• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Corsair Custom WaKü: Temperaturprobleme CPU & GPU

TE
G

gen-X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielleicht überlegst du dir sber sowieso noch ein Aquacomputer Quadro oder so zu kaufen. Damit hättest du eine anständige Lüftersteuerung.
Habe ich mir gerade mal angesehen. Zukünftig hätte ich insgesamt 16 Lüfter, die gesteuert werden müssten:

7x RGB (die, die schon verbaut sind)
9x non-RGB
+ 2x RGB GPU & CPU Block

Ich würde ja 2 Paar CPC NS6 nehmen, aber am Ende werden es eh wieder die ALC.
Weshalb? und wieso 2 Paar (also 4 Stk.)? Brauche ich nicht nur zwei Stück für IN und OUT an der Gehäusedurchführung?

Nimm doch 13er Tüllen. Mit 16/10er Schlauch und einem Kabelbinder gibt es keine festere Verbindung und die Gewinde sind sowohl bei den Durchführungen als auch am Mora tief genug.
Kannst Du mir da was verlinken? Ich bin gerade überfordert. Wieso eigentlich 13er und nicht 16er, passend zum Schlauch? Und wozu der Kabelbinder? Sorry für die ganzen Fragen :)

Wenn es denn nur die Optik wäre.
Du meinst wegen der zT krummen Tubes und nicht optimalen Durchmesser bei der ein oder anderen Biegung? Oder gibts noch was anderes, was ich gerade übersehe?

Das sowieso! Zwischen Aquacomputer und dem Kram der anderen Hersteller liegen Welten.
Ich bräuchte dann 1x den OCTO und 5x RGBpx Splitty4 für die 7 RGB-Lüfter + CPU/GPU-Block RGB-Steuerung (Ich kann maximal 2 QL120 RGB-Lüfter an ein Splitty4 anschließen...). Wie bekomme ich die 5x Splitty4 denn an den OCTO, der nur 2x RGBpx-Anschlüsse hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

Software-Overclocker(in)
Das Quadro genügt... du kannst alle 9 lüfter an einen Ausgang hängen (mit normalen Lüfter splitter kabel oder auch zb. Mit einem "splitty9"). Aber klar das octo geht natürlich auch.

Mit dem egb zeug von AC kenne ich mich nicht so aus. Mein RGB zeug hängt alles am mainboard.

Mit normalen RGB Splitter Kabeln.

Aber ich habe auch kein Corsair zeug mit ihrem eigenen "standard"
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Weil es Geschichten von nicht immer sauber schließenden ALC-Schnelltrennern gibt.
CPC hingegen stellt auch Produkte für den medizinischen Bereich her und die Dinger schließen immer, sehen aber auch so aus.
Kannst Du mir da was verlinken? Ich bin gerade überfordert.
Tüllen. Schlauch(Meterware). Es braucht zwar etwas Gewalt, um den ZMT auf die Tüllen zu bekommen, aber dank Schnelltrennern kann man das alles vorbereiten und muss dann nur noch die Tüllen in die Gewinde schrauben.
Oder gibts noch was anderes, was ich gerade übersehe?
Weichmacher in sämtlichen PVC Schläuchen. Das ist das Problem. Deshalb nur Schläuche aus EPDM.
Ich bräuchte dann 1x den OCTO
Wieso, ein Quadro reicht doch.
und 5x RGBpx Splitty4 für die 7 RGB-Lüfter + CPU/GPU-Block RGB-Steuerung (Ich kann maximal 2 QL120 RGB-Lüfter an ein Splitty4 anschließen...). Wie bekomme ich die 5x Splitty4 denn an den OCTO, der nur 2x RGBpx-Anschlüsse hat?
Ich würde da eher einen Adapter von RGBpx auf normales aRGB nehmen und dann einen Splitter von irgendeinem Anbieter.
 
TE
G

gen-X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Weil es Geschichten von nicht immer sauber schließenden ALC-Schnelltrennern gibt.
CPC hingegen stellt auch Produkte für den medizinischen Bereich her und die Dinger schließen immer, sehen aber auch so aus.
Alles klar, überzeugt. 2 Paare CPC werden gekauft.
Tüllen. Schlauch(Meterware). Es braucht zwar etwas Gewalt, um den ZMT auf die Tüllen zu bekommen, aber dank Schnelltrennern kann man das alles vorbereiten und muss dann nur noch die Tüllen in die Gewinde schrauben.
8x Tülle reicht oder habe ich gerade einen Denkfehler? Zudem nehme ich 2 Schläuche á 100cm. Der MORA wird später auf der Rückseite des Cases stehen. Das sollte reichen
Weichmacher in sämtlichen PVC Schläuchen. Das ist das Problem. Deshalb nur Schläuche aus EPDM.
Ok, verstanden. Jetzt bleibt es erstmal bei den Tubes :)
Wieso, ein Quadro reicht doch.

Ich würde da eher einen Adapter von RGBpx auf normales aRGB nehmen und dann einen Splitter von irgendeinem Anbieter.
Das Quadro genügt... du kannst alle 9 lüfter an einen Ausgang hängen (mit normalen Lüfter splitter kabel oder auch zb. Mit einem "splitty9"). Aber klar das octo geht natürlich auch.

Mit dem egb zeug von AC kenne ich mich nicht so aus. Mein RGB zeug hängt alles am mainboard.

Mit normalen RGB Splitter Kabeln.

Aber ich habe auch kein Corsair zeug mit ihrem eigenen "standard"
Ich könnte doch auch die derzeit verbauten Corsair-Fans etc. einfach alle so über die Corsair-Peripherie verbaut und gesteuert verbleiben lassen und für die MORA-Fans einen separaten Kosmos schaffen:

1x Aquaero Quadro
1x Temperatursensor fürs Wasser (Ich hab da noch ein paar einfache Sensoren mit Kabel dran übrig (solche hier). Werden die einfach auf eine Tube geklebt?)

Die 9 Fans schließe ich an den Quadro an und lasse deren RPM über die Aquaerosoftware in Verbindung mit den Temps steuern. Das geht, oder?
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ich könnte doch auch die derzeit verbauten Corsair-Fans etc. einfach alle so über die Corsair-Peripherie verbaut und gesteuert verbleiben lassen und für die MORA-Fans einen separaten Kosmos schaffen:

1x Aquaero Quadro
1x Temperatursensor fürs Wasser (Ich hab da noch ein paar einfache Sensoren mit Kabel dran übrig (solche hier). Werden die einfach auf eine Tube geklebt?)

Die 9 Fans schließe ich an den Quadro an und lasse deren RPM über die Aquaerosoftware in Verbindung mit den Temps steuern. Das geht, oder?
Das kannst du theoretisch schon.
Aber brauchst halt 2 verschiedene Softwaren dann. Und unabhängige wasser temperatur Sensoren.

Abgesehen davon ist die aquasuite einfach viel geiler als der corsair müll. Und bietet zig mal mehr möglichkeiten.

Ich würde alle lüfter und Wassertemperatursensoren über die aquasuite nehmen. Dann hast du eine saubere übersichtliche sache.
Die einal eingerichtet sogar ohne Software weiterläuft. Die Aquacomputer geräte speichern ihre Einstelmungen intern.
Du kannst danach die software vom pc löschen und alles läuft munter weiter.


Fürs Wasser würde ich solche Sensoren nehmen.
 
TE
G

gen-X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das kannst du theoretisch schon.
Aber brauchst halt 2 verschiedene Softwaren dann. Und unabhängige wasser temperatur Sensoren.

Abgesehen davon ist die aquasuite einfach viel geiler als der corsair müll. Und bietet zig mal mehr möglichkeiten.

Ich würde alle lüfter und Wassertemperatursensoren über die aquasuite nehmen. Dann hast du eine saubere übersichtliche sache.
Die einal eingerichtet sogar ohne Software weiterläuft. Die Aquacomputer geräte speichern ihre Einstelmungen intern.
Du kannst danach die software vom pc löschen und alles läuft munter weiter.


Fürs Wasser würde ich solche Sensoren nehmen.
Dann lasse ich den RGB Kram weiter über Corsair laufen und nehme Pumpe + Fans rüber zu Aquaero. Die Pumpe wird derzeit ganz normal über einen Lüfteranschluss gesteuert. Geht das bei Aquaero auch so?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Alles klar, überzeugt. 2 Paare CPC werden gekauft.
Ok, also 2x Stecker und 2x Kupplung.
8x Tülle reicht oder habe ich gerade einen Denkfehler?
4x. 2 am Mora, 2 am PC.
1x Temperatursensor fürs Wasser (Ich hab da noch ein paar einfache Sensoren mit Kabel dran übrig (solche hier). Werden die einfach auf eine Tube geklebt?)
Ich würde sie eher irgendwo ans Metall kleben (Anschluss, Vorkammer beim Radi,...)
Die 9 Fans schließe ich an den Quadro an und lasse deren RPM über die Aquaerosoftware in Verbindung mit den Temps steuern. Das geht, oder?
Klar. Aber was die Steuerprogramme angeht, da muss ich @Richu006 ganz klar recht geben.
Dann lasse ich den RGB Kram weiter über Corsair laufen und nehme Pumpe + Fans rüber zu Aquaero. Die Pumpe wird derzeit ganz normal über einen Lüfteranschluss gesteuert. Geht das bei Aquaero auch so?
Aquasuite. Das Aquaero ist das mächtigste Steuergerät, was Aquacomputer im Angebot hat. Die Steuersoftware heißt Aquasuite.
Die Überlegenheit des Aquacomputer-Ökosystems kommt ja genau davon. Gute Steuergeräte zusammen mit einer Steuersoftware, die eben einfach besser funktioniert als jede andere. Klar, bei RGB ist das eher komplexe System oft genug von Nachteil, das hat aber zu großen Teilen auch den Grund, dass RGB selbst ein Flickwerk aus mehreren Standards und vor allem Steckern ist.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Dann lasse ich den RGB Kram weiter über Corsair laufen und nehme Pumpe + Fans rüber zu Aquaero. Die Pumpe wird derzeit ganz normal über einen Lüfteranschluss gesteuert. Geht das bei Aquaero auch so?
jup geht bei aquaero auch so... die Pumpe(n) habe ich auf eine fixe drehzahl eingestellt aber auch einfach an einem Lüfteranschluss...

Ich habe am Aquero 6 4 Lüfteranschlüsse

und brauche 3 davon
an einem habe ich die 9 MoRA Lüfter
an einem habe ich die internen 6 Lüfter
und am dritten noch eine Pumpe.

ich betreibe also 15 Lüfter +1 Pumpe an ingesammt 3 Anschlüssen auf dem aquaero

funktioniert wunderbar
 
TE
G

gen-X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab jetzt das hier 2x bestellt. Kommt aufs Selbe raus. Richtig?
Ich würde sie eher irgendwo ans Metall kleben (Anschluss, Vorkammer beim Radi,...)
Sonst nehme ich einfach den Sensor, den ich schon verbaut habe, wenn ich jetzt doch nicht zwei voneinander getrennte Ökosysteme habe. Der steckt ja schon im Wasser und misst die Temperatur.
Klar. Aber was die Steuerprogramme angeht, da muss ich @Richu006 ganz klar recht geben.

Aquasuite. Das Aquaero ist das mächtigste Steuergerät, was Aquacomputer im Angebot hat. Die Steuersoftware heißt Aquasuite.
Die Überlegenheit des Aquacomputer-Ökosystems kommt ja genau davon. Gute Steuergeräte zusammen mit einer Steuersoftware, die eben einfach besser funktioniert als jede andere. Klar, bei RGB ist das eher komplexe System oft genug von Nachteil, das hat aber zu großen Teilen auch den Grund, dass RGB selbst ein Flickwerk aus mehreren Standards und vor allem Steckern ist.
Das kannst du theoretisch schon.
Aber brauchst halt 2 verschiedene Softwaren dann. Und unabhängige wasser temperatur Sensoren.

Abgesehen davon ist die aquasuite einfach viel geiler als der corsair müll. Und bietet zig mal mehr möglichkeiten.

Ich würde alle lüfter und Wassertemperatursensoren über die aquasuite nehmen. Dann hast du eine saubere übersichtliche sache.
Die einal eingerichtet sogar ohne Software weiterläuft. Die Aquacomputer geräte speichern ihre Einstelmungen intern.
Du kannst danach die software vom pc löschen und alles läuft munter weiter.


Fürs Wasser würde ich solche Sensoren nehmen.
Ich mach das ja nicht, um Euch zu ärgern oder weil ich so sehr an iCUE hänge. Die Umwege, die ich gehen muss, um die RGB-Steuerung in Aquasuite zu bekommen, sind nur sehr aufwändig. Und so wie es gerade verbaut ist, leuchtet es gem. meinen Vorstellungen.

Die Steuerung der Pumpe und der Fans würde ich wie gesagt über Aquasuite machen. Dann brauche ich nur noch einen weiteren Splitter, um die 7 RGB Fans an den Quadro zu bekommen. Der hat ja 4 PWM Anschlüsse:

1x Pumpe aus dem XD7
9x MORA Fans
7x Case Fans über einen Splitter

Dann noch der bereits verbaute Temp Sensor dran und fertig ist das Thema. RGB weiterhin über den Commander Pro und das Mainboard.

jup geht bei aquaero auch so... die Pumpe(n) habe ich auf eine fixe drehzahl eingestellt aber auch einfach an einem Lüfteranschluss...

Ich habe am Aquero 6 4 Lüfteranschlüsse

und brauche 3 davon
an einem habe ich die 9 MoRA Lüfter
an einem habe ich die internen 6 Lüfter
und am dritten noch eine Pumpe.

ich betreibe also 15 Lüfter +1 Pumpe an ingesammt 3 Anschlüssen auf dem aquaero

funktioniert wunderbar
Das kam jetzt gerade noch rein, als ich den oberen Teil geschrieben habe. Besten Dank!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nimm doch 13er Tüllen. Mit 16/10er Schlauch und einem Kabelbinder gibt es keine festere Verbindung und die Gewinde sind sowohl bei den Durchführungen als auch am Mora tief genug.
Das habe ich bei mir auch so, 16/10er Schlauch auf 13mm Tülle... :D
Muss nur etwas warm gemacht werden und dann geht der Schlauch auch gut drauf.
Runter geht nur durch Runterschneiden. :ugly:

IMG_20210106_130542.jpg IMG_20210106_130456.jpg IMG_20210106_130350.jpg

Verbinde ich beide Schläuche miteinander, kann ich mein Loop z.B. für Umbauten ohne den Mora betreiben.
Auf dem Bild die Schläuche beachten, die hinten rausgehen!
IMG_20210216_161306.jpg
(Grafikkarte war nur im Testbetrieb mit Schnelltrenner verbaut.)

In meinem Fall habe ich zwei Löcher hinten reingemacht und Schottverschraubungen gesetzt.

Klar, bei RGB ist das eher komplexe System oft genug von Nachteil, das hat aber zu großen Teilen auch den Grund, dass RGB selbst ein Flickwerk aus mehreren Standards und vor allem Steckern ist.
Da gibt es auch das AC-Farbwerk dazu, aber ich habe aus Kostengründen auch dieses Flickwerk verbaut. :D
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab jetzt das hier 2x bestellt. Kommt aufs Selbe raus. Richtig?
Klar, ich Dummbatz hab nur mal wieder verpennt, dass WC die Dinger jetzt ja auch im Shop führt.
Ich mach das ja nicht, um Euch zu ärgern
Davon ist auch keiner ausgegangen, keine Sorge.
um die 7 RGB Fans an den Quadro zu bekommen.
RGB weiterhin über den Commander Pro und das Mainboard.
Was denn nun?
Das habe ich bei mir auch so, 16/10er Schlauch auf 13mm Tülle... :D
Ja, so hängen die Pumpen mit den Metalldeckeln bei mir auch von einer Zwischendecke im Gehäuse. 20cm Schlauch sind die beste Entkopplung überhaupt.:D
Da gibt es auch das AC-Farbwerk dazu
Ja, aber ist halt wieder ein Gerät extra und dann hat man da noch den bescheuerten Corsair Stecker und und und...
Damit meine ich eher RGB allgemein. Wir haben ja 12V RGB und 5V aRGB (oder auch DRGB genannt), dazu hat dann gefühlt jeder Hersteller seinen eigenen Stecker und manchmal auch eigene Standards, obwohl die Lösung doch so einfach wäre, wenn einfach jeder den ganz normalen 4 bzw. 3 poligen Stecker verwenden würde, statt seine eigene Suppe zu kochen. AC ist da ja mit RGBpx selbst nicht besser. Gut, das kann auch ordentlich was, aber sorgt nur für mehr Chaos auf dem Beleuchtungsmarkt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich habe nur die Standardstecker mit D-RGB.

Aber ich habe auch RGBs verbaut, die dazu einen Adapter auf solch ein Standard Stecker brauchen. Zum Beispiel zwei Strips von ALC was ich drin habe oder am Quadro lässt sich auch 1x D-RGB anschließen, aber auch nur mit Adapter mit dran.

Corsair Stecker sind wieder was für sich, da Corsair wieder seine eigene Suppe kocht.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Immerhin bietet AC übergangsstecker von und zum normalen "standard" RGB Stecker.

Mein RGBpx Ring am ultilube. Konnte ich so jedenfalls problemlos in mein normales RGB mesh hängen, welches am Mainboard angesteckt ist und über MSI Mysthiclight gesteuert wird.

Mysthiclight an sich ist leider müll! Aber zumindest kann ich so mein RGB gedöns synchronisieren
 
TE
G

gen-X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hello again,

kurzes Update:

der MORA war überraschend früh bereits bei mir zu Hause, nachdem es eigentlich hieß, die Lieferzeit liegt bei > 1 Monat. Die Lüfter habe ich bereits montiert, genauso die Schutzabdeckung und das 4-Pin-PWM-Verlängerungskabel. Letzteres scheint wohl immer noch zu kurz zu sein (mehr als 90cm gab es nur leider nicht) und jetzt muss ich mal sehen, wieviel weitere Verlängerungskabel ich noch brauche. Ein paar kürzere habe ich noch rumliegen (15cm glaube ich).

Ich warte nun noch auf das Paket von aquaero und auf eins von caseking mit zusätzlichem Kühlmittel, neuen Hardtubes und ein paar Fittings. Das kommt aber wohl erst Ende nächster Woche :(

Zuvor hatte ich überlegt, die Schläuche am MORA zu lassen und die Schnellverbinder an meinem Gehäuse zu befestigen. Ich sehe aber den Vorteil, dass ich so den MORA theoretisch auch ohne Probleme trennen und das System ohne MORA betreiben kann, wenn ich die Schläuche miteinander verbinde und den Kreislauf wieder herstelle. Brauche ich dann nicht aber noch ein "Verbindungsstück" für die beiden Schläuche mit Schnellverbinder?

Wenn ich dann schon alles umbaue: was könnte ich Lüftertechnisch/Radiatortechnisch noch optimieren? Ich könnte die Lüfter oben drehen und kalte Luft von draußen durch den Radiator nach unten blasen und dabei gleichzeitig die Lüfter am seitlichen Radiator auf pull drehen und kalte Luft von außen durch dann Radiator reinziehen. Ich bin mir nur nicht sicher, ob das jetzt noch einen maßgeblichen Unterschied macht. Am langen Ende würde ich das Case nämlich gerne wieder schließen, ohne dabei großartig negative Auswirkungen auf die Wassertemperatur und damit unmittelbar auch auf die gesamte Geräuschkulisse hinnehmen zu müssen.

VG
Ben
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Paket von aquaero
Aquacomputer!:ugly:
Zuvor hatte ich überlegt, die Schläuche am MORA zu lassen und die Schnellverbinder an meinem Gehäuse zu befestigen. Ich sehe aber den Vorteil, dass ich so den MORA theoretisch auch ohne Probleme trennen und das System ohne MORA betreiben kann, wenn ich die Schläuche miteinander verbinde und den Kreislauf wieder herstelle.
Das ist richtig.
Brauche ich dann nicht aber noch ein "Verbindungsstück" für die beiden Schläuche mit Schnellverbinder?
Nö, wenn du die Schnelltrenner so verbaust, dass am PC einmal die Kupplung und einmal der Stecker ist, kannst du die einfach zusammenstecken. Du solltest nur beachten, dass der Schlauch lang genug ist, um dabei nicht zu knicken.
Wenn ich dann schon alles umbaue: was könnte ich Lüftertechnisch/Radiatortechnisch noch optimieren?
2. Mora.;)
Ich könnte die Lüfter oben drehen und kalte Luft von draußen durch den Radiator nach unten blasen und dabei gleichzeitig die Lüfter am seitlichen Radiator auf pull drehen und kalte Luft von außen durch dann Radiator reinziehen. Ich bin mir nur nicht sicher, ob das jetzt noch einen maßgeblichen Unterschied macht. Am langen Ende würde ich das Case nämlich gerne wieder schließen, ohne dabei großartig negative Auswirkungen auf die Wassertemperatur und damit unmittelbar auch auf die gesamte Geräuschkulisse hinnehmen zu müssen.
Wie man´s macht, macht man´s falsch. Das Problem ist, wenn du alle Radis auf einblasend umbaust, hast du nur einen Lüfter, der die Luft wieder rausbefördert. Dass der nicht 6 einblasende ausgleicht, steht außer Frage, selbst wenn die einblasenden auf Radiatoren montiert sind. Ein guter Teil der Luft muss sich also anderweitig den Weg aus dem Gehäuse suchen und das kostet dann Luftdurchsatz.
Bei allen Lüftern ausblasend und nur dem hinteren Gehäuselüfter einblasend das selbe Schema.
Umgekehrt, wenn die Lüfter aus einem Radi einblasen und auf dem anderen raus, bekommt der 2. Radi vorgewärmte Luft und verliert an Wirkungsgrad. Dafür wird der Luftdurchsatz durch die einzelnen Radis besser.
Was am Ende die beste Lösung ist, kann man nicht einfach so sagen. Da kommt´s drauf an, wie das Gehäuse beschaffen ist, wie restriktiv die Belüftungsöffnungen im Bereich der Radis sind und wie restriktiv der Rest des Gehäuses ist.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nö, wenn du die Schnelltrenner so verbaust, dass am PC einmal die Kupplung und einmal der Stecker ist, kannst du die einfach zusammenstecken. Du solltest nur beachten, dass der Schlauch lang genug ist, um dabei nicht zu knicken.
Wie auf diesem Bild als Beispiel.
Diese zwei Schläuche gehen vom Rechner (zum Mora) ab und ich könnte diese zwei auch miteinander verbinden und so wieder mein Loop schließen. Mache ich auch mit Umbauten zum Ablassen und auch zum befüllen. Denn dann muss der Mora dazu nicht mit dran hängten.

IMG_20210106_130350.jpg
 
TE
G

gen-X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Guten Abend zusammen,

ja - ich lebe noch :) Ein Wunder ist geschehen und ich habe inzwischen alle Pakete erhalten...

Ich war gerade dabei, die Anschlüsse am Gehäuse und am MORA zu befestigen und stand plötzlich vor einer Frage:

Vom Gehäuse abgehend montiere ich zunächst die beiden Fittings für "raus" und "rein". Daran jeweils einen Schlauch und am Ende des Schlauchs je 1x das männliche Ende und 1x das weibliche Ende eines Schnellverbinders. So weit, so gut.

Am MORA befestige ich dann auch zwei Fittings. Gehen von diesen beiden Fittings dann auch jeweils ein Schlauch mit 1x männlich und 1x weiblich Schnellverbinder ab? Also: das entgegengesetzte Setup?

Ich stehe so ein bisschen - Achtung: Füße hoch! - auf dem Schlauch und wäre dankbar für Hilfe im Sinne von "step by step" :)

Viele Grüße
Ben
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Soweit alles Richtig, es geht ja nur darum das du auch ohne den Mora die zwei abgehenden Schläuche vom Rechner miteinander verschließen kannst. Denn ansonsten wäre es egal wie die Anschlüsse gesetzt werden. Die haben ja mit der Durchflussrichtung nichts zu tun.
 
TE
G

gen-X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Alles klar, danke!

Apropos Durchflussrichtung: von unten nach oben durch den MORA ist besser um etwaige Luft rauszubekommen?
 
TE
G

gen-X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So, da bin ich mal wieder mit einem Update.

Vor ca. einer Woche habe ich mich nun endlich aufraffen können und gleichzeitig auch genug freie Zeit gehabt. Die WLP an der CPU habe ich erneuert, diese war nämlich alles andere als gleichmäßig verteilt. Gesagt, getan.

Danach wollte ich die "krumme" Verrohrung durch ein neue Verrohrung mit lauter "L"-Stücken ersetzen. Für die Optik und das Gefühl (die ein oder andere Stelle schien mir dann doch etwas fragil und ich hatte Angst, dass bei Transport das Kartenhaus zusammenbricht). Naja...was soll ich sagen. Es war ein Desaster. Ich habe alles neu verlegt inkl. der vorbereitenden Arbeiten für das Anschließen des MORAs.

Danach habe ich angefangen zu befüllen - der MORA war hier noch nicht angeschlossen - und beim Starten der Pumpe tropfte es überall raus. Da es bereits tief in der Nacht war und ich auch keine Lust hatte, alles wieder auseinander zu bauen habe ich mir schlicht gedacht "leck mich doch einfach am Ar***". Noch in der Nacht habe ich mich entschieden, das Thema hard pipes ad acta zu legen und habe noch mehr von dem schwarzen Schlauch inkl. Tüllen bestellt.

Das Zeug war einige Tage später da und ich habe am Montagabend mit den Arbeiten begonnen. Hard pipes raus und Verschlauchung rein. Das hat soweit alles super geklappt und schnell konnte ich wieder mit dem Befüllen starten. Zwei Stellen waren dann doch noch undicht, diese konnte ich einfach austauschen und schlussendlich lief es.

Dann kam der Abschluss: MORA! Dieser war bereits seit langem vorbereitet. Inkl. Standfüße, zwei Schlauchstück mit den Schnellverbindern und 9 montierten 140mm Lüftern.

Der PC steht auf dem Schreibtisch, den MORA hatte ich auf den Schreibtischstuhl gestellt und schloss die beiden Schnellverbinder an. Was soll ich sagen...drei Sekunden später lief die Kühlflüssigkeit unten aus dem MORA raus. Ich trennte die Schnellverbinder sofort und suchte nach der undichten Stelle. Die montierten Tüllen bzw. Schlauchstücke waren es nicht. Aufgrund meines schnell ansteigenden Frustlevels habe ich das Ding erstmal bei Seite gestellt, die WAKÜ erneut befüllt und jetzt läuft der Rechner wieder - ohne MORA.

Ganz ehrlich. Ich bin dermaßen genervt von dem Thema, dass ich bereits jetzt weiß, dass ich das nie wieder machen werde. Vielleicht bin ich zu blöd, vielleicht habe ich ein Montagsprodukt gekauft. I dont know. Ich habe aber soviel Geld und soviel Zeit in diese für mich neue Kühlmethode gesteckt und bin einfach dermaßen gefrustet, dass ich am liebsten alles auf die Straße werfen will. Evtl. kann ich mich in ein paar Tagen auf die Suche nach der Undichtigkeit machen. Dafür brauche ich aber sicherlich ein bisschen Baldrian und ein bisschen wusa...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Es tut mir leid, dass du Probleme hattest, aber bei den meisten von uns lief es auch nicht direkt problemlos zu. Auch im späteren Verlauf, sobald Übung und Routine reinkommt, kann immer was Unvorhergesehenes passieren. Mit meinem ersten Umbau hatte ich auf Schlauch gesetzt. Auf Hardtube bin ich erst 3 Jahre später umgestiegen. Bei meinem Sohn war es auch direkt Schlauch, aber hier hat er alles selbst bezahlt und deshalb sich auch zu Schlauch entschieden.

Schlauch ist auch einfacher gelegt und ist auch sicherer als Hardtube.
Mir ist mal nach dem Befüllen eine Röhre vor der Grafikkarte abgesprungen und das Wasser, was bereits befüllt war, lief mit voller Pumpendrehzahl raus. System stand aber nicht unter Spannung, da ich zum befüllen immer ein externes Netzteil verwende. Hatte mich gerade umgedreht, um den Kanister destilliertes Wasser wegzuräumen, als die Röhre aus dem Anschluss rutschte.

Hatte 3 Tage umgebaut und du kannst dir sicherlich vorstellen, wie mir dann zumute war.

Ist aber nichts defekt gegangen, musste nur alles ausgiebig trocken machen. Das meiste Wasser war ehe gegen die Grafikkarte geprallt und direkt auf dem Boden gelaufen. Im Rechner selbst war zum Glück nicht viel Wasser, sondern eher nur vereinzelte Tropfen zu finden.

Wie sagt man so schön... wo gehobelt wird, fallen auch Späne und ein Meister fällt auch nicht vom Himmel.
Ich lege auch immer alles schön mit Zewa zum befüllen aus. Sicher ist sicher und sollte es doch mal tropfen, dann ist es nicht schlimm.

Habe diese Woche auch etwas umgebaut, da ein neues Mainboard und Prozessor verbaut wurde.
IMG_20211206_152007.jpg
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Ich habe bei meinen Zweit Rechner die wassergekühlte neue, alte Grafikkarte eingebaut, inkl. einem provisorischen Testwakükreislauf. Grafikkarte funktioniert zwar einwandfrei, ich hatte Glück bei Ebay Kleinanzeigen. (Nachdem ich mit ca. 20 Betrügern gesprochen hatte:().
Aber der provisorische Kreislauf machte mir zu schaffen. Zweimal war es undicht bei dem relativ kurzen Test. Da musste sogar ein zweites Handtuch her.... :wall:
Und das, obwohl ich vorher eine Druckprüfung gemacht hatte.

Schief laufen kann immer was. Leider. :pissed:
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Als ich den Rechner meines Sohnes umgebaut habe, hatte ich ein Anschluss der tropfte. Hatte ihn auch zweimal ausgebaut und nochmals drauf geschraubt und es tropfte immer noch. Dann sagte mein Sohn, da er mir die Anschlüsse zum Einbauen rübergereicht hatte... hier liegt von den Anschlüssen noch eine Dichtung. :ugly:

Hatte gar nicht geschaut und einfach alle Anschlüsse verbaut und an diesem Anschluss, der sich zum Glück im vorderen Bereich befand, keine Dichtung auf dem Gewinde drauf.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Bei mir war ein Schlauch zu hart und dichtete deshalb nicht mehr ordentlich ab, der andere rutschte trotz Schraubanschluss zum teil ab von der Tülle. Der warme Schlauch gab wohl nach und lockerte die Überwurfmutter.
 
Oben Unten