Cyberpunk 2077: Begründung für fehlende Verfolgungsjagden erntet Spott

tallantis

Software-Overclocker(in)
Mal wieder so ein Out of Context Ding. Ich hab das ganze Interview gesehen und es war klar Ironie, wie auch hier zu lesen ist der Grund ganz simpel die Zeit. Wie bei vielen anderen Features. Ich persönlich finde die Verfolgungsjagden eher das belangloseste aller fehlenden Featueres. Ich hoffe sie arbeiten eher an der KI Fertigstellung und Gangs.
Ich kann hier jedem da gerade (Achtung Konkurrenz ;D) das von Maurice Weber (GameStar) hochgeladene Video "Ihr seid euren Lieblings-Entwickler egal - gewöhnt euch dran!" empfehlen. Dort wird ganz gut erklärt wie sich die Spieleentwicklung an sich entwickelt hat.

Grüße
Das lustige für mich ist, dass ich genau das Problem sehe, wenn einem der Spieler nicht egal ist. Es hört sich immer so an, als ob ein Künstler in der Pflicht ist die Wünsche der Spieler zu erfüllen. Würde sich jeder dran halten, wären wir in einem noch übleren Stillstand als wir eh schon sind. Rockstar kackt seit jeher auf seine Kunden und macht was sie wollen, so konnte ein RDR2 entstehen mit vielen Neuerungen und Details, die die meisten Spieler überhaupt nicht wertschätzen können.

Ich will, dass dem Entwickler scheißegal ist was ich denke und er einfach macht und mich überrascht. Ich hab wie alle anderen Spieler überhaupt keine Ahnung von Spielentwicklung, Ideenfindung und Features. Ich kann wie alle anderen nur verblödet konsumieren und dann im Nachhinein als Mr. Hindsight sagen, was gut oder schlecht am Spiel war; dann backseaten was alles besser gemacht werden muss, ohne einen Finger zu krümmen, sondern auf den nächsten Konsum zu warten. Spielermeinungen sind zu 99% nutzlos und destruktiv.

CDPR hat sich zu sehr mit Investoren als eigentlich unabhängiger Entwickler in den Hintern gebissen. Sie wurden dadurch entmündigt und mussten ein unfertiges Spiel raushauen. Wie einer hier schon meinte, nun muss CDPR einen auf AMD Treiber und NMS machen, like a fine wine. Auf konstruktive Kritik wurde bei den Fixes schon eingegangen immerhin. Alle Bugs die ich persönlich meldete wurden gefixt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ToZo1

Freizeitschrauber(in)
Der Hype-Train wurde nicht von den Entwicklern losgetreten, sondern von den Medien, die über Cyberpunk berichteten.
Das sehe ich genauso. Erst machen die Medien ihre Click/Werbe-Kohle mit einem nie dagewesenem Hypetrain und jetzt kommt jeden Tag ein neuer Hatetrain-Artikel, um die Stimmung irgendwie ins absolut Entgegengesetzte anzuheizen nur wegen eines uninteressanten verhauenen Ports für eine veraltete Guffelkonsolengeneration, die es hardwaremäßig nicht schafft, was auch absehbar war, wenn man nur mal 5min darüber nachdenkt, was so eine Uraltkonsole leisten kann und was das Spiel einem PC abfordert, um halbwegs hübsch zu laufen.
Und das wohlgemerkt bald jeden Tag bei einer PC-Gameshardware-Seite. Ich finde das mittlerweile schon richtig abstoßend. Ich hätte hier irgendwie wesentlich lieber Fachartikel zu neuer und alter Hardware (Mainboard-, Monitor-, Mäuse-, Tastaturen-, Gehäusereviews, wie optimiere ich dieses Game, bei der und der limitierenden Hardware und weiß der Geier... da gibt es so viele Möglichkeiten) statt solchem billig zu machenden Hate-Zeugs, das auch wieder alle nur voneinander abschreiben. Was ist los, Jungs?
Was für ein alberner Spruch! :(
Jepp. Das Spiel war und ist auf dem PC gut und da auch recht fehler- und absturzfrei.
 

AzRa-eL

BIOS-Overclocker(in)
Das lustige für mich ist, dass ich genau das Problem sehe, wenn einem der Spieler nicht egal ist. Es hört sich immer so an, als ob ein Künstler in der Pflicht ist die Wünsche der Spieler zu erfüllen. Würde sich jeder dran halten, wären wir in einem noch übleren Stillstand als wir eh schon sind. Rockstar kackt seit jeher auf seine Kunden und macht was sie wollen, so konnte ein RDR2 entstehen mit vielen Neuerungen und Details, die die meisten Spieler überhaupt nicht wertschätzen können.

Ich will, dass dem Entwickler scheißegal ist was ich denke und er einfach macht und mich überrascht. Ich hab wie alle anderen Spieler überhaupt keine Ahnung von Spielentwicklung, Ideenfindung und Features. Ich kann wie alle anderen nur verblödet konsumieren und dann im Nachhinein als Mr. Hindsight sagen, was gut oder schlecht am Spiel war; dann backseaten was alles besser gemacht werden muss, ohne einen Finger zu krümmen, sondern auf den nächsten Konsum zu warten. Spielermeinungen sind zu 99% nutzlos und destruktiv.
Ich gebe dir vollkommen recht. Allerdings sprichst du hier die kreative Ebene an, und da sollten Entwickler ihre Visionen umsetzen, wie sie es für richtig halten. Beim besagten Video geht es aber vielmehr darum, dass die Big Player uns nur noch wie Melkvieh behandeln und uns dabei noch dreist auf den Tisch kacken, während sie uns übelst verbuggten Mist zum Vollpreis verkaufen. Und nur allein in der Hinsicht, sind wir einigen namhaften Studios anscheinend egal.
 

MarcHammel

PC-Selbstbauer(in)
Was gibts da zu berichten - mein gta5 Beispiel zeigt doch auf dass ich zu fehleinkäufen im Gaming Bereich neige.

und gegipfelt hat es in der krönung aller fehlinvestitionen - Cybergestank 2002.

das kann ich nurnoch toppen wenn ich noch in das völlig überfinanzierte Weltraumgame von dem Milliardär investiere.
So abartig schlecht ist Cyberpunk 2077 nun auch wieder nicht. Es wird dem Hype keinesfalls gerecht und ist von "sehr gut" weit entfernt. Aber von einer Vollkatastrophe auch.

Und wenn du 4x das selbe Spiel für vier unterschiedliche Plattformen kaufst und es als Fehlkauf betitelst, bzw. bisher keine Version davon gespielt hast, dann neigst du nicht nur zu Fehlkäufen. Du springst mit Arschbombe in den Sumpf hinein und solltest DRINGEND mal dein Konsumverhalten überdenken.
 

dragonor

Kabelverknoter(in)
Mal wieder so ein Out of Context Ding. Ich hab das ganze Interview gesehen und es war klar Ironie, wie auch hier zu lesen ist der Grund ganz simpel die Zeit. Wie bei vielen anderen Features. Ich persönlich finde die Verfolgungsjagden eher das belangloseste aller fehlenden Featueres. Ich hoffe sie arbeiten eher an der KI Fertigstellung und Gangs.

Ja, es ist halt leider wieder das typische Problem, wenn Worte auf die Goldwaage gelegt werden oder so gedreht und geschnitten werden, um mal wieder einen "Skandal" zu erschaffen.
News/Gaming-Seiten schnappen das entsprechend auf, teilweise wirds einfach übernommen, nur manchmal nochmal richtig analysiert, was da wirklich vorgefallen ist..
Logischerweise ist das dann wieder schnell ein gefundenes Fressen für die Hater..

Der reddit-Post, auf dem das Ganze beruht, ist übrigens mittlerweile auch wegen toxischer Kommentare geschlossen, empfehlenswert ist in der Hinsicht dieser Kommentar (von Sydrek) dort:
Recommented content - Reddit An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

butzbert

Freizeitschrauber(in)
Gestern gab es ein sehr passendes Video bei den Kollegen von GameStar zu diesem Thema und dem Umdenken der Spieleindustrie.

Zum Video:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Die Gamestar selbst hat CP2077 zur Erscheinung gehypt und Positiv bewertet.
Die hatten genug Zeit das Game ausgiebig zu testen. Erst selber hypen und dann haten, da sag ich nur Pfui.
Habe früher mal gerne die Zeitung gelesen, das hat sich seitdem geändert. Da gab es auch noch einige andere Spiele, die laut meines Erachtens nicht korrekt im Test wahren.

Ich selber hab CP auf PC durchgespielt, insgesamt fand ich das Spiel schon ganz ok und muss sagen hatte nicht so viele Bugs. Sehe da mehr die PS4 Version als eine Frechheit.

Das Verhalten der NPC war zwischenzeitlich extrem im negativen und im hate. Ich meine das sieht auch teilweise lächerlich aus wie die NPC´s durch die Open World laufen.
Aber wie hat das ein Assassin Creed in der Vergangenheit gemacht und war nie im negativen aufgeführt.
Die laufen da teilweise auch so verpeilt durch die Gegend das einen schlecht dabei wird.

Mich persönlich nervt dieser Anfangs Hype der dann zum Hate wird genau so viel wie die schlechten Spiele.
Vor allem täglich grüßt das Murmeltier bei jeden Spiel wiederholt sich das ganze wenn ich schon hype höre könnte ich :hail::hail::hail:

So genug mit Hype und Hate:nicken::nicken::nicken:



 

Geldmann3

PC-Selbstbauer(in)
Was mir in dem Zusammenhang einfällt: Es war doch auch eine Enhanced Edition von The Witcher 3 angekündigt.
Die wurde auch auf 22 verschoben. Nur warum kündigt man etwas mit straffem Zeitplan an, wenn man intern schon weiß, dass es problematisch ist?
Ich bezweifle, dass man zuvor weiß, dass es nicht klappen wird. Stichwort Planungsfehlschluss.

Realistisch gesehen müsste man kompetente Leute fragen, wie lange sie brauchen, um solch ein Projekt umzusetzen und die Zeit dann mehr als verdoppeln. Wahrscheinlich wollen die Investoren sie allerdings eher beim Wort nehmen.

Sehe ich auch immer wieder in der Softwareentwicklung.

Bei Software von der auch nur ansatzweise Leben abhängen, muss dann natürlich mehr investiert werden als geplant.
Bei Spielen hingegen wird dann meist halbfertig auf den Markt geworfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Also mich hat an Spielen wie Watch Dogs etc. imemr wieder genervt, dass man mitunter oftmals völlig unschuldig oder zumindest aus Versehen auf die Fahndungsliste gesetzt wird.
Ein kleiner Rempler beim Abbiegen, oder bei einem Schusswechsel mit dem Gegner läuft einem ein dämlicher Fussgänger vor die Flinte, schon kommt die Polizei angeflogen und ballert aus dem Heli auf einen drauf. Ätzend!
Also ich kaufe Cyberpunk erst nächstes JAhr Weihnachten, aber ich hoffe inständig, dass die diesen Part von Open-World bis dahin echt weglassen, mus sja nicht jeder die "UbiSoft"-Formel anwenden.
Manchmal ist weniger einfach mehr.
 

theeagle61

PC-Selbstbauer(in)
Elden Ring und Sonic ? Was ist das denn für ne Aussage 😂, zeigt eben warum die Hatewelle nicht endet, das was Sie hier nach der Katastrophe raushauen ist nichts zum vergleich was die für Hype Aussagen vor dem Release gemacht haben und der Kerl ist einer davon......und nein er gehört eben nicht zur Chefetage....
 

Nero905

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die sich teleportierende Polizei war echt die faulste Programmierarbeit die ich jemals erlebt habe. Hab mich echt gefragt, wie man so eine idiotische "Lösung" nehmen konnte.
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
ich habe es mir tatsächlich für 18€ geholt...waren 13 euro über Wert...

Alleine die Steuerung und Tastenbelegung ist die Hölle.

Auch die Animationen....warum sieht es bei Rennen aus, als hätte man in die Hosen geschissen? Deckungssystem? Das wurde bestimmt auf weggelassen, da der Director kein Spiel kennt, was sowas benutzt...

KI? Steht in dem Game wohl für Künstliche Idioten.... Das NPCs gerne mal in eine schießerei laufen...nervig. Schlimmer ist jedoch das der Gegner und verbündete nur Frontal kennen....kein Schritt zur Seite, nee, Frontal...am besten alle hintereinander in einer Schusslinie.....

Angriffsmodus KI: CyberEntenmarsch... Run der 7 CyberZwerge...wie auch immer....

Das ist bestenfalls eine Grafikdemo mit rudimentären Gameplay Elementen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terracresta

BIOS-Overclocker(in)
Ich fand ja die Missionen mit den Straßenrennen schon extrem schlecht. Gegnerische Fahrzeuge, welche immer an der gleichen Stelle aus dem Nichts auftauchen, egal wie schnell oder langsam man fährt.
Das ist nicht mal Rubber Banding sondern Teleport der Kontrahenten vor einen, da es wohl auch für keine gute Autorennen-KI gereicht hat, damit das Spiel nicht cheaten müsste, um dem Spieler was entgegensetzen zu können... Kein Wunder dass es keine Verfolgungsjagten gibt...

Dafür wissen alle NPCs, dass man kurz zuvor in 'nem dunklen, einsamem Gässchen einen Typen umgeklatscht hat, der einen NPCs bedrohte. Letzterer NPC schien dankbar aber als man aus dem Gässchen trat, setzte es blaue Bohnen von aus dem Nichts erschienen Polizisten und / oder die anderen NPCs hatten Angst vorm Spieler...
 

Av4l

PC-Selbstbauer(in)
Ich bezweifle, dass man zuvor weiß, dass es nicht klappen wird. Stichwort Planungsfehlschluss.
Ich meinte das vor allem darauf bezogen, dass man zuvor mit CP2077 schon so viele Probleme hatte.

Kann natürlich sein, dass die Arbeit an Witcher 3 komplett unabhängig davon läuft und die Probleme bei CP das Team um Witcher 3 nicht beeinflussen. Trotzdem hätte ich gedacht, dass sie Cyberpunk als Anlass nehmen, bei solchen Terminangaben nochmal genauer drüberzuschauen und generell ihre Vorstellungen von QA zu überdenken.
Mal sehen, wie viele Monate später es tatsächlich kommt. Ich habe was von Q2 22 gelesen. Das wären dann nur ein paar Monate später als 2021, von daher irgendwie noch im Rahmen.
 
Oben Unten