• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Crytek: PC-exklusive Titel aufgrund von Piraterie kein Thema mehr

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Crytek: PC-exklusive Titel aufgrund von Piraterie kein Thema mehr gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Crytek: PC-exklusive Titel aufgrund von Piraterie kein Thema mehr
 

Grell_Sutcliff

Gesperrt
Einerseits find ich's toll das mehr für die Konsolen entwickelt wird. Andererseits ist es einfach nur eine verdammte schande das die
Software-piraterie den PC so dermaßen schädigt.:(
 

Bester_Nick

Gesperrt
Also als Hersteller würde ich mein Produkt bzw Spiel auch für Xbox360, PC und PS3 veröffentlichen. Ist doch klar, gibt viel mehr Kohle. Die Softwarepiraterie bei PC Spielen ist sicherlich auch ein Faktor.
 

Jack ONeill

Volt-Modder(in)
Stimmt dann lieber Steam als noch mal son SECUROM mist.
Wenn Crysis 2 für Consolen auch rauskommt bin ich mal auf die Hardwareanforderung gespannt.
 
F

feivel

Guest
sry....das spiel war grafisch klasse..aber langweilig..und das ist mit sicherheit einer der hauptgründe, warum nicht sooo viel verkauft
 

Rotax

Gesperrt
Wäre doch auch keine Lösung, Steam Spiele sind doch schon vor Release bereits gecrackt und downloadbar, das ganze dann oft noch stabiler und fehlerfreier als die Verkaufsversionen.

Solange die Konsolenportierung und Entwicklung nicht die technischen Möglichkeiten der PC Version einschränkt ist es mir egal...
 

SubZero1993

Schraubenverwechsler(in)
de
Einerseits find ich's toll das mehr für die Konsolen entwickelt wird. Andererseits ist es einfach nur eine verdammte schande das die
Software-piraterie den PC so dermaßen schädigt.:(

Finde es auch sehr schlimm, hätte gerne die CryEngine 3 mit Crysis 2 auf dem Pc gezockt. Auf dem Pc kann man wenigstens noch Mods machen (siehe GTA Mod) die das ganze noch realistischer wirken lassen. Auf der Konsole ist damit nichts, ausserdem wird es nur noch billige Portierungen von Konsole --> Pc geben. Diese werden dann sowieso nicht gekauft bzw. alle laden weil es sich einfach nicht lohnt.

Sehr schade :(
 

exa

Volt-Modder(in)
Völlig Richtig. Aber Crytek könnte ja auch auf Steam setzen...

Stimmt dann lieber Steam als noch mal son SECUROM mist.
Wenn Crysis 2 für Consolen auch rauskommt bin ich mal auf die Hardwareanforderung gespannt.

hat gar nix mit der Engine zu tun... oder seit wann ist der Kopierschutz in der Engine drin???

Verdammt schade das es so enden muss... aber die sind nunmal auf wirtschaftlichkeit angewiesen, und ein Multiplattformsystem verkauft sich nunmal öfter...
 
F

feivel

Guest
nuja...sollense für konsolen entwicklen und feststellen dass auch dort kopiert wird :P
 

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
Genau. Auf der 360 wird ja auch nicht kopiert... Moment, sie entwickeln dort zwar nicht, aber weiß jemand, wie es auf der PSP aussieht? Pff, da hat jeder 5. ne Custom Firmware und lädt sich Spiele nur noch runter, toll.
 

Xylezz

PCGH-Community-Veteran(in)
hat gar nix mit der Engine zu tun... oder seit wann ist der Kopierschutz in der Engine drin???


Als wäre Steam eine Engine 0o
Steam ist nur eine Plattform zum Vertrieb von Spielen.
Und ich persönlich mag Steam, mein Account ist doch schon ziemlich gut gefüllt mit aktuellen und älteren Titeln. Wenn ich mal Lust auf n altes Game habe schmeiss ich bloß den DL an, daddel ne Runde Xbox360 und schon ist es fertig zum spielen. Kein lästiges suchen o.Ä.

@Topic:
Tjo, liegt denke ich auch eher an dem sau langweiligen Spiel das Crysis nunmal war/ist. Die Grafik war genial, das stimmt. Aber die Story etc war einfach nur unterste Schublade

MfG Xy
 

Feuer

Gesperrt
die preise runter auf 15€ dann werden die spiele wieder verkaufsschlager. normal dass sich viele die spiele runterladen weil sie nicht einsehen 50€ dafür hinzublättern. außerdem sollen die nicht rumheulen, auch so machen die noch genug kohle.
 

BaronSengir

Software-Overclocker(in)
Naja ich finde ja das Crysis mehr Spaß gemacht hat als beide Modern Warfare Teile zusammen. Aber das ist natürlich nur eine Meinung ^^
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
Ob sie PC-exklusive Titel entwickeln oder nicht ist mir so was von egal.

Aber die resultierende Qualität muss stimmen und das ist bei vielen Multiplatformtiteln schlichtweg nicht der Fall. Ich will keinen lausigen Konsolenport bei dem man an jeder ecke merkt das es nicht für PC gedacht war. Egal ob technisch oder spielerisch. Des weiteren sollten auch Features/ Errungenschaften des Rechners wie Dedicated Server, Grafikeinstellungen, Eingabegeräte (...) weiterhin integriert sein.

Außerdem werden die auch bald noch feststellen das auch auf Konsolen massiv kopiert wird. Nur versucht man das bisher weitestgehend unter den Teppich zu kehren und hackt lieber auf den bösen PC-Spielern rum.
 

Naennon

Freizeitschrauber(in)
wenn es ausschließlich nur noch Konsolen gibt, wird sich die Szene dahin verlagern und DAU-freundliches Kopieren wird ihnen dann ebenfalls die Zahlen versauen

muss jeder Entwickler selbst wissen
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Ich habe mir beide Teile geholt und das Geld dafür ausgegeben.
Das Problem, das ich sehe, ist die Spielzeit.
Ich sehe nicht ein, das ich 50€ für 10 - 12 Std. gamen bezahlen soll.

Wenn ich an frühere Zeiten denke, wo man locker 40 und mehr Std. mit einem Spiel verbracht hat verstehe ich schon, das viele die Spiele runterladen.
Zumal kaum noch Spiele fehlerfrei erscheinen und die uns als Betatester eigentlich noch Geld geben müssten. :P

Habe für die Crysis Titel ca. 25 - 30 Std. gebraucht, bin aber auch nicht wie ein wilder durch die Level gehetzt.
Bin doch ein wenig Grafikfetischist, je natürlicher je besser.
 

VNSR

PCGH-Community-Veteran(in)
Tjo, liegt denke ich auch eher an dem sau langweiligen Spiel das Crysis nunmal war/ist. Die Grafik war genial, das stimmt. Aber die Story etc war einfach nur unterste Schublade

Naja ich finde ja das Crysis mehr Spaß gemacht hat als beide Modern Warfare Teile zusammen. Aber das ist natürlich nur eine Meinung ^^

@Baron
Ich kann dir nur zustimmen! Dass einige die Story von Crysis nicht mögen liegt vllt daran, dass sie alle einen Modern Warfareshooter erwartet haben, aber Crysis ist da eher SciFi! Ich fand die Story von Crysis hatte mehr Aha-Effekte gehabt als ModWarF2. In Modern Warfare 2, blickst du gar nicht durch, sooft wie du den Charakter wechselst. Bin nur froh, dass ich das Spiel für 35€ und nicht für 55€ bekommen hab.

Zum Thema: Ich find es auch sowas von Sch....., dass nur durch die sch...... Cracker die Qualität an PC-Spielen leiden muss, und die nicht kapieren, dass die sich damit selber ins Bein schießen. Denn auch wenn die Entwickler trotz der Cracks vllt noch genug verdienen, sehen die es mit Sicherheit nicht ein sich von den CrackSpielern verarschen zu lassen. Und am Ende muss jeder PC-Spieler einsehen, dass die nun mal am längeren Hebel sitzen.

Ich hoffe, dass ich den Tag nicht mehr sehen werde, dass iwann nur noch Konsolenspiele hergestellt werden.
 
K

killuah

Guest
@VNSR

Die Crysis Story ist objektiv doch ganz klar sogar der von Modern Warfare 2 unterlegen. Im Endeffekt war es eine Grafikengine mit sehr schwachem SP und auch nur mittelmäßigem MP. Die COD Teile lohnen sich immerhin noch wegem dem MP, aber der SP ist natürich auch deutlich zu kurz. Du siehst das ziemlich blauäugig... von wegen die "Crackspieler" verarschen die Entwickler, es ist doch eher umgekehrt - die Entwickler verarschen die ehrlichen SPieler mit Kopierschutz-Problemen, sehr kurzen Spielzeiten, hohen Preisen, unfertigen Spielen und mittlerweile mit DLC Inhalten. Man zahlt also den Vollpreis nur im hinterher nochmal Geld für die DLCs auszugeben

Und für mich liegt genau dort der Knackpunkt: Ich verkaufe mittlerweile gefühlte 99% meiner Spiele wieder, weil man es einmal durchspielt (5 bis 15 stunden Spielzeit) und dann nichtmehr anrührt. 45€ sind einfach viel zu viel dafür, und auf Konsolen verlangen sie (warum auch immer) noch mehr.

Die "Cracker" sind ganz gewiss nicht Schuld, das hat sich die Industrie zum großteil selber zuzuschreiben. Ist ja nicht nur bei Spielen so, auch bei Musik & Filmen stimmt das Preis/Leistungsverhältnis nichtmehr, die Preise sind höher aber es wird einem gleichzeitig weniger geboten.

Und wenn es bald keine PC Spiele mehr gibt, wird aufeinmal viel mehr auf Konsolen "raubkopiert". Wirds ja jetzt schon, meistens sind XBox Spiele noch vor der PC Version im Netz.
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
@VNSR

Die "Cracker" sind ganz gewiss nicht Schuld, das hat sich die Industrie zum großteil selber zuzuschreiben. Ist ja nicht nur bei Spielen so, auch bei Musik & Filmen stimmt das Preis/Leistungsverhältnis nichtmehr, die Preise sind höher aber es wird einem gleichzeitig weniger geboten.

Und wenn es bald keine PC Spiele mehr gibt, wird aufeinmal viel mehr auf Konsolen "raubkopiert". Wirds ja jetzt schon, meistens sind XBox Spiele noch vor der PC Version im Netz.

Dem kann ich mich nur anschließen.
Chip in die Konsole und ab geht´s, aber es wird ja nur auf dem PC kopiert. :lol:

PS. Ich hasse Konsolen, PC forever.
 
K

killuah

Guest
Ach ich mag Konsolen eigentlich, wobei bei Shootern die Maus natürlich fehlt, aber nunja gibts ja auch für Konsolen, nur hat man meistens keinen Tisch dafür ;) Spiele auch bei allen Spielen, wo es vernünftig geht, mit meinem XBox 360 Controller.

Wollte nur deutlich machen, dass die "Raubkopierer" (ich hasse diesen dämlichen Begriff so, weil er so falsch ist) nur eine natürliche Ursache sind. Sie sind ganz sicher nicht der Grund dafür, dass immer mehr Entwickler usw pleite gehen, sondern es sind die schlechten billig Spiele und die hohen Preise.
 
X

XTray

Guest
Es ist schon ein jammer das die Piraterie alles kaputt macht.

Nur die Konsolenspieler freuts ^.

Aber da wird auch noch kopiert das ist vorherzusehen
 

Fate T.H

Software-Overclocker(in)
45€ sind einfach viel zu viel dafür, und auf Konsolen verlangen sie (warum auch immer) noch mehr.

Weil hier die Lizenzkosten für die Konsolenhersteller mit aufgedrückt werden.

Dem kann ich mich nur anschließen.
Chip in die Konsole und ab geht´s, aber es wird ja nur auf dem PC kopiert. :lol:

PS. Ich hasse Konsolen, PC forever.

Hmm es gibt zumindest eine Konsole da is essig mit Kopien also von wegen ab gehts. ;)
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
auf den konsolen wird wesendlich mehr kopiert als aufn pc.es gib einen einfachen grund,die spiele sind teurer.
zumal xbox 360 und psp nds und auch die betagte ps2 allesammt ohne gro?en hardware aufwand gemoddet werden
die ps3 ist ein nobum,weil diese erstmals kein laufwerks schutz hatt sondern auf die software setzt(mittels cpu und auch blueray,tages ähnlicher kopierschutz)
weil ja tages(Tagès ? Wikipedia)
eine backup dvdv cd blueray nicht kopiert werden kann,rein physikalisch.
somit ist dies der beste kopierschutz,einziger weg da was zu modden geht nur über die firmware der konsole,bisher hatt noch niemand es geschaft dessen code zu lesen.

es gib nur deswegen mehr pc isos im netz weil halt jeder eine iso erstellen kann,das heisst nichtdas konsolenspiele weniger kopiert werden.es gib auch dll service sowie geschützte usenext zugänge,
man muss nur wissen wie und wo.
 

VNSR

PCGH-Community-Veteran(in)
@VNSR

Die Crysis Story ist objektiv doch ganz klar sogar der von Modern Warfare 2 unterlegen.

Und für mich liegt genau dort der Knackpunkt: Ich verkaufe mittlerweile gefühlte 99% meiner Spiele wieder, weil man es einmal durchspielt (5 bis 15 stunden Spielzeit) und dann nichtmehr anrührt. 45€ sind einfach viel zu viel dafür, und auf Konsolen verlangen sie (warum auch immer) noch mehr.

Man sieht daran, dass du dir die falschen Spiele kaufst. Wenn MW2 so toll sein soll, warum ist da die Motivation es nochmal zu spielen so gering, dass du solche Spiele meistens (jez nicht nur auf MW2 bezogen) wieder verkaufst?
Crysis hingegen ist ein Open-World Shooter in dem man selbst beim 3.4. mal immer noch neue Lösungswege und Taktiken entdecken kann. Ganz anders ist da MW2, dass seine Eintönigkeit nur durch spektakuläre Scriptsequenzen verdecken kann. Bei Crysis geht es nicht nur darum von einem Pkt. zum nächsten zu rushen und tolle Scriptsequenzen zu bestaunen, sondern dir deine taktischen Hilfsmittel zu Nutzen zu machen und somit das Spiel z.T. sebst zu gestalten und interessant zu machen. Deswegen pflege ich oft zu sagen, dass die COD-Reihe nichts mehr als Shooter-Fastfood ist, wo man seine Gehirnzellen wunderbar abschalten kann!

Du siehst das ziemlich blauäugig... von wegen die "Crackspieler" verarschen die Entwickler, es ist doch eher umgekehrt - die Entwickler verarschen die ehrlichen SPieler mit Kopierschutz-Problemen, sehr kurzen Spielzeiten, hohen Preisen, unfertigen Spielen und mittlerweile mit DLC Inhalten. Man zahlt also den Vollpreis nur im hinterher nochmal Geld für die DLCs auszugeben

Die "Cracker" sind ganz gewiss nicht Schuld, das hat sich die Industrie zum großteil selber zuzuschreiben. Ist ja nicht nur bei Spielen so, auch bei Musik & Filmen stimmt das Preis/Leistungsverhältnis nichtmehr, die Preise sind höher aber es wird einem gleichzeitig weniger geboten.

Wenn du ein Entwickler wärst und dir deine Zahlen und Statistiken sagen, dass ein Großteil der User, die dein Spiel zocken, dieses illegal erworben haben, dann kommst du dir verarscht vor, weil dein Gewinn eigentlich viel höher hätte sein können. Daraufhin erhöhst du die Preise und hoffst dadurch näher an dein möglichen Gewinn heranzukommen. Reicht das immer noch nicht aus, wirst du mit dem Gedanken spielen, deine Spiele nicht mehr PC-exklusiv herzustellen.

Und nur mal so nebenbei: Die Zahl der Raubkopien sind drastisch gestiegen, seitdem man die Möglichkeit bekommen hatte diese durchs Netz zu kriegen und nicht erst seitdem die Hersteller ihre Preise erhöht haben. Denn der Gedanke sich illegal und damit oft günstig oder kostenlos Waren zu beschaffen, kommt nicht erst mit einer Preissteigerung, sondern schon allein wenn man die Möglichkeit dazu hat. Aus diesem Grund will ich dir damit die Blauäugigkeit mal eben so zu schieben ;D
 

Alex Vanderbilt

PC-Selbstbauer(in)
Spielzeit und Inhalte sind wohl das größte Problem. Für die gegenwärtigen Kopien und deren Kopien, die man nur noch findet, sehe ich nicht ein, mehr Geld als wirklich nötig auszugeben. Das ist auch der Grund, warum ich mir seit Jahren kein "neues" Spiel mehr gekauft habe, sondern mich auf die alten Kracher beschränke. Spellforce 1 samt Add-Ons, gut und gerne 2 Wochen Spielzeit und eine richtig umfangreiche Handlung und absolute Freiheit, was man machen möchte (außer der festen Story vielleicht), X2/3 noch mehr, weil Endlosspiel, Earth 2150 ebenfalls Tage/Wochen-Spielzeit. Sowas habe ich bisher bei keinem anderen Spiel mehr gesehen. Aber sowas erwarte ich von Spielen, die ich spielen möchte.

AV
 

VNSR

PCGH-Community-Veteran(in)
Spellforce 1 samt Add-Ons, gut und gerne 2 Wochen Spielzeit und eine richtig umfangreiche Handlung und absolute Freiheit, was man machen möchte (außer der festen Story vielleicht), X2/3 noch mehr, weil Endlosspiel, Earth 2150 ebenfalls Tage/Wochen-Spielzeit. Sowas habe ich bisher bei keinem anderen Spiel mehr gesehen. Aber sowas erwarte ich von Spielen, die ich spielen möchte.

AV

Da stimm ich dir voll zu! Ich bin auch ein begeisteter Fan der X-Serie und muss leider auch sagen, dass solche Spiele immer seltener werden. In letzter Zeit fällt mir wirklich nur noch ArmA2 ein, dass dir anders als in anderen Fastfoodspielen eine überaus große Handlungsfreiheit bietet. Durch einige Patches ist es dem Entwickler auch schon gelunge einen Großteil der Bugs aus der Kampagne zu entfernen, so dass man es wirklich genießen kann - solange man einen starken PC hat. Aber auch da soll der nächste Patch Abhilfe schaffen.

Aber auch wenn es immer weniger Spiele werden, die dir so etwas bieten, ist dies immer noch kein Grund dass man sich andere Spiele illgegal erwirbt, wie es einige hier so sehen.
 

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
Wenn sich Crytek beschwert das zuviel Kopiet wird sollte man sich mal fragen warum.
Was soll ich ein Spiel kaufen das auf 85% der PCs eh nicht richtig läuft weil die Hardware zu alt ist.
Also wirds es geladen und probiert.
Der beste Kopierschutz ist ein guter Multiplayer Part , aber auch da hat Crytek nicht wirklich was tolles gemacht.
 

Alex Vanderbilt

PC-Selbstbauer(in)
Aber auch wenn es immer weniger Spiele werden, die dir so etwas bieten, ist dies immer noch kein Grund dass man sich andere Spiele illgegal erwirbt, wie es einige hier so sehen.

Traurige Ansichten, in der Tat. Aber bei einigen reicht der Verstand nicht weiter als bis zum PC-Gehäuse und im besten Fall noch zurück. Für mich kommt sowas auf keinen Fall in Frage. Spiele, die schlech sind, kann man nicht dadurch boykottieren, indem man sie illegal kopiert und nutzt, da die Spiele dann nur noch schlechter werden, wie man an der Aussage Cryteks eindrucksvoll sieht, sondern, indem man sie gar nicht kauft.

Wenn sich Crytek beschwert das zuviel Kopiet wird sollte man sich mal fragen warum.
Was soll ich ein Spiel kaufen das auf 85% der PCs eh nicht richtig läuft weil die Hardware zu alt ist.
Also wirds es geladen und probiert.
Der beste Kopierschutz ist ein guter Multiplayer Part , aber auch da hat Crytek nicht wirklich was tolles gemacht.

Der beste Kopierschutz ist keinesfalls ein guter Multiplayer sondern ein insgesamt gutes Spiel. Ich für meinen Teil halte nur sehr wenig von Multiplayer, weil mir aufgrund festgefahrener Erfolgsstrategien und Verhaltensweisen einfach der Raum zum Nutzen meiner eigenen Vorlieben fehlt, was mir ein Singleplayer aber bietet.

AV
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast3737

Guest
ich verstehe mal wieder das gejammere nicht..:ugly: Er hat doch recht. Wenn ich ein solches Unternehmen hätte würde ich auch Multicrossplattform fahren. Mehr Absatz = höher zu erwartender Gewinn. Man gründet schließlich nicht ein Unternehmen um für die Allgemeinheit spiele herzustellen sondern um damit Geld zu verdienen. Das ist der Grund warum Crytek(und auch ich) das so macht(machen würde)! Es ist einfach nur ehrlich wenn er das sagt. Ehrlichkeit verdient respekt:daumen:
 

zuogolpon

Software-Overclocker(in)
Ich weiß nicht was ich davon halten soll.
Einerseits heißt das, dass es mehr Titel mit Cryengine 3 geben wird, das heißt also auch, dass es Nicht-Crytek Spiele mit enormer Cryengine2 Optik geben wird. Allerdings wäre es mir lieb gewesen einen Kompromiss zu machen.
Cryengine ist nicht für phänomenales Gameplay oder Story bekannt sondern für die wohl beste Bildqualität bis jetzt.
Wenn sich das aber legt und Crytek keine wesentlichen Änderungen an der Technik der Engine vorgenommen hat, dann ist diese Pole-Postition schon einmal weg.
Ob sich der Rest der Crytek Spiele ändert ist ungewiss und ich bin mir sicher, Crytek hätte erneut ein Grafik-Parchtstück zaubern können.

Am besten wäre gewesen:
1. Bessere Optik
2. Multi-Plattform
3. Performance

Wenn Crytek es schafft, die Cryengine2 voll und ganz auf PS3/Xbox360 auszuschöpfen, dann kann ich nur gratulieren, doch dasnn kann man nicht mehr sagen, auf dem PC sähen Spiele besser aus. Dazu kommt noch das Problem der Release Verschiebungen aufgrund der PC Optimierungen, die am Ende aber doch nie stattgefunden haben. -> Siehe Dragon Age, schlechtester Multi-Plattform RPG Titel, den es je gab.

MfG
Z
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Mich würden dann später mal die verkauften Einheiten von Crysis 2 interessieren, einfach um mal den Unterschied von einem PC-Only-Game zu einem Multiplattform-Game zu sehen.

Allein schon der Umsatz, den Crytek damit einfahren wird, dürfte um ein x-faches größer sein, als bei Crysis (1), was sich ja von selbst erklärt.
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
Mich würden dann später mal die verkauften Einheiten von Crysis 2 interessieren, einfach um mal den Unterschied von einem PC-Only-Game zu einem Multiplattform-Game zu sehen.

Allein schon der Umsatz, den Crytek damit einfahren wird, dürfte um ein x-faches größer sein, als bei Crysis (1), was sich ja von selbst erklärt.
Damit man das so richtig schön vergleichen kann werden die wahrscheinlich zuerst die Konsolen Version bringen und Monate später eine verbuggte PC Version. So wie es inzwischen einige Hersteller treiben.

Wenn es so ist ist es nicht vergleichbar.
Aber wenn es wirklich gleichzeitig und gut (=kein lausiger Konsolenport) kommt, dann wären diese zahlen wirklich interessant.
 

jadefalke3012

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich finds gut solange keine Plattform qualitativ drunter leidet.

Das mit der Piraterie sei mal dahingestellt. Ich glaube eher das die Entwicklungskosten der Spiele zu hoch sind und es nicht mehr rentabel ist nur für eine Plattform zu programieren.
 
K

killuah

Guest
Man sieht daran, dass du dir die falschen Spiele kaufst. Wenn MW2 so toll sein soll, warum ist da die Motivation es nochmal zu spielen so gering, dass du solche Spiele meistens (jez nicht nur auf MW2 bezogen) wieder verkaufst?
Crysis hingegen ist ein Open-World Shooter in dem man selbst beim 3.4. mal immer noch neue Lösungswege und Taktiken entdecken kann. Ganz anders ist da MW2, dass seine Eintönigkeit nur durch spektakuläre Scriptsequenzen verdecken kann. Bei Crysis geht es nicht nur darum von einem Pkt. zum nächsten zu rushen und tolle Scriptsequenzen zu bestaunen, sondern dir deine taktischen Hilfsmittel zu Nutzen zu machen und somit das Spiel z.T. sebst zu gestalten und interessant zu machen. Deswegen pflege ich oft zu sagen, dass die COD-Reihe nichts mehr als Shooter-Fastfood ist, wo man seine Gehirnzellen wunderbar abschalten kann!



Wenn du ein Entwickler wärst und dir deine Zahlen und Statistiken sagen, dass ein Großteil der User, die dein Spiel zocken, dieses illegal erworben haben, dann kommst du dir verarscht vor, weil dein Gewinn eigentlich viel höher hätte sein können. Daraufhin erhöhst du die Preise und hoffst dadurch näher an dein möglichen Gewinn heranzukommen. Reicht das immer noch nicht aus, wirst du mit dem Gedanken spielen, deine Spiele nicht mehr PC-exklusiv herzustellen.

Und nur mal so nebenbei: Die Zahl der Raubkopien sind drastisch gestiegen, seitdem man die Möglichkeit bekommen hatte diese durchs Netz zu kriegen und nicht erst seitdem die Hersteller ihre Preise erhöht haben. Denn der Gedanke sich illegal und damit oft günstig oder kostenlos Waren zu beschaffen, kommt nicht erst mit einer Preissteigerung, sondern schon allein wenn man die Möglichkeit dazu hat. Aus diesem Grund will ich dir damit die Blauäugigkeit mal eben so zu schieben ;D

Crysis ist für mich extrem langweilig gewesen, ich habs nur durchgespielt weil ichs bezahlt hab. Das ist rein subjektiv, ob man jetzt auf eine freie Spielwelt oder script Sequenzen steht. Ich meinte alleine die Story ist bei den MW Teilen deutlich besser.

Und mittlerweile wid nur mehr kopiert, weil es immer einfacher wird die Kopien zu bekommen (dank schnellem DSL und florierendem Internet).
Wäre das früher möglich gewesen, hätten es auch viele gemacht - aber mittlerweile wird man ganz einfach von Entwicklern & Publishern verarscht. Die Gründe hab ich genannt. Wenn ein Spiel nurnoch 30€ kostet und keine Bugs & Kopierschutzprobleme mehr hat, würde ich deutlich mehr Spiele kaufen und sie vllt sogar nichtmal mehr verkaufen. Aber solang die Qualität & Spielzeit immer weniger werden und die Preise gleich bleiben, sehe ich keinen Grund, meine Spiele nicht weiterzuverkaufen. Ob es dem Entwickler schadet, ist mir in dem moment auch egal - ich hab beispielsweise Risen für 48€ als CE gekauft zum Release und etwa 1-2 Wochen später wieder für den gleichen Preis verkauft. Das Spiel war ganz ok, aber die Spielzeit war für ein Rollenspiel bzw Piranha Bytes Spiel kürzer als früher, die Story war deutlich schlechter als bei G1 & G2 und die Technik war kaum besser als beim 3 Jahre alten G3. Die Industrie muss ganz einfach umdenken. Dann gibt es vielleicht weniger Spiele, die aber mehr Qualität bieten.
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Die damals enttäuschenden Verkaufszahlen von Crysis sind wohl hauptsächlich auf die hohen Hardwareanforderungen zurückzuführen - Crysis toppte damals nicht nur in Sachen Grafik sonder damit verbunden auch in Sachen Resourcen-Verbrauch alles. Und heute, naja, da lacht man schon eher über die Hardwareanforderungen, wenn man sich mal GTA4, Armed Assault 2, Shatterd Horizon, usw. anguckt:schief:

Aber das mit der Produktpiraterie, da ist nunmal was dran. Nur die allerwenigsten meiner Kumpels kaufen sich ihre Spiele (gilt auch für Musik und Filme). Auch hier im Forum gibt es einige, die auch noch stolz drauf sind, dass sie ihre Medien "gecrackt" irgendwo runterziehen.
Wer absolut nicht das Geld dazu hat, naja, das ist vielleicht noch in gewisser Maßen verständlich, aber wer sowas auch noch mit Würde hinnimmt, also sowas finde ich unter aller Sau.:nene:

Wenn mir ein Spiel zu teuer ist, kaufe es ich mir einfach nicht und warte bis es billiger wird - CoD6 hab ich mir zunächst aus Prinzip nicht gekauft, weil ich 60€ für eine stinknormale PC-Version für absolut übertrieben hielt - erst als der Preis auf das übliche Niveau gesunken ist, hab ich's mir zugelegt.

von wegen die "Crackspieler" verarschen die Entwickler, es ist doch eher umgekehrt - die Entwickler verarschen die ehrlichen SPieler mit Kopierschutz-Problemen

...und wer ist daran schuld? Genau, die "Crackspieler". ;)
 

Low

BIOS-Overclocker(in)
Crysis ist das langweiligste Game was ich je gespielt habe.

So ein scheiß. Kein wunder das sich das soviele außem Netz gezogen haben. Kenne auch viele die das bei einem Freund oder so angezockt haben und dafür kein Geld ausgeben wollten und deshalb runtergeladen haben.

Ich mag Crysis nicht.


Und steam bringt doch eh nix. Wenn man das kauft kann man es so cracken das es ohne steam läuft und dein einfach ins netz laden.
 
Oben Unten