Cyberpunk 2077: Aufregung um "Mikrotransaktionen", kuriose Gameplay-Details

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cyberpunk 2077: Aufregung um "Mikrotransaktionen", kuriose Gameplay-Details

Nach den brasilianischen Behörden hat auch das amerikanische ESRB eine Alterseinstufung von Cyberpunk 2077 vorgenommen. Der Unterhaltungswert der Einschätzung fällt ungleich höher aus und für kurze Zeit gab es sogar einen Aufreger. Bis CD Projekt Red die Sache mit den "Mikrotransaktionen" erklärte.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cyberpunk 2077: Aufregung um "Mikrotransaktionen", kuriose Gameplay-Details
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Es gibt keine Miktotransaktionen geben, aber Erweiterungen wie bei The Witcher 3, daher diese Einstufung.
 

Drayygo

Software-Overclocker(in)
gier frisst die auch nachdem last of us 2 der grösste müll ist was ich jemals in einem story getriebenem spiel gesehen habe. cyberflop genauso. verstehe nicht warum jeder gluabt das wird so ein hit? weil tw3 ein hit war? nach der logik müsste jedes cod das beste spiel ever sein.

Wenn du in Abrede stellst, dass der vorherige Erfolg von TW3 ein Indikator dafür ist, dass Cyberpunk ein gutes Spiel wird/werden kann, worauf basierst du dann deine offenkundig festgefahrene Meinung, dass es auf jeden Fall ein Flop wird?
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
gier frisst die auch nachdem last of us 2 der grösste müll ist was ich jemals in einem story getriebenem spiel gesehen habe. cyberflop genauso. verstehe nicht warum jeder gluabt das wird so ein hit? weil tw3 ein hit war? nach der logik müsste jedes cod das beste spiel ever sein.

Du hast aber schonmal von CD Project Red gehört und deren Konzept oder?
 

Echo321

Software-Overclocker(in)
gier frisst die auch nachdem last of us 2 der grösste müll ist was ich jemals in einem story getriebenem spiel gesehen habe. cyberflop genauso. verstehe nicht warum jeder gluabt das wird so ein hit? weil tw3 ein hit war? nach der logik müsste jedes cod das beste spiel ever sein.

Schau mal mit deiner Kristallkugel in ein Grammatikbuch. Last of Us 2 geht mal andere Wege .. muss nicht jedem gefallen und ob der Leak uns wirklich alles verrät sei mal dahin gestellt. Das Spiel wird sich verkaufen eben gerade weil nur Wenige so denken wie du. CDP und deren Spiele sind schon eine andere Hausnummer als z.B. COD. Während The Witcher 3 von 2015 immer noch gespielt wird ist COD Advanced Warfare (auch aus 2015) mittlerweile von der Bildfläche verschwunden. Das ein COD Ableger jedes Jahr erscheint und CDP nicht mal jedes Jahr ein Spiel rausbringt (geschweige dann aus der gleichen Serie) ist auch noch ein Unterschied. Die Erwartungen sind hoch aber CDP hat bisher immer gut geliefert. Warum sollte es also kein Hit werden ?
 
B

Banana-GO

Guest
Ich weiß wirklich nicht, was sich CD Projekt Red eigentlich von ihrem übertriebenem Sexismus erhoffen. Mehr Spiele zu verkaufen? Aber auch nur an Pubertierende.
 

Grendizer

Freizeitschrauber(in)
Ich weiß wirklich nicht, was sich CD Projekt Red eigentlich von ihrem übertriebenem Sexismus erhoffen. Mehr Spiele zu verkaufen? Aber auch nur an Pubertierende.

Also für mich klingt es nicht nach Sexismus, wenn sowohl die Frau als auch der Mann (und was sonst noch im Spiel vertreten ist) gleich behandelt werden. Außerdem gibt es Nacktheit mittlerweile in vielen Mainstream Hollywood Produktionen und oft nicht mal kunstvoll dargestellt.

Es wird halt ein Spiel für Erwachsene mit, soweit wie jetzt beschrieben, normalen sexuellen Inhalt (ich will nicht mal "übertriebener sexueller Inhalt" sagen, schaut euch die Welt doch an in der wir leben. Sex ist allgegenwärtig).
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Wer mit den Sexuellen Inhalten nichts anfangen kann, kann sie sicherlich ignorieren.

Doch bevor wir uns über "verstümmelte Leichen mit offenen Brusthöhlen" oder "verschiedene Größen und Kombinationen von Genitalien" unterhalten, vorab die Auflösung eines kleinen Aufregers. Die ESRB erwähnt auf ihrer Webseite, dass Cyberpunk 2077"In Game Purchases" aufweist. Das hat aber nichts mit Mikrotransaktionen im klassischen Sinne zu tun. Wie uns Fabian Döhla, PR-Mann für CD Projekt Red, bestätigt hat, gibt es auch weiter keine Ingame-Käufe im Spiel - wie bereits mehrfach betont. Man bezahle "genau einmal für das Spiel - und dann nie wieder", so Döhla in einer Stellungnahme. Worauf die ESRB hinweist, ist, dass man "für eine mögliche Erweiterung das Basisspiel brauche" - und der Kauf dieser Erweiterung quasi eine Art "In Game Purchase" wäre. Damit hätte aber so gut wie jedes Spiel, das auf Erweiterungen setzt, diesen Stempel verdient.
"Aufgelöst" finde ich den kleinen Aufreger dadurch nicht.

"in Game Purchase", also mit der Spielwährung?
Oder ist gemeint, das man DLCs kaufen kann ohne das Spiel verlassen zu müssen?
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Wer mit den Sexuellen Inhalten nichts anfangen kann, kann sie sicherlich ignorieren.


"Aufgelöst" finde ich den kleinen Aufreger dadurch nicht.

"in Game Purchase", also mit der Spielwährung?
Oder ist gemeint, das man DLCs kaufen kann ohne das Spiel verlassen zu müssen?

Häh? Steht doch da. Mit Echtgeld wird man Spieleerweiterungen kaufen können. Sprich DLCs.
 

yojinboFFX

Software-Overclocker(in)
Wenn Die irgendwann mal im Reallife solche Cyborg-Bordsteinschwalben entwickeln,spiel ich nicht mehr am PC.
Und bis dahin bleibt mir nur Gerald , Cyberpunk oder echte Treffen, aber Wer will das schon!
Gruß Yojinbo
 

konsolen/pczocker

Software-Overclocker(in)
Da die ESRB das mit den Ingame Purchase ja nicht erfunden haben wird, gibt es mindestens einen Knopf im Hauptmenü der zum PSN/XBOX/PC-Store der Wahl weiterleiten wird. Also wird es irgendetwas DLCartiges direkt zum Launch zu kaufen geben, ansonsten braucht es keine Shop Anbindung. Das kann natürlich auch nur ein Seasonpass sein, der schon am Releasetag kaufbar sein wird. Oder ein Paar Skins, die es für Vorbesteller umsonst gibt und man sie sonst nachkaufen kann. Es wird nämlich gemunkelt, dass die großen Händler mittlerweile auf so etwas bestehen, ansonsten nehmen sie das Spiel nicht ins Sortiment auf. Außerdem kann natürlich Bandai Namco als Publisher Druck gemacht haben für zusätzliche Monetarisierungsmöglichkeiten.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Für mich klingt das alles hervorragend. Ich bin Restlos begeistert über den inhalt. "Alles" kann nix muss.. Find ich geil! Ich hoffe die haben nicht übertrieben!

Damals vor einigen vielen Jahren, genau Einen Tag vor meinem 18 Geburstag; Da hätte mich das wohl extrem schwer geschädigt. Aber Punkt genau ab dem Zeitpunkt als ich 18 wurde war ich absolut resistent gegen jegliche durch Scheinmoral verdorbenen nicht gesellschaftsfähigen Inhalte. Toll hab ich Glück:ugly::daumen:

Ob es wirklich Gut wird weiß ich nicht..Ist bei den bisher vorraussichtlich gebotenen Nebeninhalten aber vollkommen egal.
GTA V kauft man ja auch nicht wegen der Miserablen Story.
 

GamesPlay

Komplett-PC-Käufer(in)
Wie Cyberpunk 2077 wirklich werden wird, werden wir erst mit der Veröffentlichung und dem eigenen Spielerlebnis erfahren. Mit DLCs können sich wohl die meisten Leute anfreunden. Die kann man sich kaufen, muss man aber nicht. Dagegen viel schlimmer und geradezu als "Abzockmethode" verstehe ich wirkliche "Microtransaktionen" in Spielen, wo man sich eine "Abkürzung" im Spielgeschehen erkauft. Die wird es hoffentlich nicht geben. Viele Spiele mit solchen zweifelhaften Geldausgaben sind in der Spielergunst rasant abgestürzt, was dem Image und dem Geldbeutel der Entwickler ebensowenig gut getan hat. Wollen wir mal hoffen, dass die polnischen Entwickler von "CD Projekt" nicht diesen fatalen Fehler machen werden.
 

RiZaR

PC-Selbstbauer(in)
Früher hat man sowas unzweideutig Expansion Pack oder Add-On genannt und gut war´s...

Heute ersticken alle kollektiv an diesen ganzen Zusatzbegriffen und Interpretationen und schaukeln sich bis zum Erbrechen hoch.

<--- Cyberpunk 2077 Vorbesteller und mit Sicherheit Add-On Käufer.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Dagegen viel schlimmer und geradezu als "Abzockmethode" verstehe ich wirkliche "Microtransaktionen" in Spielen, wo man sich eine "Abkürzung" im Spielgeschehen erkauft. Die wird es hoffentlich nicht geben..

Von mir aus könnte JEDES Game solche Dinge anbieten. "Zahle 10 Euro und erhalte sofort alle Items, Upgrades und 1000 Gamerscore". Damit machen sich doch nur die Leute das Spiel kaputt welche ungeduldig sind.

ABER - Das Problem an diesen Dingen ist, dass man den regulären Spielern extra Steine in den Weg legt. Auf einmal muss man für Dinge die sich organisch ergeben sollten, Grinden! DAS ist zum Kotzen, aber so richtig!
Daher, weg mit dem Transaktions Müll so schnell es geht! Diese Smartphone Taktiken brauche ich in Spielen auch nicht!

Zu Cyberpunk 2077. Mit umfangreichen DLCs kann ich sehr gut leben, so lange das Hauptspiel geil ist. Dann bezahle ich später auch gerne mehr für die Erweiterungen.
 
Oben Unten