• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Call of Duty: Modern Warfare - Speicherplatz wächst exorbitant, Entwickler erklären sich

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Call of Duty: Modern Warfare - Speicherplatz wächst exorbitant, Entwickler erklären sich

Spätestens seit dem letzten Update ist Call of Duty: Modern Warfare das wohl größte Spiel im Bezug auf den benötigten Speicherplatz. Für viele Spieler wird dies zunehmend zum Problem. Nun haben sich auch die Entwickler dazu geäußert und suchen nach Abhilfe.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Call of Duty: Modern Warfare - Speicherplatz wächst exorbitant, Entwickler erklären sich
 

bjoernhens

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich denke es liegt daran das immer weniger optimiert wird. Wofür denn die Arbeit machen (die natürlich auch wieder Geld kostet) wenn die Leute den Mist ja eh kaufen. Es gibt ja auch Games die weitaus größer sind, bezogen auf den Kontent, und weniger Speicherplatz benötigen.
 

marco_quattro

Komplett-PC-Käufer(in)
Also ich denke im Jahr 2020, in dem mindestens jeder ne 512GB SSD/ Pluss TB`s an HDDs in nem PC/ Notebook hat, sollten 200GB nicht gar so auffallen...

HDDs haben sowieso ausgedient und SSD´s werden immer billiger, dachte nicht, dass sich 2020 noch jemand über zu wenig Speicherplatz beschwert!

Das mit der Optimierung ist ne andere Sache, da ist das Spiel von Release zu jetztstand echt ne Katastrophale Baustelle geworden, Matchmaiking, Freezes, Hänger, Serverprobleme und und und, das beste COD seit Jahren, aber auch das unstabilste ever..
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Also ich denke im Jahr 2020, in dem mindestens jeder ne 512GB SSD/ Pluss TB`s an HDDs in nem PC/ Notebook hat, sollten 200GB nicht gar so auffallen...

Damit würden 2 Spiele auf die SSD passen und das findest du nicht so auffallend? Ich schon.
In CoD ist auch nicht wirklich ersichtlich, was da 200 GB Speicher verbraucht. Das Spiel sieht nicht schlecht aus, aber so gut jetzt auch nicht.
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
Ich glaube das kann schon hinkommen.
Warzone verbraucht zwischen 80 - 100 GB.
Die Map ist riesig, dicht bebaut, abwechslungsreich und bietet für alles scharfe 4K Texturen.

Aktuelle Rollenspiele verbrauchen nichtmal die Hälfte, entsprechend oft sieht man aber auch 1:1 kopierte Objekte bzw. immer die gleichen Texturen und große freie Landschaften.
Finde ich gar nicht so verkehrt den günstigen großen Speicher heute auch zu verwenden.
Eine olle QLC-SSD reicht völlig für Spiele mit intensivem Streaming, alles darüber hinaus ist teure Verschwendung.
Darüber hinaus auch nur Spiele installiert lassen die man regelmäßig spielt.
 

marco_quattro

Komplett-PC-Käufer(in)
Damit würden 2 Spiele auf die SSD passen und das findest du nicht so auffallend? Ich schon.
In CoD ist auch nicht wirklich ersichtlich, was da 200 GB Speicher verbraucht. Das Spiel sieht nicht schlecht aus, aber so gut jetzt auch nicht.

War bezogen auf 500GB SSD PLUS ne HDD oder SSD, hat doch fast jedes Gaming Notebook heutzutage so..und wenn nicht, ne 1TB SSD kostet heutzutage n Hunni, also eh nichts mehr in Wahrheit, sollte jeder übrig haben der nen Gaming PC oder Notebook hat!
 

xHaru

Software-Overclocker(in)
Finde ich gar nicht so verkehrt den günstigen großen Speicher heute auch zu verwenden.
Eine olle QLC-SSD reicht völlig für Spiele mit intensivem Streaming, alles darüber hinaus ist teure Verschwendung.
Darüber hinaus auch nur Spiele installiert lassen die man regelmäßig spielt.

Von QLC lass ich nach dem LTT-Video dazu generell die Finger. TLC? Gern. QLC? Das ist sparen am falschen Ende. Wenn der SLC-Cache komplett voll ist, kannst du quasi gleich nen USB-3 Stick nehmen, ist schneller.

QLC SSDs als günstige Windows-SSD? Würde der Preis stimmen, gern.
QLC SSDs als Speichermedium für große Datenpakete wie bspw. Spiele? Nein Danke. Das ist n ordentlicher Flaschenhals.
Für kleine, ältere Spiele? Da wirds wohl nichts Kosteneffektiveres geben. Gerade für Spiele wie MW kannst du das aber getrost vergessen. Eben weil QLC-Flash selbst total lahm ist.

Bei 2 TB beläuft sich der Preisunterschied aktuell auf ca. 100€, QVO(344€) vs EVO Plus(430€)bei m.2, was einem schon zu denken gibt. Bedenkt man dann den großen Flaschenhals, den QVO Flash darstellt, würde ich persönlich die 100€ mehr ausgeben oder halt nur die TB-Variante Plus HDD nehmen.
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
Von QLC lass ich nach dem LTT-Video dazu generell die Finger. TLC? Gern. QLC? Das ist sparen am falschen Ende. Wenn der SLC-Cache komplett voll ist, kannst du quasi gleich nen USB-3 Stick nehmen, ist schneller.

QLC SSDs als günstige Windows-SSD? Würde der Preis stimmen, gern.
QLC SSDs als Speichermedium für große Datenpakete wie bspw. Spiele? Nein Danke. Das ist n ordentlicher Flaschenhals.
Für kleine, ältere Spiele? Da wirds wohl nichts Kosteneffektiveres geben. Gerade für Spiele wie MW kannst du das aber getrost vergessen. Eben weil QLC-Flash selbst total lahm ist.

Bei 2 TB beläuft sich der Preisunterschied aktuell auf ca. 100€, QVO(344€) vs EVO Plus(430€)bei m.2, was einem schon zu denken gibt. Bedenkt man dann den großen Flaschenhals, den QVO Flash darstellt, würde ich persönlich die 100€ mehr ausgeben oder halt nur die TB-Variante Plus HDD nehmen.
Der Flaschenhals besteht doch aber hauptsächlich beim Schreiben? Wenn du nicht permanent auf die Platte schreibst (z.B. Beim Kompilieren von großen Projekten) sollte der Unterschied beim Zocken eher nichtig sein, im schlimmsten Fall dauert die Installation etwas länger. Beim Spielen selbst wird hingegen zu großen Teilen gelesen - zumindest wenn nicht so ein absolut hirnrissiger Kopierschutz im Hintergrund Amok läuft.
 

rv112

Freizeitschrauber(in)
Der Flaschenhals besteht doch aber hauptsächlich beim Schreiben? Wenn du nicht permanent auf die Platte schreibst (z.B. Beim Kompilieren von großen Projekten) sollte der Unterschied beim Zocken eher nichtig sein, im schlimmsten Fall dauert die Installation etwas länger. Beim Spielen selbst wird hingegen zu großen Teilen gelesen - zumindest wenn nicht so ein absolut hirnrissiger Kopierschutz im Hintergrund Amok läuft.

Richtig. Ich habe eine 2TB QLC Platte als Spiele SSD. Es ist richtig, dass ab ca. 70GB der Download auf 70-80 MB/s einbricht, das ist aber noch immer Jammern auf hohem Niveau. Mit einer so großen Platte, lädt man die Spiele einmal und gut ist. Und Patches bis 70GB werden mit voller Geschwindigkeit geladen. Kann die Platte nur empfehlen. Für Windows nutze ich dann lieber eine NVME. Beim spielen, oder lesen nimmt sich die Platte rein gar nichts zu einer anderen QVO SSD.
 

rv112

Freizeitschrauber(in)
Mag sein, reicht dennoch dicke aus, auch für andere Games. Bin aber auch nicht der größte Spieler, bzw. nicht zu viele verschiedene Spiele.

Unbenannt.JPG
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
War bezogen auf 500GB SSD PLUS ne HDD oder SSD, hat doch fast jedes Gaming Notebook heutzutage so..und wenn nicht, ne 1TB SSD kostet heutzutage n Hunni, also eh nichts mehr in Wahrheit, sollte jeder übrig haben der nen Gaming PC oder Notebook hat!

Mag sein, aber einige Spiele laufen beschissen auf HDDs. AC Origins ist z.B. so ein Kandidat. Auf der HDD hat das geruckt wie Hulle.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Mag sein, aber einige Spiele laufen beschissen auf HDDs. AC Origins ist z.B. so ein Kandidat. Auf der HDD hat das geruckt wie Hulle.

naja HDD ist nicht gleich HDD :ugly:
ne ~250 GB 2,5 Zoll Notebook Platte vs. 8TB 3,5 Zoll "Desktop" Platte ist schon massiv ein Unterschied.

Ob man dagegen Windos von ner SSD oder NVME bootet ist völlig egal.
Vielleicht messbar aber nicht spürbar.
 

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
Die Begründung vom Entwickler ist absolut lachhaft und nur eine billige Ausrede :nene: :daumen2:

Es gibt Spiele die sind x-mal umfangreicher und benötigen nur einen Bruchteil des Speicherplatzes, Star Citizen wäre in erster Linie zu nennen: dort gibt es zig mal mehr Assets, viele davon (inklusive Interieur) sind x-Mal größer als die Assets in CoD. Von daher soll Infinity Ward mal nicht so einen Unsinn erzählen !
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Für PC Spieler ist das doch nicht wirklich ein Problem. Sogar mein Laptop hat 250GB Sata SSD + 2TB NVME + 2TB 2,5" HDD. Im Desktop kann man doch eh erweitern, wie man Lust hat. Wenn da die 2TB NVME für Spiele voll ist, stecke ich einfach noch eine rein. :ka:
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Habs letzte Wo. wieder runtergeschmissen. Ich laß mir doch nicht von EINEM Spiel meine SSD zuballern :wall:
Und so gut wars jetzt auch wieder nicht (Singleplayer). Das ganze "athmospärische Gelaber" und endlosen Videosequenzen sollte man sich sparen oder bei der Installation abfragen, ob man das Zeugs mitinstallieren möchte.
Gruß T.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Das größte Call of Duty, endlich wird mal der ganze Platz genutzt von dem scheis vielen SSD's im PC.
Also ihr versprechen ham sie gehalten das MW ganz groß wird.
Zum Glück sind SSD zur Zeit günstig, wohl eher gehen einem langsam die Steckplätze dafür aus ;)

Die betagten Engine trägt viel zur größe bei.
Da sollte mal dran gearbeitet werden.

An Ark mit Mods komm sie trotzdem nicht ran. 288Gb.
Schade nur Platz 2 für MW in Speicherfressduel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Gute Texturen benötigen nunmal eine Menge Speicherplatz, wenn die Entwickler dann auch nicht optimieren (logisch, Zeit ist Geld und Datenträger, auf die man das ganze quetschen muß, gibt es heute faktisch nichtmehr (Ausnahme Nintendo Switch).

Insgesamt aber noch Jammern auf sehr hohem Niveau. 512GB gibt es für ca. 50-60€, da passt wohl auch die nächste Zeit noch jedes Spiel drauf. Wer mehr will, der muß eben in den sauren Apfel beißen und 200-400€, für eine richtig große SSD hinlegen.

PS: die Überschrift ist ja eigentlich positiv, ich würde mich jedenfalls freuen, wenn der Speicherplatz exorbitant wachsen würde, dann bräuchte ich keine neuen SSDs und HDDs :D

Von QLC lass ich nach dem LTT-Video dazu generell die Finger. TLC? Gern. QLC? Das ist sparen am falschen Ende. Wenn der SLC-Cache komplett voll ist, kannst du quasi gleich nen USB-3 Stick nehmen, ist schneller.

Ein Problem hat man damit, wenn man eine SSD auf die andere überspielt oder mit einer Internetleitung, von 1GBit oder mehr, unterwegs ist.

Das soll jeder selbst entscheiden, ob ihm das den Aufpreis wert ist, beim lesen sind sie jedenfalls ausreichend schnell.

Für einige könnte noch die geringere Haltbarkeit ein Problem sein, wobei der Normalnutzer sie wohl nie totschreiben wird. Die geringere Langzeithaltbarkeit fällt da eher ins Gewicht, ich würde so eine SSD jedenfalls nicht jahrelang ohne Strom lassen.

Damit würden 2 Spiele auf die SSD passen und das findest du nicht so auffallend? Ich schon.

Das war früher, zu Zeiten des Pentium I und 486er völlig normal. Es nannte sich Vollinstallation und war nötig, wenn man kein schnelles CD Laufwerk hatte (oder die Spiele cracken wollte). Wobei die Minimalinstallationen das CD Laufwerk stark belastet haben. Wenn man sich nicht permanent ein neues CD Laufwerk kaufen wollte, dann hat man besser die Vollinstallation genommen.

Im Verhältnis zu damals ist es sogar recht billig, inflationsbereinigt könnte man sich von einer damaligen 1GB HDD heute problemlos eine 4TB SSD kaufen.
 

t670i

Freizeitschrauber(in)
Also so ganz verstehen kann ich das auch nicht.
Grafisch kann das mit einem BFV nicht mithalten und das verbaucht auf meinem Rechner exakt 84,9 GB.
Da darf man sich schon fragen, was die da machen.

Fun Fact: Es verbraucht mehr als BFV und BF1 zusammen :ugly:
 

rehacomp

Software-Overclocker(in)
Also ich denke im Jahr 2020, in dem mindestens jeder ne 512GB SSD/ Pluss TB`s an HDDs in nem PC/ Notebook hat, sollten 200GB nicht gar so auffallen...

512GB SSD ja, HDD nein. Wenn da 40% von EINEM Spiel belegt werden, fällt das auf!

Nich jeder hat bock und/oder Geld um sich riegise SSDs zu kaufen. Laptops mit mehr als 500GB SSD sind auch nicht viele.
 

PureLuck

Software-Overclocker(in)
Habs letzte Wo. wieder runtergeschmissen. Ich laß mir doch nicht von EINEM Spiel meine SSD zuballern :wall:
Und so gut wars jetzt auch wieder nicht (Singleplayer). Das ganze "athmospärische Gelaber" und endlosen Videosequenzen sollte man sich sparen oder bei der Installation abfragen, ob man das Zeugs mitinstallieren möchte.
Gruß T.

Ich verstehe die Zusammenhänge deiner Sätze nicht, sry.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Das ist eben der preis bei einer 21 Jahren alter engine
ja die iwtech engine basiert auf idtech 3 alias quake engine von 1999
Das man da beim 3d modelling keine Kompression verwenden kann ist klar basiert das doch auf raw data streaming.
Mit einer standard Auflösung von nur 720-576 Konsole bzw 1024-600 kein Problem
Die engine ist seit cod eins von 2003 dieselbe
Diese wurde nur 2 mal leicht aufgebessert einmal für xbox360 Anpassung an der pc Auflösung auf Konsole 2006 und einmal für ps4 2013 auf HD 1600-900
Seitdem hantiert diese engine mit unnötig großen Dateien. Die schön brav komplett in den vram geladen werden,
ausgelagert in den ram und wehe eine HDD ist zu langsam .
Dazu die immer gleichen Animationen einmal in motion capture aufgenommen seitdem immer wieder verwendet (2012)
lediglich bei 3d modelling hatte man etwas zeit investiert und ab 2013 mehr Aufwand genutzt
Dagegen sind die leveldesignes immer fauler geworden oft gespiegelte maps
dazu schlecht designet nicht überlegt Schlauchführung.
Das einzige neue ist der warzone Modus(battle royal seit 2017 In) wo man eine komplette map designet hat allein dafür braucht man 2 Jahre aber kann keine komprimierte Texturen verwenden. Weil es die engine nicht zulässt.
Also allgemein kein wunder das das Spiel so dermaßen groß wurde und nein das game ist auf 900p designet worden mit 256bit textures.
 
M

Metamorph83

Guest
Also so ganz verstehen kann ich das auch nicht.
Grafisch kann das mit einem BFV nicht mithalten und das verbaucht auf meinem Rechner exakt 84,9 GB.
Da darf man sich schon fragen, was die da machen.

Fun Fact: Es verbraucht mehr als BFV und BF1 zusammen :ugly:

Wollts gerade schreiben. Dann müsste bf v und 1 so um 1. Terrabyte belegen.
Ich glaub mit 190GB wäre ein BF 1, BF V und Hitman 2 drin...
 

LDNV

Software-Overclocker(in)
Also ich denke im Jahr 2020, in dem mindestens jeder ne 512GB SSD/ Pluss TB`s an HDDs in nem PC/ Notebook hat, sollten 200GB nicht gar so auffallen...

HDDs haben sowieso ausgedient und SSD´s werden immer billiger, dachte nicht, dass sich 2020 noch jemand über zu wenig Speicherplatz beschwert!

Das mit der Optimierung ist ne andere Sache, da ist das Spiel von Release zu jetztstand echt ne Katastrophale Baustelle geworden, Matchmaiking, Freezes, Hänger, Serverprobleme und und und, das beste COD seit Jahren, aber auch das unstabilste ever..

Also bei mir haben HDD´s noch lange nicht ausgedient.
Auch die Private Video Sammlung wird dank 4k Videos vom z.B. Smartphone nicht kleiner und dafür brauch es keine Geschwindigkeiten einer SSD.
Genauso wie für ältere Spiele, oder auch sonst als Datengrab für Spiele die man durch gespielt hat. (Nicht jeder löscht sie direkt oder will dieses ;) )

Dennoch ein Segen das SSD´s immer günstiger werden.
Die Spiel größer belastet mich nicht, weder auf meiner X noch auf dem PC. (Spiels an beiden)
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Für ein MMO mit einer riesen Welt, kein Thema, allerdings auch schon zuviel. Aber ich mach doch nicht fast meine ganze Spiele SSD mit einem Spiel voll, dezent geisteskrank. :D

Naja, ich muß es nicht gespielt haben, damit geht auch dieser Kelch an mir vorbei.

Aber das ist doch ein schlecht programmiertes Datengrab, da kann mir doch keiner erzählen, daß die soviel Speicherplatz brauchen, das ist doch irgendwas faul. Waren se da zu dumm veraltetes Material nach den Patches zu löschen oder an was krankt es da? :D
 

O-Saft-Killer

Komplett-PC-Käufer(in)
Von mir aus darf das Game auch 500 GB groß sein (Auf dem PC), besser als wenn alles totkomprimiert ist. Hab aber Verständnis dafür das dass ganze bei den Konsolen ein ziemlich großes Problem darstellt.
 

Railr0ad99

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ist das nur, wenn man alle Inhalte installiert hat?
Denn bei mir ist es wesentlich kleiner, knapp 90GB.
Spiele aber auch nur den kostenlosen BR-Modus.

Spielegrößen werden schon heftig. Allerdings werden auch die Downloadgeschwindigkeiten immer besser.
Ich habe eine 500/200 - Leitung, und, zumindest in der WG, wenn man sich das teilt, ist das auch echt bezahlbar... Da kann man sowas schon mal in einer 3/4 h saugen.
Problem ist, gerade bei Battle.Net, dass die Anbieter oft zu langsame Server haben. Gerade bei 500MBit/s im Downstream bekomme ich das häufiger mit.
Leute mit geringeren Datenraten werden durch sowas halt gehandicapt. 100GB mit einer sub-50er-Leitung zu ziehen, ist schon eine ziemliche Qual. Da braucht das mindestens eine Nacht.

Auch schlecht finde ich, dass einige solcher Spiele nur noch rucklig oder mit exorbitanten Laderucklern auf HDDs laufen.
Denn so viel SSD-Speicher nur für Spiele ist dann doch noch sehr teuer. Noch setze zumindest ich auf HDDs für alles, was über ~30GB geht. Auf die SSD kommen Hauptsächlich Programme, und wenige kleine Spiele, die man häufig spielt.
 
Oben Unten