CPU Upgrade Ryzen 7 5700X oder 5800X

Caruc

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich würde mich über eure Meinung zu meinem CPU-"Dilemma" freuen.

Aktuell läuft bei mir noch ein Intel Xeon E3-1231 v3 Prozessor, der so langsam nun doch an seine Grenzen kommt.
Eigentlich klingt der Ryzen 7 5700X perfekt. Jetzt habe ich aber gesehen, dass sich der Preis zum Ryzen 7 5800X kaum unterscheidet. Aktuell liegt der Preisunterschied bei vernachlässigbaren 10€.

Deshalb meine Frage: gibt es einen Grund, trotz des beinahe identischen Preises NICHT zum leistungsstärkeren Ryzen 7 5800X zu greifen?

Meine Überlegungen dazu:

1. Kühler:
Der 5800X soll ja ein großer Hitzkopf sein, zur Kühlung würde ich wohl zum be quiet! Dark Rock Pro 4 greifen. Könnte ich den 5700X mit einem günstigeren Kühler betreiben?

2. Stromverbrauch:
Die Strompreise sind bei uns in Deutschland astronomisch hoch, und aktuell steigen sie noch weiter. Der geringere Stromverbrauch des 5700X klingt also verlockend. Allerdings habe ich gelesen, dass man den 5800X auch in einem "Eco-Modus" betreiben kann, der ihn quasi zu einem 5700X macht. Der Vorteil: sollte ich irgendwann doch mehr Leistung brauchen, könnte ich den Modus wieder ausschalten. Stimmt diese Überlegung, oder kann man mit 5700X unterm Strich doch nennswert Strom sparen?

Was sind eure Gedanken dazu? Würdet ihr in der aktuellen Preissituation eher zum 5700X oder zum 5800X greifen?
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Die Frage sollte lauten, ohne das wir wissen, was mit dem PC gemacht werden soll: " 5700X oder 5800X3D".
Gruß T.
 
TE
TE
C

Caruc

Schraubenverwechsler(in)
Danke für deine Antwort.
Der PC wird für Office-Anwendungen und zum spielen genutzt. Bild-Audio- oder Videobearbeitung sowie sonstige CPU-lastige Anwendungen nutze ich nicht.
Die CPU soll zusammen mit einer NVIDIA RTX 3070 laufen.

Der 5800X3D kommt für mich nicht in Frage, der kostet schließlich 200€ mehr als die 5700X und 5800X.
Es ging mir im Kern darum zu wissen, ob es irgendeinen Grund gibt sich gegen einen 5800X und stattdessen für einen 5700X zu entscheiden, obwohl es aktuell keinen Preisunterschied gibt. Die ~300€ sind für mich ein Maximum, 20€ mehr sind natürlich kein Problem, aber 200€? Klar ist der 5800X3D besser, aber er ist (meiner Meinung nach) nicht 200€ besser.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Wenn der preisliche Unterschied so gering ist Greif zum großen.
Aus Erfahrung kann ich sagen, dass sich der 5800X auch mit einem Mugen 5 absolut lautlos kühlen lässt.
 
TE
TE
C

Caruc

Schraubenverwechsler(in)
Danke für deine Antwort und den Tipp mit dem Kühler.
Den Dark Rock Pro 4 hatte ich mehrfach als Empfehlung gelesen, aber der Mugen 5 ist nochmal deutlich günstiger, den schaue ich mir mal genauer an. :)
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Danke für deine Antwort.
Der PC wird für Office-Anwendungen und zum spielen genutzt. Bild-Audio- oder Videobearbeitung sowie sonstige CPU-lastige Anwendungen nutze ich nicht.
Die CPU soll zusammen mit einer NVIDIA RTX 3070 laufen.

Der 5800X3D kommt für mich nicht in Frage, der kostet schließlich 200€ mehr als die 5700X und 5800X.
Es ging mir im Kern darum zu wissen, ob es irgendeinen Grund gibt sich gegen einen 5800X und stattdessen für einen 5700X zu entscheiden, obwohl es aktuell keinen Preisunterschied gibt. Die ~300€ sind für mich ein Maximum, 20€ mehr sind natürlich kein Problem, aber 200€? Klar ist der 5800X3D besser, aber er ist (meiner Meinung nach) nicht 200€ besser.
Die Antwort steht hier im Test, der 5700x ist ca. 4% langsamer als der "alte" 5800x.
Bei Preisgleichheit = 5800x, vernünftige Kühlköpfchen wurden schon genannt.
Mehr als 20 € zu Gunsten des 5800x würde ich aber nicht ausgeben wollen, dafür ist der Leistungsunterschied zu gering und vermutlich in der Realität nicht bemerkbar.
5700x.JPG
 

ApolloX30

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Diese Prozessoren haben alle nicht den einen Eco Modus, sondern die Möglichkeit über PBO beliebige obere Grenzwerte für den Verbrauch einzustellen.
Da ist es Wurst, um welche CPU es geht.
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Welchen Eco Mode meinst du? Soweit ich das überblicke, haben alle 5000er Ryzen den Eco Mode wenn sie auf einem 500er Chipsatz laufen.

Und zu der Frage: Für einen 10er mehr nimm bloß den 5800X.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Der 5700X ist leicht langsamer als der 5800X und verbraucht leicht weniger Strom.
Aber, der 5700X wird bei weitem nicht so warm wie der 5800X.
Es reicht also ein wesentlich günstigerer Kühler als der Dark Rock Pro 4.
Du bezahlst also im Endeffekt knapp 50€ mehr für CPU und Kühler.
Dabei merkst gerade in Spielen keinen Unterschied.
 

Birdy84

Lötkolbengott/-göttin
Ihr habt aber schon bemerkt, dass sich der TE seit drei Wochen nicht mehr zu dem Thema geäußert hat , oder?
 

GamingX

Freizeitschrauber(in)
Eine 5700X ist der 5800X definitiv vorzuziehen, weniger Verbrauch, weniger Hitze und kostet auch weniger,

mit einem Pure Rock 2 Black-Kühler, wie in meinem Falle bestens kombiniert.
 

Destroyer0203

Komplett-PC-Käufer(in)
Eine 5700X ist der 5800X definitiv vorzuziehen, weniger Verbrauch, weniger Hitze und kostet auch weniger,

mit einem Pure Rock 2 Black-Kühler, wie in meinem Falle bestens kombiniert.
Auf keinen Fall sollte man zum 5700x greifen wenn der Preis annähernd gleich ist.
Der 5800x im eco mode verbaucht das gleiche wie der 5700x. Insofern ist da gleichstand.
Potentiell ist der 5800x aber besser gebinnt, kann also höhere maximale Taktraten erreichen (falls gebraucht) oder den gleichen takt bei weniger Verbrauch. Also bei 65W TDP dürfte der 5800x mehr Leistung bringen.

Durch das potentielle Binning werden halt die schlechten CCDs die nix können zum 5700x und die besseren zum 5800x.

Daher auf keinen Fall den 5700x zugreifen, da man meist einen schlechten 5800x bekommt. Zumindest wenn der Preis annähernd gleich ist. Ich sage Mal bei über 20€ unterschied kann man den 5700x nehmen. Ansonsten immer den 5800x.

Und falls einen die paar € unterschied zu sehr weh tun sollten, wäre ein 5600(x) wohl sowieso die bessere wahl
 
Oben Unten