• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Core i3 Clarkdale nackt: So sieht die Kombi aus 32nm-CPU und 45nm-GPU aus

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Core i3 Clarkdale nackt: So sieht die Kombi aus 32nm-CPU und 45nm-GPU aus gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

Zurück zum Artikel: Core i3 Clarkdale nackt: So sieht die Kombi aus 32nm-CPU und 45nm-GPU aus
 

Jan94

Schraubenverwechsler(in)
Werden die Mainboards eigentlich teurer als die P55er?
Wenn die P/L stimmt landet vielleicht einer in meinem PC!
 

Havenger

Gesperrt
tja so schafft intel sich feinde : neuer prozessor mit ner neuen funktion und schon brauch man wieder ein neues board :daumen2: ...
 

tils

Software-Overclocker(in)
das ist für mich das uninteressanteste stück hardware. aber nur auf den erwerb bezogen. architektonisch ist der clarkdale schon witzig. aber für meinen geplanten htcp nehm ich lieber die intrigierte grafik und einen amd
 

homerfreak

Kabelverknoter(in)
tja so schafft intel sich feinde : neuer prozessor mit ner neuen funktion und schon brauch man wieder ein neues board :daumen2: ...
So schafft man sich überhaupt keine Feinde. Es wäre dämlich, P55-Boards mit DVI-Ausgang zu bauen, der DVI-Ausgang kostet nur Geld und Platz obwohl der Prozessor keinen Grafikkern hat. Und niemand macht ein "Upgrade" eines i5 oder i5 zu nem i3, weil das ein Downgrade wäre. Und wenn man sich nen i3 kauft, kann man sich gleich ein Mainboard mit H5x-Chipsatz kaufen, und ein P55-Mainboard wäre sinnlos, wenn man auf eine "richtige" Grafikkarte verzichtet, wie soll dann das Bild übertragen werden? Außerdem kann man glaube ich ein i3 auch auf nem P55-Chipsatz betreiben und muss dann halt eine andere Grafikkarte nutzen, also nein, mann muss sich kein neues Mainboard kaufen, wenn man warum auch immer bereits ein P55-Board hat, aber dass man dann die integrierte GPU nicht nutzen kann ist ja wohl klar.
Oder hast du ne bessere Lösung?
 

riedochs

Lötkolbengott/-göttin
Der Clarkdale ziehlt als Produkt meienr Ansicht nach eher auf den OEM Markt ab. Fuer OfficePC werden sich wohl damit guenstige Loesungen anbieten lassen.
 

ClareQuilty

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
..Der Clarkdale soll sowohl Core i3-500 als auch - mit mehr Kernen - Core i5-600 heißen und sich damit unter dem Lynnfield (i5-700/i7-800) einordnen, der stets mit vier physischen Kernen arbeitet...
Entweder ist dieser Satz oder die Tabelle fehlerhaft. Laut der Tabelle hat der Clarkdale nämlich stets 2 Kerne.
 
Oben Unten