CPU MB RAM aufrüsten für 500€ für Fusion 360?

Fahrradkorb

Schraubenverwechsler(in)
Liebe Leute,

wie schön, dass es auch nach 13 Jahren noch eine PC – Kaufberatung gibt und eine sehr aktive. Was ist denn mit dem Preis passiert (Inflation?). Täglich Anfragen von PCs über 2000€ und bei denen unter 2000€ ist oft gar keine Grafikkarte gefragt. Und Hallo erstmal!

1.) Wo hakt es

Also ich würde gerne meinen 13 Jahre alten PC – sagen wir mal – umgestalten, aufrüsten kann man es nicht nennen, wenn die Hauptkomponenten rausfliegen. Ich zeichne viel in Fusion 360 und Hauptaufgabengebiet ist Fräsen und damit die Erstellung des Fräsprogramms. Da sind meine 4 Kerne dann mehrere Minuten beschäftigt (CPU ˃90%, RAM 60-70%) und das wird schon langsam fad (langweilig). Ich könnte mir vorstellen mit neuem Mainboard und neuer CPU, dass das schneller geht. Also sollen CPU + Kühler, Mainboard + RAM und vllt ne SSD/SSM neu kommen.

Weiters möchte ich die alte CPU + Mainboard + RAM weiterverwenden in anderer Konstellation, siehe Punkt 7.

2.) PC-Hardware

Alter PC:

  • CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 (mit Kühler: Noctua NH-U12P)
  • MB: Gigabyte EP45-DS3
  • RAM: 8 GB DDR2 PC2-6400
  • Graka: ASUS Strix Radeon R9 380 4GB
  • Netzteil: Corsair HX520W (CMPSU-520HX)
  • SSD: Samsung SSD 840 EVO 250GB
  • Gehäuse: Eigenbau mit 3x 120 mm Lüfter
Weitere vorhandene Hardware:
  • Netzteil: BeQuiet BQT L7-350W
  • Graka: ATI Radeon™ HD 5570
  • CPU: Intel Core 2 Duo E7500
  • CPU Kühler: SCYTHE Shuriken Rev.B
  • SSD: Crucial CT128M4SSD2 128GB
3.) Monitor
Full-HD

4.) Anwendungszweck
Fusion 360, hauptsächlich CAM

Ab und zu LOL, aber das ist nicht sehr anspruchsvoll und normale Office-Anwendungen.

5.) Budget
500€

6.) Kaufzeitpunkt
Jetzt

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Sonstige Wünsche wären mit alter Hardware folgendes als neuen Steuerungs-PC für meine Fräse zu nutzen:
  • CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 oder Intel Core 2 Duo E7500
  • MB: Gigabyte EP45-DS3
  • RAM: 8 GB DDR2 PC2-6400
  • Netzteil: BeQuiet BQT L7-350W
  • Graka: ATI Radeon™ HD 5570
  • SSD: Crucial CT128M4SSD2 128GB
Hält das das Netzteil aus?

Zitat Lordac: In einer Ausgabe der PCGH stand mal folgende Faustformel: "Addiere die TDP von CPU und GPU, und multipliziere das Ergebnis mit 1,5".

Q9550 95W
E7500 65W
HD5570 39W

Mim Q9550 dann: (95+39)x1.5 = 201 W

8.) Zusammenbau
Selber

9.) Speicherplatz

Die aktuellen 250 GB reichen, aber 1 TB wäre schon schön.

SUFU hat ne aktuelle Zusammenstellung im Budget Rahmen ausgespuckt:
CPU: i5-11400F
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced
Mainboard: GIGABYTE B560M AORUS Elite, GIGABYTE B560M AORUS Pro oder MSI MAG B560M Bazooka
RAM: 16GB/32GB DDR4-3200, CL16 (nicht die G.Skill Aegis!)
SSD: Kingston A2000 1TB

Preise in AT:
CPU 163€
CPU-Kühler 40€ + 10€ Versand
Billigstes MB: 120€
Billigster RAM 4x8 GB (nicht Aegis): 134€
SSD/M: 101€
Summe: 568€

RAM auf 2x8 GB reduzieren = 501€

Verzicht auf SSD/M = 400€

Also kann man noch 100€ in bessere CPU/MB investieren. Upgrade auf 32 GB RAM und 1 TB ist vertagt.

Oder was sagt ihr?

Vielen Dank im Voraus!
LG
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Schau mal, dass du den aktuellen 12400F nimmst. Dann zusammen mit einem B660 Board. Dürfte sich preislich nicht viel geben, hat aber deutlich mehr Leistung.

Dein 350W Netzteil stemmt den Fräsenpc.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

Hier mein Vorschlag:
Bei der CPU kannst du überlegen ob du die integrierte Grafik möchtest (= i5-12400), oder sie nicht brauchst/willst (= i5-12400F).
SUFU hat ne aktuelle Zusammenstellung im Budget Rahmen ausgespuckt: ...
Die kommt mir bekannt vor... ;)!
Was ist denn mit dem Preis passiert (Inflation?).
Die Preise für Grafikkarten sind seit geraumer Zeit recht hoch, es ist nicht absehbar wann und ob sie überhaupt wieder auf die vorherigen zurück gehen.
Täglich Anfragen von PCs über 2000€ und bei denen unter 2000€ ist oft gar keine Grafikkarte gefragt.
Das ist eine gute Frage, da hat jeder andere Prioritäten und für das Hobby wird gerne Geld ausgegeben.

Gruß,

Lordac
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde bei der Gelegenheit das vorhandene Corsair HX520 mit ersetzen. Das dürfte wohl inzwischen auch rund 10-12 Jahre auf dem Buckel haben. Im Gegensatz zu Wein werden Netzteile mit den Jahren nicht besser. ;)

Mein Vorschlag ist ähnlich zu dem von @Lordac und basiert ebenfalls auf einem 12400 und dem ASRock B660 Board.
Der Warenkorb ist für Össi-Land. :D Daher sind die Preise etwas anders. Ich habe erstmal bewusst 16gb DDR4 RAM und eine 512gb SSD gewählt. Nachrüsten bei Bedarf geht ja immer. ;) Dafür ist noch ein neues Netzteil hinzugekommen.
 
TE
TE
F

Fahrradkorb

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank an Alle!
Ihr seid so flott, da hab ich ja länger zum Schreiben gebraucht.
Es wird die Liste von Lordac werden.
Keine Ahnung warum, aber diese kleinen Boards mag ich nicht.
Ich würde das µATX, dann einfach mit einem ATX austauschen.
Gibt es was auszusetzten beim GIGABYTE B660 DS3H DDR4.
Ich tu mir schwer mit ausmustern, also wird mein Netzteil solange arbeiten müssen, bis es wirklich nicht mehr geht. Aber vielen Dank.

LG und bis bald, wenn alles läuft.

https://geizhals.de/?cat=WL-2431371
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Keine Ahnung warum, aber diese kleinen Boards mag ich nicht.
Ich würde das µATX, dann einfach mit einem ATX austauschen.
Gibt es was auszusetzten beim GIGABYTE B660 DS3H DDR4.
Da spricht nichts dagegen. Die mATX Boards werden hauptsächlich aus preislichen Gründen empfohlen und weil sie für den Großteil der Nutzer genügend Anschlüsse bereit stellen.
Ich tu mir schwer mit ausmustern, also wird mein Netzteil solange arbeiten müssen, bis es wirklich nicht mehr geht.
Neue Netzteile werden meist aufgrund der gestiegenen Anforderungen neuer Hardware und Schutzschaltungen empfohlen. Alte Geräte ohne entsprechende schaltungen können beim Ableben die (teils sehr teure) neue Hardware mit in den Tod reißen. Ob man dieses Risiko eingehen möchte, um letztlich 70€ gespart zu haben, muss natürlich jeder selbst wissen.
 
TE
TE
F

Fahrradkorb

Schraubenverwechsler(in)
Neue Netzteile werden meist aufgrund der gestiegenen Anforderungen neuer Hardware und Schutzschaltungen empfohlen. Alte Geräte ohne entsprechende schaltungen können beim Ableben die (teils sehr teure) neue Hardware mit in den Tod reißen. Ob man dieses Risiko eingehen möchte, um letztlich 70€ gespart zu haben, muss natürlich jeder selbst wissen.
Ich verstehe. Das war mir nicht bewusst. Dann lass ich mir das nochmal durch den Kopf gehen. Dankeschön!
Mir gehts mehr um den Müll, der entsteht, aber wenn das alte Netzteil die neuen Komponenten in den Tod zieht, dann hab ich erst recht noch mehr Müll.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Dann lass ich mir das nochmal durch den Kopf gehen.
die Kollegen haben recht!
Ich hab ehrlich gesagt übersehen/nicht darauf geachtet das dein Corsair Professional Series HX520 520W seit dem 07.08.2006 bei Geizhals gelistet ist, also rein vom technischen Stand gesehen sehr alt ist.

Wenn man "nur" die CPU tauscht ist das zwar nicht so kritisch weil hauptsächlich moderne Grafikkarten hohe Lastspitzen erzeugen können (was für ältere Netzteile ein Problem ist), im Hinblick auf das Alter würde aber auch ich ein neues kaufen:
Gruß,

Lordac
 
TE
TE
F

Fahrradkorb

Schraubenverwechsler(in)
Hi Alle,
vielen lieben Dank nochmal.
Mit Netzteil war ich dann bissi über 500€.
Die Kiste läuft seit 2 Wochen. Reine Rechenzeit auf 50% reduziert. Das System ist ums 1000 fache schneller. Ein Klick und Browser ist offen. Bin begeistert!
Macht weiter so!
Danke und LG!!!
 
Oben Unten