• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Chip-Fertigung bei TSMC: AMD Epyc-CPUs kontrollieren nun die Fabrikabläufe

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Chip-Fertigung bei TSMC: AMD Epyc-CPUs kontrollieren nun die Fabrikabläufe

Vor einigen Jahren hätte man sich kaum vorstellen können, dass sich AMD einige große Aufträge im Server-Bereich sichern kann - zu groß war die Dominanz der Intel Xeon-CPUs. Doch nun konnte man sogar einen sehr großen Erfolg erzielen, denn niemand geringeres als Chipfertiger TSMC vertraut nun die Kontrolle der Fertigungsabläufe den AMD Epyc-Prozessoren an.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Chip-Fertigung bei TSMC: AMD Epyc-CPUs kontrollieren nun die Fabrikabläufe
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Es ist ja noch nicht einmal die Rechengeschwindigkeit die so maßgeblich den Ausschlag gibt. Es ist vor allem die Pure Masse an PCIe Lanes die man zu dem Preis bekommt und die Menge an NVME Laufwerken die man damit betreiben kann mit extrem hoher Bandbreite.

Ob da jetzt 80 Intel Threads oder 128 Epyc Threads werkeln ist nicht so dar große Ding, aber gerade wenn man massenhaft SSD Speicher schnell anbinden kann, lassen sich Serverschränke verdichten. Intel protzt noch mit 8000€ CPUs und deren Benchmarks rum, wo man bei AMD für 1000€ schon 128 PCIe 4.0 Lanes bekommt und wie wild Daten von NVME auf 10 und 40GBit Karten pumpen kann. Bezahlbar, redundant und mit dem Speedvorteil dort wo es drauf ankommt und das ist nicht beim Primzahlen errechnen, sondern im Datenschaufeln.

48 PCIe 3.0 Lanes bei Intel gegen 128 PCIe 4.0 Lanes bei AMD. Das ist für sehr viele Serverkonfigurationen kein Wettbewerb, das ist ein Massaker.
 

mannefix

Software-Overclocker(in)
Maschinen schaffen Maschinen. Da kommt man ins Nachdenken...Gänsehaut...Terminator...tötö...tötöt..
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Naja, wir warten heute noch darauf, daß TSMC soviele Chips auswirft, daß man GPUs wieder zu normalen Preisen kaufen kann.

Wenn das soweit ist, nochmal melden. Ansonsten kannst anstatt "Maschinen welche Maschinen kontrollieren" auch n behinderten Hamster mit der Koordination betreuen, welchen gerade unter nem LKW Reifen von der Autobahn gekratzt hast.
 

X-Bow

PC-Selbstbauer(in)
Ob auch andere große Firmen in Zukunft ihre kritischsten Abläufe in die Hände des Intel-Konkurrenten legen, bleibt abzuwarten.
Sollange die großen ERP-Software-Hersteller keinen Support für AMD Server anbieten kann man darauf lange warten.
Es ist um ein vielfaches günstiger ein gleichschnellen Intel-Server hinzustellen als z.b von SAP als ERP-System zu wechseln.
 

Cappo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sehr witzig: in einem AMD Artikel extra Produktwerbung für Intel-Prozessoren zu platzieren.
Woher willst Du wissen, dass die Platzierung "extra" erfolgte? Kleiner Tipp: Is' sie nich! :-) :-) Aber der Ad-Automatismus hat wohl einen besonderen Humor, das stimmt!
 
Oben Unten