinen Augen die Sitzheizung. :ugly:

Von daher: Leben und leben lassen. ;)
Also ja, fast, man braucht alle diese Punkte nicht zwangsweise, allerdings weniger als 100 PS ? OMG... Also da.. nee danke, echt. Da kreigt man ja Depressionen. ;-(
 

okam2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was für ein grandioser Schwachsinn... Jede Sekunde die das Entwickler-Zeit gekostet hat
wäre besser angelegt gewesen, aus einem Kickstarter-Produkt ein richtiges, massentaugliches
zu machen. Um Verwirrung vorzubeugen, ich meine damit TESLA.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Komisch ich brauche am Supercharger nie länger als 50 Minuten um ausreichend weit zu fahren.

Ich brauche an meinen Ladeeinrichtungen selten mehr als 5 Minuten für 700 km :daumen:

Ich glaube nicht das sich das spielen während der fahrt so groß auf die Reichweite auswirkt, das System läuft sowieso da ist nicht viel Mehrverbrauch.

Die Leistung wird offensichtlich zusätzlich verbaut, verbraucht also auch zusätzlich. Ein anderes Thema wäre, was 0,2-0,4 kW Unterhaltungselektronik in einem Fahrzeug mit 20-25 kW Autobahnverbrauch für einen Unterschied machen. (nicht-so-überraschende Antwort: 1%)


Brauchen und Autos sind zwei Dinge die nur sehr schwer zusammen passen.

Wer braucht mehr als 100PS?

Bei dem Gewicht heutiger Fahrzeuge haben viele für weniger als 150 PS ausgelegte Motoren durchaus ihre Nachteile und bei der Stirnfläche von manch "Stadt"-KFZ käme man mit 100 PS vermutlich kaum über 130...

Wer braucht Ledersitze?
Leute mit kleckernden Beifahrern und/oder Interesse, den Wagen nach 100 Mm nicht wegen verranztem Innenraum zu verschrotten. Alcantara wäre zwar im großen und ganzen die bessere weil sommertauglichere Alternative, wird aber oft nicht angeboten.

Wer braucht eine Rückfahrkamera?

Beim aktuellen Designtrend: Bald jeder. Bereits heute bräuchte man in den meisten Fahrzeugen mangels Übersicht eine Einparkkamera, wenn auf weniger als 30 cm Abstand präzise navigieren will. Wird aber ebenfalls kaum angeboten.

Es ist auf jeden Fall mal was außergewöhnliches. Die letzte große Innovation im Fahrzeuginnenraum war in meinen Augen die Sitzheizung. :ugly:

Die wiederum steht ganz weit oben auf meiner Liste von Dingen, die absolut überflüssig sind. Insbesondere in Autos ohne Leder und mit unter 150 PS (=nach spätestens 5-10 Minuten warmen Motor).
 
Oben Unten